Cover-Bild krea.tief beten
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Gerth Medien
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 21.02.2020
  • ISBN: 9783957346292
Nelli Bangert, Mira Weiss

krea.tief beten

Inspirationen für Herzensbegegnungen mit Gott.
Durch Gebet begegnen wir Gott. Diese Begegnung kann facettenreich sein. Oft sind wir uns dieser Vielfalt jedoch gar nicht bewusst und greifen deshalb meist auf altbekannte Gebetsformen zurück. Kein Wunder, dass das Gebetsleben manchmal eintönig erscheint. Höchste Zeit für neue Inspiration.

Dieses kreativ gestaltete Buch ermutigt dazu, ein lebendiges und facettenreiches Glaubens- und Gebetsleben zu entwickeln. Die alltagsnahen Impulse von Nelli Bangert werden dabei ergänzt durch die kreativen Illustrationen im Handlettering-Stil von Mira Weiss.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2020

Ein wertvoller Begleiter, um Gott näher zu kommen

0

Glaube ist eine Vertrauensfrage. Indem wir an Gott glauben, vertrauen wir darauf, dass es ihn gibt – und vertrauen ihm, dass er es gut mit uns meint. Vertrauen ist die Basis jeder guten Beziehung. Wie ...

Glaube ist eine Vertrauensfrage. Indem wir an Gott glauben, vertrauen wir darauf, dass es ihn gibt – und vertrauen ihm, dass er es gut mit uns meint. Vertrauen ist die Basis jeder guten Beziehung. Wie aber stärkt man das Vertrauen zu Gott? Man versucht, ihm näherzukommen – zum Beispiel durch Gebet. Doch wenn man im Glauben an Gott aufgewachsen ist oder schon länger Christ ist, vernachlässigen wir diesen Aspekt oft. Wir reden nicht mehr mit Gott und wundern uns, dass unsere Beziehung schwindet. Und mit dem Schwund dieser Beziehung hören wir auch auf, Gott zu vertrauen. Verzweiflung und Angst lassen uns keine Ruhe und irgendwann sind wir dann doch wieder an dem Punkt, an dem wir Gott suchen – doch wir haben verlernt, mit ihm zu sprechen.

In diese Situation hinein spricht das neue Buch von Nelli Bangert und Mira Weiss „krea.tief beten“. Der Untertitel verspricht „Inspirationen für Herzensbegegnungen mit Gott“ und dieses Versprechen wird auch gehalten: Auf rund 250 Seiten liefern die Autorinnen nicht nur Anregungen für den Gebetsalltag und „Gebetstützen“ sondern auch viele ansprechend gestaltete Seiten mit Raum für eigene Überlegungen und Ideen.

Dabei sind ihre Ansätze unglaublich vielfältig. Von biblischen Grundlagen über gängige (aber auch eher unbekannte) Gebetsmethoden bis hin zu ganz persönlichen Anregungen ist wirklich alles dabei. Die unterschiedlichen Überlegungen sind dabei mit viel Liebe zum Detail gestaltet und die begleitenden "Journaling"-Seiten ermöglichen das Festhalten eigener Gedanken.

Es ist sicher kein Buch, das in einem Rutsch durchgelesen werden kann, aber das soll es ja auch gar nicht sein. Gleich zu Beginn laden die Autorinnen dazu ein, sich im Inhaltsverzeichnis zu markieren, welche Methoden funktionieren und was (aktuell) eher nicht passt. So kann man auch immer wieder zu Gedanken zurückkehren, die einen angesprochen habe. Gleichzeitig könnte ich mir vorstellen, dass auf langfristige Sicht in unterschiedlichen Lebensabschnitten unterschiedliche Methoden gut funktionieren, sodass Ansätze, die vielleicht aktuell nicht passen, später genau in den eigenen Lebensalltag hinein sprechen.

Ich persönlich habe das Buch als sehr wertig und wertvoll empfunden. Man nimmt es gern in die Hand, um Zeit damit zu verbringen und die zahlreichen Illustrationen und kreativen Elemente regen die eigene Kreativität an - sind aber gleichzeitig „zurückhaltend“ genug, um Raum für eigene Gedanken zu lassen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst auf neuen Wegen Gott zu begegnen und seine Nähe zu suchen, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Eine kleine Begeisterung für Journaling/ kreativ sein dürfte dabei nicht schaden, ist aber kein Muss, da sich die Anregungen auch gut so lesen lassen. Generell gibt es keine Zielgruppe, der ich das Buch nicht empfehlen würde – besonders geeignet ist es aber z.B. für junge Mädchen und Frauen, die ihren Glauben gerade erst so richtig entdecken. Auch als Geschenk eignet sich „krea.tief beten“ hervorragend und stößt sicher fast überall auf Gegenliebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2020

Ein Füllhorn an krativer Gebetsideen

0

Dieses Buch in Händen zu halten, ist schon ein erhebender Moment. Es ist aufwendig eingebunden und hat abgerundete Ecken und ist wie ein Kleinod.

Darin verbergen sich unzählige Ideen und Vorschläge, ...

Dieses Buch in Händen zu halten, ist schon ein erhebender Moment. Es ist aufwendig eingebunden und hat abgerundete Ecken und ist wie ein Kleinod.

Darin verbergen sich unzählige Ideen und Vorschläge, wie man sein Gebetsleben aufleben lassen kann. Impulse und Anregungen, die durch liebevoll illustrierte Seiten zum sofortigen Umsetzen einladen.

Es ist kein gewöhnliches Buch, es ist eher ein Ratgeber und ein Arbeitsbuch.

Für Menschen, die mit dem Beten anfangen wollen, ebenso geeignet wie für Menschen, die schon lange mit Gebet unterwegs sind und neue Ideen suchen.

Was ich so imponierend fand: dass es so authentisch ist. Die Autoren erzählen aus ihrem Leben und laden ein, ihre Vorgehensweisen zu probieren. Nie belehrend und "über den Dingen stehend" - nein, mitten aus dem Leben, Inspirationen, die zum Nachahmen einladen.

Für mich, als "Wiedereinsteiger", die große Probleme mit Glauben und Gebet hat, aber nie an der Existenz Gottes gezweifelt hat, ist es die ideale Lektüre. Es ist wie ein überreich bestückter Obstkorb, sicher auch mal mit exotischen Früchten darunter. Und ich bin eingeladen, mich zu bedienen, zu kosten, zu probieren.

Eine absolute Empfehlung für alle die, die auf der Suche nach dem Sinn und Zweck von Gebet sind und auch für die, die ihr Gebetsleben etwas aufpeppen wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Eine Entdeckungsreise rund ums Thema Gebet

0

Worum geht's?

„krea.tief beten" ist ein Impuls- und Arbeitsbuch, eine Entdeckungsreise rund um das Thema Gebet. Verschiedensten Facetten und Herangehensweisen werden vorgestellt und passende Kreativseiten ...

Worum geht's?

„krea.tief beten" ist ein Impuls- und Arbeitsbuch, eine Entdeckungsreise rund um das Thema Gebet. Verschiedensten Facetten und Herangehensweisen werden vorgestellt und passende Kreativseiten laden dazu ein, auszufüllen, auszuprobieren und Gedanken festzuhalten.

Was mich neugierig gemacht hat:

Ich bin ein Fan von Nelli Bangerts Impulsen und fand die Kombination mit den Illustrationen von Mira Weiss sowie den Ansatz, die Dimensionen des Betens mal ganz kreativ zu erforschen, sofort spannend.

Wie es mir gefallen hat:

Schon allein aus gestalterischer Sicht ist das Buch ein richtiger Schatz. Der wirklich schöne Farbton findet sich auch im Innenteil wieder, dazu der goldene Schriftzug auf dem Buchdeckel, der wiederum tolle abgerundete Ecken hat.

Der Einstieg ist sehr schön; hier erfährt man zunächst etwas über die beiden kreativen Köpfe hinter dem Projekt, ihr Anliegen und die Entstehungsgeschichte von „kreat.tief beten".
Das Inhaltsverzeichnis bietet die Möglichkeit, sich die einzelnen Kapitel, die man in beliebiger Reihenfolge angehen kann – ganz nach aktueller Stimmung und persönlichem Bedarf –, mit verschiedenen Fazit-Symbolen zu markieren (ob man den Gedanken gut findet, sich nicht so sehr angesprochen fühlte oder den jeweiligen Aspekt noch weiterverfolgen möchte).

Die Impulse sind bunt gemixt und bieten eine große Bandbreite von grundsätzlichen Dingen, die hier noch einmal aufgefrischt werden (zum Beispiel Thema Dankbarkeit) bis hin zu experimentelleren bzw. ungewöhnlicheren Gedankenanstößen (sicher haben die wenigsten schon einmal bewusst Kälbchengebete gebetet).
Inhaltlich bietet das Buch wirklich eine beeindruckende Vielfalt von ganz nahliegenden, aber auch weniger offensichtlichen und dabei doch so wesentlichen Gesichtspunkten.

Die Kreativseiten schließen sich jeweils an den vorangegangenen Impuls an, greifen diesen auf und/oder erweitern/vertiefen ihn noch mal mit Möglichkeiten zum Selbst-Ausprobieren. Die hübschen Eintragfelder und anderen illustrativen Elemente machen das Buch noch in einer weiteren Hinsicht zu etwas ganz Besonderem.

(Für wen) Lohnt es sich?

Das Buch ist ein absolut lohnenswerter Selbstkauf oder auch eine schöne Geschenkidee für alle Kreativen, die gern weiterdenken, Verschiedenes ausprobieren und sich gern mit ganz unterschiedlichen Gebetsanlässen, -anliegen, -möglichkeiten, -strategien und sonstigen Aspekten des Themas beschäftigen möchten.

In einem Satz:

„kreat.tief beten" ist ermutigend, persönlich, inspirierend und steckt voller schöner Gedanken und Anregungen – das perfekte Buch, um frischen Wind ins eigene Gebetsleben zu bringen, und die passenden „Werkzeuge" werden gleich mitgeliefert.

  • Cover
  • Erzählstil