Profilbild von Andrea-Leseratte

Andrea-Leseratte

Lesejury Profi
offline

Andrea-Leseratte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Andrea-Leseratte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2017

Spannender Psychothriller

The Couple Next Door
5 0

Plötzlich ist das Baby weg. Offensichtlich entführt; während die Eltern im Nachbarhaus gefeiert haben. Doch wer könnte den Eltern und dem Baby so etwas antun? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Das Buch ...

Plötzlich ist das Baby weg. Offensichtlich entführt; während die Eltern im Nachbarhaus gefeiert haben. Doch wer könnte den Eltern und dem Baby so etwas antun? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Das Buch liest sich sehr schnell und flüssig, die Sprache ist einfach, klar und erfrischend. Die Story ist sehr spannend; durch gekonnte Cliffhanger beim Wechsel der Erzählperspektive, nicht vorhersehbare Wendungen und auch falsche Fährten schafft es die Autorin, die Spannung über das ganze Buch hinweg gut zu halten. Ich habe richtig mitgefiebert, wer es gewesen sein könnte und ob es dem Baby gut geht. Richtig fesselnd. Die Charaktere sind gut beschrieben; im Verlauf des Buches erfährt man immer mehr über die Gefühlswelt und auch die Vergangenheit der Eltern, der Großeltern und auch der Nachbarn. Aber wer ist hier Opfer und wer Täter? Wer lügt oder verheimlicht etwas und warum? Und wem kann man trauen? Mit Ausnahme des Detectives Rasbach fand ich allerdings keinen der Beteiligten so richtig sympathisch. So bleibt der Leser aber wachsam für die kleinen Details; wie im Untertitel bereits angedeutet, hat hier nämlich jeder so seine mehr oder weniger kleinen Geheimnisse. Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn der Leser mit einigen Fragen zurückbleibt; aber so bleibt genug Raum, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Fazit:
Ein gelungener Psychothriller, der mich von Beginn an in seinen Bann gezogen hat und mich nur so durch die Seiten hat fliegen lassen; von mir gibt es eine Lese- und Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 17.10.2017

Wow, ein klasse Buch

Das Leben fällt, wohin es will
1 0

"Das Leben fällt wohin es will" von Petra Hülsmann hat mich total begeistert. Es ist das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ganz gewiss nicht das Letzte.

Ich liebe den Schreibstil ...

"Das Leben fällt wohin es will" von Petra Hülsmann hat mich total begeistert. Es ist das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ganz gewiss nicht das Letzte.

Ich liebe den Schreibstil von Petra Hülsmann: er ist locker, spritzig und humorvoll; aber auch ernstere Dinge kann sie sehr gut beschreiben. Marie, die Hauptprotagonistin ist total sympathisch; ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Anfangs lebt sie mehr oder weniger in den Tag hinein, aber dann muss sie plötzlich ihrer krebskranken Schwester helfen: im Haushalt, bei der Betreuung ihrer Nichte und ihrer Neffen und in der Werft übernimmt sie vielfältige Aufgaben. Dadurch entwickelt sie sich weiter und nicht nur die Werft erobert schlussendlich ihr Herz. Mehr will ich vom Inhalt aber nicht verraten, sonst ist die Spannung weg. Das wäre sehr schade; mich hat die Autorin mit der Geschichte wirklich gefesselt; es ist spannend, was so alles passiert und so manches mal macht die sehr kurzweilige Geschichte eine überraschende Wendung. Der Wechsel zwischen wirklich lustigen Situationen und den doch manchmal ernsteren Tönen im Zusammenhang mit der Erkrankung hat mir gut gefallen; genauso, dass man mit Knut, dem Taxifahrer und Irena, der Kneipenbesitzerin "alte" Bekannte aus denn vorherigen Band getroffen hat. Das ist super! Gefallen hat mir auch, dass manche Protagonisten Plattdeutsch sprechen; das passt so richtig gut. Am Ende des Buches ist auch eine Übersetzung aller plattdeutschen Sätze, sowie ein Rezept für Apfelkekse zu finden.

Fazit:
Ein toller Roman. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 20.11.2017

Tolles Buch

Hummeln im Herzen
0 0

"Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann hat mich - ebenso wie ihre andren bisher von mir gelesenen Bücher - total begeistert.

Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist locker, spritzig und sehr humorvoll; ...

"Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann hat mich - ebenso wie ihre andren bisher von mir gelesenen Bücher - total begeistert.

Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist locker, spritzig und sehr humorvoll; aber auch ernstere Dinge kann sie sehr gut beschreiben.
Die Geschichte ist sehr fesselnd; manchmal hätte ich Lena nur gerne mal einen Stups in die richtige Richtung gegeben. Auch in diesem Buch trifft man auf Knut, den Taxifahrer. Er ist echt ein Original. Ich finde es toll, dass die Bücher - wenn auch nur ganz leicht - miteinander verwoben sind und man immer wieder "alte" Bekannte trifft. Jedes Buch ist aber natürlich in sich abgeschlossen und setzt kein Vorwissen voraus.

Fazit:
Ein toller Roman. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 13.11.2017

Tolle Geistergeschichte

Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger
0 0

Der 12 jährige Johnny Sinclair hat ein Problem: gleich mehrere Geister machen ihm das Leben schwer. Das muss sich ändern... gemeinsam mit einem sprechenden Schädel und seinem Freund Russel begibt er sich ...

Der 12 jährige Johnny Sinclair hat ein Problem: gleich mehrere Geister machen ihm das Leben schwer. Das muss sich ändern... gemeinsam mit einem sprechenden Schädel und seinem Freund Russel begibt er sich auf die Mission "Geisterjagd". Keine einfache Aufgabe...

Die Geschichte ist in angenehmen Maße gruselig; auch hat die Autorin die nötige Portion Humor nicht vergessen. Das lockert die Geschichte schön auf. Der Schreibstil ist schon etwas anspruchsvoller als wir ihn von den Petronella-Apfelmus-Büchern gewohnt sind. Was mir etwas gefehlt hat, ist die Erläuterung mancher Wörter; ich glaube nicht, dass es viele Leser im Alter von zehn Jahren gibt, die beispielsweise die Bedeutung des Wortes "Séance" bereits kennen. Hierfür gibt es ein Sternchen Abzug. Ansonsten liest sich das Buch sehr flüssig. Die Illustrationen im Buch sind sehr gelungen; auch die "(Tinten)Kleckse" auf manchen Seiten fand ich super. Das unterstreicht die gruselig/mystische Stimmung dieses Buches.

Johnny ist wirklich nett dargestellt; eigentlich gar nicht so mutig, wächst aber in den entscheidenden Situationen über sich hinaus. Sein Begleiter, der Schädel, ist etwas gewöhnungsbedürftig; aber ein guter Ratgeber für Johnny und ist aus der Geschichte nicht wegzudenken. Insgesamt sind es wirklich sehr interessante Charaktere, die alle nicht über den allgemeinen Kamm zu scheren sind und die ich gerne kennengelernt habe.

Fazit:
Ein spannendes Kinder-/Jugendbuch, welches ich für Kinder/Jugendliche ab 10 Jahren empfehlen kann. Für jüngere Kinder ist es aus meiner Sicht noch zu anspruchsvoll und vielleicht auch ein wenig zu gruselig.

Veröffentlicht am 13.11.2017

Sehr empfehlenswert

Petronella Apfelmus
0 0

Es handelt sich um den fünften Band einer beliebten Kinderbuchreihe rund um die Apfelhexe Petronella Apfelmus. Auch wenn man die vorherigen Bücher nicht kennt, findet man sehr schnell in die Welt der Apfelhexe ...

Es handelt sich um den fünften Band einer beliebten Kinderbuchreihe rund um die Apfelhexe Petronella Apfelmus. Auch wenn man die vorherigen Bücher nicht kennt, findet man sehr schnell in die Welt der Apfelhexe hinein; dieser Band ist in sich abgeschlossen.

Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen. Sie passt wunderbar zu der herbstlichen Jahreszeit und ist echt teilweise ganz schön spannend. Toll fanden wir wie immer, dass die Kinder viel draußen in der Natur sind. Das Happy End war wie immer schön. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist sehr liebevoll und kindgerecht geschrieben. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und werden insbesondere für Vorlesekinder durch die tollen Illustrationen, welche im Innenteil schwarz-weiß sind, bereichert.

Fazit:
Uns hat das Lesen der Geschichte sehr großen Spass gemacht. Wir können das Buch sehr empfehlen. Eine tolle Kinderbuchreihe.