Profilbild von Betty1337

Betty1337

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Betty1337 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Betty1337 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.07.2021

Musikalisch durch die Geschichten

Das Dampfbein schwingen
0

Ein schönes Buch, auch für die die sich nicht mit Steampunk beschäftigen.
(Ich hatte vorher noch nichts davon gehört)
Die Geschichten sind sehr unterschiedlich. Ein paar Gemeinsamkeiten gibt es, doch ...

Ein schönes Buch, auch für die die sich nicht mit Steampunk beschäftigen.
(Ich hatte vorher noch nichts davon gehört)
Die Geschichten sind sehr unterschiedlich. Ein paar Gemeinsamkeiten gibt es, doch die sind alle zufällig.
Es kam vor das mir eine Geschichte nicht so gefallen hat. Das ist Ansichtssache. Doch die restlichen waren super. Daher empfehle ich es auf jeden Fall. Denn es ist für jeden das richtige dabei.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Wenn man anders scheint als man ist

Die Nachtbushelden
0

Dieses Buch hat mein innerstes Berührt.

Auch wenn ich eigentlich zu alt für dieses Buch war habe ich es mir mal durchgelesen. Und ich war fasziniert das es auch mich fortgerissen hat.

Mir kam beim ...

Dieses Buch hat mein innerstes Berührt.

Auch wenn ich eigentlich zu alt für dieses Buch war habe ich es mir mal durchgelesen. Und ich war fasziniert das es auch mich fortgerissen hat.

Mir kam beim lesen das Sprichwort in den Sinn; Wer einmal Lügt, dem Glaubt man nicht, auch wenn er dann, die Wahrheit spricht.

Es kam im laufe des Buches zu sehr vielen Wendungen die ein neuen Blick auf das Ende schaffen.

Hector ist bereits am Anfang ein großartiger Junger Mann auch wenn das nicht jeder erkennen mag.

Es ist so ein typisches Buch aus dem Kinder etwas fürs Leben lernen, nur lernt auch hier manch ein Erwachsener etwas dazu.

Die Wunderbare Rede am ende das Buches hat mich gerührt. Sie spricht von Obdachlosigkeit von einer selbst erlebten Geschichte.

Ich empfehle jedem diese Buch einmal zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Eine kleine Erinnerung

#Lockdownlyrik
0

Es ist eine tolle Reflektion der derzeitigen Umstände.
Eine Erinnerung für Später. Da kann man das den Kindern sagen wie es war als die Schulen zu Hause waren und die Kinder zuhause blieben.
Das Buch ...

Es ist eine tolle Reflektion der derzeitigen Umstände.
Eine Erinnerung für Später. Da kann man das den Kindern sagen wie es war als die Schulen zu Hause waren und die Kinder zuhause blieben.
Das Buch beschreibt verschiedene Alters und Lebenstypen.
Manche sind sehr professionell andere eher schlicht und von "normalen" Menschen geschrieben.
Es ist für jeden was dabei.
Und es liest sich sehr schnell.

Möchtest du es dir vielleicht auch ein sichern? Ich habe gehört sie sind immer sehr schnell ausverkauft.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Manchmal ist Veränderung nicht schlecht

Nachklang der Hoffnung
0

Eine Geschichte voller Freude und Musik, doch auch voller Tränen und Mobbing

Kia erzählt von Alenia, die in ihrer Klasse gemobbt wird, weil ihre Familie sehr Arm ist. In ihrer Freizeit spielt sie mit ...

Eine Geschichte voller Freude und Musik, doch auch voller Tränen und Mobbing

Kia erzählt von Alenia, die in ihrer Klasse gemobbt wird, weil ihre Familie sehr Arm ist. In ihrer Freizeit spielt sie mit Herz und Seele Trompete. Doch leider findet sie dazu nicht sehr viel Zeit. Da sie sich um ihre Familie kümmert. Um ihren einzigen Bruder, der im Koma liegt, um ihre Nichte deren Eltern sehr viel arbeiten, auch um ihre Schwestern, ihre Eltern und ihre Oma um die sich sich sorgt. Dabei vergisst sie, dass sie noch ein Kind ist. Das sie all diese Aufgaben nicht allein meistern muss. Denn bis jetzt ist sie bereit ihr Leben für andere Aufzuopfern. Wird sie es merken und wieder Kind werden?

Und von Marlon, den Sohn einer reichen Geschäftsfrau. Er geht auf ein Eliteinternat für Musik, die er gar nicht mehr hören will. Seine Mutter zwingt ihn so viel Klarinette zu spielen wie er kann. Dabei kann auch er nicht Kind sein. Sie nimmt ihm das Internet, den Fernseher. Freunde hat er keine. Doch  plötzlich hat er die Chance dazu zu gehören, jetzt hat er Freunde. Doch der Preis dafür ist hoch, er muss eine Mitschülerin schikanieren um zu den coolen zu gehören. Lohnt sich dieser Preis?  

Für mich, eines der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe. 

Auch wenn die Geschichten so unterschiedlich sind, haben sie viele Gemeinsamkeiten. Die Kapitel werden abwechselnd aus Alenias und Marlons perspektive geschrieben. Und man merkt schnell, dass die einzelnen Kapitel immer eine ähnliche Aussage treffen. Man lernt viel über Mobbing. Über die Täter und die Opferrolle. Doch natürlich geht es auch um Musik, um die Leidenschaft diese auszuführen. Wie man merkt dass das Leben das man führt nicht zu einem passt. Was man machen kann um dies zu ändern. Welche waghalsigen Entscheidungen man treffen muss. Und das man auch manchmal nur darüber reden muss um auf eine Lösung zu kommen.

Das Ende hat mich zu Tränen gerührt. Und doch ist es offen. Denn dann ist Zeit selbst zu entscheiden, was machen will. Stillsitzen und aushalten oder sein Leben leben?
Auch die Gestaltung ist traumhaft. Kia hat die einzelnen Kapitel jeweils mit einer Klarinette für Marlon oder einer Trompete für Alenia gekennzeichnet. Auch auf dem Seiten ist eine Klarinette und eine Trompete gedruckt, die sich, je nach Ausrichtung zeigen.  

Wollt ihr erfahren was Marlon und Alenia aus ihrem Leben gemacht haben?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Ein sehr gelungener Thriller

Unlösbar
0

Jem Saylor entführt uns in das Land Bosnien, das nach dem Krieg nur noch einem verwüstenden Elend gleicht.

Elias wurde zu einer Risikobewertung nach Bosnien geschickt um dort die Lange der Finanzen zu ...

Jem Saylor entführt uns in das Land Bosnien, das nach dem Krieg nur noch einem verwüstenden Elend gleicht.

Elias wurde zu einer Risikobewertung nach Bosnien geschickt um dort die Lange der Finanzen zu begutachten. Doch sein Besuch ist unerwünscht, das wird ihm sehr klar Mitgeteilt als er am ersten Tag seiner Reise in die dortige Bank kommt. Er überlegt abzubrechen. Dann lernt Tamara kennen und gibt dem Land noch eine Chance. Schnell merkt Elias das er auf Schritt und Tritt verfolgt wird. Am zweiten Tag wird sein Ansprechpartner in der Bank tot aufgefunden. Jetzt kommt viel auf ihn zu. Die Ereignisse überschlagen sich. 

Er lernt das Land und seine Bewohner kennen, doch auch auch die dortige Mafia und die Auswirkungen des Krieges bekommt er hautnah zu spüren. 

Die Spannung steigt immer mehr an und wir nicht weniger. Man kommt kaum noch von den Seiten los. In so gut wie jedem Kapitel erfahren wir neues , doch immer so Bruchstückhaft das man bewegt ist weiterzulesen Man merkt dass er selbst schon einmal dort gewesen ist.  Dieser Autor versteht sein Handwerk und setzt es Meisterhaft um. 

Wahrlich ein sehr gelungener Thriller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere