Profilbild von Annalena2703

Annalena2703

Lesejury Star
offline

Annalena2703 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annalena2703 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.11.2020

Ein wundervoller Abschluss dieser Reihe!

Someone to Stay
0

Meinung

Ich liebe den Schreibstil von Laura Kneidl. Sobald ich die erste Seite aufgeschlagen hatte, habe ich mich wieder zwischen den Zeilen verloren. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich habe ...

Meinung

Ich liebe den Schreibstil von Laura Kneidl. Sobald ich die erste Seite aufgeschlagen hatte, habe ich mich wieder zwischen den Zeilen verloren. Die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich habe extra langsam gelesen, damit ich noch mehr Zeit mit Aliza und Lucien verbringen konnte.
Mayfield ist ein wundervolles Städtchen, dass mich mit seiner Atmosphäre einfach immer wieder für sich einnehmen kann. Ich liebe jede Kleinigkeit an dieser Reihe und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Aliza war eine wundervolle Protagonistin.
Ich fand ihre Art unglaublich toll: sie weiß was sie will und was eben nicht. Sie ist unglaublich nahbar und liebenswürdig. Durch das Buch hinweg hat sie mir immer wieder Mut gemacht und ich hätte sie im Gegenzug unglaublich gerne umarmt. Zum Ende hin hat sie eine wundervolle Entwicklung durchgemacht und ist für sich selber eingestanden, das hat mich einfach berührt und mitgerissen.
Lucien war ein ebenso toller Protagonist.
Ich habe mein Herz mit jeder Zeile und jeder Kleinigkeit mehr an ihn verloren. Seine ruhige und liebevolle Art hat mein Herz absolut für sich eingenommen. Er ist ein wundervoller Mann und ich könnte ewig über ihn schreiben.
Die beiden hatten von Beginn an einen wunderbaren Tiefgang und dieser wurde auch durch das Buch hinweg immer schöner. Man merkte einfach, wie es ihnen geht und was sie im Leben antreibt - das fand ich wirklich unglaublich berührend und schön.
Auch die Beziehung der beiden war wunderschön! Von der ersten Seite an, spürte man die Funken zwischen den beiden sprühen. Durch das Buch hinweg ist dieses Gefühl nur noch stärker geworden. Ich fand es schön, wie Laura die Beziehung umgesetzt hat und werde an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da ich nicht spoilern möchte.
Und auch die Nebencharaktere haben mir wieder einmal wirklich gut gefallen.
Ich habe es geliebt die andere Paare wiederzusehen und zu merken, wie es ihnen geht und was zwischen ihnen passiert. Das war einfach nur wundervoll! Außerdem muss ich an dieser Stelle einfach sagen, dass ich sehr sehr gerne in dem Gruppenchat gewesen wäre.

Die Handlung an sich hat mir ebenfalls gut gefallen.
Laura's Bücher kommen ganz wunderbar ohne jegliches Drama aus und verbreiten einfach eine Ruhe, die mich runterkommen und träumen lässt.
Das Ende hat wundervoll zur Reihe gepasst. Ich hatte Tränen in den Augen, weil es nun bedeutet, dass ich Mayfield und all die wunderbaren Charaktere verlassen muss. Diese Reihe wird für immer einen Platz in meinem Herzen haben und ich werde noch oft zu den Charakteren zurückkehren und mich wohlfühlen.


Fazit

Somit komme ich auf 4,5 von 5 Sterne.
Laura Kneidl hat eine wunderbare Geschichte mit ebenso wundervollen Charakteren erschaffen.
Ich kann und will euch die Reihe wirklich nur ans Herz legen. Jedes Paar ist auf seine Art und Weise einzigartig und gibt einem viele wichtige Dinge mit auf den Weg. In dieser Reihe bekommen Leute eine Stimme, die normalerweise nicht wirklich wahrgenommen wird und genau das finde ich wundervoll.
Keine Worte der Welt können meine Liebe für diese Reihe rüberbringen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Ein wunderbar magisches Buch!

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
0

Meinung

Kira Licht's Schreibstil hat mir wieder einmal richtig gut gefallen. Es hat Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen und ich habe das Buch inhaliert.
Zudem muss ich sagen, dass ich den Humor grandios ...

Meinung

Kira Licht's Schreibstil hat mir wieder einmal richtig gut gefallen. Es hat Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen und ich habe das Buch inhaliert.
Zudem muss ich sagen, dass ich den Humor grandios fand - ich habe unglaublich oft lachen müssen und hatte meinen Spaß mit den Charakteren und den Schlagabtäuschen.

Emilia war eine wirklich tolle Protagonistin. Ich mochte ihre bestimmte Art und das sie in gewissen Situationen nicht nachgegeben hat. Sie ist für sich eingestanden und hat ihre Meinung klargemacht. Zudem konnte ich ihre Handlungen unglaublich gut nachempfinden und hatte meinen Spaß mit ihrem Humor.
Auch Ben hat mir sehr gut gefallen. Durch das Buch hinweg bekommt man immer mehr von ihm und seinen Beweggründen mit. Ich mochte ihn einfach wirklich gerne, auch wenn ich ihn in manchen Szenen am liebsten an die Wand geklatscht hätte. In anderen Szenen, wollte ich ihn aber auch irgendwie einfach in die Arme nehmen, weil er so aufmerksam war.
Beide haben bereits in diesem ersten Band eine schöne Tiefe gehabt und ich denke, dass diese auch im zweiten Band noch tiefgründiger werden wird. Auch die “Beziehung“ der beiden hat mir von Anfang an unglaublich gut gefallen. Die Funken sprühen förmlich und es knistert ordentlich. Die Schlagabtäusche machen das Ganze unglaublich amüsant und besonderes.
Die Nebencharaktere an sich haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ich fand sie alle toll und bin wirklich gespannt, was noch passieren wird. Sowohl die Guten als auch die Schlechten konnten mich von sich überzeugen.

Die Handlung an sich hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, es ging zwar alles relativ schnell, aber das war an für sich kein Problem.
Die Geheimnisse, Missionen und Intrigen haben mir sehr gut gefallen. Die Vielschichtigkeit des Buches hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich einen Moment gebraucht habe, bis ich alles verstanden habe. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig und hat mich einfach mit sich gerissen.
Und das Ende war wirklich der Hammer!
So viele Dinge sind passiert und ich habe mit nichts gerechnet. Ein Plottwist nach dem anderen hat mich von den Socken gehauen und ich habe keine Ahnung, wie ich das Warten überbrücken soll.


Fazit

Somit komme ich auf 4,5 von 5 Sterne.
Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.
Solltet ihr euch für Fantasy und Magie interessieren, kann ich euch das Buch wirklich nur empfehlen. Es beinhaltete alles, was das Leserherz begehrt und nimmt einen auf eine wundervolle Reise mit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Ein grandioses Buch, dass mich zum Ende hin etwas enttäuscht hat

Beta Hearts
0

Meinung

Ich kam wieder unglaublich gut und schnell in die Geschichte rein. Gerade der Rückblick auf den ersten Seiten hat mir wirklich sehr gut gefallen und auf jeden Fall auch geholfen.
Die Illustrationen ...

Meinung

Ich kam wieder unglaublich gut und schnell in die Geschichte rein. Gerade der Rückblick auf den ersten Seiten hat mir wirklich sehr gut gefallen und auf jeden Fall auch geholfen.
Die Illustrationen durch das Buch hinweg haben mir ebenfalls unglaublich gut gefallen - sie haben das Buch wirklich besonders gemacht.
An für sich ist dieser Band generell philosophischer und hat mich sehr zum Nachdenken angeregt - ich habe mir sehr oft selber über die aufkommenden Fragen Gedanken gemacht und finde die Denkanstöße wirklich großartig.

Die Charaktere an sich haben mir wieder alle wirklich gut gefallen.
Viele haben mir in diesem Band das Herz gebrochen, es aber auch aufblühen lassen.
Zudem wurde ich teilweise wirklich von dem charakterlichen Tiefgang überrascht und haben mit einigen Entwicklungen wirklich nicht gerechnet.
Einige haben mich nochmal mehr von sich überzeugen können und ich habe sie lieben gelernt.
Andere hingegen haben mich wirklich schockiert und ich weiß immer noch nicht wie ich meine Gedanken zu den, von ihnen getätigten Handlungen, in Worte fassen soll.
Die Beziehungen innerhalb der Gruppe haben mir unglaublich gut gefallen - die Freundschaften sind wundervoll weitergewachsen und gerade zum Ende hin wurde es einfach nur berührend.
Ich hatte nicht nur einmal Tränen in den Augen, gerade auch an Stellen, an denen ich es nicht erwartet hätte.

Die Handlung an sich hat mir bis kurz vor dem Ende den Boden unter den Füßen weggezogen!
Es war spannend, mitreißend und es gab Plottwists, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Ich saß in meinem Bett und war doch irgendwie direkt dabei - es war wirklich grandios.
Das Ende jedoch hat mich leider etwas enttäuscht.
Vieles wurde mir persönlich viel zu schnell abgearbeitet, ich konnte mich irgendwie gar nicht richtig freuen bzw. trauern, gar die Gefühle in mir richtig ausleben. Dafür kam mir die letzte Seite einfach viel zu schnell.
Generell ist es auch sehr offen gehalten, man bekommt zwar Hinweise zu den jeweiligen Konstellationen, aber wirkliche Antworten erhält man nicht. Hier hätte ich mir einfach mehr erhofft, gerade auch in Anbetracht der Dinge, was alles passiert ist und wie sich die Dinge entwickelt hatten.


Fazit

Somit komme ich auf 4,5 von 5 Sterne.
Alles in allem ist "Beta Hearts" ein wundervoller Abschluss der Cyberpunk-Reihe. Die Charaktere haben sich ganz tief in meinem Herzen verankert und werden da auch noch einige Zeit ihr Unwesen treiben. Dennoch hat mich das Ende etwas enttäuscht zurückgelassen.
Ich kann euch die Reihe wirklich nur ans Herz legen - egal, ob ihr normalerweise in dem Genres unterwegs seid, oder nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es euch gefallen wird!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Erste Liebe, zweite Chancen und die zerstörerische Kraft von Lügen

All das Ungesagte zwischen uns
0

Meinung

Der Schreibstil von Colleen Hoover hat mir wieder einmal unglaublich gut gefallen. Bereits auf den ersten Seiten habe ich mich in die Geschichte fallen lassen können und mich zwischen den Zeilen ...

Meinung

Der Schreibstil von Colleen Hoover hat mir wieder einmal unglaublich gut gefallen. Bereits auf den ersten Seiten habe ich mich in die Geschichte fallen lassen können und mich zwischen den Zeilen verloren. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und habe mitgefiebert. Das Buch war für mich auch so besonders, weil man sowohl die Sicht der Mutter, als auch die der Tochter hat - so etwas habe ich noch nie gelesen und es hat mir wirklich sehr gefallen.

Morgan hat mir als Protagonistin unfassbar gut gefallen.
Sie ist für sich selber eingestanden, war aufopferungsvoll und hat sich zum Schluss hin unglaublich gut entwickelt - ich bin wirklich begeistert! Sie ist keineswegs perfekt, aber genau das macht sie für mich zu einem so schönen Charakter.
Clara mochte ich hingegen leider nicht. Am Anfang konnte ich sie und ihre Handlungen nachvollziehen, aber ab einem gewissen Punkt war ich einfach nur noch wütend. Sie ist eine Jugendliche, aber ihr Verhalten und Ansichten waren, in meinen Augen, alles andere als gut. Sie hat mich mehr als nur einmal meinen Kopf schütteln lassen.
Jonah hingegen hat mein Herz ganz für sich gewonnen - ich liebe ihn. Auch er ist alles andere als perfekt, aber er ist ein unfassbar toller Charakter. Durch das Buch hinweg erfährt man immer mehr von ihm, seinen Ansichten und seinen Handlungen - und jede einzelne hat mein Herz bluten und gleichzeitig aufblühen lassen. Wie kann ein Mensch so wunderbar sein?
Zwei weitere Charaktere haben mich einfach unfassbar wütend gemacht und ich würde ihnen am liebsten meine Meinung geigen. Ich kann ihr Verhalten nicht nachvollziehen und bin wirklich geschockt, wie schrecklich und verletzend Menschen handeln können.
Die Beziehungen zwischen den Charakteren haben mir an für sich gut gefallen.
Die Liebesbeziehungen in dem Buch haben mir sehr gut gefallen - gerade die von Morgan und Jonah fand ich unfassbar schön und hätte mir noch mehr davon gewünscht. Die von Clara und Miller hat mir ganz gut gefallen, aber hier sind die Gefühle nicht ganz bei mir angekommen.
Auch die Beziehung von Morgan und Clara hat mir ganz gut gefallen - sie hat vor allem gezeigt, wie eine Mutter sich für ihr Kind aufopfern und wie schwer es auch sein kann.

Die Handlung ans ich hat mir ganz gut gefallen.
Der Einsieg war extrem interessant und mitreißend - ich habe direkt gemerkt, in welche Richtung es gehen wird und war umso geschockter, als es dann doch ganz anders kam, als ich gedacht hatte.
Der Mittelteil hat mich ehrlich gesagt etwas genervt - in vielen Dingen konnte ich Handlungen und Verhaltensweisen nicht nachvollziehen und habe mich oftmals aufgeregt.
Zum Schluss hin wurde es besser, aber hier hätte ich mir mehr von Morgan und Jonah gewünscht. Vielleicht auch noch einen Ausblick in die weitere Zukunft, aber alles in allem hat das Ende wirklich gut zum Buch gepasst.

Mein größtes Problem mit dem Buch war die fehlende Kommunikation. In vielen Dingen habe ich es nachvollziehen können, aber in mindestens genauso vielen Dinge auch nicht. Dadurch entstand, in meinen Augen, zu viel unnötiges Drama, dass diese an sich wunderschöne Geschichte gar nicht gebraucht hätte.


Fazit

Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.
Die Geschichte zwischen Morgan und Jonah hat mich von der ersten Zeile an begeistert, Clara hingegen hat mir dies etwas kaputt gemacht - das Buch ist definitiv berührend und mitreißend, aber nicht das Stärkste von Colleen Hoover.
Ich freue mich bereits auf das nächste Buch von ihr und kann es euch dennoch empfehlen - ihr werdet euer Herz an mindestens einen Charakter verlieren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Ein absolutes Meisterwerk!

Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht
0

Meinung

Ich weiß nicht genau, wie ich meine Gedanken in Worte fassen soll. Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein Highlight für mich. ...

Meinung

Ich weiß nicht genau, wie ich meine Gedanken in Worte fassen soll. Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite ein Highlight für mich. Sarah J. Maas ist eine der besten Autorinnen in meinen Augen und hat mich auch mit diesem Buch wieder einmal mehr von sich begeistern können. Ihr Schreibstil hat mich von der ersten Seite an begeistern und fesseln können. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Welt, die sie erschaffen hat ist einfach grandios!

Die Charaktere an sich haben mir alle den Atem geraubt. Bryce ist eine unglaubliche Protagonistin, die mich mit jeder Seite mehr von sich überzeugt hat. Sie hat einen unglaublichen Charakter und einen Tiefgang, den ich nicht mal ansatzweise beschreiben kann - sie ist ein wundervoller Mensch, den ich einfach in den Arm nehmen und nicht mehr loslassen möchte. Auch Hunt hat mich von der ersten Seite an von sich überzeugen können. Er hat einen charakterlichen Tiefgang, der mich wirklich begeistern konnte - zudem hat er eine Vergangenheit, die mich zu Tränen gerührt hat. Auch zwischen den Zeilen ist so unglaublich viel passiert. Nicht nur, was die Beziehung der beiden angeht, sondern auch die Entwicklungen. Die Beziehung der beiden hat mir unglaublich gut gefallen. Sie hat sich schleichend und doch irgendwie mit einem Knall entwickelt. Ich liebe die Funken, die konstant zwischen den beiden sprühen und mich als Leser gefesselt haben. Gerade die letzten Seiten waren nochmal unglaublich heftig und haben mich umgehauen. An dieser Stelle kann ich leider nicht auf alle Charaktere eingehen, aber - ich liebe Ruhn von ganzem Herzen, möchte ihn in die Arme nehmen und nicht mehr loslassen (er ist ein wirklich wundervoller Charakter!). Ich trauere um Danika, eine unglaubliche Protagonistin. Habe mein Herz an Connor verloren und habe schon wieder Tränen in den Augen. Lehabah, Ithan und und und und und. Ich könnte ewig so weitermachen.

Die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen. Die ersten 160 Seiten waren sehr informationslastig und man musste sich sehr darauf konzentrieren, um durch die Ordnung in Crescent City zu blicken. Aber danach wurde das Buch immer und immer besser. Die letzten 150 Seiten haben mir mein Herz gebrochen. Die Geschehnisse, die Geheimnisse und die Intrigen waren unglaublich heftig und haben mich in Tränen ausbrechen lassen. Es war wirklich seit langem das heftigste, was ich gelesen habe. Die Plottwist haben mich einfach nur umgehauen und ich habe lediglich einen einzigen kommen sehen - es war einfach nur spannend und mitreißend.

Die Emotionen haben mich einfach überrollt. Zum Ende hin war ich in einem ständigen Taumel aus Freude, Hoffnungslosigkeit, Wut, Fassungslosigkeit, Schock, Trauer und Liebe gefangen. Was mir zudem sehr gut gefallen hat: der Humor. Ich weiß nicht, wie oft ich Lachtränen in den Augen hatte. Es war einfach großartig.


Fazit

Somit komme ich auf 5 von 5 Sterne - ein absolutes Jahres-Highlight und ein Meisterwerk für mich!
Sarah J. Maas ist eine großartige Autorin und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen können. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen - ihr werdet es auf gar keinen Fall bereuen.
Meine Worte können nicht im Ansatz ausdrücken, wie viel mir dieses Buch bedeutet, aber ich denke, dass man es mir dennoch anmerkt. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten weiterzulesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere