Platzhalter für Profilbild

Anna210

Lesejury-Mitglied
offline

Anna210 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anna210 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2022

Tolle Atmosphäre

A Place to Love
0

Was für ein schönes Buch.
Ich liebe die Green Valley Reihe von Lilly Lucas und habe mich deshalb umso mehr auf ihre neue Reihe gefreut. Toll finde ich, dass Lilly ihrem Stil treu geblieben ist und genauso ...

Was für ein schönes Buch.
Ich liebe die Green Valley Reihe von Lilly Lucas und habe mich deshalb umso mehr auf ihre neue Reihe gefreut. Toll finde ich, dass Lilly ihrem Stil treu geblieben ist und genauso ein schönes Buch verfasst hat wie die vorherige Reihe. Zudem werden immer mal wieder kleinere Anspielungen auf die Green Valley Reihe gemacht, die man nicht unbedingt kennen muss, aber für Liebhaber eine echte Freude sind.
June und ihre Familie ist mir sofort ans Herz gewachsen. Alle drei Mädels und auch die Mutte sind so nette und offene Menschen, das es nicht schwer war sie zu Lieben. Mit Henry hatte ich anfangs meine Probleme, aber die haben sich zum Glück recht schnell aufgelöst. Auch die anderen Arbeiter auf der Farm waren toll beschrieben und besonders Finn und Javier sind eine echte Bereicherung für das Buch.
Die Geschichte von June und Henry ist einfach süß. Es ist toll mitzubekommen, wie sie sich nochmal neu verlieben und wieder zueinander finden.
Was mir aber am meisten gefallen hat war die Atmosphäre des Farmlebens. Man konnte sich richtig vorstellen auf Cherry Hill zu sein und mit June die Pfirsiche zu pflücken.
Auch der Familen Zusammenhalt ist schön und gibt dem Buch eine besondere Note.
Für mich ist die neue Reihe von Lilly Lucas ein absolutes MUSS.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2022

emotional und gefühlvoll

Everything We Lost (Love and Trust 2)
0

Inhalt:
Selbstbewusst, stark, immer ein Lächeln auf den Lippen – so wirkt die Studentin Hope. Denn sie hat es perfektioniert, nach außen den Schein zu wahren. Um lästigen Fragen über ihr Familienleben ...

Inhalt:
Selbstbewusst, stark, immer ein Lächeln auf den Lippen – so wirkt die Studentin Hope. Denn sie hat es perfektioniert, nach außen den Schein zu wahren. Um lästigen Fragen über ihr Familienleben aus dem Weg zu gehen, die sie mit Lügen beantworten müsste, hält sie andere Menschen auf Abstand. Während ihrer Arbeit im Café in London lernt Hope den lebensfrohen Yeonjun kennen, und die beiden freunden sich an. Mehr als das würde sie sich nie erlauben. Sie wagt es nicht, ihn näher an sich heranzulassen, obwohl sie starke Gefühle für ihn hegt und Yeonjun ihr Halt gibt. Zu groß ist die Angst, er könnte ihr Geheimnis aufdecken. Dabei ahnt Hope nicht, dass auch er mit einem Schicksal hadert, dass sie beide für immer verändern könnte

Meinung:
Da ich den ersten Band der Reihe nicht gelesen habe waren die Protagonisten neu für mich, aber trotzdem habe ich sie sehr schnell ins Herz geschlossen. Hope ist ein richtiger Sonnenschein und ihre Laune war sehr ansteckend. Sie war mir schnell sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Auch Yeonjun ist einfach ein toller und herzlicher Mensch. Ich fand es schön wie er mit Hope umgegangen ist und wie innig ihre Freundschaft war. Die beiden haben so toll zusammen gepasst, dass ich am liebsten überall Herzchen rein gemalt hätte :D
Die Chemie zwischen den beiden war sofort spürbar. Ich habe einfach jede Seite mitgefiebert dass sie sich öffnen und zueinander finden. Die Geschichte war recht ruhig und nicht sehr Spannungsgeladen, aber das war auch nicht schlimm, da die Protagonisten interessant genug waren.

Der Schreibstil war flüssig und toll zu lesen, sodass ich recht schnell durch war. Auch wenn etwas die Spannung gefehlt hat war die Geschichte von Hope und Yeonjun schön zu lesen und auf jeden Fall etwa für ruhige und verregnete Tage.
Jede Zeile hat geradezu vor Emotionen und Gefühl gestrotzt. Ich war voll in der Geschichte drin und habe voll mitgefiebert. Mir gefällt es immer sehr, wenn die Emotionen der Protagonisten spürbar sind und man sich fühlt als wäre man dabei und würde es nicht nur lesen.

"Everything we lost" ist auf jeden Fall eine klare Empfehlung, auch wenn man den Vorgänger nicht kennt. Es ist zwar bestimmt nett, wenn man den ersten Band kennt, aber es ist nicht zwingend nötig, da man auch so alles versteht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

Einfach zauberhaft

Mein großes Lichter-Wimmelbuch: Auf dem Bauernhof
0

Am Wochenende kam das süße Wimmelbuch bei mir an und mein Neffe wollte es gleich ausprobieren.
Er ist erst 15 Monate alt, kam aber gut mit dem Buch zurecht. Die Illustrationen fand ich sehr gut gemacht, ...

Am Wochenende kam das süße Wimmelbuch bei mir an und mein Neffe wollte es gleich ausprobieren.
Er ist erst 15 Monate alt, kam aber gut mit dem Buch zurecht. Die Illustrationen fand ich sehr gut gemacht, da sie Kindgerecht und zuckersüß sind. Die Idee des Bauernhofes hat mir gut gefallen, da so die Kinder viele neue Tiere spielerisch kennenlernen können. Dadurch, dass es auch eine Seite gibt, in der viele Pflanzen abgebildet sind, lernen sie nicht nur Tiere kennen sondern auch Gemüse und die ländliche Umgbung.
Die Lichter haben gut funktioniert, alerdings musste man etwas fester drauf drücken. Bei leichtem druck leuchten die Lichter zwar auch, fangen aber nach kurzer Zeit an zu flackern. Dies reicht für die Kinder aber aus, um die Tiere zu finden.
Da die Zeichnungen sehr groß sind, war es für meinen Neffen recht einfach die Tiere zu finden und hat die Kontrolle durch die Lichter eigentlich nicht gebraucht. Dennoch finde ich es eine schöne Idee, die super umgesetzt wurde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

Gelungener Auftakt der Romantasy Reihe

2 Seelen. Das erste Buch der Unsterblichkeit
0

Das Buch hat mich vom Cover, über den Schreibstil bis hin zum Inhalt einfach nur begeistert. Die Geschichte fängt schon sehr interessant an, in dem man erfährt, das Kela den Geist ihres Großvaters sehen ...

Das Buch hat mich vom Cover, über den Schreibstil bis hin zum Inhalt einfach nur begeistert. Die Geschichte fängt schon sehr interessant an, in dem man erfährt, das Kela den Geist ihres Großvaters sehen kann. Zu allem Überl ziehen dann auch noch drei mehr als misteriöse Männer ein, die etwas zu verheimlichen haben.
Die Geschichte ist von Anfang an sehr spannend und peppt die teilweise traurige und sehr spannende Stimmung mit ein wenig Witz auf.
Kela hat mir von Beginn an gefallen, da sie so einen tollen Humor hat. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, auch wenn sie nicht immer dran glaubt. Auch ihr Bruder war mir gleich sympathisch und so sind die zwei einfach ein tolles Duo.
Nero ist zu beginn sehr geheimnissvoll und dadurch wirkt er sehr unnahbar. Er hat immer etwas düsteres ansich, das ihn etwas unsympathisch macht. Im laufe des Buches wird das allerdings besser und er war mir später nicht mehr ganz so unsympathisch.

Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen, da nie zu viel verraten wurde und es immer eine geheimnisvolle Stimmung gab. Ich bin schnell mit dem Buch durch gekommen, was natürlich für einen flüssigen und guten Schreibstil spricht.

Die Geschichte von Kela und Nero war für mich etwas recht neues und ich fand sie wirklich gut umgesetzt. Der Cliffhanger am Ende ist natürlich echt böse, macht aber dadurch noch mehr Lust auf den zweiten Band.

Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es jedem Fantasy Fan, der noch ein wenig Romantik gebrauchen kann wärmstens empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2021

Ein gelungener Auftakt der Reihe

The Dream Of Us
3

In dieser Geschichte war ich total schnell drin: Die Protagonisten sind einfach alle richtig sympathisch und durch den tollen Schreibstil liest sich das Buch gerade so weg.

Auch hat mir gut gefallen, ...

In dieser Geschichte war ich total schnell drin: Die Protagonisten sind einfach alle richtig sympathisch und durch den tollen Schreibstil liest sich das Buch gerade so weg.

Auch hat mir gut gefallen, dass die Kapitel ausschließlich aus Julys Perspektive geschrieben ist. Dadurch wusste man als Leser nie so genau was Drew gerade denkt. Ganz im Gegenteil: Man stand auf derselben Ebene wie July und musste aus seinem Verhalten auf seine Gefühle schließen. Das hat für mich die Spannung erhöht. Ein Nachteil war allerdings, dass Drews Leben und sein Umgang mit seiner Gehörlosigkeit eher im Hintergrund der Geschichte geblieben ist.

Trotzdem hat mir von allen Protagonisten Drew am besten gefallen. Er hat eine ganz eigene Art und seinen Umgang mit July fand ich einfach nur süß. Bei den Nachrichten, die sich die beiden geschrieben haben, ist mein Herz so richtig aufgegangen. Außerdem fand ich Bo und die Beziehung die July zu ihrem Zwillingsbruder hat sehr schön ausgearbeitet.

Inhaltlich wäre das Buch meiner Meinung nach auch mit etwas weniger Action und Spannung ausgekommen. Die Ereignisse haben sich ab einem bestimmten Punkt gerade so überschlagen, was an der ein oder anderen Stelle fast schon unrealistisch war. Hier hätte ich mir gewünscht, dass der Fokus auf ein unerwartetes Drama gelegt wird und nicht viele Dramen oberflächlich behandelt werden.

Trotz dieser Kritik habe ich das Buch aber wirklich super gerne gelesen und würde es auch immer weiterempfehlen. Die Handlung war spannend, die Protagonisten haben jeder seine eigene Art und der Schreibstil holt die Leser ab und fesselt sie ab der ersten Seite.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl