Profilbild von Lejadami

Lejadami

Lesejury Profi
offline

Lejadami ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lejadami über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2020

Spannung pur in zwei Handlungssträngen

Beute
0

Beute
von Deon Meyer

Inhalt:

Jäger oder Beute

Bennie Griessel plant zu heiraten – und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde ...

Beute
von Deon Meyer

Inhalt:

Jäger oder Beute

Bennie Griessel plant zu heiraten – und muss sich dann um einen Fall kümmern, der eigentlich zu den Akten gelegt werden soll. Ein ehemaliger Polizist wurde in einem Luxuszug ermordet, und die geheimen Sicherheitsbehörden Südafrikas tun alles, um es nach einem Selbstmord aussehen zu lassen. Als ein zweiter Todesfall ebenfalls vertuscht werden soll, bekommt Griessel eine Ahnung davon, dass es um viel mehr geht als um Mord. Gewisse Kreise wollen den Präsidenten aus dem Weg räumen. Sie haben dazu jemanden aktiviert, der sich in Bordeaux in Frankreich zur Ruhe gesetzt hat: einen Kämpfer namens Tobela.

Im ersten Strang, dem Tod des Personenschützers JJ, gerät die Kriminalpolizei von Kapstadt und somit die „Falke“ Ermittler in einen höchst verstrickten Fall.
Gleichzeit erfährt der Leser im zweiten parallelen Handlungsstrang von dem ehemaligen Auftragskiller „Tobela, der sich unter dem Namen Daniel Darret als Möbelrestaurator eine neue Existenz aufgebaut hat. Dieser soll nun in Paris ein Attentat auf den südafrikanischen Präsidenten planen und durchführen.

Der Autor lässt die beiden Handlungsstränge aus Bordeaux und Kapstadt innerhalb weniger Wochen aufeinander zu bewegen und in einem fesselnden Finale mit einer überraschenden Lösung wie eine Bombe einschlagen!


Format: Gebundene Ausgabe
erschienen am 10. März 2020 im Rütten & Loening-Verlag


Mein Fazit:

Brillant und hochaktuell mit viel Spannung geladener Thriller, der zwei Handlungsstränge zueinander führt und mit einer tollen Auflösung glänzt. Wieder ein spannender Politthriller welcher mit einer perfekten Recherche überzeugte. Hier gibt es verdiente 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

Absoluter Hörgenuss eines brisanten Falls

Feuerland
0

Eine Klinik in der Nazi-Kolonie Colonia Rhein. Ein Frachter mit verschleppten Kindern an Bord. Illegale Organtransplantationen. Im Auftakt von Pascal Engmans neuer Krimiserie bekommt Polizeiinspektorin ...

Eine Klinik in der Nazi-Kolonie Colonia Rhein. Ein Frachter mit verschleppten Kindern an Bord. Illegale Organtransplantationen. Im Auftakt von Pascal Engmans neuer Krimiserie bekommt Polizeiinspektorin Vanessa Frank es mit der unfassbaren Brutalität des Organisierten Verbrechens zu tun. Schweden: Vanessa Frank, Kriminalinspektorin der Sonderkommission Nova, wurde betrunken am Steuer erwischt und vom Dienst suspendiert. Nicht das Einzige, was in ihrem Leben momentan schiefläuft. Doch anstatt einen Gang runterzuschalten, stürzt sie sich von Ferne in neue Ermittlungen. Ein exklusiver Uhrenladen wurde ausgeraubt, doch keine einzige Uhr entwendet. Kurz darauf werden mehrere Geschäftsmänner entführt und nach Erpressung eines hohen Lösegeldes unversehrt wieder freigelassen. Außer ihrem dicken Bankkonto verbindet die Männer nichts miteinander. Und niemand von ihnen will auch nur ein Wort sagen. Was zunächst wie zwei seltsame Einzeltaten wirkt, entpuppt sich schon bald als brisanter Fall, der Vanessa Frank um den halben Erdball bis nach Chile jagt.

Mit absolut überzeugenden Protagonisten konnte mich der Autor Engman von seinem Werk überzeugen. Nicht nur ein spannender und brisanter Fall sondern auch schonungslos von Frank Stieren erzählt, zieht dieses Hörbuch jeden Thrillerfan in seinen Bann.

Nach sehr informativen Anfangskapiteln wird der Hörer über die unterschiedlichen Erzählstränge informiert. Zum einen die entführten Geschäftsmänner in Schweden, die verschwundenen Flüchtlingskinder und dann noch die Klinik in Colonia, welche in den Organhandel verstrickt ist.
Viele Puzzleteile, die am Ende doch zusammengeführt werden.

Dieses Hörbuch wurde von Frank Stieren gelesen, welcher mich mit seiner sehr angenehmen und ausdrucksstarken Stimme überzeugt und gefesselt hat.

Format: Audiohörbuch – 2 MP3-Cd’s mit 12 Stunden
erschienen am 3. März 2020 im Audiobuch-Verlag


Mein Fazit:
Toller Thriller mit einem starken Vorleser machen „Feuerland“ zu einem absolut empfehlenswerten Hörgenuss! Hier gibt es 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Weiterer Einsatz für die Krähe

Blutige Gnade
0

Blutige Gnade
von Leo Born

Inhalt:
Ein Einbruch ohne Diebstahl. Eine Mordserie ohne Spuren. Ein toter Journalist, der kurz davor war, eine brisante Story zu enthüllen. Mara Billinsky sieht sich mit mehreren ...

Blutige Gnade
von Leo Born

Inhalt:
Ein Einbruch ohne Diebstahl. Eine Mordserie ohne Spuren. Ein toter Journalist, der kurz davor war, eine brisante Story zu enthüllen. Mara Billinsky sieht sich mit mehreren mysteriösen Verbrechen konfrontiert. Zugleich wird sie von einem Schatten aus der Vergangenheit verfolgt, der ihr ebenfalls Rätsel aufgibt - bis sie begreift, dass alle Ereignisse in Verbindung stehen. Als sie erkennt, wer im Hintergrund die Fäden zieht, ist es fast zu spät: Ab jetzt kämpft Mara nicht mehr nur um ihr eigenes Leben ...

Format: Taschenbuch
erschienen am 31. Januar 2020 im Lübbe-Verlag

Die „Krähe“ ist für eine eher gewöhnungsbedürftige Kommissarin. Hatte auch eine Weile gebraucht, bis sie mir sympathisch wurde. Da es hier aber bereits um Band 4 der Serie um Mara Billinsky handelt, fehlen mir höchst wahrscheinlich die Vorkenntnisse und somit auch berechtigte Charakterzüge der Hauptprotagonistin. In die Story konnte ich mich allerdings, ohne die vorherigen Teile gelesen zu haben, gut einfinden und fand auch den Spannungsaufbau gut.
Hier geht es um mehrere Morde und unklare Motive, die den Leser teils in die Irre führen, allerdings zum Ende hin mit großer Spannung einleuchten.


Mein Fazit:
Guter und solider Triller aus einer Serie rund um die „Krähe“, jedoch sollte man diese Reihe in der chronologischen Reihenfolge lesen. Ich werde mir die ersten drei Bände auf meine Wunschliste setzen und vergebe 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Schöne Story mit brisanten Themen

Das Glück ist zum Greifen da
0

Was nützt einem der schönste Ort, wenn die, die man liebt, woanders sind?

Aus und vorbei, der Job bei einem hippen Kölner Start-Up ist in letzter Minute geplatzt und damit Anas Chance, in Deutschland ...

Was nützt einem der schönste Ort, wenn die, die man liebt, woanders sind?

Aus und vorbei, der Job bei einem hippen Kölner Start-Up ist in letzter Minute geplatzt und damit Anas Chance, in Deutschland bleiben zu können. Der Vater ihrer Zwillinge ist unauffindbar, er tourt derweil als Hornist irgendwo durch die Weltgeschichte. An willigen Helfern fehlt es nicht, alle wollen, dass Ana und ihre Kinder bleiben. Nicht zuletzt der attraktive, aber entnervend sorglose Musiklehrer der talentierten Zwillinge, der Ana mit seinem Optimismus zur Weißglut treibt. Bis sie erkennt: Auch auf Traumtänzer ist Verlass.

Hier geht es um mehrere brisante und aktuelle Themen der heutigen Gesellschaft. Zum einen von Abschiebung, der Arbeitslosigkeit und der Alleinerziehung. Alle drei Schicksale hat Ana zu bewältigen. Der Vater der Kinder hat sich schon während der Schwangerschaft ins Ausland abgesetzt und meint mit einem großen Geschenk und entsprechend Geld hat sie ausgesorgt. Als alleinerziehende Mutter ist es auch nicht einfach einen qualifizierten Job zu finden, der ihrem Studium entsprechend gerecht wird. Das allerdings größte Übel ist der Brief der Ausländerbehörde, dass sie Deutschland innerhalb einer bestimmten Frist verlassen muss, sollte sie bis dahin keine Festanstellung finden oder sogar heiraten.
Zusammen mit ihrer Freundin Ella versuchen die beiden via Tinder einen Partner für Ana zu finden.

Die Hauptprotagonistin Ana ist unglaublich liebenswert und sehr hilfsbereit. Ihre Kinder sind musikalisch talentiert und für ihr Alter schon rechte „Sprücheklopfer“. So mancher Spruch brachte mich zum Schmunzeln.

Ein toller Roman den ich regelrecht verschlungen habe, es lag wahrscheinlich an dem sehr angenehmen Schreibstil der Autorin und der aktuellen Thematik, die einem mit Ana mitfühlen ließ.

Format: Taschenbuch
erschienen am 31. Januar 2020 im Lübbe-Verlag



Mein Fazit:
Locker leichte Lektüre über aktuelle Themen unserer Gesellschaft. Nebenbei geht hier auch um Freundschaften und Zwischenmenschlichkeiten. Eine Geschichte, die einen ans Herz geht!
Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und vergebe deshalb 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2020

.. zu sehr rabenschwarz

Ruhet in Friedberg
0

Einen etwas gewöhnungsbedürftiger Humor erwartete mich mit diesem Kriminalroman, bin mir auch nicht sicher ob ich geschockt oder fasziniert von dieser Schreibweise und dem gewissen Hang zum schwarzen Humor ...

Einen etwas gewöhnungsbedürftiger Humor erwartete mich mit diesem Kriminalroman, bin mir auch nicht sicher ob ich geschockt oder fasziniert von dieser Schreibweise und dem gewissen Hang zum schwarzen Humor war.
Allerdings hatte ich gleich zu Beginn des Romans eine Kopfstimme beim Lesen, als wäre ich ein Österreicher und las automatisch entsprechend in diesem Dialekt.
Der Einstieg fiel mir nicht so leicht, da es einfach eine andere Schreibweise hat als meine gewöhnlichen Bücher, die ich sonst so lese.
Im Klappeneinband findet man gleich am Anfang die Charakterbeschreibungen der einzelnen Protagonisten, somit konnte ich mir ein Bild jedes einzelnen Darstellers machen.
Aufgrund des „rabenschwarzen Humors“ ist ein Krimi-Feeling bei mir eher in den Hintergrund geraten… aber ich denke, das ist absolut Geschmacksache.

Mein Fazit:
Wer „rabenschwarzen“ Humor mag für den ist dieser Roman genau richtig, mein Geschmack traf es leider nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere