Cover-Bild Stronger than Fate

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783736312845
Meghan March

Stronger than Fate

Anika Kluever (Übersetzer)

Sie dürfen sich nicht lieben, denn ihre Familien sind für immer verfeindert

Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander sind stark wie nie. Sie wollen alles hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen, doch dann stellt ein schwerer Schicksalsschlag ihre Liebe erneut auf die Probe. Denn als herauskommt, dass der Hass, der ihre Familien einst entzweite, womöglich auf einer Lüge basiert, ändert sich alles! Können sich Lincoln und Whitney vielleicht doch gegen das Schicksal stellen und gemeinsam glücklich werden?

"Meghan Marchs bemerkenswertestes Buch!" USA TODAY

Das große Finale der verboten heißen RICHER-THAN-SIN-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.10.2020

Ein grandioses Finale dieser Reihe!

0

Endlich vereint wollen Whitney und Lincoln die Vergangenheit hinter sich lassen, doch das Schicksal steht nicht immer auf ihrer Seite…

„Stronger than Fate“ konnte mich genau wie die beiden ersten Bände ...

Endlich vereint wollen Whitney und Lincoln die Vergangenheit hinter sich lassen, doch das Schicksal steht nicht immer auf ihrer Seite…

„Stronger than Fate“ konnte mich genau wie die beiden ersten Bände der Reihe von vorne bis hinten überzeugen, diese Bücher sind einfach genial!

Schon nach ein paar Seiten war ich wieder komplett in der Story drin, habe mitgefiebert und mitgefühlt und bin tief in die Geschichte eingetaucht.
Genauso spannend wie Band zwei geendet hat, geht es auch weiter. Diese Spannung zieht sich wirklich durch die ganze Reihe, sodass ich auch dieses Buch wieder an einem Stück verschlungen habe.
Tatsächlich fand ich „Stronger than Fate“ sogar noch spannender, als die beiden Vorgänger. Es ist wirklich unglaublich viel passiert, eine Überraschung jagt die Nächste und es gab extrem viele Wendungen , die ich so gar nicht erwartet hatte - Spannung und Drama pur.
Nach und nach haben sich alle Fragen geklärt, schockierende Geheimnisse und unerwartete Verbindungen wurden aufgedeckt und bis zum Ende bestand ein Sog, der mich immer weiter gerissen hat.
Die Handlung ist ziemlich komplex, aber war für mich dennoch total gut verständlich, alle Ideen wurden realistisch und extrem gut umgesetzt.
Das Verhältnis von actionreichen, romantischen und tiefgründigen Szenen ist einfach perfekt, sodass es keine Längen gibt und das Buch unglaublich schön zu lesen ist.

Die Charaktere sind mir auch mit jedem Band weiter ans Herz gewachsen, nicht zuletzt wegen der tollen Entwicklungen, die sie hingelegt haben.
Whitney war von Anfang an eine extrem starke Frau, doch ist sie in meinen Augen immer stärker geworden und an ihrer Vergangenheit gewachsen. Auch wenn sie so oft verletzt wurde, ist sie dennoch unglaublich fürsorglich und liebevoll und einfach eine wundervolle Protagonistin.
Lincoln fand ich auch von Beginn an einfach mega, ich mag seine Art sich durchzusetzen und wie er sich für die einsetzt, die er liebt. Auch er hat sich total schön entwickelt, ist erwachsener und seine Handlungen überlegter geworden.
Die Nebencharaktere sind einfach so vielseitig und facettenreich, jeder weckt auf seine Art die unterschiedlichsten Gefühle in einem.
Der Kommodore ist für mich einfach der Star der Reihe, mit seinem Einsatz für die Familie und seiner etwas verdrehten, aber dennoch liebenswerten Art. Dann McKinley, die einfach eine unglaublich gute Seele ist, Cricket, die mich mit ihrer Art immer wieder zum Lächeln bringt, Jackie, in der viel mehr steckt als erwartet, und Karma, hinterhältig wie eh und je.
Die Beziehungen zwischen den Charakteren sind einfach wundervoll und realistisch, egal ob die unglaublich starke Liebe zwischen Whitney und Lincoln, die allen Widerständen trotzt, die Verbindung zwischen Whitney und Cricket oder die Hassliebe zwischen dem Kommodore und Magnus ist.

Zu Meghan Marchs Schreibstil kann ich wieder nur sagen: Ganz große Liebe! Die Spannung, die sie erschafft, ist einfach phänomenal, die Gefühle echt und spürbar, die Beschreibungen locker und schön und der Humor unglaublich. Ich bin einfach total glücklich ihre Bücher für mich entdeckt zu haben und kann es kaum erwarten wieder in einer ihrer Geschichten einzutauchen.

Fazit: Mit dem dritten Teil der Richer-Than-Sin hat Meghan March noch einmal eine Bombe platzen lassen. Extrem viel Spannung und Drama pur, super viele Wendungen und Enthüllungen, grandiose Charaktere, realistische Beziehungen und ein unglaublicher Schreibstil haben mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern können.
Das Buch und die komplette Reihe sind ein großes Highlight für mich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Fesselnd ist bei Meghan March noch untertrieben!

0

Zusammenfassung:
Sie dürfen sich nicht lieben, denn ihre Familien sind für immer verfeindet.
Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. ...

Zusammenfassung:
Sie dürfen sich nicht lieben, denn ihre Familien sind für immer verfeindet.
Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander sind stark wie nie. Sie wollen alles hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen, doch dann stellt ein schwerer Schicksalsschlag ihre Liebe erneut auf die Probe. Denn als herauskommt, dass der Hass, der ihre Familien einst entzweite, womöglich auf einer Lüge basiert, ändert sich alles! Können sich Lincoln und Whitney vielleicht doch gegen das Schicksal stellen und gemeinsam glücklich werden?

Meine Meinung:
Natürtlich gefällt mir auch das Cover zum dritten Band der "Richer than Sin" Trilogie. o
"Stronger than Fate" ist der finale Band der "Richer than Sin" Trilogie von Meghan March.
Die Bände bauen aufeinander auf und sollten daher auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge gelesen werden.
Die Trilogie ist in der ersten Person abwechselnd aus der Sicht von Whitney und Lincoln geschrieben. Es gibt immer wieder Flashbacks in die Vergangenheit von Whitney und Lincoln, welche mir sehr gut gefallen haben und eine zusätzliche Spannung zwischen den beiden aufbaut.
Meghan March hat einen wundervollen, leichten, flüssigen, bildhaften und erotischen Schreibstil. Meghan March's Bücher kann man - einmal mit dem Lesen angefangen - nicht mehr aus der Hand legen!
In "Stronger than Fate" überschlagen sich die Ereignisse geradezu. Es gibt so viele unerwartete Wendungen, dass einem fast schwindelig dabei wurde.
Einfach großartige, wie Meghan March die Spannung aufgebaut und die Reihe einfach unvorhersehbar gemacht hat.
Fazit:
Die ganze Trilogie, aber besonders "Stronger than Fate" war eine wilde Achterbahnfahrt.
Ich war voller Hoffnung für Whitney und Lincoln und schon wurde meine Hoffnung zerstört. Und als ich schon nicht mehr an ihre Zukunft geglaubt habe hat sich alles verändert und die beiden hatten wieder eine Chance auf ein glückliches gemeinsames Leben.
Fesselnd ist bei Meghan March noch untertrieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Ein unglaublich toller Abschluss der Reihe

0

Klappentext:
Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander ...

Klappentext:
Seit Whitney Gable zurück in der Stadt ist, ist das Leben von Geschäftsmann Lincoln Riscoff nicht mehr dasselbe. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist ungebrochen, die Gefühle füreinander sind so stark wie nie. Sie wollen alles hinter sich lassen und einen Neuanfang wagen, doch dann stellt ein schwerer Schicksalsschlag ihre Liebe erneut auf die Probe. Denn als herauskommt, dass der Hass, der ihre Familie einst entzweite, womöglich auf einer Lüge basiert, ändert sich alles! Können sich Lincoln und Whitney vielleicht doch gegen das Schicksal stellen und gemeinsam glücklich werden?

Meine Meinung:
Nachdem der zweite Band mit einem fiesen Cliffhanger geendet hat, war ich umso gespannter auf das Finale der Reihe. Ich wurde nicht nur nicht enttäuscht, sondern auch ziemlich überrascht.

Der Schreibstil hat mir wie in den vorherigen Bänden wieder sehr gut gefallen. Bei Band eins hatte ich noch so meine Schwierigkeiten mit den kurzen Kapiteln, aber beim dritten Teil hat mich das gar nicht mehr bei meinem Lesefluss beeinflusst.

Whitney und Lincoln sind mir beide viel reifer vorgekommen und auch Whitneys Verhalten, was ich im zweiten Band ein wenig bemängelt habe, hat sich geändert. Die Nebencharaktere fand ich sehr vielschichtig und authentisch, was mir sehr gut gefallen hat.

Der Fokus im dritten Band liegt nicht mehr so auf der Liebesgeschichte zwischen Whitney und Lincoln, sondern eher auf der Fehde zwischen den beiden Familien und auf den Problemen, die diese Dramen und Intrigen alles mit sich bringen.

Obwohl der dritte Band bzw. die ganze Reihe ziemlich wenige Seiten hatte, ist so viel in diesen passiert. Dinge, mit denen ich nicht gerechnet hätte und die ich nicht mal ansatzweise vorausgeahnt habe. Der finale Teil hat mich sehr positiv überrascht. Es sind so viele Geheimnisse ans Licht gekommen, und zwar Schlag auf Schlag. In einem anderen Buch wäre das vielleicht zu übertrieben gewesen, aber in diese Geschichte hat das perfekt gepasst.

Für mich hat sich der dritte Teil zu meinem Favoriten der ganzen Reihe entwickelt und ich hätte mir nicht gedacht, dass mir diese Reihe so gut gefallen wird.

Fazit:
Ein unglaublicher dritter und finaler Band der „Richer than sin“-Reihe von Meghan March, der mich begeistern konnte und sich zu meinem liebsten Teil entwickelt hat. Eine große Leseempfehlung an diese Reihe, die mich mit ihren Dramen, Intrigen und Charakteren von sich überzeugen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2020

Leider nicht das Finale, welches ich mir gewünscht hätte.

0

Der dritte Teil und das große Finale der "Richer than Sin" Trilogie lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Ich liebe immer noch die Geschichte und die Charaktere. Auch der Schreibstil ist immer noch ...

Der dritte Teil und das große Finale der "Richer than Sin" Trilogie lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Ich liebe immer noch die Geschichte und die Charaktere. Auch der Schreibstil ist immer noch großartig und man verschlingt das Buch förmlich.

Und ich mag auch eine ordentliche Dosis Drama und Chaos in einem Buch. Aber in diesem wurde es mir doch zu viel des Guten. Schlag auf Schlag passiert ein Drama nach dem anderen und teilweise wurde es mir zu absurd. Jedes Klischee wurde bedient.

Hätte die Autorin ein kleines bisschen Drama weggelassen, wäre es ein würdiger und toller Abschluss der Trilogie. Es wurden alle Geheimnisse aufgedeckt und viele Fragen beantwortet.

Mein Fazit: WENIGER ist manchmal doch MEHR!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2020

Gelungener Abschluss!

0

Whitney und Lincoln haben sich ihre Liebe zueinander gestanden und sind fest davon überzeugt, dass sie nun endlich miteinander glücklich werden und allen Widrigkeiten trotzen können. Doch eine Katastrophe ...

Whitney und Lincoln haben sich ihre Liebe zueinander gestanden und sind fest davon überzeugt, dass sie nun endlich miteinander glücklich werden und allen Widrigkeiten trotzen können. Doch eine Katastrophe jagt die nächste und die Beiden haben kaum Zeit, Luft zu holen, bevor sie sich dem nächsten Hindernis stellen müssen. Doch gemeinsam können sie das schaffe, oder?

Der Abschluss der Richer-Than-Sin-Trilogie steht seinen beiden Vorbänden in nichts hinterher, was den Schreibstil angeht. Die Erzählungen sind dabei wieder abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben, die Geschichte spielt nun aber großteils in der Gegenwart. Alle Rätsel werden gelöst und am Schluss ist es eine reibungslos ineinander passende Geschichte voller Intrigen, Lügen und Machtspielchen, aber auch Liebe, Freundschaft und Neuanfänge. Eigentlich mag ich es nicht so, wenn es in Büchern drunter und drüber geht und alles irgendwie zu „unrealistisch“ wird. Aber bei dieser Reihe hat irgendwie trotzdem alles gepasst und so hat mich das ganze Chaos gar nicht gestört, weil es einfach stimmig war. Ein grandioser Abschluss einer tollen Reihe!