Cover-Bild Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,90
inkl. MwSt
  • Verlag: KaleaBook
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 36
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783952391235
Jacqueline Kauer, Daniel Kauer

Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig

Mit duftenden Seiten (Duftbuch)
Jacqueline Kauer (Illustrator)

Eine bezaubernde Hexengeschichte mit herrlich duftenden Seiten und vielen Kräuterrezepten zum Nachmachen. Reibe einfach über die Seiten im Buch und «erschnuppere» 14 tolle Düfte. Jetzt in der zweiten Auflage mit noch intensiverem Dufterlebnis.

Die kleine Kräuterhexe Thymiana kennt sich so richtig gut aus mit Kräutern. Doch Zaubern und Hexenbesenfliegen ist überhaupt nicht ihr Ding. So landet sie schon mal im Waldsee oder steckt ihre Hexenküche in Brand. Eines Tages wird ihre Großmutter krank. Zusammen mit ihrer Schwester Lavenda muss Thymiana aufbrechen, um die heilende Inguruwurzel zu finden. Doch es gibt ein Problem: Diese wächst nur im unheimlichen Koboldwald, wo der grummelige Koboldkönig herrscht. Werden Lavenda und Thymiana die Wurzel finden, um ihre Großmutter heilen zu können?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Dufte!

0

Thymiana ist eine Kräuterhexe, die glücklich in ihrem Baumhaus im Wald lebt. Um ihren Baum schließt sich ihre Kräuteroase an und von weither kommen die Tiere, um sich ihre Kräutermischungen oder Salben ...

Thymiana ist eine Kräuterhexe, die glücklich in ihrem Baumhaus im Wald lebt. Um ihren Baum schließt sich ihre Kräuteroase an und von weither kommen die Tiere, um sich ihre Kräutermischungen oder Salben bei ihr abzuholen. Eines Tages kommt ihre Schwester Lavenda angeflogen und berichtet, dass ihre geliebte Großmutter an der Schlafkrankheit erkrankt sei. Die kleine Kräuterhexe wird ganz blass, denn dagegen hilft nur die Inguruwurzel, die es nur im dunklen Koboldwald gibt und die von dem Koboldkönig streng bewacht wird. Aber ihrer Oma zu liebe schwingt sie sich wie ihre Schwester auf ihren Hexenbesen, dabei kann sie weder zuverlässig zaubern, noch sicher fliegen. Obwohl ihre Schwester sie ermutigt, stürzen sie über den Sümpfen ab, gar nicht so unauffällig wie geplant. Schnell haben die Kobolde sie entdeckt....

Dies ist ein Duftbuch, was meine Tochter ganz großartig findet. Auf jeder rechten Seite befinden sich Duftpartikel, die beim Drüberreiben aktiviert werden. Ganz fein in der Illustration versteckt sich ein gedruckter Hinweis auf den Duft z.B. Pfefferminze, Thymian, Lavendel, Schokolade, Inguruwurzel oder Pups.... nach einiger Zeit lässt der Duft nach und kann wieder durch Reibung aktiviert werden. Das finde ich sehr wichtig, denn anders als für meine Tochter, ist für mich die Vorstellung ein Graus, dass mir jede Seite gleichzeitig, gleichstark entgegen duftet. Ich bin sehr empfindlich gegenüber Gerüchen und finde Raumdüfte widerlich. Daher hatte ich die Befürchtung es mit diesem Buch in einem Raum nicht aushalten zu können, aber das war zum Glück nicht der Fall. Wir haben nur aufgrund der unterschiedlichen Duftpräferenzen nicht gemeinsam gelesen, aber da meine Tochter schon 10 ist, ist dies auch nicht schlimm gewesen. Die Illustrationen sind wunderschön, farbenfroh und freundlich, selbst beim Koboldkönig bekommt man nicht wirklich Angst. Der geheime Held meiner Tochter ist allerdings Spinne Kiko. Kiko ist Thymianas allerbester Freund (ja ich weiß, es sollte bester heißen, aber das entspricht nunmal nicht kindlicher Denkweise). Kiko ist ganz schön faul und würde am liebsten den ganzen Tag in der Sonne liegen oder an einem feinen Faden vom Hexenhut baumeln, aber seine Freundin hat ja leider zu tun. Allerdings ist er nicht wirklich ein Held, denn wenn er Angst hat, muss er pupsen, was meine Tochter total witzig findet, aber sie muss den Duft ja nicht aktivieren, tut sie aber dennoch.

Im Einband finden sich jede Menge spannende Kräuterrezepte für Badezusätze, Tees, Salben, Suppe, Heilmittel.... die wir unbedingt im Sommer ausprobieren möchten, wenn die Kräuter im Garten gedeihen bzw. den Zitronenwickel gegen Halsschmerzen bei Bedarf. Auch diese Rezepte sind zuckersüß illustriert und leicht und verständlich geschrieben.

Dieses Buch ist nicht nur außerordentlich schön gemacht, es erzählt auch wirklich eine schöne Geschichte über Zusammenhalt und der Überwindung eigener Ängste um geliebten Personen zu helfen. Besonders stark finde ich aber die Botschaft, dass jeder seine eigenen Stärken und Schwächen hat und das ist auch gut so. Jeder ist auf seine Art wertvoll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.12.2019

Allerliebst und auch noch zum Riechen

0

„Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ von Jacqueline und Daniel Kauer.
Was steht denn in dem Buch „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ drin?
Es ist mir immer wieder eine große Freude, „gute“ Kinderbücher ...

„Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ von Jacqueline und Daniel Kauer.
Was steht denn in dem Buch „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ drin?
Es ist mir immer wieder eine große Freude, „gute“ Kinderbücher zu rezensieren. Heute möchte ich euch die „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ vorstellen.

Beim ersten Blick ins Buch findest du gleich ganz tolle Kräuterrezepte. Einen Spezialkakao für aufgeregte Hexen oder ein Liebesbad für verliebte Frösche. Ja! Was ist das denn?

Achtung, Pups-Alarm! Wie ungezogen ist das denn? Ein Rezept für Nikos Pups-Suppe. Das ist natürlich gaaaaaaar nichts für die ganz braven Kinder! Aber ich war nie ein braves Kind. Ich will sofort Nikos Pups-Suppe kochen.

„Nein! Das ist ganz wichtig!“, steht da: Man darf die Rezepte nur mit Hilfe einer erwachsenen Person kochen.

Also Mami, Pappi, Omi oder einen anderen Erwachsenen rufen, und dann ab in die Küche, Zwiebel schneiden! Oh, das hätte ich doch gar nicht verraten dürfen. Nicht weitersagen!

Kräuterhexe Thymiana
Das Buch „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ riecht so lecker!
Das Buch riecht so lecker! Komisch, die anderen Bücher riechen doch ganz anders!

Siehst du die kleine Spinne? Die kleine Spinne ist Kiko, eine richtig faule Socke. Du hast Angst vor Spinnen? Aber doch nicht vor Kiko! Kiko ist Thymianas bester Freund. Dann darf er doch bestimmt auch den Freund sein?

Mitten in der Nacht pocht es laut an der Haustür. „Thymiana wach auf!“

Die Großmutter ist krank und Thymianas Kräuterkunst und ihre Hilfe wird gebraucht. Doch bevor die kleine Kräuterhexe der Großmutter helfen kann, wird es eklig: Der Koboldkönig braucht Thymianas Hilfe.

Aber manchmal ist, was zuerst eklig und böse erscheint, ist gar nicht mehr so schlimm, wenn man es kennenlernt.

Willst du Thymiana auf ihrem Abenteuer begleiten, dann erlebst du spannende Abenteuer! Und du kannst wunderbare, eklige, feine und spannen Gerüche riechen, indem du mit dem Finger über bestimmte Stellen auf der Seite rubbelst!

Abschließende Worte für die Erwachsenen zu „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“

„Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ ist wirklich ein ganz entzückendes Buch für die Kleinsten! Eine kleine Hexe, die durch ihr Wissen über Kräuter Krankheiten „wegzaubert“. Die kleine Kräuterhexe hat einen allerliebsten kleinen Freund. Kiko ist eine niedliche kleine Spinne, die kein Mensch eklig findet. Jedes Kind braucht einen besten Freund

Auch die Sprache ist altersgerecht und ein bißchen frech und ungezogen. Aber vor allem ist die Sprache sehr bildhaft und animiert ein lustiges Kopfkino.

Das Buch ist fast schon wie ein Wimmelbuch aufgebaut. Man entdeckt immer wieder etwas Neues. So in der Art von Findus und Petterson. Das macht richtig Spaß!

Ganz neu waren für mich, die unterschiedlichen Düfte, die mit Lack auf der Seite versiegelt wurden und durch Reiben freigesetzt werden.

Frei nach Montessori ein Buch für alle Sinne.

Die Kräuterrezepte hören sich toll an. Den Spezialkakao für aufgeregte Hexen haben wir gleich ausprobiert. Wir hatten sofort viel mehr Magie!

Die Kleinen versuchen diese Rezepte, alleine wegen der tollen Namen, voller Begeisterung.

Hier könnt ihr sehen, wie der Duft ins Buch kommt.
Bastelbögen und weiteres zum Buch

Das Kaleabook Team.
Kräuterhexe Thymiana Kaleabook Team
Das Kaleabook Team
Katharina Platz Lektorin, Simone Gruber Autorin, Daniel Kauer Grafikdesigner und Jacqueline Kauer Illustratorin und Autorin


Ich empfehle „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“ als Weihnachtsgeschenk.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2018

Duftes Lese-Erlebnis für Klein und Groß

0

Das Buch "Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig" ist wirklich ein ganz besonderes Kinderbuch!
Der Autor Daniel Kauer erzählt nicht nur eine niedliche Geschichte von der kleinen Kräuterhexe Thymiana, die ...

Das Buch "Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig" ist wirklich ein ganz besonderes Kinderbuch!
Der Autor Daniel Kauer erzählt nicht nur eine niedliche Geschichte von der kleinen Kräuterhexe Thymiana, die von der Illustatorin Jacqueline Kauer unglaublich toll illustriert wurde, sondern gleichzeitig bietet das Buch auch ein wunderbares Duft-Erlebnis und Spaß für den Leser.

Die kleine Kräuterhexe Thymiana kennt sich sehr gut mit ihren Kräutern aus und unterstützt alle mit ihren Tees, Cremes und Badezusätzen. Als eines Tages ihre Großmutter krank wird, weiß sie schnell, dass nur die seltene Inguruwurzel helfen kann. Dafür muss sie aber mit ihrer Schwester Lavenda in den Koboldwald, wo der Koboldkönig mit seinen Wurzelkobolden lebt. Dieser ist sehr übel gelaunt und möchte nichts aus seinem Wald teilen. Können Thymiana und Lavenda trotzdem die seltene Wurzel finden und ihre Großmutter heilen?

Die Geschichte ist sehr niedlich und interaktiv gestaltet. Immer wieder zwischendrin sind kleine Kommentare an den Text geschrieben, die von der Kräuterhexe Thymiana stammen. Und Ausrufe wie "Mäusepopelpech" bringen viel Spaß beim Vorlesen. Die Geschichte ist auch sehr spannend, der grimmige Koboldkönig ist gar nicht nett, dabei wollen Thymiana und Lavenda ja nur ihrer Großmutter helfen. Da wird bei den kleinen Lesern schon mitgefiebert, dass sie es schaffen.
Am meisten überzeugen aber natürlich die Duft-Seiten, von denen es im Buch insgesamt 14 Stück gibt. Da vergisst man zwischendurch fast die Geschichte und schnuppert gemeinsam erstmal. Bei einem Duft ist aber ganz besondere Vorsicht geboten! Wir alle waren sehr neugierig, aber der haut einen voll aus den Socken! Das macht das ganze Erlebnis aber nochmal umso lustiger und spaßiger!

Ein zusätzliches Highlight in dem tollen Buch sind einige einfache und tolle Kräuterrezepte auf der Innenseite des Umschlags. Diese sind auch nochmal unglaublich liebevoll gestaltet und kommen alle auch in der Geschichte vor, was nochmal sehr niedlich ist und einen tollen Bezug herstellt.

Insgesamt wirklich ein unglaublich niedliches Buch, welches ich nur absolut empfehlen kann! Man hat viel Spaß beim Lesen, die Geschichte fesselt den kleinen Leser und die Duft-Seiten gestalten das Ganze interaktiv. Nur auf einer Seite muss man mit dem Duft ein wenig aufpassen, aber da möchte ich nicht zu viel verraten.

Veröffentlicht am 11.10.2017

Eine neue Dimension des Leseerlebnisses durch 14 verschiedene Duftseiten

0

Thymiana hat so ihre Probleme mit dem Zaubern und Besenfliegen. Dafür hat sie ganz andere Qualitäten: sie ist die beste Kräuterhexe der Gegend. Mit so einem Ruf hat man viele Kunden und so rührt sie den ...

Thymiana hat so ihre Probleme mit dem Zaubern und Besenfliegen. Dafür hat sie ganz andere Qualitäten: sie ist die beste Kräuterhexe der Gegend. Mit so einem Ruf hat man viele Kunden und so rührt sie den ganzen Tag Salben, stellt Medizin und Badekräuter zusammen. Eines Nachts wird sie von ihrer Schwester Lavenda aus dem Schlaf gerissen. Ihre Großmutter hat die Schlafkrankheit erwischt. Dagegen hilft nur die Inguruwurzel. Dummerweise wächst diese nur im Koboldwald, wo der grummelige Koboldkönig herrscht. Ob es ihnen zusammen gelingt, die Inguruwurzel zu finden und unbemerkt am Koboldkönig vorbeizuschmuggeln?

Schon das Vorsatzpapier ist ein Hingucker. Hier gibt es Rezepte und andere Kräuteranwendungen zu entdecken. Auf der ersten Seite stellt sich Thymiana mit ihrem besten Freund, der Spinne Kiko, vor und verrät wie man die 14 verschiedenen Düfte im Buch erschnuppern kann. Die großen doppelseitigen Bilder sind einfach zauberhaft. Neben den Hauptdarstellern gibt es viele kleine Tiere zu entdecken, die ihren ganz eigenen Schabernack treiben. Auch beim Text wurde mit verschiedenen Schriftarten und -größen gearbeitet. Immer wieder gibt es Seitenkommentare zum eigentlichen Text. Für mich eher ungewöhnlich für Bilderbuch: die Geschichte wurde in der Ich-Erzählperspektive geschrieben.

Das absolute Highlight dieses Buchs sind natürlich die Düfte. So etwas habe ich bisher in keinen Buch erlebt und es eröffnet eine ganz neue Dimension des Leseerlebnisses. Wenn man im Buch über die rechte Seite streicht, entfaltet sich der jeweilige Duft. Auf der Seite gibt es auch immer einen kleinen Hinweis, um welchen Duft es sich handelt. Hierbei handelt es sich nicht ausschließlich um Kräuterdüfte, sondern es kommen auch Düfte wie Tannennadeln, Spinnenpups oder Rauch vor – so wie es zur jeweiligen Handlung passt. Die Favoriten meines großen Sohnes sind Lavendel und Schokolade, meine Honig und die Frühlingswiese. Die Kombination von Dufterlebnis, Geschichte und den Ideen auf dem Vorsatzpapier wie z.B. Spezialkakao, Glückstee, Kräutersocken, Zaubersalbe, Koboldwaldbad eröffnet Kindern einen Zugang zur Welt der Kräuter und regt zum weiteren Experimentieren und Erforschen an.

Es wird im Buch darauf hingewiesen, dass die Duftlacke in diesem Buch keine gesundheitlsschädlichen Stoffe enthalten und nach neusten Vorschriften hergestellt wurden.