Cover-Bild Dunkelherz
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 598
  • Ersterscheinung: 16.11.2020
  • ISBN: 9783748190233
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Lexy v. Golden

Dunkelherz

Die Ravhira der Dunkelheit
Während sich Galiläa ihre Gefühle zu Veean immer mehr eingesteht, wird Dunkelheit gefoltert, der von nun an auf der Seite der Gefallenen kämpfen soll und von seinem Erschaffer am Leben erhalten wird. Bis alles eskaliert und ein gnadenloser Krieg in den Vampirländern tobt, der Tod, Verderben, Krankheit und Leid über die Menschheitbringt. Doch auf welcher Seite wird Zagan kämpfen?
Für wen wird sich Galiläa entscheiden:
Für den Ravhar der Dunkelheit oder den Ravhar der Schwärze?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2021

was für ein Finale

0


Meinung
OMG - was für ein Finale. Im Gegensatz zu den anderen Titeln der Reihe dominierten hier die Emotionen und die Spannung wurde ein wenig zurück genommen, aber dazu gleich mehr.

Lexy v. Golden ...


Meinung
OMG - was für ein Finale. Im Gegensatz zu den anderen Titeln der Reihe dominierten hier die Emotionen und die Spannung wurde ein wenig zurück genommen, aber dazu gleich mehr.

Lexy v. Golden schreibt auch hier wieder sehr bildlich und ebenso wie in den anderen Büchern schätzte ich hier wieder ihr Spiel zwischen Licht und Dunkelheit, sowie Lüge und Wahrheit.

Die Protagonistin Galiläa befindet sich im Dreieck und mal ganz ehrlich, in ihrer Haut möchte ich nicht stecken. Ihre Entscheidung ist nicht einfach und ihren Zwiespalt merkt man auf den einzelnen Seiten deutlich. Es wirkte realistisch und auch ihre Entwicklung machte das Geschriebene für mich nahbar. Es war ein leichtes sich in sie hinein zu versetzen, auch wenn sie mich in manchen Momenten an den Rande des Wahnsinns trieb.

Wie bereits oben erwähnt, wird der Fokus im Finale auf die Gefühle gelegt. Ein Umstand, welcher aber keineswegs Langatmigkeit hervorrief, sondern vielmehr einen Hauch von Realismus erzeugte. Jede einzelne Passage wirkte wie das wahre Leben, auch wenn wir uns im Fantasygenre befinden, fühlte man sich wie ein Teil davon. Es war die Ruhe vor dem Sturm, die Momente nach und vor den großen Schicksalsschlägen, die Phase des Entspannens, bevor man wieder zum großen Schlag ausholen müsste.

Fazit
Dunkelherz ist eine fesselnde, emotionale und spannende Trilogie, welche mich mit jeder Faser begeistern konnte. Kopfkino der ersten Klasse garantiert. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere