Cover-Bild Codex Alera 4

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 608
  • Ersterscheinung: 22.06.2015
  • ISBN: 9783734160431
Jim Butcher

Codex Alera 4

Der Protektor von Calderon
Andreas Helweg (Übersetzer)

Die Armee der wolfsähnlichen Canim marschiert in Alera ein und treibt die Menschen immer weiter zurück. Tavi und die erste aleranische Legion versuchen, sie aufzuhalten, aber der junge Kommandeur verfügt über viel zu wenig Soldaten. Endlich trifft Verstärkung ein, doch anstatt ihn für seine Verdienste zu belohnen, wird Tavi des Befehls enthoben. Verzweifelt bemüht er sich dennoch, das Schlimmste für seine Männer zu verhindern. Dabei ahnt er nicht, dass sein Tod längst beschlossene Sache ist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2021

Codex Alera

0

Tavi hält mit seiner Legion nun seit zwei Jahren die Stellung und weder er noch der Feind sind bereit nachzugeben. Während er schwierige und teils überlebensnotwendige Entscheidungen treffen muss, wird ...

Tavi hält mit seiner Legion nun seit zwei Jahren die Stellung und weder er noch der Feind sind bereit nachzugeben. Während er schwierige und teils überlebensnotwendige Entscheidungen treffen muss, wird hinter seinem Rücken eine Intrige nach der anderen gegen ihn geschmiedet. Und mehr als eine Person will Tavi tot sehen.

Während das gesamte Reich in den Canim eine tödliche Bedrohung sieht und jeder kampffähige Soldat ins Feld geführt wird, sieht Tavi mehr in diesem Volk als nur wilde Bestien. Er hält ein Bündnis für sinnvoll und setzt alles daran seine Ziele zu erreichen.

Isana war für mich in diesem Band die schwächste Figur. Sie versinkt permanent in Selbstmitleid, als wäre sie die einzige Person, die in diesem Krieg Opfer zu beklagen hat.
Fidelias hat mich in mehrere Hinsicht überrascht und einige neue Facetten an sich gezeigt.
Aber am meisten begeistert neben Tavi, hat mich Gaius Sextus, der nun endlich sein volles Potenzial entfalten und zeigen konnte.
Die Figuren habe einige Entscheidungen zu treffen, die mit schweren Konsequenzen verbunden sind. Dabei müssen persönliche Werte und Gefühle oft hinten angestellt werden. Ich war sehr sehr froh, nicht in der Haut unserer Helden stecken zu müssen.

Jim Butcher entwirrt in diesem Band einige Handlungsstränge und sorgt für ein klares und großes Gesamtbild. Gleichzeitig zieht er das Tempo deutlich an und sorgt für nicht endenwollende Spannung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Ich liebe es!

1

Die Armee der wolfsähnlichen Canim marschiert in Alera ein und treibt die Menschen immer weiter zurück. Tavi und die erste aleransiche Legion versuchen, sie aufzuhalten, aber der junge Kommandeur verfügt ...

Die Armee der wolfsähnlichen Canim marschiert in Alera ein und treibt die Menschen immer weiter zurück. Tavi und die erste aleransiche Legion versuchen, sie aufzuhalten, aber der junge Kommandeur verfügt über viel zu wenig Soldaten. Endlich trifft Verstärkung ein, doch anstatt ihn für seine Verdienste zu belohnen, wird Tavi des Befehls enthoben. Verzweifelt bemüht er sich dennoch, das Schlimmste für seine Männer zu verhindern. Dabei ahnt er nicht, dass sein Tod längst beschlossene Sache ist...

Endlich geht es weiter! Der vierte Teil "Der Protektor von Calderon" der Codex Alera-Reihe führt mich zurück in Tavis Welt. Es fühlt sich an wie nach Hause kommen.

Ein erweitertes Setting und weitere Figuren warten auf den Leser und wieder wird man um einige Erkenntnisse und Informationen schlauer. Es kommen neue Herausforderungen auf Tavi, Amara und co. zu und eine unglaubliche Enthüllung pumpt neues Adrenalin durch die Adern! Die Spannung wird mal wieder hochgehalten und Tavi beeindruckt den Leser aufs Neue mit seinen fantastischen Einfällen.

Jim Butcher ändert nichts an seinem Schreibstil oder der Erzählweise, was den Leser wieder schnell in das Geschehen einfinden lässt. Ich liebe es!
Auch, wenn sich die Handlung von den anderen abgrenzt, enwickelt sich der Konflikt jetzt erst richtig. Es werden so viele Fragen beantwortet und es kommen neue hinzu, dass einem überhaupt nicht langweilig werden kann. Butchers Humor bringt mich immer wieder zum Lachen und seine Charaktere, die verschiedener in Vergangenheit, Denkweise und Handeln nicht sein können, sind mir so richtig ans Herz gewachsen.
Der Autor kreiert hervorragende Bilder und lässt den Leser mitten im Geschehen. Man wird Zeuge seines Talents eine Story zu steigern.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere