Profilbild von Alex1309

Alex1309

Lesejury Star
offline

Alex1309 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alex1309 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2020

Die Pest ist zurück

Patient Null - Wer wird überleben?
0

Schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht auf das Buch von Daniel Kalla und ich war sehr gespannt auf die ganze Geschichte.

Klappentext:
Wir dachten, wir hätten sie besiegt: die Seuche, die ...

Schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht auf das Buch von Daniel Kalla und ich war sehr gespannt auf die ganze Geschichte.

Klappentext:
Wir dachten, wir hätten sie besiegt: die Seuche, die vor 700 Jahren 25 Millionen Menschen dahinraffte. Doch jetzt ist die Pest zurück - noch tödlicher, noch verheerender - und bedroht die ganze Menschheit

Dr. Alana Vaughn, Expertin für Infektionskrankheiten bei der NATO, wird nach Genua gerufen, um eine schwerkranke Frau zu untersuchen. Entsetzt stellt Alana fest, dass die Patientin Symptome einer neuen und besonders aggressiven Form der Lungenpest aufweist, deren Erreger Antibiotika resistent ist. Alana kommt ein fürchterlicher Verdacht: Könnte hier Bioterrorismus im Spiel sein? Zusammen mit Byron Menke von der WHO macht sie sich auf die verzweifelte Suche nach Patient Null, dem ersten Infizierten, um die Epidemie einzudämmen. Während die tödliche Seuche Rom und Neapel erreicht, stoßen Alana und Byron auf ein 800 Jahre altes Kloster und ein Tagebuch aus dem Mittelalter, das vielleicht die Erklärung für den gegenwärtigen Pest-Ausbruch enthält. Können sie die Wahrheit enthüllen, bevor tausende Menschen sterben?

Ein hochspannender Medizin-Thriller mit brandaktuellem Thema: der Ausbruch einer Epidemie in Europa


Der Schreibstil ist flüssig und ich war direkt in der Geschichte drin. Die Spannung ist von Anfang an hoch und dieser Spannungsbogen hält auch bis zum Schluss. Es wurde an keiner Stelle langweilig oder langatmig beim Lesen und ich hatte sehr spannende Lesestunden mit dem Buch. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir, dank der detaillierten Beschreibungen, sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen.

Ich vergebe sehr gerne fünf Sterne für „Patient Null – Wer wird überleben“ und kann dieses Buch jedem Thriller-Fan nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Angie Pallorino – Band 3

Mädchengrab
0

Nachdem mich die ersten beiden Bänder „Mädchentaufe und Mädchenfang“ schon komplett begeistert haben, war für mich klar, dass ich auch den dritten Band mit Angie Pallorino lesen muss. Sie ist mir richtig ...

Nachdem mich die ersten beiden Bänder „Mädchentaufe und Mädchenfang“ schon komplett begeistert haben, war für mich klar, dass ich auch den dritten Band mit Angie Pallorino lesen muss. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen nach diesen Büchern. Zudem verspricht schon der Klappentext spannende Unterhaltung.

Klappentext:
Ein einsames Grab im Wald und die atemlose Suche nach einer tödlichen Wahrheit.
Vor vierundzwanzig Jahren verschwand die junge Jasmine spurlos in den dunklen Wäldern der kanadischen Westküste. Ein grausiger Skelettfund schafft endlich Gewissheit über ihr Schicksal, aber er wirft auch neue Fragen auf. Eine Herausforderung für Privatdetektivin Angie Pallorino, die so viel wie möglich über die letzten Tage der lebenshungrigen Studentin in Erfahrung bringen soll.
Die Suche nach der Wahrheit führt Angie tief in die düstere Geschichte eines kleinen Küstenortes, in dem nichts ist, wie es scheint, und jeder etwas zu verbergen hat. Zu spät erkennt sie, dass ihre Fragen nicht nur alte Wunden aufreißen, sondern sie selbst das Leben kosten könnten …


Der Schreibstil ist flüssig und ich war direkt wieder in der Geschichte drin. Ich konnte der Handlung gut folgen und mir sowohl die handelnden Personen als auch die Handlungsorte sehr gut vorstellen. Das lag sicherlich auch an den Vorkenntnissen von den ersten beiden Bänden. Ich würde auch jedem empfehlen, die Bücher in der erschienenen Reihenfolge zu lesen, denn sonst fehlen entscheidende Informationen aus dem Leben von Angie Pallorino. Die Spannung war wieder von Anfang an hoch und ich konnte das Buch schon nach wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen.

Von mir eine klare Leseempfehlung für die gesamte Reihe um Angie Pallorino und auch für Band 3 wieder fünf Sterne für diese tolle und spannende Unterhaltung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Zu Recht ein Spannungsroman

Drakon - Tod unter Segeln
0

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf das Buch und ich war gespannt darauf. Auch das Cover finde ich toll gestaltet und es passt hervorragend zum Buch.

Klappentext:
Ein fesselnder Thriller aus ...

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf das Buch und ich war gespannt darauf. Auch das Cover finde ich toll gestaltet und es passt hervorragend zum Buch.

Klappentext:
Ein fesselnder Thriller aus der verborgenen Welt der Geheimdienste – beklemmend aktuell

Malte Janssen überführt die luxuriöse Segelyacht des Oligarchen Timur Krylow, die auf seiner Bootswerft gebaut wurde, von der deutschen Ostseeküste nach Sankt Petersburg. Doch der Törn, der Malte helfen sollte, über den kürzlichen Tod seiner Frau hinwegzukommen, wird zum Albtraum: In den Hoheitsgewässern der Russischen Föderation entern schwer bewaffnete Piraten das Schiff, rauben die Besatzung aus und töten Maltes besten Freund. Die russischen Behörden starten eine aufwändige Untersuchung des Vorfalls, die aber im Sande verläuft. Auf sich allein gestellt, geht Malte selbst auf die Suche nach der Wahrheit und beginnt, brisante Fragen zu stellen. Dadurch gerät er nicht nur ins Fadenkreuz einer skrupellosen Verbrecherorganisation, sondern unversehens auch ins Visier mächtiger Geheimdienste …


Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung direkt von Anfang an hoch. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Der hohe Spannungsbogen hat sich über das gesamte Buch gehalten, so dass es an keiner Stelle langweilig oder langatmig geworden ist.
Es war wirklich spannende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, als ich mit dem Lesen begonnen hatte.
Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne für „Drakon – Tod unter Segeln“ von H. Dieter Neumann. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Bücher und werde diese sicherlich auch wieder lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Atemlose Spannung bis zum Schluss

Ihre letzte Hoffnung
0



Der Klappentext und das toll gestaltete Cover haben mich direkt sehr neugierig gemacht auf das Buch und ich war gespannt darauf.

Klappentext:
Atemlose Spannung bis zum Schluss: der neue Psychothriller ...



Der Klappentext und das toll gestaltete Cover haben mich direkt sehr neugierig gemacht auf das Buch und ich war gespannt darauf.

Klappentext:
Atemlose Spannung bis zum Schluss: der neue Psychothriller von Kindle Nr. 1-Bestsellerautorin Louise Jensen.
Wie weit würdest du gehen, um das zu beschützen, was du liebst?
Seit Jahren wünschen sich Kat und ihr Mann Nick vergeblich ein Baby. Kat ist verzweifelt – aber dann gibt es plötzlich doch eine Möglichkeit, sich den Traum vom Familienglück zu erfüllen: Kats Freundin Lisa wird ihre Leihmutter sein.
War die Begegnung der beiden Frauen nach zehn Jahren Entfremdung wirklich ein Zufall? Und ist Lisas Angebot tatsächlich so selbstlos, wie es zunächst den Anschein hat? Kat blendet alle Zweifel aus – bis sie erkennt, dass der Pakt mit Lisa sie tief in ihre Vergangenheit zieht. Ein perfides Spiel um Liebe, Schuld und Vergeltung beginnt …


Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung direkt von Anfang an hoch. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Der hohe Spannungsbogen hat sich über das gesamte Buch gehalten, so dass es an keiner Stelle langweilig oder langatmig geworden ist. Die leichten Längen im Mittelteil wurden durch die große Überraschung zum Schluss aufgewogen.
Es war wirklich spannende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, als ich mit dem Lesen begonnen hatte.
Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne für „Ihre letzte Hoffnung“ von Louise Jensen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Spannend von Anfang bis Ende

Die Todesküsserin
0

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und neugierig gemacht. Ich habe aufgrund des Klappentextes ein spannendes Buch erwartet, das mich gut unterhält und genau das passiert bei „Die Todesküsserin“ ...

Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und neugierig gemacht. Ich habe aufgrund des Klappentextes ein spannendes Buch erwartet, das mich gut unterhält und genau das passiert bei „Die Todesküsserin“ von Sandy Mercier.

Klappentext:
„Wie du mir, so ich dir …“

Ein KrimiThriller, der unter die Haut geht.

Ein Mann wird tot aufgefunden. Er wurde brutal gefoltert, und auf seiner Stirn prangt der rote Lippenstiftabdruck eines Kusses.
Kommissarin Tanja Müller soll sich dem Fall der "Todesküsserin" annehmen, der sie schnell an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt. Denn ins Visier der Medien gerät ausgerechnet ihre beste Freundin, und weitere Morde folgen.
Hat die psychisch kranke Emma tatsächlich etwas mit den grausamen Taten zu tun?
Plötzlich steht Tanja vor einer tödlichen Entscheidung.


Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung von Anfang an hoch. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und der hohe Spannungsbogen hält über das gesamte Buch. Es gab zum Schluss noch einige Überraschungen, die ich so nicht erwartet hätte und die die Spannung zum Ende hin noch einmal erhöht haben. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Ich konnte sofort in die Handlung abtauchen und durch die vielen Einblicke in das Leben der einzelnen Personen wird es noch spannender und unterhaltsamer.

Mich konnte das Buch „Die Todesküsserin“ von Sandy Mercier von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und ich konnte schon nach wenigen Seiten nicht mehr aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht und was als nächstes passiert. Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne für diesen tollen Thriller, bei dem man glatt die Zeit vergisst beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere