Platzhalter für Profilbild

Baacha

Lesejury Profi
offline

Baacha ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Baacha über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2020

Detailreich, spannend und unvorhersehbar

Zerrissen
0

Inhalt: Die Geschichte ist wie der Klapptext schon vermuten lässt von Anfang bis zum Ende spannend. Schon am Anfang wird man mitten ins Geschehen hineingeworfen und wird Zeuge von Brutalitäten, Gewalt ...

Inhalt: Die Geschichte ist wie der Klapptext schon vermuten lässt von Anfang bis zum Ende spannend. Schon am Anfang wird man mitten ins Geschehen hineingeworfen und wird Zeuge von Brutalitäten, Gewalt und krummen Machenschaften. Man fragt sich direkt zu Beginn, was los ist, wie passt das eben Gelesene in die Gesamtgeschichte? Dies zieht sich eigentlich durch das gesamte Buch. Wie auch schon im Klapptext klar wird, sind in dem Buch mehrere Geschehnisse bzw. Fälle vorhanden. Schon früh beginnt man sich zu fragen, wie die Fälle zusammenhängen oder ob die Fälle überhaupt zusammenhängen.
Figuren: Die Figuren sind sehr gut dargestellt. Abel wurde mir zu Beginn schon sympathisch. Denn er ist sehr gewissenhaft, was seine Arbeit angeht. Fast schon zu gewissenhaft. Mit anderen Worten: Er ist ein Workaholic. Trotzdem sorgt er sich so gut es geht, um seine Kollegen und seine Familie.
Auch alle weiteren Figuren haben mir gut gefallen, wie zum Beispiel Moewig und auch Sabine.
Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig und sehr passend zur Geschichte. Was dieses Buch besonders macht, ist die äußerst detailreiche und sehr ausführliche Beschreibung der Geschehnisse, Verletzungen und Leichen. Da Abel ein Rechtsmediziner von Beruf ist, kann man sich vorstellen, was auf einen zukommen wird bezüglich der Beschreibungen. Dies sollte man sich bewusst machen, weil das ist nicht jedermanns Sache.

Fazit: Das Buch ist von Anfang bis zum Ende spannend und unerwartet. Unter anderem machen die detailreichen Beschreibungen dieses Buch zu etwas Besonderem.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2020

Spannende Geschichte mit einigen Längen

Ihr Königreich
0

Inhalt: Wie der Klapptext bereits vermuten lässt, ist die Geschichte rund um die Brüder Roy und Carl wirklich sehr interessant und spannend.
Meiner Meinung nach ist das Buch vorallem ein Familienframa ...

Inhalt: Wie der Klapptext bereits vermuten lässt, ist die Geschichte rund um die Brüder Roy und Carl wirklich sehr interessant und spannend.
Meiner Meinung nach ist das Buch vorallem ein Familienframa mit Krimi-Elementen. Was dem Lesespass jedoch kein Abbruch tut. Nur sollte man sich dies bewusst machen, bevor man das Buch liest. Weil man ansonsten vielleicht enttäuscht sein könnte.
Die Geschichte ist alles in einem fesselnd, doch gewisse Stellen sind sehr langatmig. Einige Kürzungen hätten dem Buch echt gut getan. So plätschert das Buch zwischendurch vor sich hin ohne wirklich Fortschritte in der Geschichte zumachen.
Dies wurde jedoch durch das unerwartete und extrem spannende Finale wett gemacht.
Figuren: Die Figuren sind allesamt sehr gut und realistisch dargestellt. Man konnte sich diese gut vorstellen. Durch die vielen Rückblenden konnte man die Entwicklungen der Figuren, vor allem Roy und Carl, verstehen. Also man konnte nachvollziehen wieso Roy und Carl so sind wie sie sind. Wieso sie so handeln.
Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Man kann sich die Ortschaften, Geschehnisse und Figuren dank diesem gut vorstellen. Dies ist wichtig, um in die Geschichte eintauchen zu können.

Fazit: Zusammenfassend ist das Buch echt lesenswert. Man sollte sich jedoch im Vorfeld klar sein, auf was man sich einlässt. Trotz einiger Längen, kann das Buch durch einen tollen Schreibstil und guter Figurendarstellung überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

Spannend bis zum Ende

Jigsaw Man - Im Zeichen des Killers
0

Inhalt: Die Geschichte ist, wie der Klapptext schon verspricht, von der ersten Seite an spannend, brutal und grausam. Man wird direkt in das Geschehen hineingezogen und ehe man sich versieht, fiebert und ...

Inhalt: Die Geschichte ist, wie der Klapptext schon verspricht, von der ersten Seite an spannend, brutal und grausam. Man wird direkt in das Geschehen hineingezogen und ehe man sich versieht, fiebert und ratet man mit. Man bekommt einen sehr guten Einblick in die Ermittlungsarbeiten und kann so den Ermittlungen folgen und diese nachvollziehen. Es ist nicht sofort ersichtlich, was als Nächstes passieren wird oder wer der Täter ist. Dadurch bleibt es bis zum Ende spannend.
Figuren: Die Figuren sind allesamt gut dargestellt, sodass man sich diese sehr gut vorstellen kann. Am Anfang wird man von der Fülle an Namen erschlagen. Doch das legt sich nach und nach.
Henley ist mir als Protagonistin nicht immer ganz sympathisch gewesen. Wodurch sie mir aber realistischer vorkam, da sie nicht DIE perfekte Protagonistin ist, die alles richtig macht. In manchen Situationen konnte ich mich mit ihrem Verhalten nicht anfreunden, z.B in Bezug zu ihrem Mann. Ihr Privatleben fand ich nicht so interessant. Doch dieser hat nicht weiter gestört. Viel eher waren das Passagen wo man ein wenig zu Luft kommen konnte.
Schreibstil: Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Man konnte sich dank des Schreibstils alles sehr gut vorstellen. Vorallem die Beschreibungen von Leichen waren wirklich sehr detailliert und hat mich desöfteren gegruselt.

Fazit: Zusammenfassend kann dieses Buch durch durchgehende Spannung, gut dargestellte Figuren und ein Unerwartetes Ende überzeugen.

  • Cover
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung
Veröffentlicht am 21.08.2020

Gelungene Wendungen und Überraschungen

Geburtstagskind
0

Zur Geschichte: Schon der Klapptext hat mein Interesse vollkommmen geweckt und hohe Erwartungen hinterlassen. Und ich muss sagen, man wird nicht enttäuscht. Die Geschichte beginnt schon sehr ...

Zur Geschichte: Schon der Klapptext hat mein Interesse vollkommmen geweckt und hohe Erwartungen hinterlassen. Und ich muss sagen, man wird nicht enttäuscht. Die Geschichte beginnt schon sehr spannend und behält das Tempo auch bis zum Ende. Der Countdown der im Buch zusehen ist, ist ein weiterer Spannungsaufbauender Faktor.
Das Buch konnte mit unerwarteten, und noch wichtiger mit sinnvollen Wendungen und Überraschungen glänzen.
Figuren: Die Figuren finde ich gut dargestellt, denn man kann sich diese sehr gut vorstellen. Vorallem Kommissar Grens ist mir immer mehr ans Herz gewachsen. Er ist auf seine Art sehr sympathisch und sehr gewissenhaft was seinen Beruf angeht.
Am besten jedoch hat mir gefallen, dass man viele Figuren nicht direkt als Gut oder Böse abstempeln konnte. Dadurch wurde man zum Miträtseln angespornt: Wer denn nun zu den „Guten“ und wer zu den „ Bösen“ gehört.
Schreibstil: Dank des Schreibstils konnte man super in die Geschichte eintauchen. Es wurde eine gelungene Atmosphäre geschaffen, die einem desöfteren eine Gänsehaut beschert hat.

Fazit: Das Buch kann von Anfang bis zum Ende mit seiner Spannung, gut platzierten Wendungen und undurchsichtigen Figuren überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2020

Echt ergreifend und berührend

Und auf einmal diese Stille
0


Zu dem Inhalt lässt sich nicht viel sagen, da man sofort weiß um was es im Buch geht. Wie schon im Klapptext beschrieben wird, geht es um den 11. September 2001.
Auch wenn man die allgemeinen Fakten ...


Zu dem Inhalt lässt sich nicht viel sagen, da man sofort weiß um was es im Buch geht. Wie schon im Klapptext beschrieben wird, geht es um den 11. September 2001.
Auch wenn man die allgemeinen Fakten kannte, war es wirklich interessant, aber auch sehr emotional die ganzen Interviews zu lesen. Denn auch wenn man sich dem Ausmaß der Geschehnisse auch heute noch bewusst ist, hat dieses Buch nochmal die ganzen Gefühle und Gedanken wieder hervorgebracht. An manchen Stellen war es wirklich schwer die Tränen zu unterdrücken.

Positiv fand ich die Aufteilung und Strukturierung der gesamten Interviews.
Außerdem war es außerordentlich interessant die Geschehnisse aus vielen Perspektiven und von unterschiedlichen Personen zu lesen. So konnte man sich das Geschehene viel besser vorstellen bzw. sich besser hineinversetzen. Das war für mich wirklich das Beste am Buch. Dass so viele unterschiedliche Menschen, auf die sich die Ereignisse unterschiedlich stark ausgewirkt haben, zu Wort kamen.

Fazit: Das Buch ist wirklich äußerst lesenswert. Man wird echt emotional berührt und erfährt neue Sachverhalte und Gefühle und Gedanken von Menschen, die direkt oder indirekt mit dem Ereignis verbunden waren.
Das Buch ist wirklich für jedermann geeignet, unabhängig, ob man sich mit dem Thema schon intensiv beschäftigt hat oder ob man sich einfach nur für das Thema interessiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere