Platzhalter für Profilbild

Aquarius15

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Aquarius15 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aquarius15 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2020

Alte Schuld

Wolves – Die Jagd beginnt
0

Der Thriller beginnt damit, dass der ehemalige Polizist Finley Shaw sich das Leben genommen hat. Jedoch bezweifeln die Familie und Freunde des Opfers, dass es sich um einen Selbstmord handelt. William ...

Der Thriller beginnt damit, dass der ehemalige Polizist Finley Shaw sich das Leben genommen hat. Jedoch bezweifeln die Familie und Freunde des Opfers, dass es sich um einen Selbstmord handelt. William „Wolf“ Fawkes und Emily Baxter beginnen die Jagd nach dem wahren Mörder, der es jedoch ihnen nicht einfach macht und sie langsam zweifeln lässt, ob es überhaupt einen Mörder gibt. Doch dann entdeckt Wolf eine Spur und kommen der Wahrheit immer näher.

Das Cover ist sehr düster mit einem Wolf gestaltet. Durch den blauen Hintergrund wirkt es noch geheimnisvoller.

Ich finde den Schreibstil angenehm zu Lesen, da durch die Rückblenden sehr gut Spannung aufgebaut wird und die Seiten nur so vorbei geflogen sind. Außerdem sind die aufgeführten Personen sehr authentisch, da jede Person ihre Eigenheiten aufweist.
Dieser Thriller ist so spannend, dass man ihn gar nicht mehr aus der Hand legen möchte, darum gebe ich 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2020

Die Wunden der Vergangenheit

Das Ritual des Wassers
0

Im zweiten Fall von Inspektor Ayala werden alte Wunden wieder aufgerissen. Inspektor Ayala versucht sich noch immer von den Folgen der Schussverletzung zuerholen, da wird in den Bergen eine erhängte Frau ...

Im zweiten Fall von Inspektor Ayala werden alte Wunden wieder aufgerissen. Inspektor Ayala versucht sich noch immer von den Folgen der Schussverletzung zuerholen, da wird in den Bergen eine erhängte Frau gefunden. Nicht nur dass die Tote eine alte Bekannte von Unai ist, sondern auch dass sich der Mord um ein Ritualmord handelt ist sehr merkwürdig. Estibaliz und Unai versuchen so schnell wie möglich den Fall aufzuklären, um die Stadt vor einen weiteren Serienmörder zu beschützen.

Ich finde das Cover ist wieder richtig gut gelungen, denn es ist im gleichen Stil wie der erste Band gehalten worden. Die Blautöne lassen auf das Symbol Wasser schließen, dass auch im Buch eine starke Bedeutung hat. Durch die schwarzen Umrisse der Stadt hat es etwas geheimnisvolles.

Der Schreibstil ist klar und flüssig geschrieben. Der Spannungsbogen war sehr gut, denn dadurch dass man Abstecher in Unais Vergangenheit gemacht hat, hat man mehr über ihn und seine Clique erfahren und die Geheimnisse die darin schlummern. Zusätzlich hat sich dadurch die Spannung immer wieder aufgebaut. Ich finde es ist der Autorin wieder gut gelungen die Stadt Vitoria und ihre Landschaft in den Thriller mit einzubinden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2019

Mensch und Maschine vereint

Die Reinsten
0

Im Jahre 2191 wird der Planet Erde durch eine KI namens Askit gesteuert, denn der Planet wurde vor 150 Jahren von den Mensch fast zerstört. Einige Menschen haben die Katastrophen überlebt, dank Askit. ...

Im Jahre 2191 wird der Planet Erde durch eine KI namens Askit gesteuert, denn der Planet wurde vor 150 Jahren von den Mensch fast zerstört. Einige Menschen haben die Katastrophen überlebt, dank Askit. Nun versuchen die Menschen mit Askit zusammen die Erde wieder zu stabilisieren. Einige von ihnen haben eine direkte Verbindung zu Askit, durch ein Hirnimplantat. Die Fähigsten nennt man "die Reinsten". Eine Anwärterin für die Reinste ist Eve Legrand. Doch kurz vor ihrer Abschlussprüfung werden sie und ihre Freunde von dem sicheren Ort Paradise verbannt. Sie werden von Kampfrobotern zu den Kolonisten gejagt. Doch die Kolonisten sind nicht gut auf die "Degradierte" zu sprechen, da die Menschen aus den sicheren Metropolen wie Paradise, die Kolonisten von oben herab behandeln. Doch Eve möchte Antworten, warum sie und so viele Menschen aus den Metropolen degradiert worden sind. Die Kolonisten willigen ein, ihnen Unterschlupf zu gewähren. Während der Zeit, die Eve und ihre Freunde bei den Kolonisten verbringen, erfahren sie immer mehr über die Vergangenheit der Menschheit und was wirklich vor 150 Jahren mit dem Planeten geschehen ist. Dies bewirkt, dass Eve Askit langsam infrage stellt und welche Auswirkungen Askit's Handeln auf die Menschheit hat. Wird Askit die Menschheit auslöschen um den Planeten zu retten?
Ich finde das Cover ist gut gelungen, denn es zeigt ein weibliches Gesicht, dass gerade gescannt wird und das wirkt sehr futuristisch.
Die Protagonisten sind sehr gut gelungen, da sie sehr authentisch wirken und man sich ihre Situation gut vorstellen kann. Ich finde das Buch sehr spannend geschrieben, da man nicht nur Eve's Handlungen sieht, sondern auch verschiedene Einblicke von anderen Personen mitbekommt. Es regt auch sehr zum Nachdenken an.
Ich finde das Buch sehr gelungen und ich bin gespannt wie es mit Eve weiter gehen mag, denn ich hoffe auf eine Fortsetzung.

Veröffentlicht am 06.04.2019

verfeindete Zwillinge

Zara und Zoë - Rache in Marseille
0

Zara und Zoe sind Zwillinge, doch sie können sich auf den Tod nicht ausstehen. Zara hat eine Familie, wohnt in Berlin und arbeitet für Europol. Zoe hingegen ist ein Mitglied der Mafia und eine skrupellose ...

Zara und Zoe sind Zwillinge, doch sie können sich auf den Tod nicht ausstehen. Zara hat eine Familie, wohnt in Berlin und arbeitet für Europol. Zoe hingegen ist ein Mitglied der Mafia und eine skrupellose Mörderin. Doch nach einem bestialischen Mord an einem jungen Mädchen, bleibt Zara keine andere Wahl, als ihre Schwester zu kontaktieren. Doch Zoe würde ihre Zwillingsschwester am liebsten umbringen. Nach einem heftigen Kampf zwischen den Schwestern willigt Zoe ein, ihrer Schwester Zara bei dem Mordfall zu helfen, denn Zara hat eine schlimme Vorahnung und ihre Vorahnungen bewahrheiten sich immer.

Das Cover ist sehr schön gestaltet, denn es zeigt eine Stadt, vermutlich Marseille im Abendrot. Die Farben wirken sehr warm und angenehm.

Der Thriller ist sehr spannend und unterhaltsam, denn er zeigt die verschiedenen Blickwinkel von Zara und Zoe, aber auch manchmal von Zara's Partner Erik Isaakson und anderen Protagonisten. Paar mal wurde auch ein Zeitungsartikel oder Telefongespräche gezeigt, dies hat mir sehr gut gefallen, denn dadurch war man mitten im Geschehen. Ich finde es auch sehr toll, dass man etwas über Zara's und Zoe's Vergangenheit erfährt, so hat man einen Einblick bekommen, warum sich die Schwester nicht ausstehen können.
Ich finde der Thriller ist richtig gut gelungen und ich freue mich, wenn ein weiterer Teil von Zara & Zoe erscheinen würde.

Veröffentlicht am 03.03.2019

Unglaublich lecker

Ofirs Küche
0

Die Bilder in diesem Kochbuch sind so farbenfroh und verlockend. Wenn man ein Bild sieht bekommt man sofort Appetit.

Ich finde die Einleitung zu dem Kochbuch ist gut gelungen, da der Autor ausführlich ...

Die Bilder in diesem Kochbuch sind so farbenfroh und verlockend. Wenn man ein Bild sieht bekommt man sofort Appetit.

Ich finde die Einleitung zu dem Kochbuch ist gut gelungen, da der Autor ausführlich über sich erzählt und wie er zum Kochen gekommen ist. Für mich war es auch eine große Hilfe, dass der Autor die einzelne Gewürze und typischen Beilagen erklärt hat.
Ich finde es auch gut, dass bei jedem Rezept in der Ecke nochmal kurz und knackig steht was man zu tun hat. Man merkt sofort, dass der Autor in das Buch sehr viel Herzblut gesteckt hat.

Durch dieses Buch habe ich den Kreuzkümmel entdeckt, mein neues Lieblingsgewürz.
Dieses Kochbuch ist sehr empfehlenswert, denn es enthält viele leckere Rezepte und sie sind super einfach zum Nachkochen.