Profilbild von AngiFr

AngiFr

Lesejury Star
offline

AngiFr ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AngiFr über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Das verkorkste Date

Tote brauchen kein Shampoo - Mord in Obertanndorf
0

Luisa Henriette Schneider, genannt Lou, übernimmt für ein Jahr den Friseursalon ihrer Tante Martha, denn Martha unternimmt die lang ersehnte Weltreise, von der sie immer geträumt hat. Also zieht Lou vom ...

Luisa Henriette Schneider, genannt Lou, übernimmt für ein Jahr den Friseursalon ihrer Tante Martha, denn Martha unternimmt die lang ersehnte Weltreise, von der sie immer geträumt hat. Also zieht Lou vom umtriebigen Frankfurt in das beschauliche Obertanndorf, ein kleines Dorf im Allgäu nahe Lindau. Zunächst hat Lou es schwer, von den Dorfbewohnern akzeptiert zu werden, eine Hilfe stellt Martha ihr allerdings zur Verfügung: Marthas beste Freundin Marianne Hofbauer, genannt Mary-Ann. Die Situation ändert sich schlagartig, als Lou beim Joggen eine grausige Entdeckung macht. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt des Interesses der Einheimischen … So kommt es allerdings, dass Lou auch ihr missglücktes Date wieder trifft – Oberkommissar Raphael Weber.

Die Sprache der Autorin ist modern und jung, ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut. Sie hat eine wunderschöne Szenerie entworfen, ein kleines Dorf, abseits vom Touristen-Trubel und doch ist plötzlich viel los. Die Geschichte ist ausgefeilt und spannend wie glaubwürdig. Das Tempo ist rasant und Eva Link schafft es, die Situation blitzschnell umzuwandeln, so dass nichts mehr ist. wie es zuvor war. Ich fühle mich bei der Lektüre ausgezeichnet unterhalten. Die Charaktere sind in herrlicher Art und Weise sympathisch, mit kleinen Macken, die sich zum Beispiel bei Lou in Ticks äußern, das macht sie liebenswert und echt. Überhaupt ist der Grund-Ton des Buches frisch und ein klein wenig frech. Die Lese-Reise durch das Buch ist kurzweilig, macht unglaublichen Spaß und gerne begleite ich die Figuren bei ihrem Abenteuer und fühle mit ihnen mit. Mary-Ann ist eine zauberhafte Lady, geerdet und eine große Hilfe für Lou. Hier passt einfach alles zusammen!

Liebend gerne vergebe ich hier fünf von fünf möglichen Sternen und spreche eine unbedingte Lese-Empfehlung aus. Eine neue Serie im Rahmen der „Dranbleiber“ vom be-ebooks Verlag, das Motto: Kurz, günstig und mit Suchtpotential. (O-Ton vom Verlag ). Und genauso ist es, ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Band, dieser Allgäu-Krimi-Reihe mit der pfiffigen Friseurin Lou!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Loretta Luchs in ihrem (bislang) schwierigsten Fall

Ein Männlein liegt im Walde
0

Loretta Luchs und ihr Freund Dennis Karger durchleben gerade eine Extrem-Situation, ja einen Albtraum. Dennis wird verdächtigt, den Adoptiv-Vater seiner Tochter ermordet zu haben. Von seiner Tochter Miriam ...

Loretta Luchs und ihr Freund Dennis Karger durchleben gerade eine Extrem-Situation, ja einen Albtraum. Dennis wird verdächtigt, den Adoptiv-Vater seiner Tochter ermordet zu haben. Von seiner Tochter Miriam genannt Miri, hatte Dennis gerade erst ein paar Tage zuvor erfahren. Mit deren Mutter Angelika, genannt Angie, hatte Dennis vor 20 Jahren eine kurze Affäre auf Ibiza. Doch Angie hatte zu dem Zeitpunkt mehrere Sex-Partner, somit ist die Vaterschaft ohne Test noch gar nicht sicher bestätigt. Trotzdem hatte es erste, kurze Begegnungen gegeben. Auf einer kleinen Sommerparty in Dennis' Haus kam es dann zu einer Auseinandersetzung zwischen Dennis und dem Stiefvater Miriams. Besagter ist nun tot, aufgefunden neben dem bewusstlosen Dennis im Wald. - Eine Falle, wie Loretta sofort klar ist. Minipli-Man und Hornbrillen-Girl nehmen die Ermittlungen auf!

Der Schreibstil der Autorin Lotte Minck gefällt mir super gut. Ihr Tempo ist flott und ich werde die gesamte Zeit über hervorragend unterhalten. Die Spannung ist extrem hoch gehalten, schon allein weil Loretta selbst (bzw. ihr Liebster Dennis) im Fall involviert ist. Mit ihrer Sprache, nämlich dem Ruhrpott-Dialekt, schafft es Lotte Minck, Auflockerung in das düstere Szenario einfließen zu lassen, an vielen Stellen habe ich ein dickes Grinsen im Gesicht. Die Gefühle kommen gut zur Geltung, Loretta in ihrer Verzweiflung, die Liebe zu Dennis, die Tiefe Freundschaft zu den Freunden. Die Emotionen sind brillant dargestellt und vor allem, sie sind lebensecht. Die Charaktere sind allesamt glaubhaft und in ihren jeweiligen Eigenschaften tief verwurzelt. Die Gruppe um Loretta und Dennis und die beiden selbst sind liebenswert und es macht Spaß, mit ihnen mitzufiebern. Die Geschichte selbst ist unfassbar authentisch und könnte jedem von uns jeden Tag selbst passieren. Die Polizeiarbeit, Abläufe und Rechtsfragen werden interessant berichtet und sind informativ, nehmen aber nichts von der Intensität der Story weg. Die Dialoge sind göttlich und ich wäre an manchen Stellen gerne dabei gewesen!

Von Herzen gerne vergebe ich fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle die Krimödie uneingeschränkt weiter. Ich hoffe, das Buch findet viele, viele Leser und Leserinnen und ich bin sicher, sie werden das Buch lieben und es gar nicht aus der Hand legen wollen. Zu spannend und gefühlvoll ist die Geschichte angelegt, als dass man nicht sofort auch das Ende wissen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Schmutzige Geschäfte

Dein ist die Lüge
0

Der Witwer Adam Lengacher ist Mitglied in der amischen Gemeinschaft und Vater dreier junger Kinder. Um sich und die Kleinen etwas abzulenken, unternimmt er mit ihnen eine Fahrt in einem Pferdeschlitten. ...

Der Witwer Adam Lengacher ist Mitglied in der amischen Gemeinschaft und Vater dreier junger Kinder. Um sich und die Kleinen etwas abzulenken, unternimmt er mit ihnen eine Fahrt in einem Pferdeschlitten. Sie stoßen auf einen verlassenen, verunfallten Wagen. Adam sucht mit den Kindern nach einem eventuell Verletzten und findet eine Frau, die tatsächlich schwer verletzt und bereits stark unterkühlt ist. Sie bedroht ihn mit einer Waffe und will keine Hilfe von ihm annehmen. Doch wegen des Schnees, des drohenden Unwetters und weil die Frau ganz offensichtlich dringend Hilfe benötigt und zu dem noch den ihm bekannten Namen Kate Burkholder nennt, nimmt er die Frau in seinem Wagen mit nach Hause und alarmiert die Polizei – Kate Burkholder übernimmt und ein Sumpf tut sich auf.

Die Autorin schafft es bereits auf den ersten Seiten eine beängstigende Stimmung herzustellen, die Gefahr kann ich nahezu körperlich fühlen. Mit dem vorherigen Band der Reihe bin ich erst in die Serie um Kate Burkholder eingestiegen und bin seit dem komplett fasziniert. Der Schreibstil, die Hochspannung, die Linda Castillo erzeugen kann, überwältigt mich völlig. Fast schon atemlos lese ich das Buch und mag es gar nicht aus den Händen legen. Spannende, hervorragend angelegte Charaktere überzeugen, Menschen mit Ecken und Kanten, die voller Lebendigkeit stecken. Die Umgebung und das Milieu der Amischen ist wunderbar recherchiert und gibt die Lebensweise brillant und einzigartig wieder. Die Konflikte, in denen Katie Burkholder wegen ihrer Vergangenheit steckt, sind perfekt dargestellt. Gerade dieser persönliche Hintergrund der Protagonistin macht die Serie noch um einiges spannender, interessanter und beeindruckt mich tief.

Selbstverständlich bekommt dieser Thriller von mir seine verdienten fünf von fünf möglichen Sternen und ich empfehle ihn absolut weiter. Den Leser und der Leserin werden Nervenkitzel, eine brisante Geschichte und Charaktere geboten, mit denen man gerne mitfiebert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2021

Vergeltung

Quälender Hass
0

Wow! Ich bin überwältigt. Dies ist mein erster Thriller der Reihe, den ich gelesen habe. Nun muss ich alle lesen. Spannende Charaktere, irrsinnige Hochspannung. Faszinierendes Milieu. Über die Amish-People ...

Wow! Ich bin überwältigt. Dies ist mein erster Thriller der Reihe, den ich gelesen habe. Nun muss ich alle lesen. Spannende Charaktere, irrsinnige Hochspannung. Faszinierendes Milieu. Über die Amish-People wusste ich bislang nicht so viel, es ist schön, über die Lebensweisen zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere