Profilbild von Katzenmicha

Katzenmicha

Lesejury Star
offline

Katzenmicha ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katzenmicha über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2021

Es braucht Mut zur Liebe

Liebe braucht nur zwei Herzen
0

Liv ist nicht einfach und eine selbsternannte Ordnungsfee,damit hat sie sich selbstständig gemacht.Erst platzt ihr Job,dann ein Projekt nacheinander.Und so zieht Liv not gedrungen bei ihrem Vater und ihrer ...

Liv ist nicht einfach und eine selbsternannte Ordnungsfee,damit hat sie sich selbstständig gemacht.Erst platzt ihr Job,dann ein Projekt nacheinander.Und so zieht Liv not gedrungen bei ihrem Vater und ihrer Stiefmutter in Berlin ein bei ihrer Rückkehr aus Andalusien.Am liebsten würde sie ihr Elternhaus ausmisten,was die anderen mit Argwohn sehen.Also mistet Liv ihre alten Sachen wo ihr Herz nicht mehr dran hängt aus.Darunter auch Liebesbriefe von Florian vor 10 Jahren.Florian ihr Nachbar ist nun verheiratet und hat eine vierjährige Tochter und er wohnt immer noch da.Er leitet erfolgreich eine Werbeagentur,und als Nachbar treffen Liv und Florian öfter auf einander.Beruflich werden sie ein Team als Florian als sie für ein Projekt engagiert.Eigendlich wollte Liv nie einen Bürojob-doch ihr Vater setzt Liv unter Druck…….

Die Autorin Judith Wilms hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mir die Geschichte sehr nahe brachte.Ich fand Livs Ausmisstideen interrisannt.Die Charaktere waren sympatisch dargestellt und es machte Freude zu lesen-4 Sterne gerne dafür.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Zum Nachdenken und auch zum schmunzeln

Ist das verboten oder darf ich das?
0

Adrienne Frielaender hat wieder ein interrisannte,wie wichtige Themen von ihrer Weise aus betrachtet,ich mag ihren Schreibstil sehr.Sie bringt es immer wieder mit ihrer Art und Schreibweise den den Leser ...

Adrienne Frielaender hat wieder ein interrisannte,wie wichtige Themen von ihrer Weise aus betrachtet,ich mag ihren Schreibstil sehr.Sie bringt es immer wieder mit ihrer Art und Schreibweise den den Leser zu informieren und mit Humor die Themen näher zu bringen.Sie hinterfragt-warum wir es so machen,wie wir es machen.Hat viel Spass gemacht zu lesen und mal sehen vielleicht schaffe ich es die Tips und Ratschläge zu befolgen-4 Sterne sehr gerne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Mutige Frauen

Bis zum letzten Tanz
0

Wien 1938 als zwanzigjährige Waise kommt Lotte nach Wien.Sie mußte ihr Zuhause in Oberösterreich verlassen,nach dem Tod der Eltern.Nun muß sie auf sich selber gestellt, Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen.Sie ...

Wien 1938 als zwanzigjährige Waise kommt Lotte nach Wien.Sie mußte ihr Zuhause in Oberösterreich verlassen,nach dem Tod der Eltern.Nun muß sie auf sich selber gestellt, Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen.Sie folgt deshalb ihrer Freundin Gisi nach Wien.Dank des geheimen Apfelstrudel Geheimrezepts iher Mutter findet Lotte in dem Café Schwarz eine Anstellung.Neben ihrem Lohn bekommt sie auch etwas zu Essen.Die Arbeit ist hart und ihre Chefin schikaniert Lotte wo sie nur kann.Lotte verliebt sich unwissend in ihren Sohn Erich und die beiden kommen sich näher.Dann wird Erich eingezogen und ihre Freundin Gisi verschwindet.Viele Jahre vergehen ohne das Lotte von Erich oder Gisi was hört.Die Lebensmittel werden immmer weniger und Lotte beschließt in ihre alte Heimat Oberösterreich zu fahren um dort Lebensmittel von Bauern zu tauschen oder kaufen.Dabei lernt die Richardxkennen,sie fasst wieder neuen Lebensmut ,die beiden verlieben sich….

Die Autorin Katharina Schöndorfer hat mir mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil die Zeit des Krieges,der Hoffnungslosigkeit näher gebracht.Ich fand es sehr spannend aus Lottes Sicht alles mitzuerleben,5 Sterne für die Geschichte von Lotte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2021

Ein Leben für die Krone

DAS ERBE - Dein Leben für meine Krone
0

Das Erbe-Dein Leben für meine Krone ist der Debütroman von Miriam May.

Callora genannt Cally möchte nach ihrem Vater Herzogin über ihr Land werden und den Thron besteigen.Das Land wird von dunklen Nächten ...

Das Erbe-Dein Leben für meine Krone ist der Debütroman von Miriam May.

Callora genannt Cally möchte nach ihrem Vater Herzogin über ihr Land werden und den Thron besteigen.Das Land wird von dunklen Nächten überschattet.Zur Tradition gehört um das Erbe anzutrehten -eine Bluttat,damit alles besiegt ist.Cally ist ganz und gar nicht von diser Tradition begeistert-gleichzeitig hinter fragt sie die Prüfung .Sie ist lieber für die Menschen in ihrer Stadt da und will ihnen zeigen das sie die bessere Herzogin ist.Durch Zufall lernt Cally Tharek kennen-ein junger Bauernjunge.Der seinen Bruder und sich beschützen will und sie vor dem Verhungern bewahren.Seine blauen Augen fesseln Cally……

Die Autorin Miriam May hat einen flüssigen Schreibstil und nimmt den Leser mit in die Geschichte-4 Sterne gerne dafür.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2021

Gefängnis hautnah

Hinter hessischen Gittern
0

Maria Saletti arbeitet im Männergefängnis JVA in Dieburg.Als in der Nähe des Gefängnisses bei einem Baggersee die Leiche einer jungen Frau gefunden wird.Der Verdacht fällt auf den Freigänger Frank Hattinger.Sein ...

Maria Saletti arbeitet im Männergefängnis JVA in Dieburg.Als in der Nähe des Gefängnisses bei einem Baggersee die Leiche einer jungen Frau gefunden wird.Der Verdacht fällt auf den Freigänger Frank Hattinger.Sein Freigang ist an diesem Tag nicht im Ausgangsbuch verzeichnet,als der Mord an der jungen Frau geschah.Maria wird plötzlich an die Pforde versetzt und es werden ihr lauter unverschämte Sachen unterstellt.Maria will die Missverständnisse klären und ihren guten Ruf wieder herstellen und vor allem ist Maria sicher das Frank Hattinger der Täter ist.Mit einem Kollegen vom LKA Kommissar Alexander Neubert geht sie der Sache nach….

Die Autorin Esther Copia nimmt mich als Leser mit ihrer Erzählung mit hinter Gitter eines hessischen Gefängnisses.Mir ist diese Welt völlig fremd und verborgen.Hautnah erlebte ich den Alltag hinter Gitter in einem Männergefängnis JVA in Dieburg mit-für mich als Hessin was Besonderes.Man lernte die Abläufe und Probleme der Insassen hautnah kennen.Der bildhafte und flüssige Schreibstil der Autorin verhalf mir mich in die Geschichte einzufügen ,ich fand es sehr spannend-5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere