Profilbild von milkywaysblog

milkywaysblog

Lesejury Profi
offline

milkywaysblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit milkywaysblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2021

Süß

Bär = Bär
0

Klappentext:

Anne Binder (Illustrator)

Sina, Kai, Fin und Mats - 4 Freunde im Land des Eises.
- Eine Mannschaft
Doch eines Tages taucht Brit auf. Sie ist anders.
Hat sie als braunes Kind eine Chance ...

Klappentext:

Anne Binder (Illustrator)

Sina, Kai, Fin und Mats - 4 Freunde im Land des Eises.
- Eine Mannschaft
Doch eines Tages taucht Brit auf. Sie ist anders.
Hat sie als braunes Kind eine Chance in die Gruppe der Weißen
aufgenommen zu werden?


Cover:

Das Cover ist ziemlich süß. ich mag es eigentlich sehr gerne.

Meine Meinung:

Ich mochte das Buch, es ist alles ganz süß gemacht und besonders die Illustrationen haben mir echt gut gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2021

Befreit jeden aus jeder noch so schlimmen Leseflaute.

Durch die kälteste Nacht
0

Klappentext:



Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte

Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken ...

Klappentext:



Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte

Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden - auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde ...

"Brittainy C. Cherrys Worte haben mich tief berührt, und ihre Figuren werden für immer fest in meinem Herzen verankert bleiben." TAMY.READS


Cover:

Ich finde, dass Cover echt schön. Diese Art der Gestaltung passt, finde ich, sehr zu dem Buch und auch zu der Autorin und dem Verlag. Dazu noch dieser Titel... hach, perfekt würde ich sagen. Jedenfalls, ich mag es sehr und finde es auch passend.

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich in einer ziemlichen Leseflaute gesteckt habe, aber dieses Buch konnte mich daraus befreien. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen. In jeder freien Minute bin ich zum Buch, nur um noch schnell ein, zwei Seiten zu lesen. Ich war so gefesselt. Jemanden so mit Worten zufesseln und zu berühren, dass schaffen nicht viele, aber Brittany C. Cherry schafft es wie keine andere.
Die Protagonistin war mir sehr symphatisch, ich konnte sie sofort verstehen und ich glaube, sie ist mein Liebling in diesem Buch. Besonders toll fand ich wie authentisch die Gefühlswelt und die Panikattaken dargestellt wurden. Es war, als würde sich alles erklären.
Und auch die anderen Protagonisten waren toll dargestellt, nicht jeder war symphatisch, aber vor dem schriftstellerischen Hitergrund perfekt.


Wieder einmal ein Buch, dass berührt wie kein anderes und durch Wendungen, wie man sich sich nie vorstellen könnte, abgerundet wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Sehr interessantes Buch

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten
0

Klappentext:

Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten – und die fängt bei einem selbst an.

„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ ...

Klappentext:

Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten – und die fängt bei einem selbst an.

„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

Cover:

Es ist ein sehr einfaches Cover, auf dem man auch die Autorin sieht. Da es kein Fantasy oder New Adult Roman ist, passt es auch sehr gut.

Meine Meinung:

Es ist ein hochinteressantes Buch. Ich hatte mich noch nie so genau mit Rassismus beschäftigt und konnte durch dieses Buch richtig tief eintauchen. Interessant, wenn auch etwas streng...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Märchenhaft schöne allerdings auch etwas gruselige Märchen

Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden
0

Klappentext:

Klaus Fritz (Übersetzer), J.K. Rowling (Illustrator)

Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt ...

Klappentext:

Klaus Fritz (Übersetzer), J.K. Rowling (Illustrator)

Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen. Eine Sternstunde für Potter-Fans. Und für alle, die zauberhafte Geschichten lieben.


Cover:

Das Cover ist recht unauffällig und hat gedeckte Farben und ich mag es auch sehr.

Meine Meinung:

Wie gesagt fand ich die Märchen echt gut. Gerade als Harry Potter Nerd saugt man ja alles was man kriegen kann auf. Deswegen ja... allerdings waren die Märchen stellenweise auch echt gruselig. Aber im großen und ganzen mochte ich es sehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.03.2021

Viele Informationen, sehr toll

Quidditch im Wandel der Zeiten
0

Klappentext:

Klaus Fritz (Übersetzer), J.K. Rowling (Illustrator)

Falls Sie sich je gefragt haben, woher der goldene Schnatz stammt, wie die Klatscher ins Spiel kamen oder weshalb auf den Umhängen ...

Klappentext:

Klaus Fritz (Übersetzer), J.K. Rowling (Illustrator)

Falls Sie sich je gefragt haben, woher der goldene Schnatz stammt, wie die Klatscher ins Spiel kamen oder weshalb auf den Umhängen der Wigtown Wanderers ein Fleischerbeil prangt, dann brauchen Sie »Quidditch im Wandel der Zeiten«. Diese Sonderausgabe ist ein Nachdruck eines Bandes aus der Schulbibliothek von Hogwarts, den Quidditch-Fans täglich zu Rate ziehen.

Albus Dumbledore

Cover:

Das Cover ist ganz niedlich auch wenn ich persönlich es vielleicht anders gestaltet hätte.

Meine Meinung:

Ich persönlich mag das Buch sehr. Es gibt viele Informationen und man erfährt viel hintergrundwissen, was man als Harry Potter Nerd haben sollte. Außerdem ist es ein schöner Zusatz zu den Büchern und Filmen.
Kleiner Minuspunkt: Die Schriftgröße. Alles ist sehr klein und eng geschrieben, so dass man sich richtig anstrengen muss was zu erkennen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere