Cover-Bild In the Blink of an Eye
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 28.09.2023
  • ISBN: 9783492063340
Jo Callaghan

In the Blink of an Eye

Kriminalroman | »Bahnbrechend, tiefgründig und nervenaufreibend.« Chris Whitaker
Band 1 der Reihe "Kat und Lock ermitteln"
Sabine Thiele (Übersetzer)

Wer ist der bessere Ermittler: ein Mensch oder eine KI? | »Erschreckend zeitgemäß und provokant.« Val McDermid

Die verwitwete Ermittlerin Kat kennt sich mit Verlust aus, Vermisstenfälle sind ihre Spezialität. Auf ihre untrüglichen Instinkte und ihr Bauchgefühl kann sie sich verlassen. Nun wird ihr im Rahmen eines Pilotprojekts der Polizei die künstliche Intelligenz Lock zur Seite gestellt, die in Form eines Hologramms in Erscheinung tritt und auf nüchternen Datenanalysen basiert. Locks regelkonforme, logikorientierte Art kollidiert mit Kats intuitivem Vorgehen, und doch sollen sie gemeinsam alte Vermisstenfälle lösen, um die Einsatzfähigkeit von KIs im Polizeidienst zu erproben. Künftig heißt es künstliche Intelligenz gegen menschliche Erfahrung, Logik gegen Instinkt. Werden sie einen gemeinsamen Nenner finden? Und können sie die Fälle lösen und weitere Verbrechen verhindern?

Der Sunday-Times-Bestseller auf Deutsch!

»Bahnbrechend, tiefgründig und nervenaufreibend.«  Chris Whitaker

»Die moralischen Dilemmas, die durch künstliche Intelligenz entstehen, werden in diesem durch und durch menschlichen Roman gekonnt ausgelotet.« The Sunday Times

»Der außergewöhnlichste Kriminalroman, den Sie dieses Jahr lesen werden!« Clare   Mackintos h

»Ein starker Anwärter auf das Krimidebüt des Jahres – scharfsinnig, einfühlsam geschrieben und eine brillante neue Interpretation des klassischen Ermittlerpaares.« T.M. Logan


Die britische Autorin Jo Callaghan erforscht die zukünftigen Auswirkungen von künstlicher Intelligenz und Genforschung auf die Arbeitswelt. In ihrem Krimidebüt »In the Blink of an Eye« wirft sie nun einen eindringlichen Blick auf ein prominentes Dilemma unserer Zeit: Auf was sollte man sich verlassen, den menschlichen Instinkt oder computerbasierte Analysen? Kann jahrzehntelange persönliche Erfahrung tatsächlich von Datenbank-Berechnungen geschlagen werden? Kann eine Maschine die intellektuelle Arbeit eines Menschen übernehmen? Gekonnt paart Jo Callaghan in ihrem Kriminalroman eine menschliche Kommissarin und eine künstliche Intelligenz zu einem ungewöhnlichen, konfliktreichen Ermittlerduo und spielt dieses spannende Zukunftsszenario in einem konkreten Fall aus. In Zeiten von ChatGPT eine Pflichtlektüre! SPIEGEL-Bestsellerautorin Val McDermid zeichnete »In the Blink of an Eye« als eines der vier vielversprechendsten Krimidebüts des Jahres 2023 aus.

---

»Einzigartig und absolut überzeugend«  The Sun

»Gelungene Charaktere, glaubwürdige Emotionen und eine interessante Fragestellung«  Independent

»Es ist Kat – ihre Persönlichkeit, ihre Beziehung zu ihrem Sohn und ihre Erfahrungen mit Verlust –, die diesen Roman wirklich auszeichnet.« Literary Review

»Einer der originellsten und zeitgemäßesten Kriminalromane, die Sie je lesen werden … Bemerkenswert!«  Belfast Telegraph

»Ein frisches und reizvolles Ermittlerduo – ich habe mich sofort in die allzu menschliche Kat und ihren KI-Kollegen Lock verliebt. Dazu ein fesselnder Kriminalfall, der mit viel Einfühlungsvermögen und Begeisterung erzählt wird.«  Louise Candlish

»Alles, was man sich von einem Thriller erhoffen kann: erschütternd, intelligent, raffiniert konzipiert und äußerst innovativ.« Fiona Cummins

»So fesselnd, dass man es nicht weglegen kann.« Laura Marshall

»Eine einzigartige und verblüffende Interpretation des klassischen Ermittlerkrimis. Mitreißend, spannend und sehr lesenswert. Ich bin begeistert!«  Sarah Hilary

»Jo Callaghan krempelt den klassischen Kriminalroman um. Sehr empfehlenswert!«  Olivia Kiernan

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.10.2023

Kat und Lock – Das Ermittlerduo der Zukunft

0

Künstliche Intelligenz ist stark umstritten, doch ohne Zweifel handelt es sich um eine faszinierende Technologie. Ein Tor zu einer neuen Welt, die in der Vergangenheit noch Fiktion war. Doch welche Auswirkungen ...

Künstliche Intelligenz ist stark umstritten, doch ohne Zweifel handelt es sich um eine faszinierende Technologie. Ein Tor zu einer neuen Welt, die in der Vergangenheit noch Fiktion war. Doch welche Auswirkungen kann eine KI auf die Arbeitswelt haben - speziell im Bereich Polizeiarbeit? Dieser Frage ist Jo Callaghan nachgegangen. Die Autorin hat mit „In the Blink of an Eye“ einen beeindruckenden Krimi geschaffen, der durch eine intelligente Story und facettenreichen Charaktere zu gefallen weiß. Den Leser erwartet ein cleveres Ermittlerteam, bestehend aus der Polizistin Kat und der künstlichen Intelligenz Lock.

Im Rahmen eines Pilotprojekts wird der Ermittlerin Kat die künstliche Intelligenz Lock als Partner zugeteilt. Gemeinsam sollen sie Vermisstenfälle lösen. Doch was unterscheidet Mensch und Maschine? Im Fall von Kat stehen Erfahrung und Bauchgefühl gegen Statistiken und Analysen.

„In the Blink of an Eye“ habe ich innerhalb von zwei Tagen gelesen. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Für mich persönlich stand die Handlung des Buches schon fast ein wenig im Hintergrund. Jo Callaghan hat zwar eine wirklich gute Story mit überraschenden Wendungen geschaffen, doch die Interaktion zwischen Mensch und Maschine hat mich wesentlich mehr fasziniert.

Die Autorin lässt hier ein außergewöhnliches Ermittlerduo gegen das Böse antreten. Kat ist als erfahrene Ermittlerin eine starke Persönlichkeit, die sich auf ihr Bauchgefühl verlässt und intuitiv handelt. Sie bildet einen extremen Kontrast zu der künstlichen Intelligenz Lock. Kats Leben wurde durch einen Verlust geprägt und zudem ist sie eine alleinerziehende Mutter. Beruf, Trauer und die Sorgen einer Mutter – manchmal wird alles zu viel. Doch genau das lässt Kat besonders menschlich erscheinen. Lock kann als Hologramm menschliche Gestalt annehmen und Echtzeitgespräche führen. Doch seine gesamte Interaktion beruht auf Fakten und Statistiken. Lügen, etwas verschweigen und Intuition sind ihm völlig fremd. Durch fehlende Emotionen kann Lock nur rational und kühl handeln. Dadurch entstehen einige humorvolle Szenen, in denen Lock mich an Sherlock erinnert hat. Denn Feingefühl und einfühlsame Gespräche stehen nicht auf der Liste von Locks positiven Eigenschaften. Was mich im Buch zum Schmunzeln gebracht hat, wäre in der Realität weniger witzig. Die Autorin zeigt auf, welche Chancen der Einsatz von KI bietet und wo die Grenzen einer künstlichen Intelligenz liegen.

Ich persönlich bin begeistert von dem von Jo Callaghan erschaffenen Ermittlerduo und der intelligenten Verknüpfung mit dem Thema künstliche Intelligenz und deren Auswirkung auf die Polizeiarbeit. Den Leser erwartet hier kein klassischer Krimi, sondern eine exzellente Mischung aus Krimi, Thriller und Zukunftsvision. Inspiration und Denkanstoß für moralische Fragen zugleich. Für mich ist „In the Blink of an Eye“ ein Werk, das mich begeistern konnte und volle 5 Sterne verdient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2023

Großartig!!!

0

Kann KI bei polizeilichen Ermittlungen helfen? Um das herauszufinden sollen DCS Kat Frank und ihr Team Cold Cases mit Hilfe von Lock, einer humanoiden KI, neu aufrollen.

Lock, die drei menschlichen ...

Kann KI bei polizeilichen Ermittlungen helfen? Um das herauszufinden sollen DCS Kat Frank und ihr Team Cold Cases mit Hilfe von Lock, einer humanoiden KI, neu aufrollen.

Lock, die drei menschlichen Ermittelnden und die zwei Vermisstenfällen, die parallel bearbeitet werden, sind wirklich sehr interessant, unterhaltsam sowie spannend gestaltet!

Ich habe es jedes Mal gefeiert, wenn Lock die KI-skeptische Kat mit unbequemen Wahrheiten über Menschen und den Polizeiapparat so herrlich lakonisch vorführt. Kat ist zwar nicht dumm, sie verfügt über viel Leben- bzw. Berufserfahrung, doch sie ist voreingenommen: Sie überschätzt Menschenkenntnis und Intuition, gleichzeitig unterschätzt sie menschliche Schwächen, die in Form von unbewussten Vorurteilen sowie persönlichen Erfahrungen jede Entscheidung kontaminieren. Genau wie sie die Abwesenheit von Höflichkeit oder Ehrgeiz unterschätzt...

Und welcher Mensch kann Unmengen von Daten (Textnachrichten, Social Media Posts, Überwachungskameras etc.) innerhalb von Sekunden auswerten?

Der Wettstreit zwischen “Mensch vs. Maschine” ist faszinierend und macht neugierig – wird man einander zu schätzen lernen oder wird die Rivalität immer erbitterter?

Der lebendige, teils humorvolle Schreibstil ist absolut mitreißend, die KI, Kat und ihre beiden Sidekicks werden realistisch dargestellt und die ereignis- sowie facettenreiche Handlung ist von Anfang bis Ende fesselnd!

Neben der Perspektiven der Ermittelnden gibt es auch den Blickwinkel eines Opfers - um welches handelt es sich? Wird es rechtzeitig gefunden? Und was ist mit dem anderen Vermissten?

“In the blink of an eye” ist ein origineller, intelligenter, mutiger, amüsanter, bewegender sowie packender Krimi mit vielen gelungenen Wendungen!!!

Ich würde mich über die Möglichkeit Lock rund um die Uhr “zur Verfügung zu haben” sehr freuen! Die KI hat mich an K.I.T.T (aus der TV-Serie Knight Rider), Sherlock Holmes und Sheldon (aus der TV-Serie TBBT) erinnert.

Ich freue mich schon auf Band 2!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2024

Auftakt einer neuen Krimi-Reihe

0

Dieser Krimi ist der Auftakt einer neuen Ermittlerreihe von Kat und ihrer zur Seite gestellten künstlichen Intelligenz Lock. Das Cover hierzu wurde sehr gut gestaltet, denn es zeigt halbseitig den Blick ...

Dieser Krimi ist der Auftakt einer neuen Ermittlerreihe von Kat und ihrer zur Seite gestellten künstlichen Intelligenz Lock. Das Cover hierzu wurde sehr gut gestaltet, denn es zeigt halbseitig den Blick in die Augen von Mensch und KI. Die Technologie rückt in unserem Zeitalter immer mehr in den Vordergrund und so war es spannend wie real „Lock“ an der Seite von Kate zu ermitteln scheint. Der Autorin ist hier ein spannender und hoch interessanter Plot gelungen. Sie hat sehr facettenreiche und authentische Protagonisten in eine stimmige Story eingebracht und konnte mit einem flüssigen Schreibstil überzeugen. Das Pilotprojekt Lock zeichnet sich alles großartige Ergänzung und Unterstützung in den Aufklärungen alter Vermisstenfälle. Diese Zusammenarbeit ist auch das faszinierende an diesem Krimi, welches die Handlung eher in den Hintergrund drängte. Doch bei Lock fehlen einfach die menschlichen Züge und so schien mir doch einiges an der Handlung unrealistisch und doch eher als Zukunftsvision. Dennoch hatte dieser Titel eine gewisse Sogwirkung, die ich nicht erklären konnte und mich so auch am Ende begeistern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere