Platzhalter für Profilbild

12ayliensbuecherwelt07

Lesejury Profi
offline

12ayliensbuecherwelt07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 12ayliensbuecherwelt07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2021

Rezension zu „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ von Brittainy C Cherry

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0


•Rezension•
Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt von
Brittainy C. Cherry

Handlung:

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ...


•Rezension•
Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt von
Brittainy C. Cherry

Handlung:

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.

Meine Meinung:

Wie immer war ich in den Schreibstil verliebt und bin sehr schnell durch die Seiten geflogen. Auch viele Momente haben mich wieder emotional werden lassen, denn die Autorin schreibt einfach unfassbar gefühlvoll und detailreich. Mit der weiblichen Protagonistin bin ich recht schnell warm geworden und auch Jackson konnte ich nach einiger Zeit in mein Herz schließen. Die Geschichte hatte definitiv einige unerwartete Momente parat, sodass das Buch nie langweilig wurde. Leider konnte mich die Liebesgeschichte der beiden nicht ganz so abholen und wirkte für mich manchmal etwas zu aufgesetzt und unecht. Trotzdem wieder eine schöne und emotionale Geschichte von Brittainy !☺️

4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Rezension zu „Midnight Chronicles- Schattenblick“ von Bianca Iosivoni

Midnight Chronicles - Schattenblick
0

•Rezension•
Midnight Chronicles - Schattenblick (Midnight-Chronicles-Reihe, Band 1) von
Laura Kneidl und Bianca Iosivoni

Handlung:

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. Der Auftakt der Midnight ...

•Rezension•
Midnight Chronicles - Schattenblick (Midnight-Chronicles-Reihe, Band 1) von
Laura Kneidl und Bianca Iosivoni

Handlung:

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. Der Auftakt der Midnight Chronicles 449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben.

Ich bin mega schnell in die Geschichte reingekommen und konnte mich sofort mit den Protagonisten anfreunden. Tatsächlich haben mir alle Charaktere in der Geschichte gefallen, weshalb ich mich gleich noch mehr auf Band 2 und co. freue. Der erste Band hatte viele spannende Szene parat und es gab für mich kaum langatmige Momente. Die ganze Thematik rund um die Hunter war total interessant und macht definitiv Lust, mehr in den weiteren Bänden zu erfahren. ☺️

4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Rezension zu „Deine Worte in meiner Seele“ von Brittainy C. Cherry

Deine Worte in meiner Seele
0

•Rezension•
Deine Worte in meiner Seele von
Brittainy C. Cherry

Handlung:

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging ...

•Rezension•
Deine Worte in meiner Seele von
Brittainy C. Cherry

Handlung:

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe.

Meine Meinung:

Auch bei diesem Buch musste ich erstmal lange überlegen, wie ich es bewerte. Dies war nun mein zweiter Roman der Autorin und es konnte mich auch diesmal, wieder total in seinen Bann ziehen. Ihr Schreibstil ist einfach bombastisch und so gefühlvoll, dass man sich immer in die Protagonisten hineinversetzen kann. Beide Protagonisten waren mir auf Anhieb sympathisch und hatten total interessante Charakterzüge. Viele Stellen im Buch haben mich unglaublich berührt, die ich sofort markieren musste. Eine Szene gegen Ende des Buches hat mich besonders gecatcht und fast zum weinen gebracht. Leider war mir das Buch zu vorhersehbar, weshalb es nun doch kein fünf Sterne Buch geworden ist. Schade, aber ich freue mich trotzdem auf ihre anderen Geschichten.

4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

Rezension zu „Die wunderbare Kälte“ von Elisabeth Rettelbach

Die wunderbare Kälte
0

Werbung/ Rezensionsexemplar
•Rezension•
Die wunderbare Kälte von
Elisabeth Rettelbach

Handlung:

“Auch als es Nacht wurde, hing die dunkle Kai immer noch lauernd im Spiegel. Ihre leeren schwarzen Augenhöhlen ...

Werbung/ Rezensionsexemplar
•Rezension•
Die wunderbare Kälte von
Elisabeth Rettelbach

Handlung:

“Auch als es Nacht wurde, hing die dunkle Kai immer noch lauernd im Spiegel. Ihre leeren schwarzen Augenhöhlen schimmerten eiskalt, triumphierend. Da bekam ich irgendwie Angst, mein Herz raste, es fühlte sich an, als säße in mir etwas. Etwas Stummes und Großes.“ In einem fast märchenhaft schneereichen Winter wandelt die einzelgängerische Maskenbildnerin Kai durch die Straßen der Stadt und stalkt Fremde. Sie ist eine ferne Betrachterin des Lebens. Doch dann laufen ihr zwei Menschen über den Weg, die sie stärker faszinieren als alles andere und in deren Leben sie sich einmischt. Was zunächst als Spielerei beginnt, entwickelt sich mehr und mehr zu einem psychedelischen Albtraum, der seine Tribute fordert

Meine Meinung:

Tatsächlich finde ich die Idee des Buches mega und habe so etwas zuvor noch nie gelesen. Für mich wurde das Buch an vielen Stellen auch gut umgesetzt und viele spannende Szenen machten das Buch besonders. Das Cover ist wirklich toll gewählt und auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Allerdings hatte ich anfangs noch Probleme, in die Geschichte reinzukommen. Die fehlenden Kapitelabschnitte haben mich etwas gestört und manchmal kam ich schnell durcheinander. Durch fehlende Kapitel wirkte es für mich sehr unstrukturiert, weshalb es für mich auch einige langatmige Stellen im Buch gab. Es war für mich definitiv ein neues und interessantes Leseerlebnis, mit spannenden Protagonisten und einem tollen Schreibstil, es sorgte jedoch auch für einige Durcheinander in meinem Kopf und konnte mich daher leider nicht voll und ganz packen.

3/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Rezension zu „Weihnachten mit Astrid Lindgren“

Weihnachten mit Astrid Lindgren
0

•Rezension•
Weihnachten mit Astrid Lindgren: Die schönsten Geschichten von Pippi Langstrumpf, Michel, Madita, den Kindern aus Bullerbü u. a.

Handlung:

Pfefferkuchen, Duft nach Zimt und tanzen um den ...

•Rezension•
Weihnachten mit Astrid Lindgren: Die schönsten Geschichten von Pippi Langstrumpf, Michel, Madita, den Kindern aus Bullerbü u. a.

Handlung:

Pfefferkuchen, Duft nach Zimt und tanzen um den Tannenbaum! Das große Weihnachts-Hausbuch mit den schönsten Geschichten von Astrid Lindgren. Pippi Langstrumpf hat so ein großes Herz, dass sie zu Weihnachten alle anderen Kinder beschenkt. Madita muss mit Schnupfen das Bett hüten, während ihre kleine Schwester Lisabet sich im verschneiten Wald verirrt. Die Kinder von Bullerbü toben durch den Schnee und tanzen um den Baum, Michel aus Lönneberga feiert und der Wichtel Tomte Tummetott bewacht das Haus, wenn alle schlafen. Astrid Lindgrens Weihnachtsgeschichten verschönern Kindern seit Jahrzehnten die Wartezeit aufs Fest und sind hier in einem hochwertigen Sammelband zusammengestellt. Mit vielen farbigen Bildern und Goldfolie auf dem Cover.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und es war wirklich ein tolles Leseerlebnis. Astrid Lindgren hat mich schon durch die gesamte Kindheit begleitet und vor allem die Geschichten von Pippi und Michel liegen mir sehr am Herzen. Die Ausgabe war wirklich wunderschön aufgemacht und alle Geschichten habe ich an einem Abend durchgelesen. Von mir eine absolute Empfehlung für junge aber auch etwas ältere Leser, denn die Geschichten von Astrid Lindgren werden nie alt🥰

5/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere