Cover-Bild Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 30.05.2019
  • ISBN: 9783646301489
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
M. D. Hirt

Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein

**Vampire-Glamour hinter den Kulissen** 
Einen Rockstar zu lieben ist schon eine Herausforderung. Doch einen Vampir zu lieben, der Nacht für Nacht Bühnen rund um die ganze Welt bespielt, ist noch mal etwas ganz anderes. Vor allem jetzt, da Holly und Ray sich in die uralte Vampirstadt Vistren begeben. Schließlich bedeutet es nicht nur, dass Holly als einziger Mensch in einer Stadt voll von übersinnlichen und blutdürstigen Wesen leben wird, sondern auch Tür an Tür mit Rays Familie. Doch nichts ist wie es scheint und die Verbindung zwischen ihr und Ray ist außergewöhnlicher, als sie für möglich gehalten hätte…
//Dies ist ein Roman aus dem Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.// 
//Alle Bände der einzigartigen Vampirreihe:
-- Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey
-- Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut
-- Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein
-- Bloody Marry Me 4: Morgenstund hat Blut im Mund//

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2021

Spannend und herzergreigend - Gänsehaut feeling

0

Holly und Ray stehen vor einer schwierigen Herausforderung. Der Vampirschwiegersohn soll die menschlichen Schwiegereltern treffen und die menschliche Schwiegertochter die vampirischen Schwiegereltern. ...

Holly und Ray stehen vor einer schwierigen Herausforderung. Der Vampirschwiegersohn soll die menschlichen Schwiegereltern treffen und die menschliche Schwiegertochter die vampirischen Schwiegereltern. Was kann dabei schon schief gehen? Doch schneller als gewollt, eskalieren die Ereignisse und es scheint so als sei die Verbindung zwischen Holly und Ray weit mehr als nur eine Romantische Verbindung. Während Ray und Holly Mithilfe seines Bruders Solaire herauszufinden versuchen, was genau diese Bindung ist, tritt eine unsichtbare Macht auf den Plan und reißt alle in eine Reihe dramatische Ereignisse.

Der dritte Teil der Reihe greift einen neuen Handlungsstrang auf und schlägt neue Töne an - emotionaler, mehr bei den Hauptfiguren.

Der Schreibstil ist ruhiger und selbstsicherer und lässt einen die Ereignisse spüren. Ich muss zugeben am Ende hatte ich eine Gänsehaut, so emotional war es.

In diesem Teil werden neue Charaktere vorgestellt, zum Beispiel Rays Geschwister. Die Bandbreite an Charakteren macht die ganze Geschichte noch lebendiger

Die Fortsetzung ist wirklich gelungen und einer meiner liebsten Teile der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Eine interessante Reise mit jeder Menge Überraschungen.

0

Kurzbeschreibung
zu
Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein

Ein neues Leben, genau das steht der Kunststudentin Holly bevor seit sie mit einem Vampir zusammmen ist.
Vor allem wenn besagter ...

Kurzbeschreibung
zu
Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein

Ein neues Leben, genau das steht der Kunststudentin Holly bevor seit sie mit einem Vampir zusammmen ist.
Vor allem wenn besagter Vampir auch noch Leadsänger der bekannten Rockstar Gruppe “Bloddy Mary” ist.
Holly und Ray steht ein Ausflug nach Vistren an, der Vampirstadt in der Ray Holly seine Familie vorstellen will.
Ein Angebot das Holly Gänsehaut beschert, denn Holly wird als einziger Mensch, wie es scheint, voller Vampire umgeben sein.
Dabei wissen die beiden noch nicht was auf sie zukommt.

.
Mein erster Eindruck

Was soll ich sagen. Ich bin schon seit dem ersten Federstrich, ein Fan der Reihe.
Vampire sind unter uns und ausgerechnet Holly, die Angst vor Vampiren hat gerät an eine Rockstar-Band voller Vampire und verliebt sich in den Leadsänger Ray.
Die Reise der beiden finde ich spannend.
Sei es von den gelungenen Überraschungen die den beiden bevorstehen, bis hin zu der Beziehung die etwas besonderes ist.

.
Meine Meinung
zu
Bloody Marry Me 3: Böses Blut fließt selten allein

Ich war Mega gespannt wie es zwischen Holly und Ray weitergeht.
Hier ist wirklich nichts normal.
Holly hat Ray ihren Angetrauten jetzt in ihrer Studentenbude wohnen und das ist nicht ganz so einfach wie es sich anhört, vor allem wenn man als Vampir wie Ray lichtempfindlich ist und die Wohnung im Dachgeschoss liegt und nicht ausreichend geschützt ist.
Derweil wird das neue Heim der beiden Vampirsicher ausgestattet.
Bis dahin liebe ich wie die beiden miteinander umgehen.
Die Lieder die Holly manches mal in ihren Gedanken hat sodass Ray nicht mitbekommt was sie denkt, das ist ja Folter.
Dann den Sarg als Couchtisch zu verwenden hat mich echt schmunzeln lassen.
Eine sehr gute Verwendemöglicheit wenn besagter Vampir nicht gerade aus seinem Tiefschlaf aufwacht und das Geschirr durch die Gegend poltert.
Dann der Pflichtbesuch bei den beiden Elternteilen. Das was an sich schon Herzklopfen bei jedem auslöst wird für Holly und Ray zu einem Spießrutenlauf.
“Hallo … Ich habe einen Vampir geheiratet” , ist nicht gerade das was sich eine Mutter von ihrer Tochter wünscht.
Dass Hollys Familie da erst einmal schockiert ist kann ich nachvollziehen. Dann Rays Familie …
Holla die Waldfee … wenn das so einfach wäre.
Vistren, die Vampirhauptstadt und Ray der Prinz.
Das ist Zunder vor allem wenn man als Mensch zu den Vampiren reist.
Ich würde mir ja als wandelndes Steak vorkommen.
Sehr gruselig, auch wenn viele der Vampire Mega Hot aussehen.
Für mich eine coole Fortsetzung die Lust auf mehr macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2019

Die Rockstar Vampire haben ihren nächsten Auftritt

0

Das ungleiche Ehepaar Holly und Ray will nach Vistren reisen um dort Rays Familie kennenzulernen bzw. wiederzusehen. Vorher stoppen sie noch bei Hollys Familie. Wie ist es, wenn Menschen und Vampire sich ...

Das ungleiche Ehepaar Holly und Ray will nach Vistren reisen um dort Rays Familie kennenzulernen bzw. wiederzusehen. Vorher stoppen sie noch bei Hollys Familie. Wie ist es, wenn Menschen und Vampire sich als Familie kennenlernen? Genau, lustig und Chaotisch. Nicht alles läuft so, wie es geplant war und nicht alle lieben sich.

Das Cover passt perfekt zu den ersten beiden ersten Covern und zeigt wieder Ray mit seiner Gitarre.

Der Schreibstil ist, wie in den ersten beiden Teilen,sehr flüssig zu lesen und schön leicht. Den Humor der Autorin muss man einfach lieben, Sie beschreibt alles sehr bildlich, ohne das es langweilig wird.

Insgesamt wirkt das Buch dunkler von den Spielorten aber es passt super zur Geschichte, da auch dort nicht alles rosig ist und mal ehrlich, wie stellt man sich eine Vampirstadt vor? Nicht hell, rosig, mit Zuckerwatte und Einhörner. Das düstere, mysteriöse ist perfekt.

Wir lernen viele neue Charaktere kennen und zum Teil lieben. Den anderen Teil hasst man eher und bei manchen bin ich mir noch nicht sicher, wo ich sie einordnen werde, Holly, Ray und die Band liebt man aber einfach. Vor allem Holly mit ihren „menschlichen Macken.“

Wer die ersten Teile möchte, wird auch diesen Teil gerne lesen und sofort den nächsten Teil zur Hand nehmen wollen. Das Ende von Teil 3 war gemein!

Veröffentlicht am 19.06.2019

Packende Fortsetzung

0

Holly und Ray sind jetzt schon eine Weile verheiratet und haben sich mit ihrer Situation arrangiert. Das Glück könnte es nicht besser mit ihnen meinen, wären da nicht die ausstehenden Besuchen bei den ...

Holly und Ray sind jetzt schon eine Weile verheiratet und haben sich mit ihrer Situation arrangiert. Das Glück könnte es nicht besser mit ihnen meinen, wären da nicht die ausstehenden Besuchen bei den jeweiligen Eltern. Wie das bei einer Vampirfamilie ausarten kann, erlebt man also in diesem Band.

Hatte Holly schon befürchtet, dass der Besuch bei ihren Eltern schon in die Hose ging, wird sie in Vistren schnell eines Besseren belehrt. Nur wenige Vampire stehen hinter ihr und Ray, und so ist es nicht verwunderlich, dass viele sie lieber tot oder verwandelt sehen wollen, aber will sie das?

In diesem Band erwartete mich eine ziemlich frische Idee, die ziemlich gut zum Konzept der Reihe passt. Holly und Ray haben immer wieder ihre tollen romantischen Momente, mit ordentlich Bauchkribbeln, aber auch peinliche, lustige und vor allem sehr gefährliche Situationen, denen sie nicht immer sofort gewachsen sind. Die beiden haben sich als Paar weiterentwickelt und dennoch gibt es auch hier Situationen, in denen beide zweifeln. Zusätzlich kommt noch die Angst hinzu, wem Holly trauen kann.
Für mich war es mega spannend zu erfahren, wie es um den Blutlink der beiden bestimmt ist und wie sich eben eine bis zu über 2000 Jahre alte Familie verhält.

Die über 300 Seiten waren so im Nu weg gelesen und ich lechze schon nach Band vier, um zu erfahren, wie es nach diesem überstürzten und dramatischen Ende weiter geht. Nach wie vor eine meiner liebsten Buchreihen in letzter Zeit!

Veröffentlicht am 18.06.2019

Ich kann eigentlich echt keine Vampire mehr sehen, aber ich LIEBE diese Reihe !

0

Wer hätte gedacht, das mich diese Reihe mal so dermaßen flasht, wo ich doch seit Jahren die Nase voll habe von all den Vampirgeschichten, vollgepackt mit jedem erdenklichen Klischee. Doch dann kam M.D.Hirt ...

Wer hätte gedacht, das mich diese Reihe mal so dermaßen flasht, wo ich doch seit Jahren die Nase voll habe von all den Vampirgeschichten, vollgepackt mit jedem erdenklichen Klischee. Doch dann kam M.D.Hirt und die hat mich mit ihrer Reihe komplett gepackt und das obwohl sie sich vieler Klischees bedient.

In Band 3 der vampirischen Rockstar-Reihe muss Holly Rays "buckliger Verwandtschaft" gegenüber treten und das stellt sie vor einige Herausforderungen, denn die liebe Sippe hat nicht nur keinen Puls mehr, sondern ist ihr nicht gerade freundlich zugetan. Zumindest der Großteil. Und das bringt natürlich jede Menge neuer Komplikationen mit sich.

Ich will gar nicht so sehr auf den Inhalt eingehen, da das einfach spoilern oder zumindest zu viel vorwegnehmen würde. Aber ich kann Euch die Reihe unbedingt ans Herz legen.

Mir hat dieser dritte Teil besonders gut gefallen, weil die Geschichte im Verlauf einfach immer reifer wird, sowohl vom Schreibstil der Autorin als auch inhaltlich. In diesem Band müssen sich Holly und Ray seiner untoten Familie stellen und das hält vor allem für Holly jede Menge Hürden bereit, zum Einen, weil sie der Vampirdiva den Prinzen ausgespannt hat, zum anderen, weil ihr Herz noch schlägt, was man in Vistren nicht unbedingt begrüßt. Die sind dort nämlich in ihren Ansichten recht verkrustet, was mir wiederum auch ganz gut gefallen hat, weil sie sich im Gegensatz zur Band nicht wie moderne Vampire geben, sondern wie die Sorte, die man aus Filmen wie Interview mit einem Vampir kennt und auch immer irgendwie erwartet. Alter Vampiradel wenn man so will.

Dementsprechend düster wird auch die Atmosphäre, die empfand ich nämlich manchmal durchaus als drückend, was aber natürlich perfekt zum Setting und dem Verhalten der Figuren passt.

Doch auch der Humor, den ich in den letzten beiden Bänden gelobt habe, kommt hier nicht zu kurz und lockert die Stimmung immer wieder mal ein bisschen auf.

Richtig böse ist das Ende !!! Und ganz ehrlich, ich bin froh, das ich dieses Mal nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss, denn hier gibts am Ende einen richtig fiesen Cliffhanger, der mich mit einem ganz großen Fragezeichen im Kopf und runtergeklappter Kinnlade zurückgelassen hat.

Alles richtig gemacht ! Und wie schon bei den ersten beiden Bänden, gibts auch hier wieder ne ganz klare Leseempfehlung !