Cover-Bild Morgen bin ich auch noch da

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,90
inkl. MwSt
  • Verlag: JustTales Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 14.03.2018
  • ISBN: 9783947221141
Karsten Klein-Ihrler

Morgen bin ich auch noch da

Hinlegen, still sein, lachen verboten! Sterben ist eine ernste Angelegenheit!

Gerade 12 Jahre alt ist das Heimkind Frederike, genannt Frettchen, als sie erfährt, dass sie zum Sterben in ein Hospiz abgeschoben werden soll.
Paul, der Frederike im Krankenhaus kennenlernt und ihre Haltung imponiert, greift ein und nimmt sie mit zu sich, zu seinem eigenen Erstaunen und auch gegen den Willen seiner Familie.
Und so beginnt für das widerborstige, hochintelligente Frettchen, ihrem bis dato einzigen Freund, den Stoffesel Alonso und den griesgrämigen Schriftsteller Paul ein herzzerreißendes Abenteuer, dessen Ausgang keiner je so erwartet hätte.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2018

Ein lesenswertes Buch

0 0

Frederike ist gerade mal 12 Jahre alt. Alle nennen Sie Frettchen und mit Ihrem Stoffesel Alonso hat sie einen guten Freund gefunden. Allerdings kann Frederike nicht wie andere Kinder draußen spielen und ...

Frederike ist gerade mal 12 Jahre alt. Alle nennen Sie Frettchen und mit Ihrem Stoffesel Alonso hat sie einen guten Freund gefunden. Allerdings kann Frederike nicht wie andere Kinder draußen spielen und toben. Sie ist schwerkrank, Diagnose Krebs und unheilbar. Im Krankenhaus trifft Sie auf Paul. Anfangs sind die beiden wie Katz und Maus. Als aber Frederike in ein Hospiz kommen soll um Ihre letzten Tage dort zu erleben fasst Paul einen Entschluss: Er nimmt Frederike zu sich und die beiden erleben eine unvergessliche Zeit.

,,Morgen bin ich auch noch da" ist ein Titel der genau zu diesem Buch passt. Frederike will jeden Tag erleben und genießen den sie noch darf. Es ist ein trauriges Buch, vor allem da es hier in diesem Buch um ein Kind geht. Es regt aber auch viel zum nachdenken an. Warum sollte man nicht das beste noch aus den letzten Tagen machen und es genießen?
Auch wenn es ein schweres Thema ist, musste ich dennoch an einigen Stellen schmunzeln und lachen. Frettchen ist einfach ein außergewöhnliches und intelligentes Kind mit Ihren zwölf Jahren.

Das Cover besticht schon alleine durch den Stoffesel. Auch wenn man denkt es ist nur ein Plüschtier, beim lesen merkt man wie wichtig Alonso der kleinen Frederike ist und sie für diesen Esel alles tun würde.

Man kommt sehr gut in die Geschichte hinein und bin froh, dass ich die Reise mit Frettchen machen durfte.