Cover-Bild Infernus

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 18.03.2019
  • ISBN: 9783789109799
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jo Hogan

Infernus

Der Fluch der Göttin
Violeta Topalova (Übersetzer)

Showdown des packenden Zweiteilers um die Mysterien der Menschheit.
Maria und Joshua sind einem grausamen Tod in der Wüste entkommen. Gemeinsam wollten sie die uralten Rätsel der Menschheit lösen und wurden dabei zu Feinden. Verrat und Enttäuschung lassen die beiden getrennte Wege gehen und ihre Gefühle füreinander vergessen. Ein erbitterter Kampf um die heiligen Relikte unserer Vorfahren beginnt. Werden Maria und Joshua ihrer Bestimmung entgehen können und die Endzeit verhindern?
Das spannungsgeladene Finale des Mystery-Zweiteilers bringt die Leser der ewigen Frage der Menschheit näher, ob das Gute ohne das Böse existieren kann.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.03.2019

Mythologie mal anders

0

Und schon wieder geht eine tolle Reihe zu ende. Maria ist die wiedergeborene Isis, die die Welt vor dem Untergang bewahren soll, aber kann sie das den wirklich auch?

Wie schon im ersten Teil, steckt das ...

Und schon wieder geht eine tolle Reihe zu ende. Maria ist die wiedergeborene Isis, die die Welt vor dem Untergang bewahren soll, aber kann sie das den wirklich auch?

Wie schon im ersten Teil, steckt das Buch voller wahrer Theorien udn Fakten, bei dem das Lesen besonders viel Spaß macht. Mehrere kleine Bilder helfen den Leser die Fakten zu verstehen und so der Handlung folgen zu können. Der Schreibstil ist eher einfach und (bis auf die Stellen, bei der Maria ihre Theorien erklärt) in einem jugendlichen Stil gehalten. So gut auch die Handlung war, muss ich sagen, dass der 2. Band im Vergleich mit dem 1. Band um einiges schwächer war. Besonders der mittlere Teil, hat sich sehr in die Länge gezogen. Es ist da nicht viel passiert und die langen Dialoge haben die Handlung nicht besser gemacht. Was ich sehr schade finde, da gerade das Ende wieder erstaunlich gut, spannend und unvorhersehbar war. Genau so wie ein Ende soll. Das nächste Mal vielleicht eine Theorie mehr ausschmücken und dafür dein ein oder anderen Dialog kürzer machen und versuchen mehr Spannung aufzubauen.

Zu den Charakteren: Maria hat eine erstaunliche Verwandlung hinter sich. Nichts ist mehr von den schüchteren, teilweise ängstlichen Mädchen mehr übrig. Im Laufe der Geschichte gewinnt Maria immer mehr an Selbstvertrauen dazu und schafft es endlich zu akzeptieren, wer oder was sie nun einmal ist.

Joshua ist eigentlich genau so wie wir ihm schon im 1. Band kennengelernt hatten. Der musikalische Junge aus England, kämpft immer noch verzweifelt um Marias Herz und ihr Vertrauen. Er verweigert was er angelblich sein soll und möchte Maria nur vom Gegenteil der Prophezeiung überzeugen. Ob er das wirklich schafft, müsst ihr selbst lesen!

Viele Charaktere, die wir im 1. band kennen und lieben gelernt haben, kommen wieder vor, gefolgt von einen neuen ganz wichtigen Charakter, der für die Handlung noch eine große Rolle spielen soll.

Im Großen und Ganzen ist es eine gelungene Reihe, leider viel zu kurz und mit ein paar Schwächen, aber auf jeden Fall eine Leseempfehlung für alle die Mythologien, Rätsel und besonders das alte Ägypten mögen!