Cover-Bild Laufen
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 12.09.2019
  • ISBN: 9783839817339
Isabel Bogdan

Laufen

Johanna Wokalek (Sprecher)

Eine Frau läuft. Schnell wird klar, dass es nicht nur um ein gesünderes oder gar leichteres Leben geht. Durch ihre Augen und ihre mäandernden Gedanken erfährt der Hörer nach und nach, warum das Laufen ein existentielles Bedürfnis für sie ist. Wie wird man mit einem Verlust fertig? Welche Rolle spielen Freunde und Familie? Welche Rolle spielt die Zeit? Und der Beruf? Schritt für Schritt erobert sich die Erzählerin die Souveränität über ihr Leben zurück. Isabel Bogdan beschreibt mit großem Einfühlungsvermögen den Weg einer Frau, die nach langer Zeit der Trauer wieder Mut fasst.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei evafl in einem Regal.
  • evafl hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.02.2020

Immer weiter laufen.

0

Die Protagonistin des Buches fängt wieder an zu laufen. Sie tut es, damit sie abgelenkt ist, wobei sie beim Laufen immer wieder ihren Gedanken nachhängt. Denn sie läuft nicht aus einem Gesundheitswahn ...

Die Protagonistin des Buches fängt wieder an zu laufen. Sie tut es, damit sie abgelenkt ist, wobei sie beim Laufen immer wieder ihren Gedanken nachhängt. Denn sie läuft nicht aus einem Gesundheitswahn heraus, sondern weil etwas Tragisches passiert ist, was sie nun verarbeiten möchte. Sie möchte auf ihre ganz eigene Art mit dem Verlust fertig werden – und dies durchs Laufen schaffen.

Die Geschichte von „Laufen“ war mir grundsätzlich schon bekannt, jedoch nicht im Gesamten. Die Autorin habe ich bei einer Lesung erleben und die Geschichte so schon teilweise kennenlernen dürfen. Nun habe ich die gesamte Entwicklung der Läuferin kennengelernt – vorgelesen wurde das Hörbuch von Johanna Wokalek.

Der Stil des Buches ist sicher kein einfacher, sondern ein durchaus anspruchsvoller, aber absolut verständlicher. Er ist tiefgründig, nachdenklich (und auch nachdenklich-machend), birgt aber doch auch gelegentlich kuriose oder auch mal witzige Momente mit sich. Johanna Wokalek hat mir hier gut gefallen als Vorleserin, sie tut dies auf eine angenehme und verständliche Art und Weise. Sie betont nicht zu viel, denn es sind ja genau die Gedanken, die der laufenden Erzählerin so durch den Kopf gehen, die nicht betont werden müssen. Dennoch ist es natürlich auch keine eintönige Art, wie dies vorgetragen wird.

Die Geschichte ist so aufgebaut, dass man mit der Zeit erst genau erfährt, was hier Tragisches passiert ist. Meiner Ansicht nach ist das auch in Ordnung und muss vorher noch nicht großartig kundgetan werden. Durch die Erzählung der Protagonistin bekommt man einen Einblick in ihr Leben und in ihre Trauer und deren Bewältigung. Sie schildert allerdings nicht immer alles im abgelaufenen Zeitverlauf, sondern schildert auch aktuelle Begebenheiten, geht dann wieder in die Vergangenheit zurück. Das macht das (Hör)Buch durchaus auch abwechslungsreich.

Die Thematik ist grundsätzlich sicher keine leichte, denn es ist ohne Frage bewegend was hier vorgefallen ist. Man merkt die Hilflosigkeit der Läuferin absolut, denn sie sucht ja einen Weg für sich. Für mich war es mal eine Hörunterhaltung der ganz anderen Art. Eine, die wirklich interessant und spannend war, für die man sicher aber auch offen sein muss. Es gab auch immer mal wieder kurze lustige Momente und man merkt doch auch, wie sich Hoffnung entwickelt. Muss ja, würde die Läuferin sagen. (So war zumindest ihre Art, die mir gut gefallen hat. Eine Hamburgerin, die eben manchmal auch kurz und prägnant Dinge raushaut, wie sie eben halt einfach sind.) Zwar hat das Hörbuch übrigens eine Dauer von gut vier dreiviertel-Stunden, jedoch habe ich diese Zeit nicht als lang empfunden.

Mir hat „Laufen“ wirklich gut gefallen. Isabel Bogdan hat eine schwere Thematik gut und für mich ansprechend sowie interessant umgesetzt. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung und 5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere