Profilbild von Lejadami

Lejadami

Lesejury Profi
offline

Lejadami ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lejadami über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2020

Nicht ohne meine Schwester

Du darfst nicht sterben
0

Bei „Du darfst nicht sterben“ geht uns um die Zwillinge Lili und Anne, die sich nur äußerlich zum Verwechseln ähnlich sind..... der Charakter und das Wesen aber total gegensätzlich. Da die Beiden sich ...

Bei „Du darfst nicht sterben“ geht uns um die Zwillinge Lili und Anne, die sich nur äußerlich zum Verwechseln ähnlich sind..... der Charakter und das Wesen aber total gegensätzlich. Da die Beiden sich aber hervorragend ergänzen, verbringen sie zusammen ein paar Schneetage in den Bergen.
Dort treffen sie auf Paul und Lili verliebt sich in ihn. Doch auch Anne kann dem Sunnyboy nicht widerstehen und Lili‘s Enttäuschung ist sehr groß, als sie davon erfährt. Jedoch gibt Paul sich unterschiedlich gegenüber den Frauen, bei Lilli ist er der nette und smarte bei Anne der korrupten und brutale Typ. Gekränkt und enttäuscht möchte Lilli sofort den Urlaub beenden und Paul hinter sich lassen. Doch Paul ist hartnäckig, hat sich für Lili entschieden, steht unerwartet zu Hause vor ihrer Tür und umschmeichelt sie. Trotz den Warnungen ihrer Schwester gibt Lili ihren Gefühlen nach und blind vor Liebe begeht sie den größten Fehler ihres Lebens!
.
Pauls dunkle Seite kommt mit der Zeit des Zusammenlebens immer öfter zum Vorschein und Lili bemerkt nach und nach, dass nicht nur sie in Gefahr ist. Gemeinsam mit ihrer Schwester Anne versucht sie aus diesem Wahnsinn zu entkommen.... oder ist es vielleicht schon zu spät?
.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Aus der Ich-Perspektive konnte man die Beziehungen der drei Protagonisten Lili, Anne und Paul mit all ihren Gefühlen und Gedanken miterleben. Andrea Nagele’s Art die Spannung aufrecht zu erhalten und die Handlungsweisen darzustellen, fesselte mich dermaßen, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen und zwischendurch sogar an manchen Personen zweifelte. Von Beginn an war die Story spannend und ich fieberte mit großer Erwartung auf das Ende hin.
.
𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥:
Ein toller Psychothriller, der die Spannung bis zum Ende hoch hält. Ich kannte bisher keines der Bücher von Andrea Nagele, bin mir aber sicher schon bald ein weiteres Werk zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Ein Plan B für die Liebe

An Ocean Between Us
0

"An Ocean Between Us" ist der herzzerreißende Auftakt der »Between us«-Reihe und Band II "A Fire Between Us" erscheint bereits schon am 1. Oktober 2020.
Der Young Adult Roman besitzt ein anziehendes Cover ...

"An Ocean Between Us" ist der herzzerreißende Auftakt der »Between us«-Reihe und Band II "A Fire Between Us" erscheint bereits schon am 1. Oktober 2020.
Der Young Adult Roman besitzt ein anziehendes Cover in schönen Farben, 3D Oberflächen und Glitzerelementen. Auch der Klappentext klang vielversprechend und so freute ich mich sehr auf dieses Debüt der jungen Autorin.
In unterschiedlichen Erzählperspektiven erfahren wir über die Gefühle und das junge Leben der beiden Hauptprotagonisten Avery und Theo, die anfänglich noch nicht sehr viel Sympathie füreinander übrig hatten.



Avery's großer Traum einer Balletttänzerin zerplatzte durch einen schweren Verkehrsunfall und sie kann aufgrund starker Schmerzen keine Sportart mehr ausführen, nur beim Schwimmen stellt sich schnell heraus, dass ihrem Rücken diese Bewegungen im Wasser sehr gut tun und findet Gefallen daran. Dummerweise ist genau der unsympathische Theo der Kursleiter! Der gutaussehende beliebte College-Star, der seine Leidenschaft im Schwimmwettkampf gefunden hat. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten finden die beiden langsam zueinander und es entwickelt sich eine herzzerreißende Lovestory, die eine überraschende Wendung nimmt.


Bilinszki's Schreibstil war locker und entsprechend einem YoungAdult Buch leicht lesbar, allerdings fehlte mir persönlich die Tiefe und die Fesselung zum Plot. Ich wusste auch sehr schnell welches Schicksal die Beiden miteinander verbindet und deshalb war die Geschichte auch leicht vorhersehbar.
Trotzdem ist die Botschaft hinter diesem Buch ganz klar und eindeutig, denn es gibt immer einen Plan B im Leben.

Mein Fazit:
Eine herzzerreißenden Liebesgeschichte über Schicksalsschläge und Verlustängsten, Vergebung und der Suche den "richtigen" Weg zu finden. Ein Roman der Autorin mit viel Potenzial nach oben. Von mir deshalb 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

schockiert und doch irgendwie fasziniert

Fuck.
0




Aus der Ich-Perspektive nehmen wir am Leben der etwas naiven und blauäugigen Yessica teil. Sie landet bereits in jungen Jahren in die Prostitution und das nicht mit Gewalt, sondern aus „Liebe“ zu ihrem ...




Aus der Ich-Perspektive nehmen wir am Leben der etwas naiven und blauäugigen Yessica teil. Sie landet bereits in jungen Jahren in die Prostitution und das nicht mit Gewalt, sondern aus „Liebe“ zu ihrem Freund Hassan, der sie schamlos und nur mit Hintergedanken ausnützt.
Er gaukelt ihr vor, Schulden zu haben und um ihn aus der Misere zu helfen, geht sie für ihn auf den Strich. Ein harter Kampf, viele Grausamkeiten und derbe Rückschläge die Yessica erträgt…. Wir erleben ein Auf und Ab im Leben einer Prostituierten, der Umgang mit Freunden und mit Kunden! Doch es kommt der Tag… ein Kunde von Yessica wird tot aufgefunden! Wie weit ist Yessica selbst darin verwickelt?

FUCK. ist der erste Thriller des Autors F.E.Mole und ist meiner Meinung nach auch sehr gelungen. Er ist in viele kurzen Kapiteln gehalten und macht diese Lektüre dadurch unglaublich schnell lesbar. Ich war als Leser fasziniert und schockiert zugleich, wie hart das Leben einer Prostituierten sein kann. Aber auch die Darstellung der Hauptprotagonistin war unglaublich. In einigen Kapiteln hätte ich sie schütteln können und in anderen einfach nur in den Arm nehmen.

𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥:
Eine fesselnde spannende Story aus dem Prostitutionsmilieu, welche nichts für zarte Gemüter ist. Derbe und schlicht in der Sprache erleben wir das Leben einer naiven jungen Protagonistin.
Absolutes Lesehighlight für mich und deshalb 5 Sterne verdient.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

... brisant und aktuell

Vergiftete Hoffnung
0

Vergiftete Hoffnung
von Mara Pfeiffer

Inhaltsangabe/Klappentext:
Als sich 05-Profi Finn Ringer überraschend bei Jo Zinn meldet, ist die wenig begeistert. Ausgerechnet Finn, dessen geplantes Coming-out ...

Vergiftete Hoffnung
von Mara Pfeiffer

Inhaltsangabe/Klappentext:
Als sich 05-Profi Finn Ringer überraschend bei Jo Zinn meldet, ist die wenig begeistert. Ausgerechnet Finn, dessen geplantes Coming-out ihr bester Freund mit dem Leben bezahlen musste. Doch als Finn von Ugonna Okorie erzählt, ist ihre journalistische Neugierde geweckt:. Der jugendliche Flüchtling spielt in der U19 des FSV Mainz 05. Nach seinem Kurzdebüt im Profiteam gibt es Auffälligkeiten bei der Dopingprobe. Finn ist überzeugt: die Probe wurde manipuliert.

Jo stürzt sich in die Recherche, dankbar, privaten Schwierigkeiten zu entkommen: Freund Hans möchte mit ihr zusammenziehen, Sohn Luca will eine zweite Katze und dann fordert sein Vater Tom auch noch das Sorgerecht für ihn. Jo möchte eigentlich nur ihre Ruhe. Doch je tiefer sie in die Story eintaucht, umso klarer wird ihr, dass hier eine enge Verknüpfung zu ihrem eigenen Leben besteht und die Hoffnung auf Ruhe rückt in immer weitere Ferne.

Format: Taschenbuch
erschienen am 24. August 2020 im Societäts-Verlag

Es handelt sich bereits um den zweiten Mainzer Krimi der Autorin Mara Pfeiffer. Ich kannte das Vorgängerbuch nicht und hatte eigentlich auch keinerlei Probleme in die Story zu finden, lediglich mit dem Verhalten der Hauptprotagonistin Jo konnte ich mich in einigen Kapiteln nicht anfreunden, denke aber dass mir hier die Geschehnisse aus Roman I mehr Verständnis gebracht hätte.

Dem Cover und dem Untertitel nach, hatte ich auch deutlich mehr Fußballvereinsgeschehen in diesem Krimi erwartet. So erlebten wir die neugierige Journalistin, die sich mit der Geschichte des Flüchtlingsjungen Ugonna auseinandersetzt und so auf manche „Vertuschungen“ stößt.

Ihre privaten Schwierigkeiten als alleinerziehende Mutter, ihr Doppelleben und vor allem ihr Alkoholproblem werden hier in den Hauptfokus gesetzt.

Aktuell brisante gesellschaftliche Themen wurden sehr gut in die Geschichte um Jo eingebracht.

Aufgrund des Schreibstils und der kurzen aussagekräftigen Kapitel fiel mir das Lesen sehr einfach.
Allerdings würde ich persönlich dies Werk eher als Drama einordnen.

Mein Fazit:
Eine charakterstarke Hauptprotagonistin und brisante gesellschaftlich Themen machen dieses Buch absolut lesenswert. Für mich 4 Sterne.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.09.2020

Der „Schneckenmann“

Der Mondscheinmann
0

Es handelt sich bei diesem Werk bereits um den 8. Fall des Ermittlers Nils Trojan. Ich kannte keine der Vorgängerwerke um Trojan und hatte auch keinerlei Schwierigkeiten nicht in diese Story eintauchen ...

Es handelt sich bei diesem Werk bereits um den 8. Fall des Ermittlers Nils Trojan. Ich kannte keine der Vorgängerwerke um Trojan und hatte auch keinerlei Schwierigkeiten nicht in diese Story eintauchen zu können. Ganz im Gegenteil es geht gleich zu Beginn rasant los und die Spannung bleibt dem Leser durchgehend bis zum großen Finale erhalten. Dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Ich war fasziniert von dem Täter, der von Schnecken regelrecht besessen ist. Den Titel Mondscheinmann und das Cover mit einem Hasen konnte ich allerdings diesem Plot nicht zuordnen, der „Schneckenmann“ und eine Schnecke wäre passender gewesen.
Kommissar Trojan ist auf der Jagd nach einem Serienkiller und stößt dabei an seine Grenzen. Max Bentow beschreibt geschickt immer die notwendigen Informationen aus den Vorgängerbüchern, somit kann man dieses Buch unabhängig der vorigen Fälle lesen.
Es gibt zwischen der Hauptstory immer wieder eingefügte Kapitel in anderem Schriftformat und ohne Nummerierung, welche dem Leser Einblicke in die Kindheit des Mörders geben.
Sein Liebesleben mit der Kollegin, die während den Ermittlungen selbst in Lebensgefahr gerät, ist eine kleine Randgeschichte zum eigentlichen Plot. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.
.
𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥:
Eine fesselnde spannende Story, dem ich leider für das unpassend gewählte Cover und dem Titel einen Bewertungspunkt abziehen muss. Trotzdem von mir eine absolute Leseempfehlung! 🐞🐞🐞🐞 Rezi-Ladybug‘s.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere