Cover-Bild Abenteuer Artenschutz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: MALIK
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Reiseberichte, Reiseliteratur
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 05.10.2020
  • ISBN: 9783890295404
Hannah Emde

Abenteuer Artenschutz

Als Tierärztin im Dschungel

Sie ist in den Dschungeln der Welt zu Hause: Hannah Emde, 28, setzt sich als Tierärztin für den Erhalt der Arten ein. Sie arbeitet mit dem extrem seltenen Nebelparder auf Borneo, mit bunten Riesenpapageien in Guatemala, mit Orang-Utans oder mit einer vier Meter langen Würgeschlange.

Überall auf der Welt engagiert sie sich, um Tiere vor dem Aussterben zu schützen, dabei haben es ihr die Regenwälder besonders angetan. Sie berichtet mitreißend von der Schönheit des Dschungels und vermittelt eindringlich, warum Exoten wie der Lemur auf Madagaskar und der Bullenhai in Costa Rica gefährdet sind. Und was jeder Einzelne von uns hier und jetzt dafür tun kann, um ihren Lebensraum zu bewahren.

Mit Tipps, was jeder von uns hier und jetzt für den Artenschutz tun kann

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2020

Ein wichtiges Buch in der heutigen Zeit

1

Hannah Emde erzählt in Abenteuer Artenschutz nicht nur ihre Arbeit mit und für wilde Tiere sondern auch ihren (nicht minder interessanten) Werdegang zu Tierärztin. Dabei legt sie eine Begeisterung an den ...

Hannah Emde erzählt in Abenteuer Artenschutz nicht nur ihre Arbeit mit und für wilde Tiere sondern auch ihren (nicht minder interessanten) Werdegang zu Tierärztin. Dabei legt sie eine Begeisterung an den Tag, die man in jeder Zeile des Buchs spürt und so wird es nicht nur für sie sondern auch für den Leser ein Abenteuer.
Literarisch ist Abenteuer Artenschutz kein Meisterwerk, aber es sind ehrliche Worte, die aus jeder Zeile sprechen und so wirkt das Buch mehr als jeder Appell eines Politikers oder NGO-Vorsitzenden.
Kurzweilig, Informativ und zum Nachdenken anregend. Das sind die positiven Seiten von Abenteuer Artenschutz. Etwas negativ fand ich dann den (vielleicht berechtigenden und durchaus nachvollziehbaren) Hinweis auf ihren Verein Nepada Wildlife. Etwas Werbung mag ja nicht schaden, aber das war mir am Ende, trotz aller Artenschutz-Tipps zu viel.

Aber … Bücher wie dieses braucht man heutzutage. Begeisterte Natur/Arten/Umweltschützer müssen erhört werden. Und wenn dabei eine einfache Sprache benutzt wird ist das für jeden verständlich.

Veröffentlicht am 20.10.2020

Eine Tierärztin im Dschungel

1

Hannah Emde setzt sich ihr Leben lang für den Artenschutz ein. Schon als Kind erkundete sie munter die Natur, und brachte einige Tiere auch mit nach Hause. Nach dem Abitur geht es das erste Mal für sie ...

Hannah Emde setzt sich ihr Leben lang für den Artenschutz ein. Schon als Kind erkundete sie munter die Natur, und brachte einige Tiere auch mit nach Hause. Nach dem Abitur geht es das erste Mal für sie für längere Zeit ins Ausland. Während ihrem Tiermedizinstudium absolviert Hannah ein Praktikum nach dem anderen überall auf der Erde. Sie fühlt sich in den Dschungeln dieser Welt zuhause. Nur wer die Tiere kennt, kann sie so liebgewinnen, dass er sie auch schützen will und kann. Hannah nutzte jede Gelegenheit wieder in den Dschungel zu reisen, dort zu arbeiten, neue Tiere kennen zu lernen und gefährdete Tiere zu schützen. Hannah Emde möchte das Tier in seiner Umgebung kennenlernen und erforschen und so schützen. Mit Mitte Zwanzig gründet sie den Verein Nepada Wildlife, der sich für unterschiedliche Artenschutzprojekte einsetzt.

Beim Lesen merkt man Hannahs Begeisterung für den Dschungel und den Artenschutz wirklich an! Auch ist es Hannah gelungen, ihre Erlebnisse so authentisch zu beschreiben, dass man als Leser selbst das Gefühl hat im Dschungel zu sein und diese selten beeindruckenden Tiere sieht. Das Buch enthält auch einige tolle Farbfotos, die noch mehr den Dschungel verdeutlichen. Ich hatte viel Freude beim Lesen und vergebe sehr gerne volle fünf von fünf Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.02.2021

Sehr gutes Buch

0

Für dieses Buch muss man schon Begeisterung für Tiere mitbringen – für mich, der 5 Jahre lang im Freundeskreis des Augsburger Zoos Mitglied war, kein Problem. Das Buch gibt einen informativen Einblick ...

Für dieses Buch muss man schon Begeisterung für Tiere mitbringen – für mich, der 5 Jahre lang im Freundeskreis des Augsburger Zoos Mitglied war, kein Problem. Das Buch gibt einen informativen Einblick in den Beruf Tierärztin speziell im Dschungel und seine Schattenseiten (Gestank, Regen, Mücken, Strom nur stundenweise, kalte Dusche, Ausdauer und Geduld, bei 40 Grad in langer Kleidung arbeiten), aber berichtet auch von Freuden an diesem Beruf. Selbst wenn man mal genervt ist und zwei Tage ins Hotel zieht zum entspannen, man ist wieder froh wenn es zurück in den Dschungel geht.

Das Buch nimmt einen mit in verschiedene Dschungels und Regenwälder – nach Mexiko, Guatemala, Costa Rica, Südafrika, Madagaskar, Insel Borneo, Phillipinen. Es gibt viele interessante Informationen z. B. zu Nashornvogel, Leistenkrokodil, Nasenaffen, Haien, Tukanen und vielen weiteren Tieren. Besonders die Infos zu den Fledermäusen sind interessant und bringen mir eine Erweiterung meines Wissens. So sind die Tiere in der Lage, einen Zusammenstoss mit etwas so kleinem wie einem Haar zu vermeiden dank ihres guten See- und Hörvermögens, Geruchs-, Geschmacks- und Tastsinn. Und dass sie einen wichtigen Nutzer als Insektenfresser haben und nach den Bienen die wichtigsten Bestäuberinnen der Welt sind, das wusste ich bislang auch nicht.

Ziel der Tierärzte und Forscher im Dschungel ist z. B. die Verbreitungsmuster und Lebensweise der Tiere zu studieren, um Lösungsansätze zu suchen, in denen Mensch, Tier und Wirtschaft möglichst konfliktfrei nebeneinander existieren kann. Dabei geht es auch um das Thema Krankheitsübertragung (Corona ist keinesfalls etwas neues). Zoonotische Krankheiten sind mit Umweltveränderungen und menschlichem Verhalten in Verbindung zu bringen. Der Rückgang der Artenvielfalt und die Störung von Ökosystemen machen es sehr viel wahrscheinlicher, dass Viren die ursprünglich auf Wildtiere spezialisiert waren, nun auch auf den Menschen übergehen.

Das Buch liefert auch gute Argumente für den Klima- und Umweltschutz und zeigt auf, was der Klimawandel anrichtet. Ein Grad mehr oder weniger sind für uns nicht viel, aber für Arten die sich perfekt an ihre Umgebung angepasst haben, kann ein Grad Unterschied den Tod bedeuten. Doch wie viel Nachhaltigkeit muss sein? Da ist auch die Politik gefragt.

Das Buch hat 57 farbige Fotos, mit denen die beschriebenen Erlebnisse noch anschaulicher werden. So gibt es u. a. Fotos von Lemuren, Gibbons, Zwergelefanten, Braunkehl-Faultier und Rotrücken-Totenkopfaffe. Das Buch ist auf einem Recyclingkarton eingefasst und der Verbindungskleber ist aus Holzleim und vegan. Durch klimaneutrales Drucken wurde die Erstaufforstung von Laubmischwäldern in Schleswig-Holstein unterstützt.

Die Autorin hat zusammen mit anderen den Nepada Wildlife e. V. gegründet, wobei Nepada als Kurzform für Nebelparder steht, hält Vorträge und entwickelt Lehrmaterialien.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere