Cover-Bild Serpentis - Herz über Kopf durch die Zeit
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitreise
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783492504393
Marina Neumeier

Serpentis - Herz über Kopf durch die Zeit

Roman
Das fesselnde Finale der »Herz über Kopf«-Trilogie – eine Reise ins Venedig der Renaissance!

»Ich habe einen Teil von mir verloren, dort unten in der Aqua Virgo. Einen Teil, dessen Existenz mir erst jetzt so richtig bewusst wird, wo er nicht mehr da ist. Die Verbindung zu Leo, diese unverbrüchliche Einheit unserer Zodiaki ist durchtrennt worden und es fühlt sich an, als wäre mir ein Körperteil genommen worden. Nein, ein Organ. Irgendetwas lebenswichtiges, das nun fehlt und ohne das ich verkümmern werde.«

Rosalie hat es zurück in die Gegenwart geschafft, doch die Rettung der Tabula Rubina hatte einen hohen Preis: Sie musste ihren Zeitreisepartner Leo verletzt in der Vergangenheit zurücklassen. Verzweifelt sucht sie einen Weg, ihn zurückzuholen. Neue Erkenntnisse und Unterstützung von überraschender Seite bringen sie ihrem Ziel näher – und schließlich reist Rosalie ins Jahr 1507 nach Venedig. Zwischen schwimmenden Palazzi und rauschenden Festen versucht sie Leo zu finden, während eine neue Gefahr lauert: Lucian droht die Herrschaft über Raum und Zeit endgültig an sich zu reißen und ein sagenumwobener Spiegel scheint die einzige Möglichkeit, ihn noch zu stoppen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2021

Toller Abschluss

0

Nachdem Leo sein Zeitreisemal geraubt wurde und er in der Vergangenheit zurück blieb, sucht Rosalie verzweifelt nach einem Hinweis um Leo wiederzufinden. Sie folgt der ersten Spur ins Venedig von 1507. ...

Nachdem Leo sein Zeitreisemal geraubt wurde und er in der Vergangenheit zurück blieb, sucht Rosalie verzweifelt nach einem Hinweis um Leo wiederzufinden. Sie folgt der ersten Spur ins Venedig von 1507. Wird sie Leo retten und in die Gegenwart zurückbringen? Können alte Legenden helfen, um Lucian endgültig zu besiegen?
Der nahtlose Übergang zwischen Band 2 und 3 ermöglicht es dem Leser auf den ersten Seiten direkt wieder in die Handlung zu finden.
Die Protagonistin Rosalie ist mir seit Beginn der Reihe sehr sympathisch. Sie setzt sich durch und bricht auch Regeln, um Leo zurück zu bekommen.
Rosa kommt in Venedig bei dem bekannten Maler Albrecht Dürer unter. Dadurch bekommt sie auch Kontakt zu anderen Künstlern und lernt bekannte Persönlichkeiten kennen, bevor sie berühmt wurden. Die Autorin schafft es authentische Figuren zu erschaffen.
Im Laufe des Buches erfährt man viel über Venedig, die Glasbläser auf Murano und die Lebensweisen und Bräuche der Menschen zu dieser Zeit. Nach kurzer Zeit fühlt man sich so, als würde man schon immer in dieser Zeit leben. Das macht diese Buchreihe so besonders.
Auch Angelo und Galatea tauchen in diesem Band wieder auf. Es ist wunderbar zu sehen, wie für sie die Zeit nach dem zweiten Band weiter gegangen ist.
Es gibt viele Bezüge auf die ersten Bände, was ich toll finde.
Die Prophezeiungen und Legenden geben der Geschichte eine mythische Richtung. Mir hat sehr gut gefallen, wie sie in die Handlung eingefügt wurden.
Das Buch ist sehr spannend. Auch wenn es ruhigere Phasen gibt, weiß man immer, dass es noch nicht vorbei ist. Die Wendungen sind unvorhersehbar und bringen Abwechslung in die Handlung.
Zusammenfassend ein toller Abschluss für die „Herz über Kopf“-Reihe. Lest sie, ihr werdet es sicher nicht bereuen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere