Platzhalter für Profilbild

12ayliensbuecherwelt07

Lesejury Profi
offline

12ayliensbuecherwelt07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 12ayliensbuecherwelt07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2021

Rezension zu „Harry Potter und der Halbblutprinz“ von J.K. Rowling

Harry Potter und der Halbblutprinz (Harry Potter 6)
0

•Rezension•
Harry Potter und der Halbblutprinz von
J.K. Rowling

Handlung:

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen ...

•Rezension•
Harry Potter und der Halbblutprinz von
J.K. Rowling

Handlung:

Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Um Harry gegen das Böse zu wappnen, erforscht Dumbledore mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann?

Meine Meinung:

Für mich ist Band 6 mit Abstand das beste Buch der Reihe. Auch wenn die Geschichte von Buch zu Buch düsterer wird, haben alle einen gewissen Wohlfühlcharakter. Vor allem Horace Slughorn, der erstmals hier auftaucht, mag ich unglaublich gerne. Des Weiteren erfährt man gerade in „Harry Potter und der Halbblutprinz“ so so viel mehr als in den Filmen und kommt Snape auch ein Stückchen näher. Das ganze „Liebesdrama“ wird hier natürlich auch thematisiert, nimmt aber nicht so einen hohen Stellenwert ein, wie in den Filmen.
Es war schön wieder Nachhause zu kommen.

5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Rezension zu „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch

Kirschroter Sommer
0

•Rezension•
Kirschroter Sommer (Emely & Elyas-Reihe, Band 1) von Carina Bartsch


Handlung:

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß ...

•Rezension•
Kirschroter Sommer (Emely & Elyas-Reihe, Band 1) von Carina Bartsch


Handlung:

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Meine Meinung:

Lange standen die Bücher auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich nun sehr gefreut habe, Band 1 endlich lesen zu können. Ich bin super schnell in die Geschichte reingekommen, denn der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und locker geschrieben. Ich fand es auch wunderbar, dass eine New Adult Geschichte mal in Deutschland spielt. Elyas habe ich schnell in mein Herz geschlossen, aber Emily war ein Charakter für sich. Manchmal sehr nervig und eine gewisse Wortwahl von ihr, haben einfach nicht in das Buch gepasst. Leider hatte das Buch auch wenige spannende Handlungsstränge und zog sich bei 500 Seiten dann doch sehr in die Länge. Nach dem offenen Ende, möchte ich nun aber doch wissen, wie es mit den beiden weitergeht.

3,5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2021

Rezension zu „Immer dieser Michel“ von Astrid Lindgren

Immer dieser Michel
0

•Rezension•
Immer dieser Michel: Alle drei Kinderbücher in einem Band (Michel aus Lönneberga, 1-3) von Astrid Lindgren

Handlung:

Michel, fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse, lebt auf dem ...

•Rezension•
Immer dieser Michel: Alle drei Kinderbücher in einem Band (Michel aus Lönneberga, 1-3) von Astrid Lindgren

Handlung:

Michel, fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse, lebt auf dem Hof Katthult in Lönneberga, das ist ein Dorf in Småland in Südschweden. Mit seinen runden blauen Augen und dem hellen wolligen Haar könnte man ihn fast für einen Engel halten - wenn er schläft. Aber wenn er nicht schläft, dann hat er mehr Unsinn im Kopf als irgendein anderer Junge in ganz Lönneberga oder ganz Småland oder ganz Schweden oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt! Mit vielen farbigen Illustrationen. Die Gesamtausgabe enthält die Einzelbände "Michel in der Suppenschüssel", "Michel muss mehr Männchen machen" und "Michel bringt die Welt in Ordnung".

Meine Meinung:

Schon als Kind habe ich die Serie geliebt und neben „Pippi Langstrumpf“ die Filme vor allem in der Weihnachtszeit verschlungen. Nun habe ich mir endlich das Buch zugelegt und war absolut begeistert. Die Illustrationen sind so schön gezeichnet und dazu noch total nostalgisch. Der Schreibstil war top und mit einer Menge Humor kann einem Astrid Lindgren beim lesen nur sympathisch werden. Für mich waren diese drei Geschichten etwas zum wohlfühlen, weshalb ich dieses Buch definitiv nicht zum letzten Mal in den Händen halten werde.

5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Rezension zu „Night Rebel Band 3“ von Jeaniene Frost

Night Rebel 3 - Gelübde der Finsternis
0

•Rezension•
Night Rebel 3 - Gelübde der Finsternis: Roman (Ian & Veritas, Band 3) von Jeaniene Frost

Handlung:

Der unzähmbare Vampir Ian hat mit der Gesetzeshüterin Veritas endlich eine würdige Gegenspielerin ...

•Rezension•
Night Rebel 3 - Gelübde der Finsternis: Roman (Ian & Veritas, Band 3) von Jeaniene Frost

Handlung:

Der unzähmbare Vampir Ian hat mit der Gesetzeshüterin Veritas endlich eine würdige Gegenspielerin gefunden – und eine leidenschaftliche Geliebte. Gemeinsam haben sie ihren schlimmsten Feind besiegt. Doch nachdem Veritas sich gegen ihre ehemaligen Ideale stellen und Ian nur knapp den Fängen der Unterwelt entkommen konnte, müssen beide herausfinden, was sie bereit sind, füreinander aufzugeben. Und ob ihre Liebe ausreicht, um alle Hindernisse zu überwinden ...

Meine Meinung:

Nach dem Ende des zweiten Bandes habe ich mich schon sehr auf das Finale gefreut. Leider wurden meine hohen Erwartungen nicht erfüllt. Der Schreibstil blieb flüssig und ich habe das Buch schnell lesen können. Auch das Cover ist wieder der Wahnsinn und unglaublich schön. Trotzdem konnte mich der Inhalt nicht ganz so überzeugen wie in Band 1&2, denn spannende Szenen fehlten an jeder Ecke. Es wirkte dadurch sehr langatmig, langweilig und brachte mir nicht das erwünschte Ende einer Trilogie. Ich bin dennoch froh, Ians und Veritas Geschichte gelesen zu haben und das ich einige tolle Momente der Buchreihe mitnehmen konnte.

3/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2021

Rezension zu „Die Yetis sind los“ von Stefan Gemmel

VORLESEN! Die Yetis sind los! Verflixt und zugeschneit (Band 1)
0

•Rezension•
Die Yetis sind los ! Verflixt und zugeschneit von
Stefan Gemmel

Handlung:

Zieht euch warm an, die Yetis kommen! Gut versteckt am südlichsten Zipfel des Südpols leben die Yetis. In ihrem ...

•Rezension•
Die Yetis sind los ! Verflixt und zugeschneit von
Stefan Gemmel

Handlung:

Zieht euch warm an, die Yetis kommen! Gut versteckt am südlichsten Zipfel des Südpols leben die Yetis. In ihrem Tal gibt es nichts als Eis und Schnee. Und gerade deshalb könnten sich die Yetis kein schöneres Zuhause vorstellen! So weit das Auge reicht, ist alles weiß - bis auf das Fell von Yeti-Mädchen Rosa. Aber warum sieht sie als Einzige anders aus? Und stimmt es, was Opa Yeti gesagt hat? Dass es bei den Menschen hinter den Bergen noch mehr Farben geben könnte? Rosas Neugier ist geweckt! Zusammen mit ihrem besten Freund Bibber und dem Polarfuchs Piko macht sie sich auf in die geheimnisvolle Welt der Menschen, wo zwei Yetis natürlich für allerhand cooles Chaos sorgen ...

Meine Meinung:

Die Geschichte war wirklich zuckersüß und entsprach total meinem Geschmack. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und habe die Reise mit Bibber, Rosa und Piko genossen. Die Illustrationen haben es zu einem wunderschönen Leseerlebnis gemacht, denn in den Bildern steckte jede Menge Herzblut drin. Die Farben harmonieren so schön zusammen und man kam direkt in Winterstimmung. Der Schreibstil war auch sehr angenehm zu lesen und ist definitiv für jung und alt eine Geschichte zum wohlfühlen.

5/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere