Profilbild von Dragonfly_books_

Dragonfly_books_

Lesejury Profi
offline

Dragonfly_books_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dragonfly_books_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2020

Viel mehr Tiefe als erwartet...

Gentleman Sinner
0

Trotz ihrer schlimmen Vergangenheit ist Izzy zufrieden mit ihrem Leben, einen Mann an ihrer Seite braucht sie dafür nicht. Doch dann trifft sie auf Theo Kane, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, obwohl ...

Trotz ihrer schlimmen Vergangenheit ist Izzy zufrieden mit ihrem Leben, einen Mann an ihrer Seite braucht sie dafür nicht. Doch dann trifft sie auf Theo Kane, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, obwohl die Welt, in der er lebt, genau die ist, der sie für immer entfliehen wollte…

Da mir das Cover sofort ins Auge gestochen ist und mich auch der Klappentext direkt angesprochen hat, war ich super gespannt auf dieses „Gentleman Sinner“. Es war mein erstes Buch der Autorin, aber wird definitiv nicht mein letztes sein, da es mir richtig gut gefallen hat.

Die Grundidee der Geschichte gefällt mir richtig gut und sie wurde in meinen Augen auch ziemlich gut umgesetzt. Ich denke, an ein paar Stellen hätte man noch ein wenig mehr rausholen können, aber es gab auch so schon viele schöne Ideen. Die Spannung war auch von Anfang an vorhanden, es gab so einige Überraschungen und ich bin beim Lesen sehr schnell vorangekommen. Oft konnte ich das Buch wirklich gar nicht aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Die Story war wirklich bis zum Schluss spannend und auch das Ende hat mir richtig gut gefallen.

Die Charaktere waren alle sehr tiefgründig und vielschichtig mit ihren Stärken und Schwächen und sie waren mir auch größtenteils sehr sympathisch.
Izzy war eine tolle Protagonistin, mit der ich auch von Anfang an mitfühlen und mitfiebern konnte. Sie ist eine total hilfsbereite und einfühlsame Frau, sagt aber auch, was sie denkt und steht für sich selbst ein. Ich fand ihre Entwicklung im Buch unglaublich schön, wie sie sich trotz ihrer schlimmen Vergangenheit langsam für Theo öffnen konnte.
Mit Theo habe ich mir etwas schwerer getan. Anfangs mochte ich ihn wegen seiner direkten, starken und geheimnisvollen Art eigentlich richtig gerne, aber mit der Entwicklung der Beziehung zwischen ihm und Izzy ist er mir stellenweise weniger sympathisch geworden. Mich hat einfach ein wenig gestört, dass er alles so stark unter Kontrolle haben musste und dabei Izzy total eingeschränkt und über ihren Kopf hinweg gehandelt hat.
Die Verbindung zwischen den beiden mochte ich dennoch total gerne, man hat wirklich gemerkt wie gut die beiden zusammenpassen und wie sie sich auch gegenseitig helfen. Die Gefühle waren auf jeden Fall spürbar und auch die auch tiefgründigen Gespräche der beiden haben mir sehr gut gefallen.
Von den Nebencharakteren mochte ich besonders Theos Mutter sehr gerne, da sie sowohl Theo als auch Izzy richtig unterstützt hat und für sie da war.

Jodi Ellen Malpas‘ Schreibstil fand ich extrem gut, er konnte mich sofort mitreißen, hat sich schnell und angenehm gelesen und alles richtig gut beschrieben.
Die Themen, die die Autorin anspricht, wurden für mich gut umgesetzt und ausgeführt, sodass auch alles realistisch rüberkam. Die Story konnte mich auch mit ihrem Tiefgang überraschen, den ich anfangs gar nicht erwartet hatte und der mich oft sehr berühren konnte.

Fazit: Eine spannend, total schöne Story, die viel mehr Tiefe bereithält als erwartet. Die Charaktere waren sehr facettenreich und auch wenn ich mit Theo manchmal nicht ganz zurechtgekommen bin, mochte ich sie sehr gerne. Auch der Schreibstil, die Grundidee und das Ende konnten mich begeistern, weshalb ich mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin freue.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2020

Spannend, magisch und einfach wieder genial!

Sister of the Moon
0

Und schon wieder ein Buch von Marah Woolf, das mich komplett begeistern, mitreißen und umhauen konnte!
Nach Band eins konnte ich es kaum erwarten wieder in die Geschichte einzutauchen und „Sister of the ...

Und schon wieder ein Buch von Marah Woolf, das mich komplett begeistern, mitreißen und umhauen konnte!
Nach Band eins konnte ich es kaum erwarten wieder in die Geschichte einzutauchen und „Sister of the Moon“ konnte mich sogar noch mehr überzeugen. Ich sag nur: Highlight!!!

Schon nach ein paar Seiten wurde ich wieder mitgerissen und auch die Spannung lässt nicht lange auf sich warten. Nachdem mich schon die erste Wendung sofort umgehauen hat, war ich wieder komplett an die Seiten gefesselt und bin tief in diese Welt eingetaucht.
Der Hof des Hochkönigs bietet einfach ein super spannendes Setting mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Oft hat es sich so angefühlt als wäre ich selbst dort, weil ich mir alles einfach richtig gut vorstellen konnte.
Es gab auf jeder Seite etwas Neues zu entdecken, da die Welt und besonders ihre Bewohner extrem vielfältig sind und Marah Woolf einfach unglaublich viele, kreative Ideen eingebaut hat.

Vianne mag ich immer noch sehr gerne, auch wenn ich sie in manchen Momenten gerne einfach nur geschüttelt hätte. Aber auch wenn sie manchmal etwas naiv handelt und nicht versteht, dass Ezra nicht der Richtige für sie ist, hat sie doch auch oft sehr mutig gehandelt und viel Stärke gezeigt.
Am meisten ins Herz geschlossen habe ich Maëlle mit ihrer rebellischen, schlagfertigen und direkten Art, aber auch hilfsbereit und mit einem großen Herzen.
Auch Aimeé ist einfach ein toller Charakter, immer bedacht und klug, und zusammen sind die drei einfach genial. Sie ergänzen sich perfekt, bilden so eine gute Einheit und die Verbindung zwischen ihnen ist beständig und sichtbar.
Mehr über die anderen Charaktere zu erzählen, würde ziemlich sicher spoilern, da einfach in jedem noch mehr steckt, als man denkt und man sich nie sicher sein kann, auf welcher Seite er steht. Was ich aber sagen kann ist, dass alle Charaktere mit jeder Seite mehr Tiefe bekommen und extrem realistisch und facettenreich sind.
Mega schön fand ich auch die Illustrationen der Charaktere in diesem Buch, sie waren einfach wunderschön und detailliert und haben auch meine Vorsellungen echt gut getroffen.

Marah Woolfs Schreibstil ist einfach großartig! Ich fliege immer durch die Seiten, weil er sich so flüssig liest und mich ihre wundervollen Geschichten immer inhalieren lässt. Die Charaktere und Orte werden jedesmal lebendig, die Gefühle reißen mich mit und die Spannung ist echt atemberaubend.
Die Liebesgeschichte in diesem Teil konnte mich so viel mehr fesseln als im ersten, da es zum Glück jemand Neuen für Vianne gibt. Und ich liebe ihn! Die Verbindung zwischen den beiden war einfach vom ersten Moment an vorhanden und er ist einfach mega, weshalb ich total gespannt bin, wie sich die Beziehung zwischen den beiden weiterentwickelt.
Es gab wieder so so viele Wendungen und Überraschung und die Story ist fast komplett unvorhersehbar. Besonders das Ende konnte mich total überrumpeln, ich habe das Buch erstmal sprachlos aus der Hand gelegt.
Die Enden der zweiten Teile von Reihen von Marah Woolf zerstören mich echt immer komplett!

Fazit: Marah Woolf hat hier wieder ein geniales und wundervolles Buch geschrieben! Die Spannung war atemberaubend, die neue Liebesgeschichte einfach wunderschön, die Charaktere werden immer tiefgründiger und der Schreibstil wie immer grandios! Ich kann es kaum erwarten in den dritten Teil einzutauchen, weil mich das Ende komplett zerstört und sprachlos zurückgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2020

Wunderschön, berührend und mitreißend

Game on - Chancenlos
0

Aus einer empörten Nachricht von Ivy an Gray, dem ihr Vater ihr Auto verliehen hat, entsteht schon bald eine Freundschaft. Doch als sie sich dann das erste Mal treffen wird klar, dass da noch mehr ist…

Mir ...

Aus einer empörten Nachricht von Ivy an Gray, dem ihr Vater ihr Auto verliehen hat, entsteht schon bald eine Freundschaft. Doch als sie sich dann das erste Mal treffen wird klar, dass da noch mehr ist…

Mir hat schon der erste Teil der Game-On-Reihe sehr gut gefallen, aber Band zwei hat ihn auf jeden Fall nochmal getopt.

Schon der Einstieg in die Geschichte mit einem Chat ist der Autorin in meinen Augen einfach unglaublich gut gelungen. So ist direkt eine lockere, richtig schöne Atmosphäre entstanden, die mich das Buch hat verschlingen lassen.

Auch in die Charaktere habe ich mich immer mehr verliebt, sie alle sind einfach so authentisch und vielschichtig und ich freue mich jetzt schon sie im dritten Band wiederzusehen.
Ivy war mir mit ihrer direkten, schlagfertigen Art sofort sympathisch. Ich fand einfach richtig gut, wie sie eigentlich immer selbstbewusst war, zu sich gestanden hat und sich für eigentlich nichts geschämt hat. Ich mochte ihre Entwicklung super gerne, wie sie sich von allem Druck befreit hat und auf das geachtet hat, was sie wirklich will. Ich konnte mich richtig gut in sie hineinversetzen und sehr gut nachvollziehen, wie sie gehandelt und gedacht hat.
Grey war auch einfach mega, er hat ein unfassbar großes Herz und sorgt sich extrem um die, die er liebt, besonders wegen seiner Vergangenheit. Seine Liebe zum Football und wie er darin seinen Frieden und Ausgleich findet, war für mich total spürbar und nachvollziehbar. In seinen Kapiteln hat man immer einen großen Einblick in seine Gedanken- und Gefühlswelt bekommen, weshalb ich auch zu ihm eine starke Bindung aufbauen konnte.
Immer sympathischer geworden ist mir auch Anna, die Protagonistin des ersten Teils. Ich fand es einfach mega, wie sie Ivy hilfsbereit zur Seite stand und wie schnell die beiden sich verstanden haben.
Auch die anderen Nebencharaktere, die man größtenteils schon aus Band eins kannte, mochte ich eigentlich alle sehr gerne und ich freue mich schon sehr darauf, Fiona und Dex im dritten Teil noch besser kennenzulernen.

Den Schreibstil von Kristen Callihan finde ich auch richtig gut, er liest sich super flüssig und angenehm, weshalb ich super schnell vorangekommen bin. Auch wenn die Story eher ruhiger ist, besteht doch eine konstante Spannung und einige Wendungen und Szenen konnten mich komplett überraschen.
Dafür war die Liebesgeschichte umso schöner und präsenter, Ivy und Gray waren einfach so ein süßes Paar und die Gefühle zwischen ihnen echt und spürbar. Die Gespräche und Chats zwischen ihnen waren einfach so schön und humorvoll und haben die Beziehung zu etwas ganz Besonderem gemacht.
Auch die anderen, kleineren Storylines waren super schön ausgearbeitet und haben toll zusammengepasst, sodass ich extrem gut in die Geschichte eintauchen konnte.
Das Ende hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich ein wenig traurig war das Buch aus der Hand zu legen, da ich mich richtig in die Geschichte und ihre Charaktere verliebt habe.

Fazit: Ein wunderschönes Buch mit liebenswerten, charakterstarken Charakteren, einer berührenden, besonderen Liebesgeschichte und einem genialen, mitreißenden Schreibstil. Ich bin wirklich begeistert von dem Buch und kann die weiteren Bände der Reihe und ein Wiedersehen mit den Charakteren kaum erwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2020

Meine Lieblingsbücher haben Zuwachs bekommen!

Von Blut & Magie
0

Lilly wird plötzlich aus ihrem total normalen Leben gerissen, als sie erst entführt und ihr dann offenbart wird, dass sie die Prinzessin der Anderswelt ist. Und dort erwarten sie magische Wesen, Feinde, ...

Lilly wird plötzlich aus ihrem total normalen Leben gerissen, als sie erst entführt und ihr dann offenbart wird, dass sie die Prinzessin der Anderswelt ist. Und dort erwarten sie magische Wesen, Feinde, Ungerechtigkeiten und der geheimnisvolle Krieger Lucan…

Dieses Buch ist einfach unglaublich, wirklich eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe!

„Von Blut & Magie“ hat einfach so viel zu bieten, angefangen bei der Anderswelt mit ihren wundervollen magischen Welten, die mit so vielen Details versehen war, dass ich sie mir total gut vorstellen und in sie eintauchen konnte. Ich fand es einfach total interessant, immer mehr Informationen zu bekommen und mit Lilly die verschiedenen Welten zu besuchen, weshalb ich es kaum erwarten kann in den Folgebänden noch mehr über sie zu erfahren.

Lilly hat mein Herz auf Anhieb erobert. Sie strahlt einfach eine unglaubliche Power aus, hat ein riesengroßes Herz und weiß sich durchzusetzen. Mit ihrem Humor, ihrer Direktheit, ihrem Charme und ihrer aufbrausenden, kämpferischen Art muss sich die verlorene Prinzessin plötzlich in einer unbekannten Welt, einer neuen Stellung und mit vielen Gegnern durchsetzten und zurechtfinden. Ich liebe es einfach wie sie frischen Wind in die Anderswelt und ihre Traditionen bringt, für Gerechtigkeit kämpft, sich nicht unterkriegen lässt und tut, was sie für richtig hält.
Und Lucan… heilige Balance, kann ich auch so einen haben? Er hat sich mal eben so auf meiner Liste der Bookboyfriends weit nach oben katapultiert. Mal abgesehen von seiner geheimnisvollen Aura und seinem extrem sexy Äußerem bin ich auch seinem Charakter sofort verfallen.
Direkt, ernst und meist verschlossen, aber doch auch liebenswert, selbstlos, humorvoll und mit einem starken Beschützerinstinkt konnte er mich sofort von sich überzeugen.
Er und Lilly passen einfach so gut zusammen, die Anziehungskraft zwischen den beiden war sofort spürbar und ich habe direkt für die beiden gehofft. Die Gespräche, Flirts und Diskussionen der beiden waren alle so echt, tiefgründig und einfach besonders. Die Entwicklung ihrer Gefühle war realistisch und total schön und ich bin mehr als gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.
Auch die Nebencharaktere sind einfach mega! Melanie hat hier so tolle, authentische Charaktere mit Tiefe und ihren eigenen Geschichten erschaffen, die das Buch alle auf ihre Art bereichert haben.
Ein Charakter zum Verlieben ist auf jeden Fall Duncan! Er ist einfach so süß und liebevoll, er und Lilly haben sich als Freunde gesucht und gefunden und ich hoffe so sehr, dass er sich bald traut, ganz er selbst zu sein.
Alina mochte ich auch auf Anhieb, sie ist auch eine unglaublich tolle Freundin für Lilly, ich liebe die Gespräche der beiden total und ich bin auch gespannt, wie es mit ihr und Nick, den ich manchmal echt gerne einfach nur geschüttelt hätte, aber trotzdem ins Herz geschlossen habe, weitergeht.

Von Melanies Schreibstil kann ich auch nur schwärmen. Es gibt einfach so viele wunderschöne Beschreibungen und Zitate, die Gefühle werden so gut eingefangen und transportiert und sofort entsteht eine geniale Spannung. Es hat nicht mal ein Kapitel gedauert und ich war direkt in der Geschichte gefangen und wurde mitgerissen.
Durch eine sowieso schon spannende Grundidee, überraschende Wendungen und unvorhersehbare Szenen entsteht eine extreme Spannung, die mich das Buch hat durchsuchten lassen. Das Buch hatte für mich gar keine Längen, da einfach immer etwas passiert ist, es wurde aber auch nicht zu komplex oder verwirrend. Die ganze Story ist einfach super gut durchgeplant und durch tiefgründige Gespräche, rasante Szenen und berührende Momente entsteht ein wunderschöner Ausgleich.
Der Humor der Autorin ist auch einfach einmalig und total genial. Er lässt die Charaktere so viel lebendiger erscheinen und hat mich extrem oft zum Lachen gebracht, weshalb ich ihn einfach liebe.
„Aus Blut & Magie“ hat mich wirklich komplett mitgerissen, berührt und begeistert und ich kann es nach diesem extrem fiesen Cliffhanger kaum erwarten wieder in diese geniale Geschichte einzutauchen.

Fazit: „Aus Blut & Magie“ ist für mich wirklich eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Ich liebe einfach alles daran, von den faszinierenden Welten, über die genialen, tiefgründigen und liebenswerten Charaktere, den grandiosen Schreibstil, die wundervolle Liebesgeschichte und die unglaubliche Spannung, bis hin zu dem unschlagbaren Humor und dem krassen Cliffhanger.
Danke Melanie für dieses geniale Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2020

Genial! Einfach genial!

Hunting The Prince
0

Um den geheimnisvollen Nachtprinzen zu töten und so den Auftrag zu erfüllen, mit dem sie ihren Bruder aus der Gefahrenzone holen kann, muss sich Allegra einem feindlichen Clan anschließen. Doch bei der ...

Um den geheimnisvollen Nachtprinzen zu töten und so den Auftrag zu erfüllen, mit dem sie ihren Bruder aus der Gefahrenzone holen kann, muss sich Allegra einem feindlichen Clan anschließen. Doch bei der Erfüllung ihres Auftrags erwarten sie nicht nur einige Hürden, sondern auch Silvan, der Anführer der Elitetruppe des Prinzens…

Was war das bitte für ein geniales Buch?!
Ich weiß gar nicht genau, was ich erwartet hatte, aber nicht, dass mich “Hunting the Prince“ so umhauen und begeistern würde. Ich brauche ganz dringend Band zwei!

Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und war von Anfang an gecatcht, da vom erstem Moment eine unglaubliche Spannung herrscht. Ich finde allein die Grundidee total spannend, ein Auftrag, die Mafia und ganz viele Geheimnisse, und Miranda J. Fox hat sie in meinen Augen auch unglaublich gut umgesetzt.
Die Schauplätze wurde immer richtig gut beschrieben, sodass ein total realistisches Bild in meinem Kopf entstanden ist und ich Allegra extrem gut in diese Welt voller Gefahren, Gefühlen und Spannung begleiten konnte.

Allegra war einfach eine unglaublich tolle Protagonistin, die sich sehr schnell in mein Herz geschlichen hat. Sofort merkt man, dass sie eine sehr starke Frau ist, die alles für ihre Familie tun würde und nicht so schnell aufgibt. Durchdacht und zielstrebig arbeitet sie sich in der Erfüllung ihres Auftrags voran, wobei sie jegliche Bedenken zu unterdrücken versucht. Genau diese und ihre überaus nachvollziehbaren Beweggründe zeigen aber, was für eine unglaublich gute Seele sie eigentlich ist. Ihre Gefühle waren für mich so greifbar und auch ihre Gedanken immer verständlich, sodass ich eine enge Bindung zu ihr aufbauen konnte.
Silvan bin ich sofort verfallen. Er hatte einfach sofort eine so krasse Ausstrahlung, sodass ich sofort irgendwie fasziniert von ihm war. Düster, geheimnisvoll, kalt und anfangs undurchschaubar, aber doch immer wieder auch liebevoll und freundlich, wurde ich sofort neugierig, was noch in ihm steckt.
Auch die Nebencharaktere waren toll ausgearbeitet und realistisch, den einen mochte ich mehr, den anderen weniger. Ich fand es toll, auch ein wenig über ihre Geschichten zu erfahren und freue mich schon drauf alle im zweiten Teil wiederzusehen.

Der Schreibstil von Miranda J. Fox hat mir auch unglaublich gut gefallen, er liest sich total schön und flüssig und ich bin total schnell voran gekommen. Es ist mir immer super schwer gefallen, das Buch aus der Hand zu legen, weil die Spannung unglaublich hoch war und ein Sog entstanden ist, der mich immer weiter gezogen hat. Es gab so einige Überraschungen und spannende Szenen und es wurde in keinem Moment langweilig.
Doch neben der Spannung sind auch die Gefühle unglaublich gut bei mir angekommen. Allegra’s Zweifel, ihre Entschlossenheit, Sorge und Liebe waren für mich unglaublich spürbar.
Auch die Beziehung zwischen ihr und Silvan war einfach wundervoll, von Anfang an war eine extreme Anziehungskraft vorhanden und die Gefühle kamen total gut bei mir an.
Die ganze Story war für mich richtig gut durchdacht und auch die Handlungen der Charaktere waren eigentlich immer sehr nachvollziehbar, auch wenn sie manchmal mein Herz gebrochen haben.
Das Ende hat mich dann komplett umgehauen, ich war vollkommen geschockt und dachte die ganze Zeit nur noch: „Nein, nein, nein!“. So kann man doch kein Buch enden lassen!

Fazit: Ein unfassbar gutes Buch, dass mich wirklich komplett überzeugen konnte. Von Anfang bis Ende herrscht eine extreme Spannung, der Schreibstil ist einfach mega und die Grundidee super spannend. Allegra und Silvan sind so tolle Protagonisten, in die ich mich direkt verliebt habe und das Ende hat mich total geschockt, weshalb ich Band zwei kaum erwarten kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere