Cover-Bild Scarlett & Browne - Die Outlaws

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj audio
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 13.04.2021
  • ISBN: 9783837155501
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Jonathan Stroud

Scarlett & Browne - Die Outlaws

Anna Thalbach (Sprecher), Katharina Orgaß (Übersetzer), Gerald Jung (Übersetzer)

Wagemutige Helden, Witz und wilde Abenteuer

Eine tragische Ungerechtigkeit hat aus der 17-jährigen Scarlett McCain eine Gesetzlose gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Gegen alle Vernunft erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler: Bald ist ihnen das ganze Land auf den Fersen, und die Beiden sind auf einer halsbrecherischen Flucht durch die wilden Weiten Englands ...

Ungekürzte Lesung mit Anna Thalbach
2 MP3-CDs, 10h 28min

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2021

Exzentrisch magische Dystopie

0

Großbritannien ist nicht mehr was es mal war. Die meisten Städte wurden geflutet und nur noch wenige sind übrig geblieben. Die Bruderschaft der Glaubenshäuser hält fest im Griff, was noch von der Zivilisation ...

Großbritannien ist nicht mehr was es mal war. Die meisten Städte wurden geflutet und nur noch wenige sind übrig geblieben. Die Bruderschaft der Glaubenshäuser hält fest im Griff, was noch von der Zivilisation übrig geblieben zu sein scheint. In dieser rauen Welt zieht die gesetzlose Scarlett Josephine McCain unter verschiedenen Alias durch die Lande. Mit ihrem leuchtend roten Haar, den grünen Augen gibt sich die wahrscheinlich siebzehnjährige als harmlose Verkäuferin von Reliquien aus. Doch Vorsicht, sie ist schwer bewaffnet und hat keine Hemmungen ihre Waffenkünste auch einzusetzen. Sie wird von Milizen wegen Mordes und mehrfachen Bankraubes gesucht, von der Bruderschaft der Glaubenshäuser, weil sie ihnen eine erhebliche Menge Geld schuldet. Kein Wunder, dass sie umsichtig ist und vor Verfolgern auf der Hut! Im Wald entdeckt sie einen überfallenen Reisebus, mit aufgesprengter Seite. Sie klettert hinein und findet nicht nur Wertsachen, sondern auch den gleichaltrigen Albert Browne, der die ganze Zeit vor sich hin quasselt und ihr eigentlich total auf die Nerven geht. Aber Albert ist hartnäckig und nicht so harmlos, wie es anfangs scheint, denn die hartnäckigen Verfolger, die ihnen auf der Spur sind und keinen Spaß verstehen, sind ausnahmsweise mal nicht hinter Scarlett her, sondern hinter Albert. So viel dieser auch redet, so sehr schweigt er sich über den Grund seiner Verfolgung aus!

Scarlett ist tough, willensstark und zu allem bereit, nur nicht dazu sich unterkriegen zu lassen. „Überleben, egal wie“ scheint ihr Motto zu sein. Die Umgebung durch welche sie sich schlägt, irritiert erst mal etwas. Wann spielt das Ganze, in der Vergangenheit? Nee, wohl eher in der Zukunft, aber es scheint da diverse technische Rückschritte zu geben. Für den besseren Überblick gibt es daher auch gleich in der Hülle neben den Steckbriefen der zwei Outlaws Scarlett und Albert auch eine Karte vom Verlauf der Themse zu ihren Zeiten. Albert kommt einem anfangs wie so ein junges Welpen vor, er will doch nur spielen! Doch sein Steckbrief macht schnell deutlich, das viel mehr in ihm steckt, als man anfangs meint und mit der Zeit dämmert das auch Scarlett. Gäbe es noch Straßen, oder wäre es ein Film, wäre dies ein Roadmovie. So aber ist es die Geschichte einer Flucht und einer ungewöhnlichen Freundschaft wider Willen, die sie von Stunde zu Stunde enger zusammenschweißt. Beide verheimlichen dem anderen ihre Herkunft und weshalb sie auf der Flucht sind. So wartet man beim zu Hören nicht nur auf den nächsten Zusammenstoß mit ihren Verfolgern und fragt sich gebannt, wie sie sich denn wohl diesmal befreien, nein, man brennt auch darauf zu erfahren, wieso die zwei schon in so jungen Jahren zu Outlaws wurden. Ihr Leben ist wild und ungewöhnlich und die Geschichte daher erst ab 13 Jahren. Das dürfte aber auch an der Tiefe der Themen neben dem eigentlichen Abenteuer liegen: ist es schlimm anders zu sein? Darf eine Gesellschaft es bestrafen, wenn man der Norm nicht entspricht? Religion als Diktatur... Was ist erlaubt, um zu überleben? Wo sind die Grenzen bei staatlichen Unrecht? Wann muss ich noch gehorchen, wann muss ich mich widersetzen? Sehr gut gefällt mir das Ende dieses Abenteuers, dass mit einer stimmigen, hoffnungsfrohen Note endet und einen neugierigen Aufblick auf die unendlichen Möglichkeiten die noch vor ihnen liegen endet. Statt eines fieses Cliffhangers haben sich die jungen Helden freudige Erwartungen verdient! Dieser Teil ist in sich abgeschlossen und doch offen für Neues!

Anna Thalbach kann so richtig dreckig klingen, optimal für sein junge Outlaws, deren Leben stets auf dem Spiel steht und die vor nichts zurückschrecken dürfen, wenn sie überleben wollen! Man hört ihr die Wut und die Gier auf Leben an, sie geht durch Mark und Bein und man spürt, wie ernst es Scarlett ist, aber auch, wie genervt sie oft genug von dem bisweilen naiven, bisweilen dauerquasselnden Albert ist, der hartnäckiger als eine Klette ist. Ebenso gut vermag sie es aber auch, dessen blanke Panik, seine bodenlose Angst vor... nee, das soll nicht verraten werden, nur mit ihrer lebendigen und unverkennbaren Stimme auszudrücken. Dabei klingt sie bisweilen auch mal rotzig, frech, überheblich oder entschlossen, wenn Scarlett sich etwas in den Kopf gesetzt hat, nur eines nie: langweilig! Spannung für die Ohren! Hier wird das Abenteuer hörbar gemacht!

Die Aufmachung des Hörbuchs ist ein echter Hingucker! Die Pappklappverpackung ist ebenso platzsparend, wie stabil, sie bietet auch Platz für Illustrationen und Infos z.B. über Autor Jonathan Stround, den Erfinder von Dschinn Bartimäus oder Sprecherin Anna Thalbach.
Magisch exzentrische Spannung fantastisch gelesen, mit vollem Stimmeinsatz und Esprit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2021

Hörbuchrezension

0

Die 17-jährige Scarlett McCain ist eine Gesetzlose und verdient sich ihren Lebensunterhalt als Bankräuberin. Als sie mal wieder auf der Flucht vor den Gesetzeshütern ist, trifft sie auf den naiven 15-jährigen ...

Die 17-jährige Scarlett McCain ist eine Gesetzlose und verdient sich ihren Lebensunterhalt als Bankräuberin. Als sie mal wieder auf der Flucht vor den Gesetzeshütern ist, trifft sie auf den naiven 15-jährigen Albert Browne. Irgendwie schafft Albert es, dass Scarlett ihm hilft. Auf einmal sind alle möglichen Leute hinter den Beiden her und Scarlett fragt sich natürlich was an Albert so besonders ist.

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe von Jonathan Stroud. Ich bin ein großer Fan der Bartimäus-Reihe des Autors und wollte deshalb sehr gerne diese Geschichte hören. Das Hörbuch ist insgesamt 10 Stunden und 28 Minuten lang und wird von Anna Thalbach vorgelesen. Die Stimme von ihr hat mir sehr gut gefallen, sie liest die unterschiedlichen Charaktere sehr gut vor.

Die Handlung spielt in England, nur hat sich die Welt, wie wir sie kennen, sehr verändert. Der Autor erschafft hier eine sehr düstere Alternative, die ich sehr interessant fand. Mir war vorher gar nicht wirklich klar, dass es sich bei dieser Geschichte in gewisser Weise auch um eine Dystopie handelt. Was der Autor leider ist macht, ist zu erklären was genau eigentlich passiert ist. Mich hätte das schon interessiert, aber zwingend notwendig ist es natürlich nicht.

Die Mischung ist auf jeden Fall sehr interessant, denn neben den Elementen einer Dystopie hat mich die Geschichte auch ein wenig an den Wilden Westen erinnert. Außerdem verfügen bestimmten Menschen in dieser Welt über besondere Fähigkeiten.

Die Handlung ist sehr rasant und sehr aktionreich. Der Autor hat hier zwei sehr Anti-Helden geschaffen, die mir sehr sympathisch waren. Immer wieder geraten die beiden Hauptcharaktere in Gefahr und müssen sich zur Wehr setzen. Scarlett und Browne sind beide sehr ungewöhnlich und passen eigentlich gar nicht zusammen als Team. Aber trotzdem entstehet eine Freundschaft zwischen ihnen.

Die Handlung ist am Ende abgeschlossen, aber hat natürlich Raum für weitere Abenteuer der Beiden. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen und vergebe die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2021

Mega geniales Buch, typisch Jonathan Strout!

0

Inhalt:
Eine tragische Ungerechtigkeit hat aus der 17-jährigen Scarlett McCain eine Gesetzlose gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach ...

Inhalt:
Eine tragische Ungerechtigkeit hat aus der 17-jährigen Scarlett McCain eine Gesetzlose gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Gegen alle Vernunft erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler: Bald ist ihnen das ganze Land auf den Fersen, und die Beiden sind auf einer halsbrecherischen Flucht durch die wilden Weiten Englands ...

Meinung:
Scarlett Mc Cain ist eine Gesetzlose und schreckt vor Banküberfällen nicht zurück. Dabei ist sie eine mindestens ebenso gute Schützin wie auch Kämpferin und kann sich sehr gut alleine durchs Leben boxen. Doch dann trifft sie eines Tages auf den fast gleichaltrigen Jungen Albert, der einen gewissen Beschützerinstinkt in Scarlett weckt. Und dieser ist auch dringend gefordert, denn plötzlich ist nicht nur Scarlett aufgrund ihres letzten Banküberfalls auf der Flucht, auch Albert wird zur Fahndung ausgeschrieben. Was macht diesen so unscheinbar wirkenden Jungen nur so besonders?

Meine Freude war riesig, als ich zum ersten Mal von dieser neuen Reihe von Autor Jonathan Stroud gehört habe. Ich liebe seine Geschichten zu Bartimäus und Lockwood und daher war schnell klar, dass auch Scarlett & Browne ganz schnell den Weg zu mir finden müssen.

Die Geschichte beginnt gleich herrlich spritzig und höchst humorvoll, ganz wie man es vom Autor gewohnt ist. Denn Scarlett ist kein kleines Mädchen. Viel mehr versteckt sich in ihr eine ausgebuffte Bankräuberin. Und so ist der Leser/der Hörer hautnah mit dabei wie Scarlett zu Beginn der Geschichte gleich einmal eine Bank überfällt.

Scarlett ist einfach ein Charakter den man lieben muss. Sie verstellt sich für niemanden und lässt sich nicht verbiegen. Scarlett ist eine absolute Kämpfernatur und kann sich in den wilden Weiten Englands mehr als nur behaupten. Mit im Gepäck hat sie immer ihre scharfe Zunge, die für einige lustige Momente in der Geschichte sorgt.
Doch Albert bringt in Scarlett auch eine weiche Seite zum Vorschein, die sie bisher gut vor allen anderen und auch vor sich selbst verbergen konnte.
Dennoch ist Albert für Scarlett oft sehr anstrengend und bringt sie auf die Palme. Denn Albert ist naiv wie ein junger Hund und sieht oft die Gefahr nicht kommen.

Albert ist ebenfalls ein Charakter den man gern haben muss. Bisher hat er nicht viel von der Welt gesehen und so haftet ihm eine gewisse Naivität an. Dies macht ihn verletzlich, aber bringt ihn auch dazu unvoreingenommen an Dinge heranzugehen.
Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten, die im Laufe der Handlung zum Tragen kommen, machen Albert zudem zu etwas ganz Besonderem.

Jonathan Stroud hat für mich wieder eine rundherum gelungene Fantasywelt mit einem dystopischen Ansatz erschaffen. Als Leser/Hörer kommt man nicht umhin sich die Frage zu stellen, ob man hier nicht eine mögliche Zukunft unserer Welt zu Gesicht bekommt. Der dystopische Ansatz gepaart mit den fantasievollen Elementen war dabei ganz nach meinem Geschmack.

Eines kann man der Geschichte ganz sicher nicht vorwerfen, nämlich das sie langweilig wäre. Die Flucht von Scarlett und Albert lässt nicht nur die beiden Protagonisten kaum zu Luft kommen, auch als Leser hat man kaum entspannende Momente. An jeder Ecke und überall passiert ständig etwas Neues und meist gefahrvolles.
Ich habe die vielen Einfälle und Ideen des Autors sehr gefeiert.

Zu Beginn des Buches darf man die Steckbriefe zu Scarlett und Albert sowie eine Landkarte zu den sieben Königreichen und dem Verlauf der Themse (der Fluss spielt in der Geschichte keine ganz unwichtige Rolle) bewundern.
Aber auch im Booklet sind die Steckbriefe sowie der Verlauf der Themse abgedruckt.

Ein Punkt der auf jeden Fall dafür spricht zum Hörbuch zu greifen ist Sprecherin Anna Thalbach. Ich liebe ihre etwas kratzig klingende Stimme. Zudem hat Anna Thalbach für mich gerade Scarletts Charakter mit ihrer Stimme perfekt in Szene gesetzt.

Das Ende bietet zwar keinen fiesen Cliffhanger, dennoch möchte ich mich nach diesem grandiosen Band einfach sofort mit Scarlett und Albert in das nächste Abenteuer stürzen!

Fazit:
Eine ganz klare Lese- und Hörempfehlung gibt es von mir für diesen Auftaktband. Fans von Jonathan Strout können sich auf diesen neuen Reihenbeginn absolut freuen. Allen anderen möchte ich die Bücher des Autors aber auch sehr ans Herz legen. Denn diese strotzen nur so voller Humor und Action. So bin ich förmlich durch die Geschichte gerast und warte ungeduldig auf das nächste Abenteuer von Scarlett und Albert.
Ganz klare und vollkommen begeisterte 5 von 5 Hörnchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere