Cover-Bild Hüttenkatz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 11.09.2019
  • ISBN: 9783839261569
Kaspar Panizza

Hüttenkatz

Frau Merkel und das mörderische Klassentreffen
Von wegen gemütliches Klassentreffen. Ein Totgeglaubter taucht nach 30 Jahren wieder auf und im abgelegenen Berggasthof beginnt ein munteres Morden. Mittendrin: Kommissar Steinböck und seine Katze Frau Merkel, die nicht nur die Hüttenwirtin an den Rand des Wahnsinns treibt. Alle aus Steinböcks Abiturklasse haben ein Motiv. Und manch einer hat das Unheil bereits geahnt. Oder ist vielleicht doch alles ganz anders?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2019

Ein Klassentreffen der ganz besonderen Art

0

"Langsam schob der junge Mann sein Surfbrett durch das warme Wasser des Mittelmeers." so beginnt der vierte Band der amüsanten, unterhaltsamen aber auch spannenden Reihe von Kaspar Panizza. Der in München ...

"Langsam schob der junge Mann sein Surfbrett durch das warme Wasser des Mittelmeers." so beginnt der vierte Band der amüsanten, unterhaltsamen aber auch spannenden Reihe von Kaspar Panizza. Der in München geborene Autor hat mich seiner Reihe um die schwarze Katze, Frau Merkel, genau den Nerv der Zeit getroffen. Die Katze erscheint nicht zu dominierend, dennoch möchte man als Leser immer mehr von ihr erfahren, da sie gewissen menschliche Züge besitzt und alles absolut auf den Punkt bringt, nur eben, dass sie nicht jeder verstehen kann. Und genau das macht auch den Reiz dieser Reihe aus. Sie ist unterhaltsam und spannend zugleich, so dass die Seiten nur so dahinrasen und man am Ende sich schon nach einer Fortsetzung sehnt. Für mich war es ein absoluter Lesegenuß. Lieber Herr Panizza, vielen Dank für die heiteren Lesestunden, die sie mir beschert haben.

Veröffentlicht am 14.10.2019

Kriminell guter Hüttenausflug mit der Katz!

0

Kommissar Steinböck muss sich dieses Mal auf eine Almhütte begeben, zum Klassentreffen seines Abiturjahrgangs, dabei ist er eigentlich allergisch gegen die Berge, das ist so gar nicht sein Ding! Der ehemalige ...

Kommissar Steinböck muss sich dieses Mal auf eine Almhütte begeben, zum Klassentreffen seines Abiturjahrgangs, dabei ist er eigentlich allergisch gegen die Berge, das ist so gar nicht sein Ding! Der ehemalige Klassenkamerad und Informant Obstler und die Katz begleiten ihn. Auf der Hütte gibt es dann für alle Beteiligten eine große Überraschung! Der totgeglaubte und verschollene Elias aus dem Klassenverbund hat sie alle auf die Hütte eingeladen, für seine höchst persönliche Abrechnung.....



„Hüttenkatz“ ist der vierte Fall für Kommissar Steinbock und seine haarige Kollegin „Frau Merkel“, der absolut nix entgeht und die zu jeder Szene ihren eigenen Senf dazu gibt! Der Einfall eines tödlichen Klassentreffens ist von Kaspar Panizza einfach genial umgesetzt! Spannend, tragisch und witzig zugleich-da bleibt kein Auge trocken und die Katz ist einfach überall vor Ort.

Die Charaktere des Klassenverbands sind schon sehr speziell gewählt und es macht richtig großen Spaß sich die Personen gedanklich vorzustellen. Durch die bildhaften Beschreibungen und die absolut fesselnde Erzählweise des Autors ist die Lektüre ein absoluter Genuss und ein sehr unterhaltsames Abenteuer. Die Auflösung am Ende des Krimis ist eine große Überraschung, da hat mich der Autor schön aufs Glatteis geführt;)

Bin mittlerweile ein großer „Frau Merkel“ Fan;) und dieser Fall hat mir besonders gut gefallen. Kann diese ungewöhnlich amüsante Münchner-Krimiserie wirklich wärmstens empfehlen! Besonders geeignet für nicht ganz so bierernste Krimi-Liebhaber und Leute die es gerne mal nicht so blutig mögen, sich aber dafür dennoch spannend und humorvoll überraschen lassen wollen.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Kommissar und Katze ermitteln

0

Als sich Kommissar Steinböck auf den Weg zum Treffen seiner ehemaligen Abiturklasse macht, ahnt er noch nicht, dass außer seinem Freund Peter Obstler auch noch die Katze Frau Merkel mit im Auto sitzt. ...

Als sich Kommissar Steinböck auf den Weg zum Treffen seiner ehemaligen Abiturklasse macht, ahnt er noch nicht, dass außer seinem Freund Peter Obstler auch noch die Katze Frau Merkel mit im Auto sitzt. In der Berghütte angekommen taucht kurze Zeit später ein seit 30 Jahren tot geglaubter Mitschüler auf, der scheinbar von jedem der Anwesenden ein schmutziges Geheimnis kennt. Doch schon am nächsten morgen ist der Unruhestifter tot - ermordet - und mit ihm ein weiterer ehemaliger Mitschüler. Kommissar Steinböck beginnt zu ermitteln, zusammen mit der eigenwilligen Katze, dem politisch korrekten stark pigmentierten Rollstuhlfahrer Emil und der Kollegin Ilona Hasleitner.

"Hüttenkatz" von Kaspar Panizza ist bereits der vierte Band der Reihe um die originellen Ermittler Steinböck und Frau Merkel. Auf amüsante Weise wird der Leser in die Welt des Krimis hineingezogen und rätselt mit dem herrlich verschrobenen Ermittlerteam um die Wette. Neben der Krimihandlung kommt auch der Humor im Buch nicht zu kurz, so dass die Geschichte für mich zum Lesevergnügen wurde. Die Vorgängerbände kenne ich noch nicht, der Fall ist in sich abgeschlossen, doch auf den ersten Seiten haben mich die Aussagen der Katze etwas irritiert. Deshalb empfehle ich, die Bücher von Anfang an in der richtigen Reihenfolge zu lesen. (Das werde ich auf jeden Fall noch nachholen.)

Fazit: Dieser Regionalkrimi unterhält seine Leser bestens, die Figuren im Buch sind amüsant und einzigartig, noch schöner ist es allerdings, wenn man die vorangegangenen Bände kennt.