Cover-Bild Leben, lieben, leuchten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Integral
  • Genre: Sachbücher / Esoterik
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 13.05.2019
  • ISBN: 9783778792926
Lea Hamann

Leben, lieben, leuchten

Wie du aus eigener Kraft glücklich wirst und deine inneren Schätze findest. Mit 12 geführten Audio-Meditationen zum Gratis-Download
Was ist, wenn auf einmal eine tiefe Sehnsucht nach Erfüllung, nach Sinn und einem authentischen Leben in dir erwacht? Urplötzlich sind die ausgetrampelten Pfade nicht mehr stimmig – doch wo ist der neue Weg?
In ihrem Buch vermittelt Lea Hamann, Life-Coach und Seminarleiterin, auf liebevolle und bodenständige Art, wie du dich selbst wieder findest und ein authentisches Leben erschaffst, das dir wirklich entspricht. Sie teilt ihre persönlichen Erfahrungen und lädt dich in jedem Kapitel zu einem heilsamen Entwicklungsschritt ein.
Möchtest du die Weichen neu stellen und erfahren, wie sich dein Leben von innen heraus wandelt? Möchtest du dich innerlich tief verbunden fühlen? Möchtest du herausfinden, was deine wahre Bestimmung ist?
Dieses Buch ist ein hilfreicher Wegbegleiter für alle, die sich in einer Zeit voller Veränderung dafür entscheiden, den liebevollen Weg zu beschreiten. Mit dabei sind 12 Meditationen zum Download, die dich im Alltag begleiten.

Du bist eingeladen, wirklich zu leben! Nimm die Liebe an, die dich erreichen möchte! Du darfst leuchten!



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.12.2019

Lebe! Liebe! Leuchte!

0

Ich fühle mich rastlos, ich fühle mich ziellos, ich fühle mich leer und ich weiß, dass da noch mehr hinter all dem steckt. Gerade in diesem Jahr habe ich einiges erlebt, einiges durchgemacht und weiß, ...

Ich fühle mich rastlos, ich fühle mich ziellos, ich fühle mich leer und ich weiß, dass da noch mehr hinter all dem steckt. Gerade in diesem Jahr habe ich einiges erlebt, einiges durchgemacht und weiß, dass ich noch lange nicht am Ziel bin.

Aber es geht nicht nur alleine mir so. Wenn man heutzutage durch die Buchhandlungen schlendert, dann entdeckt man, dass neben all den Belletristikbüchern, Kriminalroman oder New Adult Büchern auch die Zahl an Büchern in den Kategorien „Esoterik“ und „Lebenshilfe“ zunehmen. Man ist darauf bedacht, sich wieder mehr sich selbst zu zu wenden, wieder mehr zu sich selbst zu finden und das zu tun, was einem selbst gut tut.

Mit der ständigen Erreichbarkeit, den Sozialen Medien, den vielen Endgeräten, die uns nur noch mit Informationen füttern und uns tagein tagaus mit allem nötigen Müll versorgen, ist es schwieriger geworden, einfach mal die Stille zu genießen. Stille haben wir kaum noch, denn sogar im Wald haben wir die Handys dabei und sind erreichbar. Wir schauen uns nicht mehr achtsam um und genießen die wundervolle Natur, die Gerüche und die Geräusche um uns herum, merken kaum noch, wie das Laub unter unseren Schritten raschelt und die Sonne durch die Laubdächer fällt und uns in der Nase kitzelt, sehen vielleicht noch nicht einmal, dass sich rechts von uns ein Eichhörnchen im Gestrüpp versteckt. All das nehmen wir höchstenfalls durch eine Linse wahr, posten es und versehen es dann mit dem Hashtag „Achtsamkeit“ oder „Me-Time“, dabei merken wir gar nicht, dass es keine Me-Time mehr ist, wenn wir sie nicht einmal richtig wahrnehmen und genießen.

Mich nervt dieses ewige geposte, mich nervt die ewige Erreichbarkeit, diese ewige Zurschaustellung von tollem Leben, gepackt in einen Content, verziert mit Stickern und überarbeitet mit Filtern! Wo ist die Authentizität hin? Wo ist das wahre Leben hin?

Ich hätte gerne wieder die Zeit zurück, in der man SMS geschickt hat, sein Guthaben aufladen musste (manchmal gar keins hatte und gar nicht mehr antworten konnte) und man in absolute Panik verfiel, wenn man aus versehen auf den Internet-Knopf gekommen ist…

Über all das und noch viel mehr, geht es in dem Buch von Lea Hamann. Wir leben, ja, aber wir leben viel zu sehr im Außen, tragen das zur Schau, was andere sehen wollen oder erwarten, wollen nicht auffallen, wir wollen nicht als durchgedreht oder unnormal gelten – was ist heutzutage schon noch „normal“?

Mit wundervoll reflektierenden Fragen bringt die liebe Lea uns dazu, inne zu halten und einfach mal alles zu hinterfragen. Sie bringt uns dazu, einen Schritt zurück zu treten und das Erlebte oder Geschehene einfach mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Dabei geht sie auch auf ihre eigene Geschichte ein, erzählt von ihrem Weg hin zum Umdenken, denn wir wurden nicht erleuchtet geboren, sondern können uns dorthin bewegen. Sie erzählt von ihrer Reise, ihren Rückschlägen und macht sich somit viel authentischer, lebendiger. Mit ihrem Buch hat sie einen Teil von sich selbst offenbart, der verletzlich ist und uns somit noch einen viel tieferen Einblick in ihr Selbst gegeben.

All das, was Lea in ihrem Buch geschrieben hat, ist für mich nicht neu. Es wurde kein Rad neu erfunden, aber warum sollte sie auch? Warum muss immer etwas Neues kommen? Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe wieder einmal erfahren dürfen, auf was wir uns alles freuen können, wenn wir es nur zulassen, wenn wir uns nur darauf einlassen.

Liebe Lea, danke, für dein wundervolles Buch! Danke dafür, dass du dich offenbart hast und uns deine Geschichte erzählt hast! Im Übrigen: Lea erzählt nicht nur, sie hat dem Leser auch die wundervolle Gelegenheit gegeben, 12 Meditationen von ihr als Gratis-Download zu bekommen, um sich noch mehr zu finden.

Mein Fazit ist eindeutig: Ein Buch, das man gelesen haben muss, jedoch ohne die Erwartung, neue Erkenntnisse zu erhalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 02.08.2019

Energie und AtemArbeit

0

Lea Hamann beschreibt sehr gut und mit fachlichem Wissen-wie es der Seele besser gehen kann.Das Buch lädt ein ,sich dem menschlichem Sein zuzuwenden.Die Seele ist dabei wichtig - aber auch die Liebe,die ...

Lea Hamann beschreibt sehr gut und mit fachlichem Wissen-wie es der Seele besser gehen kann.Das Buch lädt ein ,sich dem menschlichem Sein zuzuwenden.Die Seele ist dabei wichtig - aber auch die Liebe,die Heilung und die Führung,nimmt sich Lea vor.Mit Leichtigkeit versucht Lea die Seele zu heilen und zu helfen.

Leas Worte und Impulse machen Mut-und was ich sehr schön finde,man kann es leicht umsetzen.Auch tut sie dabei nicht verheimlichen,das es Jahre dauern kann und auch für manche stellenweiße schmerzhaft sein kann.Ihre liebevolle Art und wie sie über eigene Irrwege berichtet-machen sie sympatisch.Ich finde es hilft wenn jemand der auch so einiges durch hat darüber berichetet,denn der jenige weiß -wie man sich fühlt.Auch hat Lea mir geholfen alles besser zu verstehen.Ich kann das Buch sehr empfehlen und es bekommt von mir 5 Sterne und vielen Dank das ich es lesen durfte.

Veröffentlicht am 19.07.2019

Der Weg zu einem erfüllten Leben

0

„Deine Bestimmung wartet wie ein Samenkorn in deinem Inneren darauf, sich entfalten zu dürfen.“


In ihrem vielschichtigen Roman begibt sich Lea Hamann mit dem Leser auf die Suche nach dem eigenen Glück ...

„Deine Bestimmung wartet wie ein Samenkorn in deinem Inneren darauf, sich entfalten zu dürfen.“


In ihrem vielschichtigen Roman begibt sich Lea Hamann mit dem Leser auf die Suche nach dem eigenen Glück und Lebenssinn.
Es werden viele essenzielle Fragen wie „Wie entdecke ich meine eigenen Stärken?“, „Wie finde ich meinen Weg?“ oder „Wie verbanne ich negative Gedanken?“ aufgegriffen.
Dazu berichtet die Autorin von ihren eigenen Erfahrungen und gibt einem hilfreiche Denkanstöße sowie konkrete Handlungsanweisungen mit an die Hand.

Ergänzend hat man die Möglichkeit, sich nach den Kapiteln Audio Meditationen anzuhören und auch das zuvor Gelesene anhand von kleinen Übungen zu vertiefen.

Die als Life Coach tätige Seminarleiterin verwendet sehr viele Metaphern und Vergleiche, die es dem Leser erleichtern, ihre beschriebenen Gefühlszustände besser zu verstehen.
An wenigen Stellen war es mir dadurch allerdings ein bisschen zu abstrakt, trotzdem konnte ich ihre Aussagen stets nachvollziehen.

Dass Frau Hamann den Leser persönlich anredet und ihr Buch mit einem bestärkenden Appell an den Leser endet, fand ich persönlich sehr schön.

Fazit: „Leben, lieben, leuchten“ ist ein Ratgeber, aus dem jeder für sich selbst einiges mitnehmen kann- so fand ich den Abschnitt über eigene Talente entdecken und die Bedeutung des Nein-Sagens sehr inspirierend. Deshalb kann ich das Buch wirklich jedem ans Herz legen, der bereit ist, seinen eigenen Weg zu einem erfüllten Leben zu beschreiten!