Cover-Bild Sonntagsschüsse
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Weitere Themen / Humor, Satire, Kabarett
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 21.07.2021
  • ISBN: 9783744819442
Jonas Philipps

Sonntagsschüsse

Fußballfieber in der Kreisklasse
Feierwütige Fußballspieler, cholerische Spielleiter, einfältige Zuschauer der Kreisklasse und rassige Derbys - Sonntagsschüsse ist ein Buch über die Liebe zum Fußball. Der humorvolle Sportroman ist ein Muss für alle Fußballfans und Amateur-Kicker!

Der junge Amateurfußballer Marco Tanner zieht mit seinen Eltern von Hamburg nach Oberfranken. In seinem neuen Heimatort Weiherfelden macht sich der Amateur-Kicker wegen seines fußballerischen Talents einen Namen. Während Marco in der schrulligen Kreisklasse Nord die zünftigen Untiefen des fränkischen Wesens erkundet, stolpert er mit sympathischer Naivität von einem Fettnäpfchen ins nächste.

Doch plötzlich wird es ernst: Die hoch gehandelte Amateur-Fußballmannschaft steckt mitten im Abstiegskampf. Marco muss entscheiden, was er nach dem Zivildienst mit seinem Leben anfangen möchte. Gleichzeitig bringt ihn die komplizierte Hassliebe zur süßen Annika beinahe um den Verstand. Der Auftakt zu einem turbulenten Saisonfinale!

Eingefleischte Amateurfußballer werden sich in den episodenhaften Geschichten über den TSV Weiherfelden mit einem wissenden Schmunzeln an die eine oder andere legendäre Anekdote aus dem eigenen Verein erinnern.

Der Forchheimer Autor Jonas Philipps spazierte während seiner Elternzeit regelmäßig kinderwagenschiebend an einem Sportplatz vorbei. Viele Geschichten aus seiner eigenen Fußball-Zeit erweckten Erinnerungen aus der damaligen Vereinszeit. Kurzerhand setzte er sich zu Hause an den Schreibtisch und klopfte seinen Sportroman Sonntagsschüsse in die Tasten.

Wer selbst oft auf dem Sportplatz steht, im Verein trainiert oder gerne Bücher aus Franken liest, wird von diesem witzigen Sportroman begeistert sein. Jetzt kaufen und die schönsten Geschichten aus dem Amateur-Fußball aufleben lassen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.03.2019

Soooooo gut und wie aus dem wahren Leben gegriffen!

0

Inhalt:
Der junge Amateurfußballer Marco Tanner zieht mit seinen Eltern von Hamburg nach Oberfranken. In seinem neuen Heimatort Weiherfelden macht er sich nicht nur wegen des fußballerischen Talents einen ...

Inhalt:
Der junge Amateurfußballer Marco Tanner zieht mit seinen Eltern von Hamburg nach Oberfranken. In seinem neuen Heimatort Weiherfelden macht er sich nicht nur wegen des fußballerischen Talents einen Namen. Während Marco in der schrulligen Kreisklasse Nord die zünftigen Untiefen des fränkischen Wesens erkundet, stolpert er mit sympathischer Naivität von einem Fettnäpfchen ins nächste.
Doch plötzlich wird es ernst! Die hoch gehandelte Mannschaft steckt mitten im Abstiegskampf. Marco muss sich entscheiden, was er nach dem Zivildienst mit seinem Leben anfangen möchte. Und die komplizierte Hassliebe zur süßen Annika bringt Marco beinahe um den Verstand. Der Auftakt zu einem turbulenten Saisonfinale!

Meinung:
Der junge Fußballspieler Marco Tanner zieht aufgrund des neuen Jobs seines Vaters von Hamburg in ein Dorf nach Oberfranken. Hier angekommen muss er sich nicht nur an die neue Kultur und die etwas andere Sprachweise gewöhnen, auch fußballerisch sammelt Marco erste Erfahrungen in der Kreisklasse Nord. Und hier passieren doch allerlei Dinge von denen Marco nie im Leben geträumt hätte.

Als echtes Dorfkind, Vorstandsmitglied in einem Sportverein, selbst aktive Volleyballerin und "Spielerfrau" eines Kreisligisten war dieses Buch ein echtes Muss für mich. Schon als ich den Klappentext gelesen habe, war ich total begeistert von der erdachten Kulisse.

Denn der TSV Weiherfelden ist ein Fußballdorfverein, wie es ihn zu Tausenden in Deutschland gibt. Die Spieler kommen aufgrund der Kameradschaft und der Leidenschaft zum Fußball zum Training. Dabei steht jedoch auch der Alkoholgenuss nicht allzu sehr im Hintergrund.

Autor Jonas Philipps hat hier vielen aktiven oder ehemals aktiven Amateurfußballspielern aus der Seele gesprochen. Aber nicht nur alles rund um den Fußball passt perfekt zum wahren Leben. Auch das Dorfleben dürfte vielen Lesern sehr bekannt vorkommen.

So kommt es, dass ich mich von der ersten bis zur letzten Seite perfekt unterhalten gefühlt und mich köstlich amüsiert habe. Ich kam oftmals aus dem Lachen gar nicht mehr heraus.

Da mein Mann selbst einmal Fußball gespielt hat, habe ich ihm die ein oder andere Passage aus dem Buch vorgelesen und ihn gefragt, welchen Spieler aus seiner alten Mannschaft er gerade vor Augen hat. Denn es gibt nun einmal einfach diese typischen Mannschaftsspieler, die du in fast jeder Mannschaft findest. So war es auch nicht verwunderlich, dass er mir genau den Spieler nannte, den ich im Kopf gehabt habe.

Dieses Buch begleitet den TSV Weiherfelden vom ersten bis zum letzten Spieltag der Saison. Dabei sind die einzelnen Spiele jedoch nie zu ausschweifend erzählt. Hier hatte ich zu Beginn doch ein wenig Angst, dass mir dies zu detailliert beschrieben wird, aber das war überhaupt nicht der Fall.

Zu Beginn des Buches gibt es ein Vorwort vom Autor, in dem er unter anderem auf seine Homepage verweist, auf der man mehr über die einzelnen Charaktere der Fußballmannschaft erfahren kann. Zudem gibt es ein Glossar für die fränkischen Kraftausdrücke, die ins Hochdeutsche übersetzt wurden.
Innerhalb der Geschichte erfährt man zudem noch ein paar Eigenheiten der fränkischen Kultur wie z. B. die Kerwa, die mir nun definitiv ein Begriff ist.

Etwas habe ich dann aber doch zu bemängeln. Ich fand es toll, dass wir mehr über Marco Tanner und sein Privatleben erfahren haben. Jedoch tritt gegen Ende der Geschichte eine Wendung ein, die es in meinen Augen nicht unbedingt gebraucht hätte. Denn das Buch kommt auch ohne dieses etwas konstruiert wirkende Drama gut aus.

Fazit:
Selten hat mich ein Buch so positiv überrascht wie "Sonntagsschüsse". Ein paar Leser mögen meinen, dass es an der ein oder anderen Stelle zu überspitzt und unglaubwürdig ist. Nein, dem ist definitiv nicht so! Viele Geschehnisse habe ich so oder so ähnlich selbst schon bei uns im Sportverein oder durch Hörensagen erlebt.
Ich bin absolut begeistert und habe mich königlich amüsiert.
Für Amateurfußballer, Dorfkinder oder Fußballliebhaber ist dieses Buch ein klares Muss!
5 von 5 Hörnchen

Veröffentlicht am 13.11.2020

Nordlicht unter Südländern!!

0

Muß das Runde ins Eckige oder das Eckige ins Runde? Scherz beiseite! Fußballwahnsinn pur in einem fränkischen Dorf! Unglaublich witzig!

„Sonntagsschüsse – Fußballfieber in der Kreisklasse“ ist ein Buch, ...

Muß das Runde ins Eckige oder das Eckige ins Runde? Scherz beiseite! Fußballwahnsinn pur in einem fränkischen Dorf! Unglaublich witzig!

„Sonntagsschüsse – Fußballfieber in der Kreisklasse“ ist ein Buch, dessen Humor nicht zu kurz kommt. Der junge Amateurfußballer Marco Tanner zieht von Hamburg nach ausgerechnet nach Oberfranken. Was für ein grauenerregender Kulturschock unter den Barbaren des Südens zu sein. Er versucht in seiner neuen Heimat in der skurillen Kreisklasse Nord Fuß zu fassen.

Der TSV Weiherfelden - was soll ich da sagen? Immerhin hatte Greuther Fürth Bayern München auch schon einmal besiegt, so dass es prompt zum Erdbeben kam und beinahe der Stern des Südens unterging. Diese Fürther kommen zwar aus Mittel- aber eben auch aus Franken.

Jonas Phillips hat mich auch diesmal oft dazu gebracht, lauthals lachen zu müssen, wenn man diese Episoden aus dem Leben des Amateurfußballs liest. Der Verein aus dem Nachbarort wird mit aller möglichen Herzlichkeit gehasst, einige sind cholerisch bis zur sportbedingten Cholera und der Alkohol ist auch nicht fern.

Es ist eben der übliche Wahnsinn des Dorflebens. Das sind nicht einfach Bayern, nein, das sind Nichtbayern, FRANKEN! Da wird gebolzt, als ob es kein Morgen mehr gäbe und gefeiert, bis sich der blaue Mond entsetzt abwendet. Scherz beiseite! Mangelndes Engagement kann man den Amateuren nun wahrlich nicht vorwerfen. Geschützt, geflüchtet, trainiert bis quasi zum Umfallen.

Das ist mal wieder ein kurzweiliges Vergnügen aus der werten Feder des Oberfranggen Jonas Philipps, der humorvoll und verständlich schreibt sowie die Essenz und Seele des Dorfderbys gut eingefangen hat. Als ob ein eingeborener Nordlicht auf Besuch das je verstünde! Bravo!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2019

Vergnügliche Hommage an die Helden der Kreisklasse

0

In diesem Roman führt uns der Autor Jonas Philipps in die Untiefen des fränkischen Fußballs und liefert dabei eine vergnügliche Hommage an die Helden der Kreisklasse, an der nicht nur Fußball-Fans ihre ...

In diesem Roman führt uns der Autor Jonas Philipps in die Untiefen des fränkischen Fußballs und liefert dabei eine vergnügliche Hommage an die Helden der Kreisklasse, an der nicht nur Fußball-Fans ihre helle Freude haben werden.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der 18-jährige Marco Tanner, den es mit seinen Eltern von Hamburg nach Franken verschlägt, wo er sich dem TSV Weiherfelden anschließt, um dort seine ersten Schritte im Seniorenfußball zu machen. Schnell muss er sich nicht nur im knallharten Abstiegskampf der Kreisklasse bewähren, auch sonst hält die neue Heimat so manche Verwicklung für ihn bereit.

Mit reichlich Situationskomik und einem lockeren Schreibstil, der auch immer mit einem gewissen Augenzwinkern versehen ist, bietet der Autor ein wahres Potpourri an skurrillen Typen, die auf und außerhalb des Fußballplatzes anzutreffen sind und jedem, der schon einmal in der Kreisklasse unterwegs ist oder war, doch ziemlich bekannt vorkommen dürften. Dabei hangelt sich das Geschehen immer haarscharf am Klischee vorbei, nimmt seine Figuren dabei aber absolut ernst und unterliegt nicht der Versuchung, sie vorführen zu wollen. Das der gut aufgebauten Geschichte an der einen oder anderen Stelle vielleicht so ein wenig die Tiefe fehlt, konnte mein Lesevergnügen auch kaum trüben. Unter dem Strich wird hier reichlich Lesespaß geboten, der mir immer wieder ein Grinsen oder sogar ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2019

mit dem TSV Weiherfelden durch eine bewegte Fußballsaison

0

Der 19jährige Marco Tanner ist ein begeisterter und durchaus talentierter Fußballspieler. Als sein Vater aus beruflichen Gründen umziehen muss, findet sich Marco von Hamburg in die tiefste fränkische Provinz ...

Der 19jährige Marco Tanner ist ein begeisterter und durchaus talentierter Fußballspieler. Als sein Vater aus beruflichen Gründen umziehen muss, findet sich Marco von Hamburg in die tiefste fränkische Provinz verpflanzt. Marco wird Spieler beim TSV Weiherfelden, der in der Kreisklasse spielt. Gemeinsam mit der Mannschaft und dem Trainer erlebt Marco ein abwechslungsreiches Jahr und lernt viel über die fränkische Lebensweise. Dazu gehören auf jeden Fall viel Bier, markante Spielerpersönlichkeiten und ein Gefühl der Verbundenheit. Abseits des Spielfeldes lernt Marco bei der Ableistung seines Zivildienstes einiges fürs Leben, soll er seine Zukunft planen und lernt Annika kennen.
Mir hat das Lesen des Buches viel Spaß gemacht. Die Geschichte wird aus Marcos Sicht erzählt. Gelegentlich musste ich laut lachen, wenn Marco nach und nach fränkisches "Brauchtum" kennenlernt, das sich von den Gepflogenheiten bei der Kirchweih bis hin zu dem besonderen Strafenkatalog des Vereins erstreckt. Gut gelungen fand ich die Darstellung der Charaktere der einzelnen Spielertypen . Die Ausflüge in Marcos normales Leben lockern das Geschehen angenehm auf.
Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten und ich habe der Mannschaft die Daumen gedrückt, dass sie den Klassenerhalt schafft. Um die Geschichte wirklich schätzen und genießen zu können, sollte man auf jeden Fall ein überzeugter Fußball-Fan sein und dem Vereinsleben positiv gegenüber stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere