Profilbild von Tine13

Tine13

Lesejury Star
offline

Tine13 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tine13 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.02.2020

Lecker bunt-verspieltes Buch für modernes Kochen:)

Kitchenkarma statt Küchendrama
2

Das schwarz quadratische Kochbuch „Kitchenkarma statt Küchendrama“ von Eva Dotterweich verspricht uns den leckeren Weg zur Erleuchtung;)
Beim ersten Blick in dieses Kochbuch, bestechen das Auge des Betrachters ...

Das schwarz quadratische Kochbuch „Kitchenkarma statt Küchendrama“ von Eva Dotterweich verspricht uns den leckeren Weg zur Erleuchtung;)
Beim ersten Blick in dieses Kochbuch, bestechen das Auge des Betrachters zuerst einmal all die bunten Schriften, ob in knalligen Pink, Gelb oder Weiß, oft auf schwarzem oder buntem Grund sind sie kombiniert mit farbenprächtigen Fotografien der einzelnen Gerichte und den dazu passenden Sprüchen. Überhaupt Farben, Zeichnungen und Bilder spielen im Kochbuch eine große Rolle, dazu wird auch Typografisch einiges an Schriften und Schriftgrößen geboten. Passend dazu, sind ebenfalls die ausgewählten Gerichte sehr farbenfroh und daher sehr lecker anzusehen. Das macht Laune und Lust auf Experimente!
Wer gerade nicht Lesen oder Kochen möchte, kann sich beim Malen entspannen, mit hübschen Ausmalmotiven oder sich praktische Tipps zur Verarbeitung holen, verspielte Tabellen und Produktempfehlungen studieren.
An Rezepten gibt es eine große Auswahl, leckere Kuchen, einfache Suppen, bunte Bowls, usw. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei, auch Vegetarier werden sicherlich fündig. Die meisten Zutaten, hat man entweder schon zu Hause oder bekommt sie im nächsten Supermarkt, noch dazu sind viele Gerichte nicht sonderlich aufwendig und kompliziert zuzubereiten, ein weiter Pluspunkt des Kochbuchs. Das kommt mir persönlich entgegen;) 
Gefallen hat mir besonders die Rubrik mit den Regenbogen-Smoothies und die damit verbundene geniale Tabelle, mit all ihren inspirierenden Kombinationsmöglichkeiten, welch klasse Idee!
Einzige Kritik meinerseits bleibt die Übersichtlichkeit und die Orientierung im Buch, die schon etwas schwierig ist und chaotisch erscheint, da es keine spezielle Sortierung gibt. Am Ende des Buches gibt es nur ein recht unübersichtliches Register. Allerdings wenn man sich intensiv mit dem Buch beschäftigt hat, findet man sich nach geraumer Zeit schon zurecht und schlägt das Rezept intuitiv auf, meistens jedenfalls;)

Es ist meiner Meinung nach kein reines Kochbuch, ich sehe darin mehr ein Wohlfühl-Buch für die Küche. Es hat mir gut gefallen, mich großartig inspiriert und zum Nachkochen angeregt. Alle Rezepte, die ich bislang getestet habe, schmeckten uns lecker und haben auch gut funktioniert. Werde das Buch sicherlich noch häufig in Gebrauch nehmen, allein schon um den Augenschmaus zu genießen:)

  • Cover
  • Rezeptideen
  • Gestaltung
Veröffentlicht am 17.02.2020

Herzergreifender Roman zum Thema Trauer, Schuld und Tod

Marianengraben
0

Paula ist seit dem plötzlichen Tod ihres Bruders Tim todtraurig und kämpft mit Depressionen und Schuldgefühlen, da sie bei dem tragischen Bade-Unfall ihres Bruders nicht anwesend war und auf ihn geachtet ...

Paula ist seit dem plötzlichen Tod ihres Bruders Tim todtraurig und kämpft mit Depressionen und Schuldgefühlen, da sie bei dem tragischen Bade-Unfall ihres Bruders nicht anwesend war und auf ihn geachtet hat. Als sie bei einem skurrilen nächtlichen Besuch an Tims Grab auf dem Friedhof den Rentner Helmut dabei ertappt, wie er die Urne von seiner Helga aus dem Grab buddelt, beginnt für die beiden eine abenteuerliche und unerwartete Bekanntschaft....


Der Roman „Marianengraben“, geschrieben von der Frankfurter Autorin Jasmin Schreiber ist ein wirklich ergreifender und berührender Roman, in dem das Thema Tod und wie damit umgehen im Vordergrund steht. Der Titel des Buches ist eine wunderbare Metapher für die Tiefe ihrer Gefühle, die uns die Protagonistin Paula hier beschreibt. Rentner Helmut ist ein wirklich merkwürdiger Kauz und wird ganz langsam und schleichend zu Paulas besten Vertrauten. Es ist ein großes Vergnügen und eine Freude diese Entwicklung der Beziehung der beiden zu beobachten! Die Geschichte ist trotz des traurigen Themas auch sehr humorvoll angelegt, es ist gleichzeitig lustig und tieftraurig. Die Autorin versteht es bestens ihren Leser zu unterhalten, ohne ihn zu schockieren oder zu langweilen. Dazu kommt ein flüssig angenehmer Schreibstil ab und an gewürzt mit herrlich kindlicher Tim-Philosophie:)
Auch das Cover ist ein wahrer Hingucker und einfach großartig gestaltet!

Sicherlich ein hervorragendes Buch zur Trauerhilfe, es zeigt den Tod als vorgegeben Schicksalsgefährten, unabwendbar und erzählt gleichzeitig von der Kunst ihn zu akzeptieren. Ganz großartiger tröstender Roman, der mich wirklich begeistert und mein Herz berührt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2020

Wieder ein Reiseführer der Extraklasse

Cornwall & Devon Reiseführer Michael Müller Verlag
0

Zum Start in das Buch bietet der Reiseführer von Ralf Nestmeyer „Cornwall & Devon“ aus dem Hause Michael Müller Verlag erst einmal einen groben Überblick (auch genannt Lotsenseiten) über kulturelle, naturspezifische ...

Zum Start in das Buch bietet der Reiseführer von Ralf Nestmeyer „Cornwall & Devon“ aus dem Hause Michael Müller Verlag erst einmal einen groben Überblick (auch genannt Lotsenseiten) über kulturelle, naturspezifische und familientaugliche Highlights beider Regionen.

Danach arbeitet sich der Führer tiefer durch die Nordküste Devons, über Exeter und Plymouth, rund um die Südküste Cornwalls, bis über die Isles of Scilly nach Nord-Cornwall vor.

Zu jeder dieser Regionen gibt es enorm viele Tipps was Übernachten, Ausflüge und Essen gehen betrifft. Die Beschreibungen der Ortschaften und Ausflugsziele sind entsprechend ausführlich, gut strukturiert und detailliert, so das es eine Freude ist darin zu stöbern. Größere Städte werden mit Stadtplänen und mit deren wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen ergänzt.

Was ich dabei sehr schön finde:

Eine groß angelegte Karte im vorderen Umschlag zeigt einen großartigen Überblick der Regionen.

In gelb unterlegten Rubriken finden sich des weiteren sehr schöne Anekdoten zur Gegend, historische Geschichten oder andere interessante Informationen zwischen den einzelnen Abschnitten.

Toll sind auch mehrere GPS unterstützte Touren und Wanderungen im Anhang.

Mein einziger Kritikpunkt sind die Fotos, die für meinen doch sehr visuellen Geschmack ruhig noch etwas reichlicher gesät sein könnten und die ich mir noch etwas ausdrucksstärker gewünscht hätte.

Ansonsten lässt der Reiseführer aber keine Wünsche offen und bietet wirklich ein umfangreiches Potpourri an Angeboten für einen gelungenen Urlaub!

Die Reiseführerserie aus dem Michael Müller Verlag sind bislang immer meine erste Wahl, wenn es ums Verreisen oder um Informationen zu einem angestrebten Reiseziel geht! Damit habe ich bislang immer die besten Erfahrungen gemacht und wurde auch mit diesem Exemplar von Ralf Nestmeyer nicht enttäuscht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2020

Spannung und was fürs Herz

Diabolic – Fatales Vergehen
0

In einer heißen Sommernacht haben die drei Highschool Freundinnen Shiloh, Kat und Ruth aus Prairie Creek ein traumatisches Erlebnis. Eine von ihnen wird bei dieser Aktion brutal vergewaltigt und nur in ...

In einer heißen Sommernacht haben die drei Highschool Freundinnen Shiloh, Kat und Ruth aus Prairie Creek ein traumatisches Erlebnis. Eine von ihnen wird bei dieser Aktion brutal vergewaltigt und nur in letzter Minute können die drei Teenager ihrem brutalen Peiniger entkommen. Die Mädchen schwören sich Stillschweigen! Ihre Wege trennen sich, Shiloh muss noch in dieser Nacht aus dem Ort verschwinden, da sie vor ihrem brutalen Stiefvater entfliehen muss. 15 Jahre später kehrt Shiloh zurück in ihren verhassten Heimatort und plötzlich beginnt der damalige Horror die nun erwachsenen Frauen einzuholen....



Der Thriller „Diabolic Fatales Vergehen“, handelt von drei Frauen und wurde auch geschrieben von drei Autorinnen, Lisa Jackson, Nancy Bush und Rosalind Noonan.

Die Geschichte startet unheimlich spannend und schon nach der aufregenden Leseprobe wollte ich unbedingt wissen wie es mit den drei Mädels aus Wyoming weitergeht! Deren Lebensweg war auch insgesamt spannend zu verfolgen! Allerdings wandelte sich das Buch zur Mitte hin und jede Protagonistin startete dort durch, mit ihrer persönlichen Lebens- und Liebesgeschichte, was an sich ja ganz interessant war, die aber dem Thriller an sich, ein wenig von seiner Power raubte. Es tauchten auch immer wieder so viele Verdächtige auf, die dem Täterprofil von Ruths Mantra entsprachen, das man sich als Leser irgendwann nur noch völlig überfordert fühlte!

Das Ende kam dann auch recht überraschend und schnell und fühlte sich dann auch wie ein kitschiges Happy End an. Schade, nach diesem mega Start fühlte man sich dann doch irgendwie ernüchtert und wie in einer Lovestory gelandet! Dabei fand ich den Schreibstil wirklich gut und flüssig zu lesen und es gab auch genügend schockierende gute Momente. Für einen Thriller fehlte es mir aber auch Details zum Täter zu erfahren, Gründe für seine perfide Grausamkeit, nicht nur die Nebenrolle als grausames Sexmonster, das war mir definitiv zu wenig.



Insgesamt gibt es eine befriedigende Bewertung von mir, die Unterhaltung war schon da, aber da ich doch einen spannungsgeladenen Thriller erwartet hatte, war ich dann doch etwas überrascht auch noch einen Liebesroman serviert zu bekommen! Es war mir dann doch zu viele Love-Story an Board, obwohl ich den Mädels ihre Sahneschnitten am Ende wirklich von Herzen gegönnt habe;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.02.2020

Die erste Liebe- Beschreibung einer einprägsamen Zeit

Sweet Sorrow
0

Leider beginnt der Sommer des Jahres 1997 für den 16-jährigen Charlie aus einer englischen Kleinstadt gar nicht gut. Bei seinem Vater, verstärkt sich die Depression, an der dieser leidet, seitdem seine ...

Leider beginnt der Sommer des Jahres 1997 für den 16-jährigen Charlie aus einer englischen Kleinstadt gar nicht gut. Bei seinem Vater, verstärkt sich die Depression, an der dieser leidet, seitdem seine Platten-Läden pleite gegangen sind, durch einen neuen Schicksalsschlag gerade ganz enorm. Charlies Mutter beschließt im Frühjahr, samt Tochter Billie auszuziehen und lässt Charlie kurzerhand bei seinem kranken Vater zurück! Dass Charlie daher nicht gerade motiviert in seine Abschlussprüfungen startet, ist da schon absehbar. Charlie ist einfach alles egal und startet nach seinem Prüfungen auch recht unmotiviert in die Ferien, ohne große Ziele und Vorsätze, er rechnet sowieso nicht mit einem guten Ergebnis. Doch da begegnet ihm unerwartet ein Mädchen, das ihn aus seinem Dornröschenschlaf weckt…..



„Sweet Sorrow“ ist eine herzerwärmende Liebesgeschichte aus der Feder des bekannten englischen Bestseller-Autors David Nicholas („Zwei an einem Tag“).
Eigentlich ist der Roman in erster Linie eine tragische und recht pubertäre Jugendgeschichte, es gibt falsche Freunde, unglückliche Entwicklungen, Trennung der Eltern und ein trostloses Umfeld. Der Hauptcharakter Charlie, ist wirklich zu bedauern und eigentlich prädestiniert dafür auf die schiefe Bahn zu geraten oder total abzustürzen, doch die Liebe wird ihn retten;)
Am meisten begeistert hat mich aber an der Geschichte die Sprachgewandtheit des Autors. Viele seiner sehr originellen Formulierungen und kreativen Einfälle, oft auch derben Vergleichen haben mich dabei durchs Buch getragen.



Lieblings-Zitat: “Aber manchmal erwischte ich mich dabei, wie ich mir eine Welt vorstellte, in der man Freundschaft anders ausdrückte, als jemandem ins Gesicht zu rülpsen."



In der Story geht es hauptsächlich um Charlie, seine Familie, seine Gefühlswelt, seine erste Liebe und das Theaterstück Romeo und Julia von Shakespeare.
Oft genügt eben ein kleiner Schubs von Außen oder die Überwindung mal etwas anderes auszuprobieren um über seinen Horizont hinauszusehen, um etwas an sich zu ändern oder über sich hinauszuwachsen. Diese Erfahrungen macht Charlie im Buch gleich mehrfach. Es zeigt, das es manchmal gut ist alte Pfade zu verlassen und sich neu zu orientieren.
In diesem Sommer trifft Charlie nicht nur seine erste große Liebe, sondern er gewinnt auch Freunde, die ihn weiterbringen und ihn nicht zurücklassen oder nicht ernst nehmen. Das wird ihm auch erst recht spät bewusst, doch ohne Alex und Helen wäre Charlies Leben wohl anders verlaufen. Aber auch diese beiden Freunde hätte er ohne Fran gar nicht näher kennengelernt.

Ein schönes Buch über die Weichen des Lebens, über unvergessliche erste Liebe, Freundschaften, genutzte und verpasste Gelegenheiten. Das Theaterstück Romeo und Julia am Rande hat auch gepasst! Darauf habe ich aber gar nicht so mein Augenmerk gelegt, es war für mich mehr Dekoration am Rande. Ein Stück als Metapher, das jeder im Leben seine für ihn ideale Rolle finden kann. Dieser Sommer hat Charlie geprägt, er wird ihn so schnell nicht wieder vergessen!
Charlie scheint am Ende des Buches, aber seine Rolle im Leben gefunden zu haben, mit der er glücklich sein kann, das ist eine sehr schöne Botschaft!

Der Roman hat mich auf alle Fälle gut unterhalten, auch wenn es manchmal ein wenig zäh wird. Im Leben ist der Weg das Ziel, auch wenn er Umwege, lange Strecken und ähnliche Herausforderungen aufweist….also einfach so machen wie Charlie: Durchhalten;)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere