Profilbild von Buechergarten

Buechergarten

Lesejury Star
offline

Buechergarten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buechergarten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Endlich mal wieder ein Nora Roberts-Buch auf meiner Leseliste!

Die Stunde der Schuld
0

》INHALT:
Naomis 11. Geburtstag steht kurz bevor, als sie ihrem Vater nachts in den Wald folgt, in der Erwartung einen Blick auf ihr Geschenk erhaschen zu können. Doch statt des erhofften roten Fahrrades ...

》INHALT:
Naomis 11. Geburtstag steht kurz bevor, als sie ihrem Vater nachts in den Wald folgt, in der Erwartung einen Blick auf ihr Geschenk erhaschen zu können. Doch statt des erhofften roten Fahrrades sieht sie das wahre Gesicht ihres Vaters und macht eine Entdeckung, die das Leben ihrer Familie und ihres eigenen für immer verändern wird. Doch Naomi lebt, wird zu einer starken jungen Frau, einer erfolgreichen Fotografin und bereits die Welt. Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sie sich entschließt in einem alten baufälligen Haus an der Küste sesshaft zu werden, und sich sogar mit dem attraktiven Xander Keaton verabredet. Doch das Glück währt nur kurz – denn ganz in der Nähe ihrer neuen Heimat wird die Leiche einer Frau entdeckt, mit erschreckenden Parallelen in die Vergangenheit…

》EIGENE MEINUNG:
Mit Erschrecken musste ich feststellen, wie lange es bereist her war, dass ich ein Nora Roberts-Buch zur Hand genommen habe! Viele ihrer Bücher füllen meine Regale und besonders die Geschichten mit einem Thriller-Anteil können mich stets begeistern. Und so finden wir auch in „Die Stunde der Schuld“ die bewährte Mischung aus Liebesroman, etwas Familiengeschichte, landschaftlich wundervollen Beschreibungen, Tieren und einer spannungsgeladenen Rahmenhandlung! Aber auch Themen wie Hausrenovierung, Freundschaften, Möbelrestauration und Gartengestaltung werden angeschnitten.

Das Cover greift die teils düstere Atmosphäre im Buch und den Handlungsort im Haus über den Klippen auf. Von dem bedrohlich wirkenden Himmel heben sich Titel und gelber Autorenname gekonnt ab. Der Schreibstil ist bekannt locker und flüssig zu lesen!

Wir starten mit Naomis Kindheit und der besagten Nacht, die alles veränderte, in die Geschichte und merken hier gleich, dass Nora Roberts keine seichten Episoden, sondern durchaus harte Geschehnisse in ihre Bücher einarbeitet. Nach und nach folgen wir Naomi durch ihr Leben, mit Alltag und Schicksalsschlägen, und lernen sie auf diese Art kennen. Sie ist eine starke Frau, tolle Fotografin und doch scheint sie sich von tieferen Beziehungen bewusst abzugrenzen. Eine Ausnahme stellen die ersten tollen Nebencharaktere dar: Ihr Bruder und ihre Onkel. Doch spätestens als sie ihr Herz, mit etwa 30 Jahren, für das Haus an der Küste öffnet, schlüpfen auch andere Protagonisten hinterher. Wer Hunde liebt, wird sich hier wohl fühlen – ebenso wie derjenige der von einem selbstbewussten, bücherliebenden Mechaniker und Bandleader als Love-Interest nicht abgeneigt ist. Xander kam mir nicht so nah wie die Männer in anderen Liebesgeschichten der Autorin, war aber durchaus sympathisch – wenn mir auch am Ende etwas weniger Romantik gereicht hätte. Dafür hätte der Showdown durchaus etwas größer ausfallen dürfen. Die Identität des Mörders hatte ich schon längere Zeit davor geahnt – nichts desto trotz haben die Szenen gegen Schluss aus seinem Blickwinkel nochmal zur Spannung beigetragen.

Besonders erwähnen möchte ich noch die, bei der Autorin so typischen, Beschreibungen der Umgebung und Landschaft. Ich hatte selbst zwischendurch so sehr den Wunsch durch den kleinen Ort zu schlendern, an der Küste entlang zu gehen, ihre Fotografien zu betrachten und den Sonnenuntergang von Naomis Haus aus zu genießen!

》FAZIT:
Erneut ein Nora Roberts-Buch aus der Sparte Liebesroman + Thriller, der mich begeistern konnte. Tolle Atmosphäre, interessante Charaktere, spannende Handlung, ein Hauch Erotik und natürlich die Liebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Die Heilige und der letzte Kräftemehrer…

Lodernde Schwingen
0

》INHALT:

Wie tief unter der Erde begraben, abgeschnitten von ihrer Magie, fühlt sich Alina in den Händen des Asketen. Doch fürs erste auch außerhalb der Reichweite des Dunklen, der nun endgültig die Macht ...

》INHALT:

Wie tief unter der Erde begraben, abgeschnitten von ihrer Magie, fühlt sich Alina in den Händen des Asketen. Doch fürs erste auch außerhalb der Reichweite des Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka an sich gerissen und dabei die mächtige Armee der Grisha fast vollständig zerschlagen hat. Alinas letzte Hoffnung gilt der Magie des dritten Kräftemehrers: Dem Feuervogel. Doch um sie hat sich ein Kult gebildet, der sie als Sonnenkriegerin verehrt, der geächtete Prinz ist verschwunden und der Preis für die uralte Magie scheint genau das zu sein, für das sie so lange gekämpft hat…



》EIGENE MEINUNG:

Mit „Lodernde Schwingen“ finden die Legenden der Grisha ihren Abschluss, auch in puncto Covergestaltung. Im Buch finden wir erneut eine weiterentwickelte Karte und ein hilfreiches Glossar vor.

Ganz kurz gesprochen: Mich konnte der 3. Band wieder absolut von sich überzeugen! Figurenentwicklung von Haupt- und Nebencharakteren, diverse Wendungen, Handlung, Einblicke in die Vergangenheit, Fantasy, Weltengebilde, Liebesgeschichte, Mächteverhältnis, Entwicklung des Landes und Abschluss sind absolut stimmig und lassen mich zufrieden zurück! Dabei ist durchaus nicht alles rosarot und viele Verluste sind zu beklagen. Ist der Beginn noch etwas ruhiger, so steigern sich Spannung und Tempo kontinuierlich. Die große Wendung gegen Ende konnte ich einige Zeit vorhersehen, was der Erzählung ihren Reiz jedoch nicht genommen hat – gerade auch bei den vielen kleineren Handlungssträngen und Überraschungen darum herum. Der Epilog ist dann einfach nur perfekt!

Ich bin nun sehr gespannt auf die Serienumsetzung von Netflix und überlege ob ich weitere Bücher der Autorin lesen möchte. Ihre Glory of Grave-Dilogie enthält wohl eine Figur die in der King of Scars-Dilogie auf uns bereits bekannte Charaktere trifft. Wer nicht will, muss sich also noch nicht von den Grisha verabschieden! ;)



Legenden der Grisha:

1.) Goldene Flammen

2.) Eisige Wellen

3.) Lodernde Schwingen



Glory of Grave:

1.) Lied der Krähen

2.) Gold der Krähen



King of Scars:

1.) King of Scars – Thon aus Gold und Asche

2.) Rule of Wolves – Thron aus Nacht und Silber




》FAZIT:

Stimmiger, runder und absolut zufriedenstellender Abschlussband der Legenden der Grisha!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Sonnenkriegerin, Fährtensucher, Stormhond, Dunkler…

Eisige Wellen
0

》INHALT:

Alina und Mal wollen nach dem furchtbaren Kamp mit dem Dunklen nur eins: Möglichst weit weg von Ravka, den Grausamkeiten und dem Krieg. Ihr Weg führt sie nach jenseits der Wahren See, doch auch ...

》INHALT:

Alina und Mal wollen nach dem furchtbaren Kamp mit dem Dunklen nur eins: Möglichst weit weg von Ravka, den Grausamkeiten und dem Krieg. Ihr Weg führt sie nach jenseits der Wahren See, doch auch dort erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle hat überlebt! Nichts Geringeres als der Zarenthron ist sein Ziel. Und Beide wissen, dass er nicht eher ruhen wird, als er Alina gefunden und an ihn gebunden hat. Ihre Macht wird seine ins Unermessliche vergrößern – ob freiwillig oder nicht.



》EIGENE MEINUNG:

Auch bei Band 2 der Grisha-Trilogie kann mich das schlichte und doch aussagekräftige Cover wieder vollauf begeistern! Ich mag den düsteren Hintergrund und das die Auswahl des abgebildeten Tieres nun seinen Bezug zum Inhalt preisgegeben hat.

Dennoch ist dieser Teil für mich eher als typischer „Mittelteil“ zu bezeichnen. Die bereits in Band 1 befürchteten, für High Fantasy so typischen, zurückgelegten Wegstrecken kommen. Es geht hin und her und doch nicht wirklich voran. Dafür sind ein Glossar und eine weiterentwickelte Karte vorhanden.

Die Charaktere wachsen jedoch klar weiter. Alina allerdings in eine Richtung die mir nicht gefällt und schlimmes vermuten lässt – auch wenn es genau zur Handlungsentwicklung passt. Die Hoffnung bleibt jedoch, dass sie das Ruder herum reißt. Mal ist weiter mein absoluter Liebling, aber manchmal möchte ich beiden die Köpfe zusammen stoßen, damit sie endlich einmal ehrlich miteinander sprechen. Nichts desto trotz ist er gefühlt ihr Sicherheitsseil, ihr Halt, ihre Navigation über richtig und falsch. Der Dunkle besticht vor allem über temporäre, nervenzehrende Auftritte, dafür kann Stormhond mich begeistern! Er ist eine spannende, abwechslungsreiche und absolut nicht ganz zu durchschauende Figur. Dazu bringt er das richtige Quäntchen Humor in die Geschichte. Wir treffen alte Bekannte wieder und lernen neue Protagonisten kennen.

Die Erzählung selbst wird noch düsterer, umfassender und fantastischer. Der Geschichtenaufbau unterscheidet sich toll von Band 1, dafür habe ich für mich als Leser einige Längen im Mittelteil wahrgenommen. Wo die Geschichte wie ein Märchen mit zarter Romanze begann wird alles kräftiger, eindringlicher, bedrohlicher. Wir haben hier nach wie vor alles andere als eine kitschige Liebesgeschichte und erhalten weitere Informationen zu Land, Leuten, Krieg, Magie-System, Charakteren und auch die Vergangenheit. Es bleibt spannend.



Legenden der Grisha:

1.) Goldene Flammen

2.) Eisige Wellen

3.) Lodernde Schwingen



》FAZIT:

Die Handlung, mit einigem an Wegstrecken und hin und her, erinnerte mich an viele typische Mittelteile von Trilogien. Es gibt jedoch auch gute und spannende Weiterentwicklungen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Eine spannende Mischung – der Beginn des Grisha-verse!

Goldene Flammen
0

》INHALT:

Eine Waise, eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka, entbehrlich. Das denkt Alina Starkov über sich selbst…bis sie ihrem Kindheitsfreund Malyen auf unerklärliche Weise ...

》INHALT:

Eine Waise, eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka, entbehrlich. Das denkt Alina Starkov über sich selbst…bis sie ihrem Kindheitsfreund Malyen auf unerklärliche Weise das Leben rettet! An diesem Tag verändert sich alles für die junge Frau, ihre Freundschaft zu Mal und ihr von Krieg geprägtem Land: Sie ist eine Grisha, beherrscht eine seltene Magie und verfügt über große Macht. Doch dies will gelernt sein, damit sie zur magischen und militärischen Elite des Landes gehören und dieses retten kann. Ob der Seltenheit ihrer Gabe wird ihr Mentor einer der ältesten und mächtigsten lebenden Grisha: Der Dunkle. Doch dieser hat ganz eigene Pläne mit Alina…

》EIGENE MEINUNG:

Schon in ihrer ursprünglichen Ausgabe ist mir die Grisha-Trilogie immer wieder über den Weg gelaufen. Bei der Neuauflage, mit Tierwesen und goldener Schrift auf dunklem Grund, konnte ich jetzt nicht mehr wiederstehen!

Ich bin eine begeisterte Fantasy-Leserin. Bei High Fantasy allerdings wähle ich mittlerweile sehr gezielt aus. Die ausschweifenden Weltengebilde mag ich durchaus, die entsprechend oft langen Reisestrecken schrecken mich regelmäßig ab und auch das oft auftretende mittelalterliche Setting mag ich nur bedingt. Die Grisha-Trilogie ist ebenfalls High Fantasy und spielt in einer eher mittelalterlichen Welt mit Kriegen, Aberglaube und Magie. Es gibt jedoch auch moderne Anleihen und Entwicklungen.

Es werden verschiedene Völker/Landstriche vorgestellt und eine Karte zu Beginn des Buches erleichtert die Orientierung. Bei Alinas Heimat haben wir es mit einem russisch angehauchten Weltbild zu tun: Es gibt ein Zarenreich, Kleidung und Namen haben entsprechende Anleihen,… Für mich ein außergewöhnliches Setting, das ich so noch nicht gelesen habe!

Auch das Magiesystem, wenn doch meist basierend auf den Elementen und der Natur, war mir neu. Grisha sind Personen die selbst Magie wirken können und dabei in 3 verschiedene Gruppen eingeteilt werden (Corporalki, Etherealki, Materialki – dazu gibt es zu Beginn ein kurzes Glossar). Einige können Heilen, andere entscheiden sich dazu mit dieser Macht zu verletzen. Manche können die Elemente beeinflussen und schließlich gibt es die Grisha die sich mit Metallen oder Giften beschäftigen. Um Magie zu wirken nutzen die Magier ihren Geist und ihre Hände. Ganz grob vereinfacht!

Die Hauptcharaktere der Geschichte sind für mich Alina, Mal und der Dunkle. Jedoch sind sie umgeben von vielen und vielfältigen Nebencharakteren, bei denen man erstmal den Überblick behalten muss – ohne die die Erzählung jedoch keinesfalls dieselbe wäre.

- Alina ist ein sympathischer Charakter, eine junge Frau die zur Abwechslung mal nicht als vollkommen dargestellt wird. Sie schwärmt seit langem für ihren Jugendfreund Mal. Doch auch hier ist keine Vorsicht geboten: Die typischen aufdringlichen, ausufernden Liebesgeschichten anderer Fantasy-Romane wird man hier nicht finden. Ihre Magie überrascht sie vollkommen und die Lehre ist keine reine Freude. Ihre Kindheit als Waise und das Aufwachsen mit Mal haben sie tief geprägt.
- Mal ist ein Fährtensucher und Frauenheld, dabei jedoch ebenfalls sympathisch und sehr authentisch. Ich mag seinen Charakter mit der ihm gegebenen Verlässlichkeit und dem Funken Humor sehr. Er bringt eine wichtige Freundschaft mit in die Geschichte und hat nichts mit den typischen Bad Boys gemeinsam.
- Der Dunkle ist eine spannende Figur über die wir erst nach und nach mehr herausfinden. Schon aus dem Original-Klappentext weiß man, dass man bei ihm zweimal hinsehen sollte, aber ich wurde dennoch überrascht. Um ihn ranken sich so einige Geheimnisse.

Auch die Erzählung selbst hat so einige Überraschungen parat. Dazu gehören die von mir befürchteten Reisewege, die jedoch nicht zu ausufernd dargestellt wurden. Dafür erleben wir viel Spannung, Magie, Abenteuer, Machtkämpfe, Verluste und das alles in einem eher düsteren Setting. Das Ende hat eine spannende Wendung parat, die mir dann aber etwas zu flott von Statten ging.

Der Schreibstil ist flüssig, atmosphärisch und mit den guten Kapiteleinteilungen sehr angenehm zu lesen. Wir erleben das Geschehen aus Alinas Sicht. Eine Herausforderung waren jedoch so einige fremde Begriffe, die oft nicht lange erklärt wurden, sondern deren Bedeutung man sich nach und nach selbst erschließen konnte. Dafür waren Prolog und Epilog, mit ihrer besonderen Erzählweise, ein Highlight.

Legenden der Grisha:

1.) Goldene Flammen

2.) Eisige Wellen

3.) Lodernde Schwingen


》FAZIT:

Eine tolle Mischung: High Fantasy, eine zarte Liebesgeschichte, Anleihen eines russischen Märchens, ein ausgefeiltes Magie-System und gut angelegte Charaktere! Ich bin froh die Grisha-Trilogie endlich begonnen zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Los geht’s auf spannende Entdeckungsreise!

Sonnenschein zum Frühstück
0

》INHALT:
Alles über Pflanzen
Hast du dich schon mal gefragt, woher dein Frühstücksmüsli kommt? Wusstest du, dass deine Schuhsohlen von einer Pflanze stammen? Dieses wunderschön illustrierte Buch gibt den ...

》INHALT:
Alles über Pflanzen
Hast du dich schon mal gefragt, woher dein Frühstücksmüsli kommt? Wusstest du, dass deine Schuhsohlen von einer Pflanze stammen? Dieses wunderschön illustrierte Buch gibt den Pflanzen der Welt endlich die Ehre, die ihren gebührt, und zeigt, wie sehr sie unser Leben durchdringen – von der Minze in der Zahnpasta bis zur Baumwolle im T-Shirt.
Wofür brauchen wir Pflanzen? Kurz gesagt: für alles. In diesem Buch lernst du, was Pflanzen eigentlich sind und wie sie funktionieren, aber auch, wie du tagtäglich mit ihnen zu tun hast. Komm mit auf eine Entdeckungsreise zu diesen erstaunlichen Lebewesen!

》EIGENE MEINUNG:
Keine Frage, bei diesem Buch hat mich die farbenfrohe Umschlaggestaltung vom ersten Augenblick an fasziniert und gefesselt! Was für ein Cover! Was für eine Gestaltung! Es ist einfach traumhaft, dass sich diese schönen und so außergewöhnlichen Illustrationen über alle Seiten des Buches erstrecken und die vielfältigen Informationen zu unseren grünen Mitbewohnern transportieren und zu jeder Zeit bereichern! Die detailreichen Seiten laden zum Entdecken ein.

Als Zielgruppe wird ein Lesealter von 8 bis 10 Jahren angegeben. Die Informationen im Buch sind sehr breit gefächert und lassen durchaus einen tiefergehenden Wissensgewinn zu. So war ich, als Dipl.-Ing. für Gartenbau, erstaunt, dass bei allen Pflanzennamen in Klammern auch die botanischen/wissenschaftlichen Namen dazu genannt werden. Ich stelle schon in Frage, ob ein 8jähriger Leser/eine Leserin alles im Buch erfassen und begreifen kann, aber ein gemeinsames Lesen und Entdecken macht hier auch den Erwachsenen große Freude!

Die Texte sind knapp und doch informativ gehalten, meist als Kästchen oder kleinere Abschnitte formatiert. Die angesprochenen Themengebiete sind sehr umfassend:
- Bestäubung, Keimung, Wachstum, Pflanzenorgane, Fossilien
- Verwendung von Pflanzen als Nahrung, Kleidung, bei Sportgeräten, Musikinstrumenten,…
- Evolution, Lebensräume von Pflanzen und ihre Anpassungen daran
- Heilpflanzen, Giftpflanzen, Fallensteller, Düfte und Gerüche
- Einblick in Pflanzenfamilien, Landwirtschaft, Umweltschutz
- Pflanzentechnologie und Pflanzenrekorde
- uvm.

Hinzu kommen Aktionsseiten mit verschiedenen Pflanzenexperimenten zum Selber- und Nachmachen, wie einem Pflanzenlabyrinth, Schleim aus Maisstärke, Pflanzendruck etc. Am Ende des Buches befindet sich ein ausführliches Glossar mit vielen Fachbegriffen. Das Buch wandert auf jeden Fall auf meine Idee-Liste für Geschenke – da kommt Freude auf!

》FAZIT:
Dieses Buch lässt nicht nur Kinderaugen, sondern auch die Augen Erwachsener auf Entdeckungsreise gehen: Jede Seite besticht mit abwechslungsreichen und sehr außergewöhnlichen Illustrationen. Dazu kommt eine Menge an spannender Informationen und verschiedenen Pflanzenexperimenten! Toll!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung