Profilbild von Booklove1989

Booklove1989

Lesejury Star
offline

Booklove1989 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booklove1989 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.06.2022

Was war das ? Wo ist das Gefühl

Lonely Heart
0



was war das , wo sind die Gefühle? Mona Kasten ohne Drama ?

ich bin voller Vorfreude in den Roman gestartet und muss sagen je mehr Seiten ich gelesen habe um so schlimmer wurde es für mich. Man lernt ...



was war das , wo sind die Gefühle? Mona Kasten ohne Drama ?

ich bin voller Vorfreude in den Roman gestartet und muss sagen je mehr Seiten ich gelesen habe um so schlimmer wurde es für mich. Man lernt Adam und Rosie kennen und ich muss gestehen, dass ich Rosie zunächst sehr mochte, im Verlauf hat sich dies etwas geändert, zwecks des Verhalten der Protagonistin und den Verlauf im Buch und deren Entwicklung. Insgesamt wer Mona Kasten kennt ist der Roman viel ruhiger wie ihre anderen Bücher, was zunächst ja nicht schlecht sein muss, eine Autorin muss sich auch weiter entfalten dürfen / können. Jedoch hat mir der Umstand nicht gefallen, da die Geschichte dann vor sich hin geplätschert ist. Der Schreibstil ist nicht das Problem gewesen nur, dass was man aus der Geschichte gemacht hat fand ich lasch und nicht gut durchdacht, dies lag zum einem daran, dass viele Themen angeschnitten wurden aber nicht weiter verfolgt wurden. Mir hat die nötige Tiefe gefehlt damit ich es lieben konnte. Es sind wichtige Themen dabei gewesen , fand ich gut gewählt aber ich habe mir einfach hier und da mehr Detail gewünscht. Nach gut der Hälfte musste ich mir eingestehen, dass es nicht mein Fall war egal was kam es hatte unendliche Längen und ich habe mich dann etwas gelangweilt und es fast abgebrochen. Die Dialoge sind eher ruhig gestaltet und es fehlten mir die Emotionen zwischen den Zeilen und somit blieben die Schmetterlinge und Ach wie süß oder schön Momente aus, ich habe es den beiden nicht abgekauft und es wirkte ein wenig erzwungen und gestellt, eher aufgesetzt. Das Ende hat es für mich nicht mehr raus gerissen, das kam alles so schnell und abgefertigt , so dass es für mich keinen Sinn mehr ergeben hat, auch wenn ein zweiter Teil kommt waren für mich dann auch zu viele Fragen offen und andere Themen wiederum zu schnell gelöst so dass es mich nicht von sich überzeugen konnte. Pluspunkt für die Idee an sich und das Setting. Ich denke es ist größtenteils ist es Geschmack und Ansichtssache.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2022

Seiten voller Liebe und einer tollen Idee

All These Broken Strings
0

Ich war hin und weg vom Cover und auch vom Buchschnitt. Der Klappentext war einwandfrei und machte Lust auf mehr. Die Schriftstellerin hat schon ein paar Bücher geschrieben , jedoch war dies mein erster ...

Ich war hin und weg vom Cover und auch vom Buchschnitt. Der Klappentext war einwandfrei und machte Lust auf mehr. Die Schriftstellerin hat schon ein paar Bücher geschrieben , jedoch war dies mein erster Roman von ihr. Ich kann euch sagen es war nicht mein letztes. Ich bin gestartet ohne genau zu wissen was auf mich zukommen wird. Die Kapitel sind unterteilt mit Musiktiteln von verschiedenen Interpreten und auf jedes einzelne abgestimmt. Sie sind ausreichend lang um auch mal kurz unterwegs immer wieder eines zu lesen und zu genießen. Auf einen Hieb habe ich mich mit der Hauptprotagonistin verbunden gefühlt und sie gerne durch ihre auf und ab des Lebens begleitet. Ich habe sofort verstanden, dass sie das Camp Melody retten wollte. Ich habe ihre Überwindungen, wenn sie vor Problemen stand nachfühlen können. Die Nebenfigur der Großmutter hat mir auch außerordentlich gut gefallen sie bringt definitiv Schwung und auch Pepp in den Verlauf der Seiten. Mit einer wundervollen leichten Art und extra Prise Humor schrieb sich die Autorin in mein Herz. Vincent , ich war sprachlos, als ich in den Roman auf ihn gestoßen bin. Dieser hat mich schlichtweg umgehauen und beide zusammen waren mega Traumhaft. Auch die Freunde von Vincent waren für mich sehr gut gelungen und ich habe mich mit allen Figuren sehr wohl gefühlt. Die Szenen zwischen den Hauptpaar hat mir sehr gut gefallen und ich war beeindruckt von den Funken die man fast greifen konnte. Es hat mir gut gefallen die beiden zusammen erleben zu können und ich wollte nicht , dass es so schnell zu Ende ist. Die musikalische Untermauerungen hatten so viel Wahrheit in sich und zwischen den Zeilen steckte so so viel mehr wie einfach nur Worte und genau dies machte das Buch sehr besonders für mich. Ich habe schon einige Liebesromane mit Musik , gelesen aber noch keine, die mich so berührt hat und so schön leicht, locker und gleichzeitig doch so tiefgründig , gefühlvoll geschrieben war. Ich empfehle den Roman vor allen den Menschen , die gerne Liebesgeschichten lesen und ganz viel für das Herz brauchen. Jederzeit würde ich das Buch wieder lesen, es ist auch ein tolles Geschenk für Freunde die auf Musik in Kombination mit Gefühl stehen in Büchern

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.05.2022

klischeehaft , vorhersehbar

A Place to Love
0

ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Bereits andere Bücher der Schriftstellerin haben mir sehr zugesagt, deshalb habe ich mich auch für diesen Reihenauftakt entschieden. Das Cover ist schön gestaltet ...

ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Bereits andere Bücher der Schriftstellerin haben mir sehr zugesagt, deshalb habe ich mich auch für diesen Reihenauftakt entschieden. Das Cover ist schön gestaltet und mit den hellen Farben passt es super zum Inhalt. Es handelt sich hierbei um eine eher ruhigere Geschichte. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet , jedoch muss ich gestehen, dass sie mich nicht genug inspiriert haben um interessant genug zu sein, dies lag zum einen an der weiblichen Protagonistin , mir hatte sie nicht die genügende Würze um mehr über sie zu erfahren. Der männliche Part kam bei mir besser weg. Ich empfand ihn als sehr angenehm und vielschichtig. Der Schwerpunkt dieses Romans liegt nicht auf den Dialogen und zwischenmenschlichen Gefühlen, wie ich es mir erhofft habe, sondern eher auf dem Setting. So wollte man hier unbedingt eine Wohlfühlatmosphäre schaffen dir mir ein wenig zu gewollt war. Das Beste an dem Roman war für mich definitiv der Schreibstil und die klare Aussprache der Worte. Hier ist die Autorin ihren gewohnten Stil treu geblieben. Die erschaffene Familie in der Story wurde sehr vielversprechend vorgestellt und jeder hat seine eigene Rolle die gut passt, jedoch muss ich auch hier sagen hat es mich stark an andere Bücher in den Genre erinnert. Die Zeilen bedienen sich sehr stark an Klischees, sehr bemerkbar machte sich das bei mir in den Liebesszenen. Die Grundidee der Geschichte und die Handlung des Verlaufes sind logisch und gut gewählt. Lediglich bei der Umsetzung haben mir die oben genannten Details gefehlt. Es war schwer mich genügend bei der Geschichte zu halten , dennoch ist es an sich kein schlechtes Buch und ich bin mir sicher, dass viele Leser und Leserinnen es lieben werden, jedoch hat es diesmal nicht meinen Vorstellungen entsprochen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Leider konnte es mich nicht überzeugen

Darüber reden wir später
0

für dieses Buch habe ich mich entschieden , weil ich das Cover und den Titel sehr ansprechend fand, es hatte etwas von Hoffnung und ich war nach dem Klappentext sofort neugierig. Der Roman fängt sehr träge ...

für dieses Buch habe ich mich entschieden , weil ich das Cover und den Titel sehr ansprechend fand, es hatte etwas von Hoffnung und ich war nach dem Klappentext sofort neugierig. Der Roman fängt sehr träge an , weil es einfach dauert bis man sich in die Protagonisten und Figuren hineinversetzten kann und doch eines schweren Schicksalsschlags, schafft es die Autorin das Interesse der Leser/innen zu wecken. Der Roman animiert, um auch mal neue Wege des Lebens einzuschlagen und nicht festgefahren zu agieren. Für mich war die Entwicklung von Magret im Vordergrund , hier hätte man meiner Meinung nach ein paar mehr Facetten einbauen können. Sie wirkt auf mich ein wenig monoton. Klar ist Magret eine andere Generation als ich doch sah ich bei ihr nicht viele Schichten , was ihre Handlungen und auch Sichtweisen auf viele Dinge betraf. Sie war eine eher ruhige Persönlichkeit. Ich hatte hier und da Mühe an den Büchlein dran zu bleiben. Zeitweise hat es sich dann gezogen. Einzig und alleine der guten Ausdrucksweise des Schreibstils bin ich dann verweilt. Das Ende hat für mich nicht alles aufgeklärt hier habe ich mir einfach ein paar Seiten und Details mehr gewünscht. Dennoch hinterfragt das Buch automatisch das eigene Leben man beginnt zu reflektieren , sich zu Fragen was man anders machen kann, was bleibt am Ende und ob man andere Wege einschlagen würde. Für eine kurzweilige Pause zwischendurch war das Buch in Ordnung , empfehlen oder verschenken würde ich selbst es allerdings nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

ein Roman voller Überraschungen und Liebe

Klinikum Berlin - Herzrasen
0

Ich habe ja bereits den ersten Band gelesen und bin süchtig nach dem Team der Notaufnahme am Klinikum in Berlin. Das Cover passt einwandfrei zum Vorgänger. Wieder einmal konnte mich der Schreibstil mit ...

Ich habe ja bereits den ersten Band gelesen und bin süchtig nach dem Team der Notaufnahme am Klinikum in Berlin. Das Cover passt einwandfrei zum Vorgänger. Wieder einmal konnte mich der Schreibstil mit sich reisen aber auch die Schicksale der einzelnen Personen. Dies ist ein sehr ehrenwürdiger zweiter Band und ich habe mich gut mitgenommen gefühlt. Man lernt schnell alle Personen kennen und kann sich super gut zurecht finden. Neben neuen Patienten gibt es auch neue Ärzte und neue Thematiken , die gut integriert wurden. Was ich super schön fand waren die Dialoge die haben mich mitgerissen. Ein wenig habe ich mich wie bei Greys Anatomie gefühlt und ich mochte auch den Humor der das Buch durch die Seiten begleitet. Leider war es für mich viel zu schnell zu Ende und ich brauche dringend Band 3 . Was mir gefehlt hat ist ein wenig am Anfang eine Art Rückblende so dass neue Leser/innen auch schnell in das Geschehen mit rein kommen. Hier und da trifft man nämlich alte Bekannte wieder und man kann sich dann einfach besser hineinversetzten. Ansonsten muss ich gestehen, ist diese Reihe eine meiner Lieblingsreihen. Ich mag das Feelings des Krankenhauses und ich liebe die Atmosphäre in den Romanen. Bin immer noch total begeistert von der Idee und wie sie umgesetzt wurde. Ein Buch voller Überraschungen. Klare Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere