Profilbild von Bookfreak13

Bookfreak13

Lesejury-Mitglied
offline

Bookfreak13 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookfreak13 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2022

Geheimnisse, Intrigen und ein Haufen Magie

Eliza Moore
4

Handlung

Die 18-jährige Eliza Moore lebt in Dublin, geht gerne Feiern und will einfach nur ihr Leben genießen und ausschöpfen. Doch als sie eines Abends von einer dunklen Kreatur aus einer anderen Welt ...

Handlung



Die 18-jährige Eliza Moore lebt in Dublin, geht gerne Feiern und will einfach nur ihr Leben genießen und ausschöpfen. Doch als sie eines Abends von einer dunklen Kreatur aus einer anderen Welt angegriffen wird, kommen ihr ausgerechnet die zu Hilfe, von denen sie es am wenigsten möchte: Die Liga. Dies ist ein Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die Menschen den dunklen Kreaturen aus der Seelenwelt zu beschützen, indem sie sie bekämpfen und das Tor in ihre Welt bewachen. Aufgrund der unvermittelten Hilfe, und weil sie sich Informationen über ihren Vater erhofft, beschließt Eliza der Liga eine Chance zu geben. Mit an ihrer Seite ist Conor - ihr Seelenverwandter. Doch muss ihre Verbindung wirklich dazu führen, dass sich die beiden verlieben? Oder sind echte Gefühle dafür notwendig?

Meine Meinung



Cover:

Das Cover hat etwas von giftgrünen Nebelschwaden und die goldene Schrift darauf passt einfach perfekt dazu. Wer genau hinsieht erkennt sogar keltische Knoten und eine Brücke, durch die unten ein leichter Fluss fließt. Ansonsten ist das Cover mit seinem weißem Hintergrund eher schlicht gehalten, was mir persönlich super gut gefällt, da dadurch der Rest zentral im Vordergrund steht und alles sehr mysteriös, geheimnisvoll und zum Teil auch mythisch erscheint.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Valentina Fast ist einfach super flüssig und einfach. Sie benutz einige "Fremdwörter" -oder auch eine selbst erfundene Sprache- wodurch die Geheimbund-und-andere-Lebewesen-Vibes richtig aufleben und das Lesen einfach nur Spaß macht! Wer bereits Werke von Valentina Fast kennt, der weiß wie gut sie es schafft die Leser in die Story aufzunehmen und diese ihnen vorzustellen.

Figur:

Eliza ist eine selbstbewusste, charakterstarke junge Frau, die weiß was sie will und einen sehr starken gerechtigkeitsdrang hat (zumindest empfinde ich es so). Sie lässt sich nicht so schnell unterbuttern und weiß trotzdem wann sie einstecken muss - und tut dieses erhobenen Hauptes. Auch wenn sie flirten und sich nicht deswegen schämt, so kommt sie nicht arrogant rüber und lässt auch erkennen, dass hinter ihrer harten Schalen ein weicher Kern steckt, der geliebt werden möchte.

Story:

Die Handlung des Buches hat mir an sich sehr gut gefallen - allein schon die Idee mit der Seelenwelt finde ich unglaublich! Auch wie alles verknüpft ist und man immer wieder neue Geheimnisse und Intrigen aufdeckt ist ein wahrer Nervenkitzel. Jedoch gab es für mich einige Momente, in denen mir die Story zu schnell umgeschlagen ist und von "ich kann die nicht lieben, weil es nicht funktionieren würde" zu "ich weiß das wir das schaffen können" wurde. Das fand ich dann schon etwas schade, weil ich mir doch ein bisschen mehr erwartet hatte.
Ihre Plot-Twists sind dafür jedoch umso herausragender und jedes Mal aufs neue überraschend. Die Handlung war trotz kleinen Mäkeln einfach super und hat mich auch wirklich überzeugt.
Ein großes Lob an Valentina Fast!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 28.02.2022

Süß, Liebevoll, Traumhaft

Viele Träume führen ans Ziel
1

Cover
Das Cover ist eher ungewöhnlich, da es eigentlich nur aus einem ganzen Gesicht -Lenis- besteht. Anfangs war ich deswegen etwas perplex, aber nachdem ich das Buch gelesen habe, fand ich eigentlich ...

Cover
Das Cover ist eher ungewöhnlich, da es eigentlich nur aus einem ganzen Gesicht -Lenis- besteht. Anfangs war ich deswegen etwas perplex, aber nachdem ich das Buch gelesen habe, fand ich eigentlich eine ganz coole Idee! Es zeigt nämlich wie Leni aussah -zumindest vom Gesicht her- als sie und Jonas ihr erstes Date hatten.
Außerdem vermittelt die Sonnenbrille den Eindruck, als würde es um Selbstreflektion gehen - was ich sehr passend finde, da es ja in dem Buch darum geht seine eigenen Träume zu finden und zu erfüllen.

Handlung

In dem Buch geht es darum, dass die 18-Jährige Emma ihren Schulabschluss gemacht hat und noch nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Eins weiß sie nur ganz sicher: Sie möchte nicht ins "Familienunternehmen" -der Anwaltskanzlei ihrer Eltern- einsteigen. Doch wie sagt man jemanden, der so hohe Erwartungen an dich hat, dass man sie nicht erfüllen möchte?
Jill, die Freundin ihres Bruders, kommt ihr zur Hilfe, indem sie ihr ein Praktikum bei der Serie Reset beschafft und ihr somit eine neue Perpektive bietet. Dort sieht Leni jedoch etwas was sie nicht sehen sollte und muss damit kämpfen das Richtige zu tun oder ihr dunkelstes Geheimnis zu gefährden.
Des Weiteren geht es auch Jonas, den Hauptdarsteller in der Serie Reset, der endlich mal etwas neues erleben und seinen eigenen Filmprojekten nach gehen möchte. Hierbei stehen ihm jedoch nicht nur ein Knebelvertrag, sondern auch sein Vater im Weg.
Als er und Leni sich schließlich treffen, trieft ihr Kennenlernen nur so von Missverständnissen und falschen Beschuldigungen. Doch mit der Zeit kommen sie sich immer näher und entwickeln einen Plan, wie sie sich gegenseitig helfen können, ihre Träume zu erfüllen. - Auch wenn alles nicht ganz so endet wie sie es sich vorgestellt haben.

Meine Meinung

Leni und Jonas sind zwei ganz symphatische Charaktere, die einfach perfekt zusammen passen. Sie sind beide sehr ehrlich, einfühlsam und hilfsbereit.
Der Schreibstil von Gloria Trutnau hat es sehr einfach gemacht, mit dem Buch durchzukommen. Auch wenn am Anfang eine regelrechte Personenflut auf einen zukam, so hatte man stets das Gefühl, die neuen Charaktere schon ewig zu kennen und man hat sich einfach wohl mit ihnen gefühlt. Zusätzlich muss ich noch anmerken, dass die eingebauten Dialekte zwischendurch ich einfach super fand! Gloria Trutnau, solltest du dasher jemals lesen: DANKE
Jedoch muss ich leider gestehen, dass mich die Story nicht ganz vom Hocker gehauen hat. Zum Teil wurden mir einige Probleme entweder zu dünn dargestellt oder einfach gegen Ende zu schnell aufgelöst. Leider wurde das Buch auch im zweiten Abschnitt etwas vorhersehbar, da es zu Klischeehaft war und dadurch für mich etwas langweilig wurde. Auch das Jonas und Leni so schnell Gefühle füreinander entwickelt habe, fand ich etwas unglaubwürdig.
Die Story war zwar gegen Ende etwas matt, aber ansonsten hat Gloria Trutnau uns ein unglaubliches Farbenspiel geliefert.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 01.02.2022

Wer Klischees hasst, wird das hier Lieben!!

Dunbridge Academy - Anywhere
4

Handlung

Wie schon im Klapptext steht, geht es in dem Buch Dunbridge Academy - Anywhere um die 16 jährige Emma Wiley, die ein Austauschjahr an der Dunbridge Academy macht, um ihren Vater zu suchen, welcher ...

Handlung

Wie schon im Klapptext steht, geht es in dem Buch Dunbridge Academy - Anywhere um die 16 jährige Emma Wiley, die ein Austauschjahr an der Dunbridge Academy macht, um ihren Vater zu suchen, welcher sie und ihre Mutter vor Jahren verlassen hat. Dabei lernt sie Henry kennen, den Schulsprecher der DA, und merkt schnell, das er sie förmlich anzieht - sowohl äußerlich als auch innerlich. Das Problem ist nur dieses: Henry hat eine super nette Freundin, der man nicht mal eine Erkältung wünschen würde.
Während Emma versucht, den Spuren ihres Vaters auf die Schliche zu kommen, werden ihr immer wieder Stolpersteine von Lehrern und Schülern in den Weg gelegt, wodurch sie beginnt an ihr Vorhaben zu zweifeln.
Henry, der von Emma verzaubert ist und deswegen ein schlechtes Gewissen hat, versuch ihr zu helfen. Doch bald ist es Henry, der Hilfe braucht und es stellt sich die Frage, ob Emma es schafft für ihn da zu sein.

Meine Meinung:

Dieses Buch zu lesen, hat wirklich Spaß gemacht! Sarah Sprinz hat viele der Charaktere einfach so schön und liebevoll beschrieben, das man merkt, dass sie ihr Buch liebt. Natürlich ist nicht jeder Charakter einfach perfekt oder super nett, sie alle haben ihre Macken und Kanten - und dadurch wirkt die Story auch so realistisch. Jedoch auch, weil hier wirklich Klischees angedeutet und dann doch ersetzt werden. Sarah Sprinz hat einen super flüssigen und authentische Schreibstil, denn sie versucht nicht alles übertriebe gestelzt darzustellen, sondern lässt uns Leser wirklich glauben, das wir auf die Dunbridge Academy gehen. Hervorragend!
Zusätzlich fand ich es schön, dass sie Henry nicht diese schon oft geschriebene "Sportler-Rolle" gab, sondern ihn auch mal ins Schwitzen und aus dem Atem kommen lässt. Er ist Schulsprecher, aber trotzdem nicht Nerdig oder Arrogant, er ist einfach Liebenswert und könnte man ihn kaufen, wäre er bestimmt schon ausverkauft.
Das Einzige, was ich wirklich auszusetzen habe ist, dass ich manchmal diesen typischen Schulalltag vermisst habe und mir, was das angeht, ein bisschen mehr gewünscht hätte.
Ansonsten kann ich nur mein Lob für Sarah Sprinz aussprechen und freue mich schon auf die Folgebände!!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl