Profilbild von Katzenmicha

Katzenmicha

Lesejury Star
offline

Katzenmicha ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Katzenmicha über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.11.2018

Ein toller,voll gelungener Krimi

Das Extrawurscht-Manöver
2 0

Der Privatdedektiv Sven Schäfer,ein ehemaliger Polizist,bekommt den Auftrag von der Unternehmerin Rebecca Tronthoff ihre Freundin und Mitarbeiterin Iris Gulden zu suchen.Da er nicht so recht vorran kommt ...

Der Privatdedektiv Sven Schäfer,ein ehemaliger Polizist,bekommt den Auftrag von der Unternehmerin Rebecca Tronthoff ihre Freundin und Mitarbeiterin Iris Gulden zu suchen.Da er nicht so recht vorran kommt bittet er Kriminalkommissarin Elsa Dorn um Hilfe.Aber auch sie kann ihm nicht helfen,da sie gerade an einem Fall von Menschelhandel ermittelt.Erst als ein Imformant von Schäfer ihm einen Hinweiß gibt-findet er Iris Gulden.Leider zu spät-ein Schatten flüchtet .Im Nebenraum befindet sich ein Mops.Wem gehört der Mops,war er Iris Gulden,oder dem Flüchteten?Zwar hat Schäfer einen Zeugen,aber der kan ihm nichts erzählen.Schäfer beschließt einen Zeugen anzugeben,es muß ja niemand wissen das er ein Mops ist.Die Kommissarin Elsa ist zwar skeptisch -aber Schäfers Plan geht auf.Gleichzeitig ermittelt Elsa in mehreren Fällen von Menschenhandel.Und bald ist klar-das der Fall mit Iris Gulden und die Fälle von Menschenhandel zusammen hängen.Privatdetektiv Sven Schäfer,Kommissarin Elsa Dorn und der Mops Alf sind in Gefahr.
Der Autor Franz Hafermeyer hat einen spannenden und fesselten Krimi geschrieben.Der Schreibstil ist füssig und nimmt einen von der ersten bis letzten Seite mit.Man möchte das ganze Buch am liebsten nicht mehr aus derHand legen.Die Erzählweiße finde ich super,man sieht alles vor sich.Der Schwaben-Krimi ist mit viel Humor und Spannung geschrieben.
Ich gebe dem Krimi 5 Sterne,es hat viel Freude gemacht zu lesen.

Veröffentlicht am 26.06.2018

Ein sehr schöner historischer Roman

Das Mätressenspiel
1 0

In dem Buch „Das Mätressenspiel“ geht es um Helena von Minnigerode,die durch verschiedene Schiksalsschläge gezwungen ist sich am Hof von Hannover einen reichen Bräutigam zu suchen.Dort gerät sie in das ...

In dem Buch „Das Mätressenspiel“ geht es um Helena von Minnigerode,die durch verschiedene Schiksalsschläge gezwungen ist sich am Hof von Hannover einen reichen Bräutigam zu suchen.Dort gerät sie in das Intrigen und Machtspiele-der Herzogin Sophie und der Mätresse des Herzogs -Clara von Platen.Helena verstrickt sich immer mehr-ohne die Möglichkeit,zu endkommen.Nicht ohne das es ihr gesellschaftlich und finanzell schaden könnte.

Die Autorin Martha Sophie Marcus hat eine sehr schönen Schreibstil und nimmt einen gleich von der ersten bis letzten Seite gefangen.Sie erzählt alles sehr anschaulich-so das man alles vor seinem inneren Auge sieht.Die schönen Kleider ,die tollenGärten.Am Ende erwartet der Leser einige Wendungen.Der Roman hat mir sehr gut gefallen-es war das erste Buch was ich von der Autorijn Martha Sophie Marcus gelesen habe,aber bestimmt nicht das letzte.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Düstere Vergangenheit und Geheimnisse

Das Herrenhaus im Moor
0 0

2017 Laura freut sich auf ihr Geburtstagsessen mit Frank ihrem Ehemann.Doch leider endet der Abend wie meistens in letzter Zeit im Streit.Frank steigt in sein Auto und fährt alleine nach Hause,Laura nimmt ...

2017 Laura freut sich auf ihr Geburtstagsessen mit Frank ihrem Ehemann.Doch leider endet der Abend wie meistens in letzter Zeit im Streit.Frank steigt in sein Auto und fährt alleine nach Hause,Laura nimmt den Zug.Doch Frank kommt nicht mehr nach Hause -er verunglückt tödlich.In ihrem Schmerz fällt Laura wieder ein,das sie meinte einen Schatten an Franks Auto gesehen zu haben.Als sie beim Aufräumen einen Brief findet von Franks Exfreundin,die schreibt er soll aufpassen -sie wären hinter ihm her und wollte ihn umbringen.Darauf hin beschließt Laura nach England zu fahren und die Ex Freundin zu finden.Doch als sich sich als Franks Frau zu erkennen gibt,stößt Laura auf eine Mauer des Schweigens.

Die Autoin hat einen sehr spannenden und geheimnisvollen Roman geschrieben.Er wird in zwei verschiedenen Zeitzonen erzählt-einmal in Jahr 2017 mit Laura und einmal mit Viktoria im Jahr 1898.Viktoria die als 20 ährige in eine Irrenanstalt gebracht wird weil ein Onkel an ihr Vermögen will und was sie alles erlebte.Grausam und furchtbar,so schlimm das man richtig Gänsehaut beim lesen bekam.

Der Schreibstil der Autorin Felicity Whitmore ist toll,gleich von der ersten Seite bis hin zur letzten Seite möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand lesen.Voll Endsetzen liest man was Viktoria alles erdulden mußte.Ich gebe dem Roman 5 Sterne,aber wenn es gegangen wäre hätte ich auch mehr gegeben.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Ein historischer Roman der mitreißt

Die Rose des Herzogs
0 0

In diesem Roman schaut Charlotte de Rohan-Rochefort auf ihr bewegtes Leben zurück.Sie verliebte sich und konnte sich trotz allem Widerstand verloben.Leider aber war das Glück nicht an ihrer Seite,ihr Verlobter ...

In diesem Roman schaut Charlotte de Rohan-Rochefort auf ihr bewegtes Leben zurück.Sie verliebte sich und konnte sich trotz allem Widerstand verloben.Leider aber war das Glück nicht an ihrer Seite,ihr Verlobter fogte seinen Idealen und verlor sein Leben.Erst Jahre später folgt eine neue Liebe für Charlotte,aber die Revolution und die Folgen daraus,machen ihr wieder einen Strich durch ihr Leben.Charlotte aber glaubt fest an die Liebe zu Louis-Antoine von Bourbon-Cande´.Mit ihm erlebt sie Höhen und Tiefen.Was im 18.Jahundert nicht immer leicht war.

Die Autorin Marita Spang hat einen gut recherchierten spannenden Roman geschrieben.Er hat mich sehr berührt!Charlotte hatte ein bewegtes Leben,was auch sehr traurig war und einen berührte.Niemals gab sie auf.Ihre Liebe zu Louis-Antois nahm mich sehr mit.Und ihre Geschichte hat mich noch eine ganze Weile nach dem Lesen beschäftigt und ich mußte es erste mal sacken lassen.

In dem Buch gibt es hinten und vorne Imformationen zu den Personen,für die fremden Begriffe-die das Buch runder abschlossen und verständiger machten,ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Veröffentlicht am 05.01.2019

Ein gelungener Kriminalroman

Totwasser
0 0

Julia Hofelich hat mit TOTWASSER einen tollen Kriminalroman geschrieben-sehr spannend.
ImMittelpunkt des Buches steht Linn Geller,sie nimmt mit Grace Riccardi-die in Verdacht steht ihren Mann den Schauspieler ...

Julia Hofelich hat mit TOTWASSER einen tollen Kriminalroman geschrieben-sehr spannend.
ImMittelpunkt des Buches steht Linn Geller,sie nimmt mit Grace Riccardi-die in Verdacht steht ihren Mann den Schauspieler Nico Benten ermordet zu haben,den ersten Fall für ihre eigene Kanzlei an.Die Kanzlei hat Linn mit Götz zusammen neu aufgemacht,noch sind sie die Räume am renovieren.Linn hat bei dem Gespräch mit Grace den Verdacht das diese Jemanden decket..Da sie sich selbst beschuldigt und auch alles dafür tut das das so bleibt.
Die Autorin Julia Hofelich baut gleich am Anfang Spannung auf.Zwischendurch hatte ich sogar Götz in Verdacht-weil er sich so komisch benahm.Das aber war dann doch was anderes-wo Linn sehr besonnen reagierte.Die Spannung blieb bis zum Schluß,wo sie die Fäden dann entwirrten.
Dadurch das die Autorin selber Rechtsanwältin war,hat mann immer wieder ihr fachliches Wissen zwischen den Zeien bemerkt..Das unterstützte immer wieder das Geschehen.
Es hat unheimlich viel Freude gemacht das Buch zu lesen,vielen Dank das ich es lesen durfte-ich gebe volle 5 Sterne.