Profilbild von Annalena2703

Annalena2703

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Annalena2703 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annalena2703 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2017

Jeder solltes es gelesen haben!

Stolz und Vorurteil
1


Allgemeines

Titel: "Stolz und Vorurteil"
ISBN: 9783328101666
Autor: Jane Austen
Seitenanzahl: 640 Seiten
Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum: 09.05.2017 (Erstausgabe: 01.01.1967)



Elizabeth Bennet ist ...


Allgemeines

Titel: "Stolz und Vorurteil"
ISBN: 9783328101666
Autor: Jane Austen
Seitenanzahl: 640 Seiten
Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum: 09.05.2017 (Erstausgabe: 01.01.1967)



Elizabeth Bennet ist eine von fünf Töchtern, die die Bennets unter die Haube bringen müssen - doch Elizabeth geht ihren eigenen Weg.
Das Problem, die Bennets leben auf dem Land und sind nicht sehr vermögend - dies erschwert die ganze Angelegenheit. Elizabeth hat gute Aussichten auf eine Ehe, doch den Antrag schlägt sie aus - was nun?
Sie ist der Liebling ihres Vaters und starrsinnig - bis jemand auf ein nahe gelegenes Gut zieht und so einigs aufwirbelt.


~ Ein hinreißender Roman für jung und alt - ein wunderschönes Buch über die Liebe und ihre Heimtücken ~



Meinung

Ich kann nur eins sagen - absolut lesenswert.
Ich habe vor knapp 3 Jahren die Verfilmung gesehen und habe zu diesem Zeitpunkt beschlossen, dass ich dieses Buch lesen muss. Man kann dieses Buch auf zwei verschiedene Arten lesen - aufmerksam, oder weniger aufmerksam. Ich würde jedem empfehlen, es aufmerksam zu lesen, auch das Nachwort hat mir viel aufgezeigt.
Zu aller erst - der Schreibstil: ich hatte absolut gar keine Probleme mit ihm. Ich kam schnell und zügig voran - vor allem die Details, die dieser Schreibstil mit sich bringt, konnten mich absolut fesseln. Manchen Leuten mag dies nicht auffallen, aber Jane Austen hat immer wieder kleine Hinweise zu diesem oder jenem Thema versteckt.
Die Charaktere waren alle toll, natürlich habe ich auch abgrundtiefen Hass gegen manche gehegt - aber das sollte auch so sein.
Elizabeth Bennet, die Protagonistin, fand ich im Film immer toll und durch dieses Buch habe ich nochmal eine ganz neue Einsicht bekommen - dies gilt auch für Mr. Darcy. Ich werde demnächst den Film nochmal gucken und dann einen Buch-Film-Vergleich machen, mal schauen, wie ich dann urteilen werde.
Die Handlung an sich fand ich nervenaufreibend, emotional und einfach schön!
Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch dieses wunderschöne Cover, welches ein absolutes Muss in jedem Regal ist!
Jane Austen hat es geschafft, mich absolut in den Bann zu ziehen und ich hatte Spaß beim Lesen. Ich kann absolut nachvollziehen, warum dieses Buch zur "Weltliteratur" gehört.




Fazit

Mein absoluter Lieblings-Klassiker und 5 von 5 Sterne.
Jane Austen hat einen grandiosen Roman verfasst, den
jeder mal gelesen haben sollte - ob jung oder alt.
Dieses Buch zeigt alle Facetten der Liebe, des Stolzes und wer mag es glauben - auch des Vorurteils.

Veröffentlicht am 13.06.2019

Eine schöne Liebesgeschichte!

Deine Worte in meiner Seele
0

Allgemeines

Titel: "Deine Worte in meiner Seele"
Autor: Brittainy C. Cherry
ISBN: 9783736310520
Preis: 12,90€
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 29.03.2019
Empfohlenes ...

Allgemeines

Titel: "Deine Worte in meiner Seele"
Autor: Brittainy C. Cherry
ISBN: 9783736310520
Preis: 12,90€
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 29.03.2019
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als Leidenschaft. Es gin gum Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr. Daniels verliebt habe.


Meinung

Angefangen beim Schreibstil der Autorin: der war auch wie bei den anderen Büchern schön leicht und flüssig. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und wird auch nicht mit der Situation überfordert.
Die Hauptcharaktere Ashlyn und Daniel konnten mich beide wirklich berühren.
Ashlyn hatte an Anfang Züge an sich, die ich nicht ganz einschätzen konnte - diese haben sich zum Glück aber ausgeglichen. Ich fand Ihre Handlungen eigentlich alle rundum nachvollziehbar, vielleicht etwas schmerzlich, aber dennoch nachvollziehbar. Auch Ihren Umgang mit den Briefen und Ihr eigenes charakterliches Wachstum konnten mich beeindrucken.
Daniel hat mich von Anfang an begeistern können. Ich fand Ihn direkt sympathisch und so ging es Ashlyn auch - nicht ohne Grund. Sein Charakter hat wirklich einen tollen Tiefgang und seine Charakterzüge sind einfach liebenswert. Seine Handlungen waren von Schmerz und Liebe geprägt.
Die Nebencharaktere haben mich vollkommen umhauen können, gerade 3 Personen haben sich in mein Herz geschlossen. Ich habe einen Plot Twist nicht kommen sehen und muss sagen, dass ich wirklich geschockt war und es immer noch nicht ganz fassen kann.
Ich fand die Handlung wirklich rund um schön und ich muss sagen, dass ich wirklich mit Klischeehafteren Handlungen gerechnet habe. Aber ich wurde mehr als positiv überrascht und finde auch, dass der neue Titel viel besser passt als der von vor ein paar Jahren.
Generell fand ich auch das Thema rund um die Bücher und Zitate wunderschön. Zudem waren die Themen Trauer, Vertrauen und Liebe dominierend und konnten mein Herz auf ganz spezielle Art und Weise berühren.
Das Ende hat mich doch etwas geschockt muss ich ehrlich sagen. Ich fand das alles ziemlich schnell und vielleicht auch ein bisschen "übertrieben" - dennoch musste ich auch schmunzeln und habe mich natürlich wie eine Schneekönigin gefreut. Ich hätte zum Schluss vielleicht noch zwei-drei Sätze mehr lesen wollen, aber ich bin auch so zufrieden mit dem Ende.
Was mir aber glaube ich mit am meisten Gefallen hat: als Leser wurde man mit in das Buch eingezogen und hatte das Gefühl, dass man wirklich befreundet ist mit den Charakteren.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Sterne von mir.
Die Handlung und die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, aber das Buch konnte mich nicht ganz umhauen.
Für jeden der eine schöne und bewegende Liebesgeschichte erleben möchten, sollten dieses Buch in die Hand nehmen.

Veröffentlicht am 09.06.2019

Etwas ganz Besonderes!

Der letzte erste Song
0

Allgemeines

Titel: "Der letzte erste Song"
Autor: Bianca Iosivoni
ISBN: 9783736309135
Preis: 10,00€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 447 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 30.11.2018
Empfohlenes ...

Allgemeines

Titel: "Der letzte erste Song"
Autor: Bianca Iosivoni
ISBN: 9783736309135
Preis: 10,00€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 447 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Veröffentlichungsdatum: 30.11.2018
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Wenn ein einziger Song alles verändert.
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, dass sie plötzlich in Masons Nähe spürt - und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können.
Denn Masons Herz gehört einer anderen...


Meinung

Angefangen bei dem Schreibstil der Autorin: ich hatte absolut keine Probleme reinzufinden. Im Gegenteil es war einfach wie nach Hause kommen und die Seiten sind einfach so dahingeflogen - ich hatte aber auch ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.
Zu den Protagonisten: in diesem Buch geht es um Mason und Grace. Beide Charaktere fand ich in den Vorgänger Bänden auf jeden Fall interessant und ich wollte unbedingt mehr von den beiden haben!
Leider wurde ich aber ein bisschen enttäuscht - ich hatte keine wirklich emotionale Bindung zu Grace, zu Mason schon mehr, aber sonst blieb die Bindung leider eher aus. Ich kann nicht genau sagen woran es lag, denn ich habe definitiv mit den beiden gefühlt und gelitten, aber das war es dann auch schon.
Grace Humor konnte mich schon am Anfang des Buches zum Lachen bringen. Sie war eine sehr vielschichtige Protagonistin, deren Art ich wirklich nachvollziehen konnte - aber leider nur bis zu einem bestimmten Punkt. Jeder Mensch hat Selbstzweifel und begeht Fehler, aber in Ihrem Fall war es mir zum Ende hin (gerade auf den letzten 50 Seiten) einfach zu viel des Guten. Ich konnte mich super in Sie hineinversetzen, aber irgendwann reicht es auch. Ich fand, dass Sie sich zum Ende hin auch wirklich gut entwickelt hat und Ihr Charakter an sich selbst gewachsen ist.
Mason schien mir in dem Band sehr nahbar. Ich habe wirklich einen guten Einblick in Ihn und auch in seine Liebe zur Musik bekommen - ich hatte so viel Spaß mit Ihm und seinem Humor, das war unfassbar schön! Generell haben beiden Charaktere einen sehr schönen Tiefgang gehabt, wobei ich sagen muss, dass dieser bei Grace ausgeprägter war als bei Mason. Ich hätte gerne noch mehr über Ihn erfahren - zudem muss ich sagen, dass sein Verhalten in den anderen Bänden leicht anders rüberkam, als jetzt in dem Band. Hier schien er um einiges ruhiger und nicht mehr so spitzbübisch zu sein.
Die Handlung und den Werdegang der Geschichte fand ich sehr schön und das Geschehen war sehr greifbar. Gerade die Szenen um Musik waren einfach fantastisch! Ich habe die Gefühle und Emotionen wirklich in jedem Satz spüren können. Was mir auch besonders gut gefallen hat, waren die anderen Pärchen, wie hätte es auch anders sein können. Nich bei allen scheint immer alles im Lot zu sein und in diesem Band hat man das dann auch mal zu fassen bekommen.
Das letzte, was ich hier noch erwähnen möchte, ist der Epilog - ich habe selten so sehr bei einem Buch geweint. Ich fand Ihn grandios und er hat das Buch zu etwas unfassbar Schönem gemacht! Ich konnte die Worte vor Tränen nicht mehr erkennen - ich werde die Charaktere und deren Dynamik definitiv alle vermissen. Gerade der Epilog hatte einiges in sich, was ich selber und ich denke auch viele andere, auf Ihr eigenes Leben beziehen können - Bianca Iosivoni hat es einfach geschafft eine wundervolle Reihe zu erschaffen, mit einem ebenso wundervollen Ende.


Fazit

Ich würde dem Buch gerne 5 von 5 Sterne geben, das geht aber nicht - wie bereits geschrieben war dieses Buch etwas absolut Besonderes und gehört aus diesem Grund auch zu meinen Jahres-Highlights!
Dennoch gibt es von mir 4 von 5 Sterne aus den oben genannten Gründe.
An alle da draußen: diese Reihe ist etwas so Besonderes und Ihr Ende hat mich definitiv mitgenommen und berührt! Schaut sie euch an und lasst euch bezaubern!

Veröffentlicht am 07.06.2019

Mehr als nur Spannung und Erotik!

Dirty
0

Allgemeines

Titel: "Dirty - In seiner Gewalt"
Autorin: Sarah Saxx
ISBN: 9783746043586
Preis: 12,99€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Verlag: Books on Demand
Veröffentlichungsdatum: 27.03.2018
Empfohlenes ...

Allgemeines

Titel: "Dirty - In seiner Gewalt"
Autorin: Sarah Saxx
ISBN: 9783746043586
Preis: 12,99€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Verlag: Books on Demand
Veröffentlichungsdatum: 27.03.2018
Empfohlenes Alter: /


Klappentext

"Eigentlich müsste ich Angst vor ihm haben. Es ist falsch, dass ich mich so zu ihm hingezogen fühle. Aber er hat mich aus meiner persönlichen Hölle entführt. Und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein."

Dirty liebt es, mit der Lust der Frauen zu spielen. In seiner eigens hierfür eingerichteten Spielhöhle lässt er nur "Auserwählte", die er über seine speziell dafür angelegte Website findet. Er entscheidet, welche der Bewerberinnen in den Genuss kommen, von ihm beglückt zu werden. Bis eine Frau auf ganz anderem Weg in seinem Bett landet und ihm völlig unerwartet unter die Haut geht.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen, seit sie von Ernesto Castellano, gefürchteter Geschäftsmann und Drogenboss, entführt wurde und in dessen Villa Tag für Tag unglaubliches Leid erfährt. Als eines Nacht ein geheimnisvoller Fremder ihr Gefängnis betritt, schöpft sie neuen Lebensmut. Obwohl er sie mit einer Waffe bedroht, bringt er sie von dem Anwesen weg und nimmt sie mit zu sich. Als dieser Mann sich dann auch noch um, ihre körperlichen sowie seelischen Wunden kümmert, wird sie sich seiner ungeahnten Anziehungskraft bewusst. Doch bringt er ihr wirklich die lang ersehnte Freiheit?


Meinung

Angefangen beim Schreibstil der Autorin: wie auch bei Ihren anderen Büchern hatte ich absolut kein Problem in die Geschichte einzutauchen. Von Anfang bis Ende bin ich nur so durch die Seiten geflogen - es war einfach durchweg flüssig.
Zuerst einmal zu Dirty: er war für mich ein toller Protagonist. Er war mir einfach von Anfang an sympathisch - was Ihn so sympathisch macht ist seine Loyalität und Hilfsbereitschaft. Er hat nicht gezögert um Rich zu helfen (Thug ebenfalls nicht). Durchweg hat er mich einfach immer wieder mit seiner liebevollen Art verzaubert. Ich fand die Art und Weise, wie er sich um Olivia (ihre Wunden etc.) gekümmert hat einfach toll - besonders eine Szene ist mir im Gedächtnis geblieben (ich sage nur: Föhn).
Olivia auf der anderen Seite war eine tolle Protagonistin: ich kann mir nicht mal im Ansatz vorstellen, wie sehr Sie unter Castellano gelitten haben muss. Dennoch war Sie immer noch am Leben und hat durch das Buch hinweg auch wieder mehr Kraft und Mut gezogen - das ist zum Teil auch definitiv Dirty zu verdanken. Ich fand es schön zu sehen, dass Sie sich nicht direkt in Dirtys Arme geschmissen hat, sondern sich das "Vertrauen" mit und mit aufgebaut hat. Dies wurde zwischendurch immer mal wieder auf die Probe gestellt, was alles nur noch realistischer hat werden lassen.
Alle Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen, wobei ich sagen muss: Rich ist und bleibt zur Zeit für mich noch das Schneewittchen. Teilweise hat mich seine Art echt ein bisschen auf die Palme gebracht und ich hätte Ihn an liebsten einfach mal kräftig durchgerüttelt. Thug hingegen ist definitiv mein Liebling, auch wenn ich noch nicht viel von Ihm weiß - aber seine Art und hach. Ich fand auch Rich und Thugs Handlungen gegenüber Olivia am Ende richtig schön und aufrichtig - das konnte mich unheimlich berühren.
Nicht nur einmal habe ich in dem Buch gelacht, meisten waren die vier da oben Schuld, dass ich Lachtränen in den Augen hatte. Aber Richs Vater war auch der Hammer und ich musste einfach laut losprusten. Das Buch ist einfach eine schöne Mischung aus Spannung, Erotik und Vertrauen.
Das Einzige was ich ein bisschen schnell fand war vielleicht, dass das Buch sich innerhalb von 2 Wochen abspielt. Das merkt man eigentlich nicht, aber man weiß eben, wie viel Zeit in dem Buch vergeht. Ich weiß nicht, ob ich so schnell wie Olivia wieder zu etwas bereit gewesene wäre, wenn ich so etwas erlebt hätte. Dennoch finde ich gerade auch die Szenen zwischen den beiden unglaublich authentisch und die Spannung war einfach greifbar.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Sterne von mir.
Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil "Rich" zu lesen, wobei ich ja bereits erwähnt hatte, dass mich "Thug" in dem ersten Band bereits mehr gereizt hat. Ich bin wirklich gespannt, ob Rich es schaffen wird, mich von sich zu überzeugen.

Veröffentlicht am 03.06.2019

Ein angenehmes Buch!

Castle 1
0

Allgemeines

Titel: "Heat Wave - Hitzewelle"
Autor: Richard Castle
ISBN: 9783864250071
Preis: 11,80€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 286 Seiten
Verlag: Cross Cult
Veröffentlichungsdatum: 26.03.2012
Empfohlenes ...

Allgemeines

Titel: "Heat Wave - Hitzewelle"
Autor: Richard Castle
ISBN: 9783864250071
Preis: 11,80€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 286 Seiten
Verlag: Cross Cult
Veröffentlichungsdatum: 26.03.2012
Empfohlenes Alter: /


Klappentext

Ein New Yorker Immobilienmagnat stürzt aus großer Höhe auf einen Bürgersteig in Manhatten. Eine Vorzeigeehefrau mit einer zwielichtigen Vergangenheit überlebt knapp einen Überfall. Gangster und Mogule, die jede Menge zum Töten haben, präsentieren wasserdichte Alibis. Und dann kommt es während einer rekordverdächtigen Hitzewelle zu einem weiteren schockierenden Mord und damit zu einer Kehrtwende im aktuellen Fall. Die schmutzigen kleinen Geheimnisse der Reichen, die bisher im Dunkeln lagen, werden aufgedeckt - und erweisen sich als tödlich.

Meinung

Der Schreibstil an sich ist wirklich angenehm zu lesen und ich musste nicht nur einmal lachen. Genau wie in der Serie kommt auch hier der Humor von Castle rüber.
Das Buch ist angelehnt an die Serie "Castle" und dementsprechend ist das Buch auch umso plastischer, je mehr man die Charaktere/Schauspieler kennt und diese auch vor sich hat.
Auf der einen Seite gab es da Nikki Heat, die auf jeden Fall eine grandiose Ermittlerin ist und auch einen trockenen Humor hat - dieser hat mich besonders amüsieren können.
Rook auf der anderen Seite hat mich ebenfalls wirklich zum Lachen bringen können, einfach aus dem Grund, dass er einen tollen Humor hat und sich, auch wenn er kein Ermittler ist, gut geschlagen hat. Beide Hauptcharaktere haben auf jeden Fall einen Tiefgang, der mich definitiv überrascht hat - damit habe ich nicht gerechnet.
Generell war die Handlung sehr gut und hatte einen roten Faden, der sich natürlich durch das gesamte Buch gezogen hat. Ich habe quasi zusammen mit den Ermittlern in diesem Fall "gerätselt" und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich eine schreckliche Ermittlern wäre. Das Ende hab ich in diesem Sinne definitiv nicht hervorsehen können - wirklich toll!
An dieser Stelle sollte einfach darauf hingewiesen werden, dass das Buch eben zu der Serie gehört und man deswegen einfach nicht zu viel erwarten sollte - ich glaube deswegen hatte ich so eine gute Zeit mit der Geschichte.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 3 von 5 Sterne von mir.
Es hat mir definitiv gut gefallen und konnte mich auch echt unterhalten - für jeden Castle-Fan ist es auf jeden Fall etwas! Auch wenn man kein Fan der Serie ist, sollte man sich das Buch einfach mal anschauen, weil es mich mit in den "Fall" mitreingezogen hat und ich mit dem Ende nicht gerechnet hätte.