Profilbild von Dragonfly_books_

Dragonfly_books_

Lesejury Profi
offline

Dragonfly_books_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dragonfly_books_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2020

Eine wundervolle, tiefgründige Liebesgeschichte

One Memory
0

Als Elisa ohne Erinnerungen in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist sie sich selbst eine Fremde. Doch dann trifft sie auf Caden - und das Herz kann nicht vergessen…

Bei den Büchern von Katie Weber kann ich ...

Als Elisa ohne Erinnerungen in ihre Heimatstadt zurückkehrt, ist sie sich selbst eine Fremde. Doch dann trifft sie auf Caden - und das Herz kann nicht vergessen…

Bei den Büchern von Katie Weber kann ich mich nur wiederholen: Sie sind einfach unglaublich gut und machen süchtig.
„One Memory“ konnte mich wirklich von der ersten Seite an überzeugen, weshalb ich mich total in dieses Buch verliebt habe.

Angefangen beim Cover ist die Gestaltung des ganzen Buches einfach unglaublich schön, die Kapitelzierden sind wundervoll.
Und auch der Inhalt des Buches ist einfach wunderschön und tiefgründig. Ich habe zwar erwartet, dass es toll wird, aber nicht, dass mich das Buch so berühren und mitnehmen würde.
Die Gefühle, die Liebe, Hoffnung, Verzweiflung und Angst, sind einfach so gut bei mir angekommen und ich habe so mit den Charakteren mitgefiebert und mich in sie hineinversetzen können.

Elisa war eine wundervolle Protagonistin, mit der ich mich auch total gut identifizieren konnte. Ihre zarte und liebenswürdige Art und ihre Liebe zum Zeichen waren einfach total schön. Ohne Vergangenheit und Erinnerungen, aber dennoch war sie total tiefgründig und es war einfach unglaublich schön sie durch das Buch zu begleiten.
Caden hat mein Herz wirklich im Sturm erobert. Ich fand es einfach wundervoll, wie er Elisa zur Seite stand, sie nicht aufgegeben und um sie gekämpft hat, ihr aber dennoch den Freiraum gegeben hat, den sie brauchte.
Die Liebe zwischen ihnen war für mich das Schönste am ganzen Buch. Tief, zart und voller Gefühle und so stark, dass sie sogar Elisas Amnesie überwinden kann.
Doch nicht nur zu den beiden, auch zu den Nebencharaktere konnte ich eine total schöne Bindung aufbauen, weil sie einfach so lebendig und authentisch waren. Besonders Claire ist mir total ans Herz gewachsen, sie war so fürsorglich und lieb, einfach ein toller Mensch.

Und der Schreibstil! Ich liebe Katie Webers Schreibstil! Sie versteht es einfach Gefühle einzuweben, Charaktere lebendig werden zu lassen und einen so an die Seiten zu fesseln, dass man beim Lesen komplett die Zeit vergisst.
Die Story war einfach so tiefgründig, realistisch, berührend und voller Liebe und konnte mich schon nach ein paar Seiten mitreißen. Besonders die Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit fand ich super schön, da es den Charakteren und der Story noch mehr Tiefe gegeben hat.
Das Ende war mal wieder viel zu früh da und lässt noch viele Dinge offen. Auch wenn ich über manches gerne noch mehr erfahren hätte, mochte ich das Ende dennoch gerne.

Fazit: Einfach wunderschön! Das Buch konnte mich total berühren und mitreißen und hat sich mit seinen authentischen Charakteren und der wundervollen Story in mein Herz geschlichen. Der Schreibstil ist einfach unglaublich und ich war total traurig, als die letzte Seite gelesen war, besonders weil noch einige Fragen offen bleiben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Poetisch und tiefgründig, aber mit kleinen Schwächen

Dreams of Yesterday
1

Ich war total neugierig auf dieses Buch, weil ich mich sofort in das Cover verliebt habe. Genau wie das Buch selbst ist es besonders und wirklich sehr schön.

Die Charaktere habe ich von Anfang an ins ...

Ich war total neugierig auf dieses Buch, weil ich mich sofort in das Cover verliebt habe. Genau wie das Buch selbst ist es besonders und wirklich sehr schön.

Die Charaktere habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen.
Evelyn ist eine so gutherzige, liebevolle Protagonistin, bei der Familie über Alles geht. Ich mochte es, wie sie versucht hat, immer positiv an alles heranzugehen und fand auch ihre Liebe zu Blumen einfach wundervoll und total passend.
Dylan war in meinen Augen ein wirklich außergewöhnlicher und wundervoller Protagonist und ist mir mit jeder Seite mehr ans Herz gewachsen. Seine Handlungen und auch seinen Wunsch, aus seinem alten Leben zu entfliehen, fand ich extrem nachvollziehbar.
Auch die Nebencharaktere waren sehr tiefgründig und toll ausgearbeitet, weshalb ich mir alle sehr gut vorstellen konnte. Besonders Sam fand ich wundervoll, er ist einfach ein so treuer Freund für Evelyn, auf den sie sich immer verlassen kann.

Ich konnte schon nach wenigen Seiten in die Geschichte eintauchen, der Schreibstil lässt sich einfach unglaublich schön und angenehm lesen. Das Buch ist auf eine sehr poetische Art geschrieben, jeder Satz und jede Szene schien eine tiefere Bedeutung zu haben. Dadurch entsteht eine unglaubliche Tiefe, die mich total berühren und begeistern konnte.
Besonders die Gespräche waren immer sehr tiefgründig und es wurden extrem viele wichtige Themen angesprochen, die in meinen Augen aber noch ein wenig intensiver hätten behandelt werden können.
Die Liebesgeschichte von Evelyn und Dylan fand ich einfach total süß. Sie hat sich langsam und realistisch entwickelt und war besonders am Anfang auch sehr gefühlvoll. Gegen Ende kamen die Gefühle irgendwie nicht mehr so gut raus, aber mir hat die Verbundenheit der beiden dennoch gefallen.
Auch die anderen Beziehungen unter den Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet und realistisch. Besonders die Freundschaft zwischen Evelyn und Sam fand ich wunderschön, sie war total echt, tief und voller Humor und Liebe.
Die Story selbst verlief auch sehr langsam und es ist nicht viel passiert. An sich hat mich das nicht gestört, ich fand es im Gegenteil sogar eigentlich sehr schön, aber gegen Ende, wo dann doch noch einiges passiert ist, ging es für mich dann etwas zu schnell. Insgesamt richtet sich das Buch sehr auf den zweiten Teil aus, weshalb ich schon sehr gespannt auf diesen bin.

Fazit: Eine total schöne, tiefgründige Geschichte mit einem poetischen Schreibstil und toll ausgearbeiteten Charakteren, die mich tief berührt hat. Die Gefühle waren größtenteils sehr gut spürbar und die Verbindungen der Charaktere realistisch und total schön. Das ganze Buch ist sehr auf den Folgeband fokussiert, auf den ich mich deshalb schon sehr freue.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.07.2020

So viel mehr als erwartet!

For that Moment
0

Nach einem harten Schicksalsschlag versucht Emmi zu verhindern, dass ihr Leben auseinander fällt. Dabei verstrickt sie sich in einem Netz auf Lügen, das zusammenzubrechen droht, als sie auf Vince trifft… ...

Nach einem harten Schicksalsschlag versucht Emmi zu verhindern, dass ihr Leben auseinander fällt. Dabei verstrickt sie sich in einem Netz auf Lügen, das zusammenzubrechen droht, als sie auf Vince trifft…

In diesem Buch steckt so viel mehr, als ich erwartet habe. Mehr Gefühle, mehr Liebe und mehr Tiefgang. Mit jeder weiteren Seite habe ich mich mehr im diese unglaublich schöne, tiefgründige und berührende Geschichte verliebt, die Nena Muck hier geschaffen hat.

Emmi mochte ich als Protagonistin sehr gerne, ich fand ihre aufgeweckte, liebevolle Art einfach toll und ihren Kampfgeist bewundernswert. Ich konnte ihre Gefühle so gut spüren und habe mit ihr gelitten und geliebt. Ihre Handlungen konnte ich zwar nicht immer ganz nachvollziehen, aber ich habe Emmi dennoch in mein Herz geschlossen.
Mit Vince war es ein wenig schwieriger, ich würde es als eine Art Hassliebe bezeichnen. Einerseits mochte ich ihn total gerne, mit seinem starken Äußeren und seinem zerbrochenen Inneren, aber dann hat er mich stellenweise mit seinen Sprüchen und Taten echt aufgeregt.
Die Verbindung zwischen den beiden fand ich super schön, ihre Gefühle haben sich langsam und realistisch entwickelt und ich habe bei der Lovestory echt mitgefiebert. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren manche der Gespräche und die plötzlichen Stimmungswechsel darin. In einem Moment ist noch alles gut und im nächsten eskalieren beide, was ich oft sehr unrealistisch und ein wenig nervig fand.

Nena Mucks Schreibstil ist einfach wundervoll. Gefühlvoll, leicht und irgendwie poetisch erzählt sie eine emotionale Geschichte voller Liebe, es gab unglaublich viele wunderschöne, berührende Textstellen und Zitate. Besonders das Geheimnis von Emmi hat mich total berührt, ich war im ersten Moment echt geschockt, weil ich das gar nicht erwartet hatte. Ich hätte total gerne noch ein wenig mehr über ihr Leben vor diesem Schicksalsschlag erfahren, um so die Veränderung noch deutlicher sehen zu können. Auch sonst hält das Buch so einige Überraschungen bereit, ich konnte es oft nicht aus der Hand legen, weil ich so an die Seiten gefesselt war und mitgefiebert habe.
Mit jeder weiteren Seite hat sich das Buch in mein Herz geschlichen und mit seinem unglaublichen Tiefgang verzaubert und berührt.
Das Ende hat mein Herz zerrissen und ich warte sehnsüchtig auf den zweiten Band, der mich hoffentlich genauso überzeugen kann.

Fazit: Eine wunderschöne, berührende Geschichte, in der so viel mehr steckt, als erwartet. Ich habe mich in dieses Buch mit seinen tiefgründigen Charakteren, dem wundervollen Schreibstil und der emotionalen Story verliebt und es fest in mein Herz geschlossen. Ich bin schon total gespannt auf den zweiten Band und kann euch dieses Buch nur von Herzen empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Noch spannender als Teil 1!

Blackcoat Rebellion - Die Bürde der Sieben
0

Noch immer als Lila Hart maskiert, begeht Kitty einen Fehler, der nicht nur für sie fatale Folgen hat. Nach Anderswo gebracht muss sie ums Überleben kämpfen, während die Rebellion immer weiter voranschreitet. ...

Noch immer als Lila Hart maskiert, begeht Kitty einen Fehler, der nicht nur für sie fatale Folgen hat. Nach Anderswo gebracht muss sie ums Überleben kämpfen, während die Rebellion immer weiter voranschreitet.

Nachdem mich der erste Band schon extrem begeistern konnte, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und hatte dementsprechend hohe Erwartungen. Was ich nicht erwartet habe, war, dass der zweite Teil mich noch mehr begeistern konnte.

Das Setting fand ich schon im ersten Teil genial, aber jetzt wurde es noch mal detaillierter und beeindruckender. Besonders „Anderswo“ finde ich echt faszinierend und durch die genauen Beschreibungen konnte ich es mir auch extrem gut vorstellen.
Auch die Grundidee finde ich immer noch grandios und es kommen immer mehr spannende und tolle Details dazu, sodass es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Genau wie die ganze Welt haben auch die Charaktere nochmal mehr Tiefe bekommen. Kitty wurde mir im Laufe des Buches immer sympathischer und ich konnte sehr gut mit ihr fühlen. Manchmal waren ihre Handlungen zwar sehr unüberlegt und voreilig, aber ich konnte sie oft dennoch gut nachvollziehen. Ich mag ihre rebellische, direkte Art einfach total gerne und finde ihren Mut oft beeindruckend.
Auch die anderen Charaktere wurden tiefgründiger und haben mich an vielen Stellen überrascht. Jeder hat seine Geheimnisse und oft weiß man nicht, wer jetzt eigentlich auf welcher Seite der Rebellion steht. Besonders die neuen Charaktere wie Scotia und Noelle konnten mich wirklich überzeugen.

Der Schreibstil konnte mich wieder komplett fesseln, er liest sich einfach unglaublich angenehm und schnell und erschafft eine beeindruckende Welt voller Gefahren. Das Buch steckt voller unvorhersehbarer Überraschungen und hinter jeder Seite kann eine neue Wendung stecken. Dadurch wird eine unglaubliche Spannung aufgebaut, die einen immer weiter lesen und mitfiebern lässt. Die ganze Welt ist extrem intrigant und korrupt, sodass man genau wie Kitty, nicht weiß, wen man vertrauen kann. Auch das Ende hat mich wieder überrascht und ich bin schon sehr gespannt auf das Finale der Trilogie.

Fazit: Ein grandioser Mittelteil, der den ersten Teil in meinen Augen noch an Spannung übertrifft. Der mitreißende Schreibstil und die tollen Beschreibungen erschaffen eine beeindruckende Welt mit tollen Charakteren. Die Story steckt voller Überraschungen und das Ende macht neugierig auf den dritten und abschließenden Band der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Toll geschrieben und sehr spannend!

Sexy Security
0

Seit Qunicy Eliza das Herz gebrochen hat, versucht sie ihn zu vergessen. Doch als genau dieser ihre Hilfe bei einem Auftrag braucht, der etwas mit ihrer verschwundenen Schwester zu tun haben könnte, bleibt ...

Seit Qunicy Eliza das Herz gebrochen hat, versucht sie ihn zu vergessen. Doch als genau dieser ihre Hilfe bei einem Auftrag braucht, der etwas mit ihrer verschwundenen Schwester zu tun haben könnte, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich wieder auf ihn einzulassen…

Das Buch war mein erstes von J. Kenner und mir hat es ziemlich gut gefallen, so dass es auch nicht mein letztes sein wird.
Obwohl „Sexy Security“ mit den anderen Büchern der Autorin zusammenhängt, kann man es sehr gut unabhängig lesen.

Ich habe ein wenig gebraucht, um in die Story reinzukommen, aber nach und nach konnte mich das Buch wirklich mitreißen. Durch so einige Überraschungen und Plottwists wurde eine Spannung erzeugt, die mich an die Seiten gefesselt hat.

Eliza mochte ich als Protagonistin sehr gerne. Sie hat eine extrem schlimme Vergangenheit, aber ist eine sehr starke Person. Besonders ihre Verbundenheit zu ihrer Schwester Emma hat mir sehr gut gefallen. Manche ihrer Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, ihre Gefühle kamen aber sehr gut rüber.
Mit Quincy musste ich erstmal ein wenig warm werden, aber nach einer Weile mochte ich ihn dann doch ganz gerne. Ich fand es nur oft einfach nicht gut, wie er mit Eliza umgegangen ist.
Die beiden waren aber sehr tiefgründig und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen.
Auch die Nebencharaktere waren schön beschrieben, auch wenn mir ein wenig die Tiefe gefehlt hat, und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band der Reihe.

Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, er war sehr flüssig zu lesen und sehr beschreibend. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, von Eliza und Quincy, wobei ich mich erst daran gewöhnen musste, dass es es einmal aus der Ich-Perspektive und einmal der dritten Erzählperspektive war. Dennoch konnte mich das Buch bis zum Ende wirklich mitreißen, auch wenn ich ein paar Szenen und Geschehnisse ein wenig unrealistisch fand. Das Ende selbst ging mir dann ein bisschen zu schnell, aber mir hat es dennoch gefallen.

Fazit: Eine echt spannende Story mit tollen Charakteren und einen flüssigen Schreibstil. Es hat ein bisschen gedauert bis ich in die Story reingekommen bin, aber dann konnte mich das Buch richtig mitreißen. Das Ende ging mir ein wenig zu schnell, aber ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere