Profilbild von Annalena2703

Annalena2703

Lesejury Star
offline

Annalena2703 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annalena2703 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.05.2022

Ein Meisterwerk!

Crown and Bones - Liebe kennt keine Grenzen
0

Meinung

Ich würde gerne behaupten, dass ich bereit bin, diese Rezension zu verfassen, aber alleine, wenn ich an das Buch und vor allem das Ende denke, treten mir bereits die Tränen wieder in die Augen.
Jennifer ...

Meinung

Ich würde gerne behaupten, dass ich bereit bin, diese Rezension zu verfassen, aber alleine, wenn ich an das Buch und vor allem das Ende denke, treten mir bereits die Tränen wieder in die Augen.
Jennifer L. Armentrout hat es wieder einmal geschafft, dass ich die Welt um mich herum vergessen habe. Ihr Schreibstil hat mich direkt wieder in den Bann gezogen, auch wenn ich zu Beginn ein wenig das Feeling aus dem zweiten Band vermisst habe, dass es zu einem meiner Lieblingsbücher gemacht hat ~ das hatte sich aber schnell wieder ergeben und danach wollte/konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Poppy und Hawke haben mir mein Herz geklaut und wenn ich ehrlich bin, dann möchte ich es nicht mehr zurückhaben.
Poppy hat mich in diesem Band absolut umgehauen ~ ihre charakterliche Entwicklung ist eine der stärksten, über die ich jemals gelesen habe und die ich begleiten darf.
Hawke gehört ebenso sehr mein Herz, er besitzt es mit jeder Faser seines Seins. Er ist nicht nur schlagfertig und (teilweise) blutrünstig, sondern hat eine weiche/zerbrechliche Seite, die in diesem Band zum Vorschein kommt. Seine Liebe für Poppy ist wundervoll und die Art und Weise, wie er sie unterstützt, ist zum Niederknien.
Die Liebe der beiden treibt mir immer wieder Tränen in die Augen. Weil sie so wunderschön, so humorvoll, so allumfassend und roh ist. Ich habe jede einzelne Geste wie ein Schwamm in mich aufgesaugt und saß eigentlich durchweg mit einem Grinsen auf meinem Bett. Ich könnte ewig über die beiden schreiben, aber ich glaube, dass keine Worte der Welt ausdrücken würden, wie wichtig sie mir sind.
Auch die Nebencharaktere, die schon lange keine Nebencharaktere mehr für mich sind, haben mein Herz wieder im Sturm erobert. Vor allem Kieran hat mich in diesem Band einmal mehr für sich einnehmen können und ich bin sehr gespannt, was noch alles auf mich zukommt.

Die Handlung an sich hat mich von Anfang an begeistert.
Es ging genau dort weiter, wo der zweite Band aufgehört hat und war von der ersten bis zur letzten Seite gefüllt mit Spannung. In diesem Band gibt es unglaublich viel Input, aber dadurch haben sich die ersten Puzzleteile an ihren Platz geschoben und mich nicht nur einmal in Schockstarre versetzt. Die Plottwists und Wendungen, die das Buch nimmt... es ist der Wahnsinn.
Das Ende, bzw. die letzten 100 Seiten haben mich in ein absolutes, emotionales Wrack verwandelt. Ich musste das Buch einige Male zur Seite legen, weil mich meine Gefühle überrollt haben. Ich konnte weder die Seiten sehen, noch die Buchstaben zu Wörtern zusammensetzen. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann weiß ich nicht, wie ich es aushalten soll, bis der nächste Band erscheint.


Fazit

Somit komme ich auf 5 von 5 Sterne.
Ich weiß nicht, wie ich meine Liebe und Gedanken bezüglich Poppy, Hawke und all den anderen in Worte fassen soll. Jennifer L. Armentrout hat eine Welt erschaffen, die so komplex und voller Plottwists ist und der es dennoch nicht an Humor und einer großen Portion Liebe fehlt. Die Reihe ist einer der besten Fantasy-Reihen, die ich bisher gelesen habe und ich möchte sie nicht mehr missen.
Lest diese Reihe, ihr werdet es zu keinem Zeitpunkt bereuen - ganz im Gegenteil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2022

Eine starke Fortsetzung!

Underworld Chronicles - Erwacht
0

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie auch in den vorherigen Bänden, wieder unglaublich gut gefallen. Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und wollte das Buch stellenweise nicht ...

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie auch in den vorherigen Bänden, wieder unglaublich gut gefallen. Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und wollte das Buch stellenweise nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem der Humor hat es mir wieder angetan ~ ich musste das ein oder andere Mal laut lachen und habe das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekommen.

Die Charaktere haben mir allesamt sehr gefallen (besonders auch jemand, der neu eingeführt wurde). Ich hatte das Gefühl, dass sie in diesem Band alle an Tiefe gewinnen und bin schon sehr gespannt, ob es in den Folgebänden ebenfalls so weitergehen wird.
Nora gefällt mir als Protagonistin nach wie vor sehr. Ich mag ihre starke, aber dennoch auch verunsicherte Art ~ ich hatte das Gefühl, dass sie in diesem Band einige Male über sich selbst hinausgewachsen ist.
Die männlichen Protagonisten haben mich auch in diesem Band wieder verzaubert ~ ich weiß nicht warum, aber mit jedem weiteren Band, schließe ich sie mehr in mein Herz. Die liebevollen und sanften Gesten/Gedanken, die mein Herz höher schlagen lassen, sind immer wieder schön zu lesen.
Auch die Beziehungen untereinander konnten mich sehr überzeugen, vor allem aber auch die Richtung, die die Liebesbeziehung einschlägt. Ich war sehr überrascht, aber wenn ich ehrlich bin, dann freue ich mich auf alles was noch kommt. Jackie May hat es wirklich unglaublich gut umgesetzt und ich finde es auch schön zu sehen, wie vielschichtig das Buch wird ~ das hat mir in den vorherigen Bänden leider gefehlt.

Die Handlung an sich hat mir sehr gut gefallen. Es war durchgehend spannend und ich mochte sowohl die Dynamiken, die entstanden sind, als auch die Elemente, die sich rund um den neuen Handlungsstrang entwickelt haben. Besonders das Ende hat es mir angetan ~ ich habe mit vielem gerechnet, aber definitiv nicht damit und würde am liebsten direkt weiterlesen.
Mir ist durchaus bewusst, dass die Reihe einige Fehler mit sich bringt und manche Themen nicht die Aufmerksamkeit und Ausarbeitung bekommen haben, die sie verdienen. Dennoch schleicht sich die Reihe mit jedem weiteren Band mehr in mein Herz.


Fazit

Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.
Jackie May hat es wieder einmal geschafft, mich die Realität vergessen zu lassen. Ich habe jede einzelne Minute des Buches genossen und freue mich auf alles, was noch kommen wird. Nora und die Jungs haben mich in diesem Band absolut verzaubert und ich kann euch die Reihe sehr empfehlen, wenn ihr etwas Leichtes für Zwischendurch sucht, dass dennoch einen gewissen Suchtfaktor mit sich bringt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2022

Eine Geschichte mit Wohlfühlcharakter!

A Place to Love
0

Meinung

Ich habe lange auf die neue Reihe der Autorin hingefiebert und wurde nicht enttäuscht.
Lilly Lucas Schreibstil hat mich ab der erste Seite an verzaubert. Ich bin sehr schnell in die Geschichte ...

Meinung

Ich habe lange auf die neue Reihe der Autorin hingefiebert und wurde nicht enttäuscht.
Lilly Lucas Schreibstil hat mich ab der erste Seite an verzaubert. Ich bin sehr schnell in die Geschichte reingekommen und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Atmosphäre von Cherry Hill (ich möchte jetzt bitte sofort dahin), die McCarthy Schwestern und Coco haben mich mit sich gerissen und nicht mehr losgelassen.

Juniper hatte mich mit ihrer liebevollen und aufopfernden Art von Anfang an von sich überzeugt. Ich mochte ihren Humor sehr gerne und wollte sie eigentlich nur in den Arm nehmen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass sie, ähnlich wie die anderen Charaktere, eher blass geblieben ist. Ich mochte sie, konnte ihre Beweggründe verstehen, aber fassen konnte ich sie dennoch nicht ganz.
Bei Henry ging es mir da ähnlich - ich mochte ihn, seine Art mit anderen umzugehen und hatte das ein oder andere Mal Herzchen in den Augen. Allerdings ist auch er, in meinen Augen, ziemlich blass geblieben, was ich sehr schade finde.
Die Beziehung der beiden, vor allem der Aufbau, hat mir wirklich gut gefallen. Ich mochte die kleinen Rückblicke in die Vergangenheit und hätte mir noch mehr gewünscht. Wie oben bereits erwähnt, gab es einige Stellen, die dafür gesorgt haben, dass mein Herz schneller geschlagen hat. Dennoch hat mir etwas gefehlt. Vielleicht, weil ich mich durch die wenigen Rückblicke nicht vollkommen in ihre Lage und die Beziehung einfinden konnte. Wer weiß.
Ansonsten haben mir auch die Nebencharaktere sehr gut gefallen ~ vor allem Lilac, Poppy, Flynn und Coco. Ich bin sehr gespannt, was die nächsten Bände noch bereithalten werden und freue mich schon sehr, weiterzulesen!

Die Handlung an sich hat mir wirklich gut gefallen.
Es war mal etwas "Neues", etwas, was ich so bisher selten gelesen habe und das hat mir besonders gut gefallen. Mein Herz hat eigentlich durch das gesamte Buch hinweg geschmerzt und erst zum Schluss hatte ich das Gefühl, das wirklich alles gut enden wird.
Das Ende an sich hat mir gut gefallen, auch wenn mir trotzdem irgendwie etwas fehlt. Ich hoffe, dass man in den nächsten Bänden noch ein bisschen mehr von den beiden mitbekommt und freue mich schon aufs Lesen. Ansonsten ging es mir an der ein oder anderen Stelle ein wenig zu schnell, aber auch hier denke ich, dass es daran liegt, dass ich mich nicht "von Anfang an" mit den beiden verliebt habe, sondern eine gewisse Beziehung schon vorhanden war.

Fazit

Somit komme ich auf 4 von 5 Sternen.
Ich habe die Zeit auf Cherry Hill sehr genossen und mich pudelwohl gefühlt! Lilly Lucas schreibt unglaublich atmosphärisch und schön. Sowohl ihre "Green Valley"-Reihe als auch die "Cherry Hill"-Reihe haben einen besonderen Platz in meinem Herzen und ich bin überzeugt davon, dass die Reihe sehr vielen Leuten gefallen wird.
Lasst euch von Cherry Hill und den McCarthy Schwestern verzaubern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2022

Die perfekte Mischung!

Bet On You
0

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Ich bin schnell und gut in die Geschichte reingekommen, hatte aber das ein oder andere Mal das Gefühl, dass ich nicht gänzlich ...

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Ich bin schnell und gut in die Geschichte reingekommen, hatte aber das ein oder andere Mal das Gefühl, dass ich nicht gänzlich "involviert" war. Was mir mit am besten gefallen hat, war die Umsetzung der verschiedenen Themen ~ Morgane Moncomble hat es wieder einmal mit sehr viel Fingerspitzengefühl geschafft, schwierige und berührende Themen anzusprechen. Des weiteren hat sie mir das Poker näher gebracht, auch wenn ich immer noch keine wirkliche Ahnung von dem Spiel habe, hatte ich sehr viel Spaß mehr darüber zu lernen.

Die Charaktere haben mich allesamt an die Krähen von Leigh Bardugo erinnert, im besten Sinn!
Rose hat mir von Beginn an sehr gut gefallen, sie ist intelligent, weiß was sie will und hat Humor. Mit jeder Seite habe ich sie mehr in mein Herz geschlossen und zum Schluss hin, wollte ich sie nur noch in den Arm nehmen und vor der Welt beschützen.
Levi hat mir mein Herz bereits auf der ersten Seite geklaut. Ich möchte ihn, genau wie Rose in den Arm nehmen und nie wieder loslassen. Ich mochte seine raue und dennoch sanfte Art unglaublich gerne und könnte noch ewig so weiterschwärmen. Er hat mir nicht nur einmal das Herz gebrochen und es in nächsten Moment wieder zusammengeflickt.
Bei beiden mochte ich, dass sie einen schönen Tiefgang hatten und eben nicht nur "gut" oder "schlecht" waren. Sie haben beide Fehler und kennen diese, versuche gegen sie anzukämpfen, aber manchmal funktioniert das nicht und genau das ist in Ordnung. Die Liebesgeschichte konnte mich ebenfalls sehr von sich überzeugen, ich habe das Knistern auf jeder einzelnen Seite gespürt und mich mit den beiden zusammen verliebt.
Die Nebencharaktere haben mein Herz definitiv erobert, vor allem jedoch Thomas! Ich kann es kaum erwarten, mehr von ihm zu erfahren.

Was mich am meisten überzeugt hat und mitreißen konnte war jedoch die Handlung.
Ich saß nicht selten mit nach unten geklappter Kinnlade auf meinem Bett ~ die Plottwists waren unglaublich gut ausgearbeitet und haben mich absolut kalt erwischt.
Gerade ab der Hälfte des Buches hat die Geschichte eine Eigendynamik entwickelt und mich nicht mehr losgelassen. Das Ende hat mich noch einmal besonders berühren können und ich könnte mir nichts Schöneres für die beiden vorstellen.


Fazit

Somit komme ich auf 4 von 5 Sterne.
Morgane Moncomble hat es auch in diesem Buch wieder geschafft, mich mitzureißen. Die Charaktere, die Leidenschaft, die aufgegriffenen Themen und vor allem die Plottwists haben eine perfekte Mischung ergeben. Levi und Rose werden mir noch sehr lange im Gedächtnis bleiben!
Aufgrund meiner hohen Erwartungen und dem Fakt, dass ich nicht immer komplett "involviert" war, kann ich keine volle Sterneanzahl geben, auch wenn das Buch es definitiv verdient hätte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2022

Ein toller Auftaktband!

Eliza Moore
0

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal mitgerissen. Ich habe die erste Hälfte des Buches innerhalb weniger Stunden inhaliert und bin nur so durch die Seiten geflogen. Lediglich an ...

Meinung

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal mitgerissen. Ich habe die erste Hälfte des Buches innerhalb weniger Stunden inhaliert und bin nur so durch die Seiten geflogen. Lediglich an der ein oder anderen Stelle hätte ich mir ein paar mehr Beschreibungen der Atmosphäre und des Settings gewünscht.

Eliza war eine Protagonistin, die man einfach mögen muss. Sie lässt sich nicht unterkriegen und ist nicht das zurückhaltende Mädchen, was ich erwartet hatte. Ihr Humor und ihre gesamte Art haben mich einfach überzeugen und einnehmen können. Außerdem fand ich es toll, dass sie sich so weiterentwickelt hat und für die Dinge eingestanden ist, die schiefgelaufen sind ~ ich bin mir sehr sicher, dass im zweiten Band noch einiges kommen wird!
Eliza's Freunde haben mich ebenfalls sehr von sich überzeugen können. Da ich nicht viel spoilern möchte sage ich nur so viel, ein junger Mann mit Grübchen hat es mir besonders angetan. Nicht nur seine Art, sondern auch die Art und Weise, wie er mit Eliza umgeht.
Dennoch habe ich leider keine richtige Verbindung zu den Charakteren aufbauen können, was letztendlich auch dafür gesorgt hat, dass ich nicht immer so mitfühlen konnte, wie ich es gerne getan hätte.
Die Nebencharaktere haben mich hingegen sehr von sich überzeugen können, auch wenn ich einigen am liebsten an die Gurgel gesprungen wäre. Der Humor kam in diesem Buch auch nicht zu kurz, denn ich habe nicht nur einmal laut auflachen müssen und mich köstlich amüsiert!

Die Handlung hat mich von vorne bis hinten begeistern können. Der Einstieg war unglaublich gelungen und ich hatte durch das Buch hinweg kein einziges Mal das Gefühl, dass es langweilig geworden ist. Der Spannungsbogen ist konstant hoben und es gibt unglaublich viele Geheimnisse und Wendungen. Ich bin schon sehr gespannt, was im zweiten Band alles passieren wird, denn das Ende war, wie man es von der Autorin gewohnt ist, mehr als gemein. Ich weiß nicht, wie ich die Zeit bis Okotober durchstehen soll, denn mein Herz schmerzt, wenn ich an die letzten Seiten und die Ereignisse zurückdenke.


Fazit

Somit komme ich 4 von 5 Sterne.
Valentina Fast überzeugt mit viel Spannung, Geheimnissen und einem ebenso charmanten wie witzigen Humor, dem man einfach verfallen muss. Ein toller Auftaktband, der definitiv Lust auf mehr macht und einige Frage offen lässt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere