Profilbild von Booklove1989

Booklove1989

Lesejury Star
offline

Booklove1989 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booklove1989 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2021

ein tolles Buch mit einmaligen Setting

Where the Roots Grow Stronger
0

UM WAS GEHT ES IN DEN BUCH?

Vor drei Jahren verließ Fiona überstürzt ihre Heimat Shetland, nachdem eine unerwartete Nachricht ihr Leben von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt hatte. Jetzt ...

UM WAS GEHT ES IN DEN BUCH?

Vor drei Jahren verließ Fiona überstürzt ihre Heimat Shetland, nachdem eine unerwartete Nachricht ihr Leben von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt hatte. Jetzt kehrt sie zurück zu ihren Wurzeln, zurück zu ihren Schwestern Nessa und Effie, zurück zur rauen Schönheit der Shetlands – und zurück in die Nähe ihrer großen Liebe Connal. Obwohl die letzten drei Jahre für sie einsam und schmerzhaft waren, ist Fiona sicher, damals die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Doch ihre plötzliche Flucht hat tiefere Spuren hinterlassen, als sie dachte – nicht nur bei ihr, sondern auch bei allen Menschen, die sie liebt. Und selbst nach all der Zeit ist einer von ihnen noch immer Connal.


EIGENE MEINUNG UND FAZIT

lange habe ich darauf hin gefiebert, dass endlich der Reihenauftakt erscheint. Die Autorin schreibt für mich absolute wohlfühl Bücher. Der Schreibstil hat mir hier auch wieder sehr gut gefallen, er ist gewohnt flüssig. Was mich überrascht hat und ich als sehr positiv empfunden habe ist, dass es keine 0815 Geschichte ist, die man schon einmal eventuell gelesen hat und genau das mochte ich sehr. Man rast einfach mal in das Geschehen und möchte Fiona einfach nur in den Arm nehmen. Es war eine wahre Achterbahn fahrt der Gefühle, die hier erschaffen wurden. Es hat mich emotional ganz schön aufgewühlt was ich lange nicht mehr hatte bei einem Buch. Ich wollte beide Schwestern von der Protagonistin zeitweise schütteln und ihnen sagen sie sollen nicht so streng mit Fiona sein auch wenn ich deren Enttäuschung ein stückweit nachempfinden konnte. Ich fand es bemerkenswert, dass Fionas Last die sie mit sich herum schleppt so ernst war und ich bin verzückt von der Umsetzung. Trotz der ganzen Trauer in den Buch schafft es die Autorin es nicht in eine depressive Stimmung fallen zu lassen sondern geht den schmalen Grad und lockert alles mit Humor ein wenig auf ohne dabei zu viel hineinzugeben. Connal war am Anfang für mich ein wahrhaftiges Rätsel hier und da habe ich mir ein wenig mehr Einblick gewünscht in seine Gefühlswelt. Dies hat sich mit den Verlauf des Buches dann so gut ergeben, dass die anfänglichen Schwierigkeiten die ich mit ihn hatte schnell verflogen waren. Beide zusammen sind einfach einmalig und es ist eine Story die im Gedächtnis bleibt. Die Liebe zueinander habe ich den beiden sofort abgekauft und auch die Auflösung des Buches war wundervoll. Hier und da sind ein paar Klischees mit eingebaut in den Roman was ich auch super fand, den hin und wieder will man als Leserin ja auch ein wenig schmachten können. Die beiden Nebendarstellerinnen sind super geworden und ich habe beide auf ihre Weise ins Herz geschlossen auch wenn ich mir wie zum Anfang benannt ein wenig mehr Verständnis erhofft hatte oder Mitgefühl. Zusammen Reden ist auch etwas was den dreien sichtlich gut getan hätte aber dann wäre der Plot zu schnell und einfach gelöst gewesen, deswegen war es genau der richtige Anteil an Drama. Für mich weißt die Schriftstellerin erneutes Können auf und auch , dass sie wandelbar ist und nicht festgefahren in einer Schiene. Fiebere nun auf den ET von Band 2 hin

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2021

eine Geschichte die Tiefe hat

Dreaming Hearts Reihe / Lone Hearts and City Lights
0

UM WAS GEHT ES IN DEN E-BOOK?

Du hast traurige Augen.«

Warum ging mir dieser eine Satz nicht mehr aus dem Kopf?

Es waren nur vier Worte. Worte von einem völlig Fremden. Irgendeinem dahergelaufenen Typen. ...

UM WAS GEHT ES IN DEN E-BOOK?

Du hast traurige Augen.«

Warum ging mir dieser eine Satz nicht mehr aus dem Kopf?

Es waren nur vier Worte. Worte von einem völlig Fremden. Irgendeinem dahergelaufenen Typen. Einem verdammt scharfen Typen, so viel musste ich wohl zugeben, aber trotzdem. Das rechtfertigte nicht, warum ich seit drei Tagen an nichts anderes mehr denken konnte, als an seine Worte und diese verdammt blauen Augen, die ebenfalls traurig wirkten.

Und er hatte recht. So recht


EIGENE MEINUNG UND FAZIT

ich bin sehr unvoreingenommen an die Zeilen gegangen, weil ich die Autorin bisher nicht kannte und so konnte ich mich ganz auf das Werk einlassen. Es handelt sich hier um eine Liebesgeschichte, die das Setting New York beinhaltet, dies hat mir sehr gut gefallen, da es ein Wunsch von mir ist einmal selbst dorthin zu fliegen. Der Titel passt deswegen perfekt und das Cover auch. Mit diesen Roman wollte ich meinen Bloglesern die Möglichkeit geben, einmal wieder jemand neuen kennen und lieben zu lernen. Das was ich beim Lesen empfunden habe werde ich euch einmal detailliert hier erörtern. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt so sehr zügig voran, die vereinfachte Sprache ist sehr angenehm zu lesen, es handelt sich hierbei aber keinen falls um eine zwischendurch Lektüre , denn es ist so viel mehr. Die ernsten Themen sind sehr zeitgerecht und gut umgesetzt, mit Liebe zum Detail. Nola war eine gute Protagonistin und ich konnte sie sehr gut verstehen, ich denke es gibt sehr viele Mädchen und junge Frauen, denn es genauso geht. Anfangs war sie etwas schüchtern, was auch verständlich und gut nachvollziehen zu war, dann aber macht sie eine so großartige Entwicklung durch, dass ich sie noch mehr mochte wie vorher. Ich habe oft Probleme mit den weiblichen Protagonisten und will diese dann oft schütteln aufgrund ihrer Naivität und Unverständnis für deren Handlung. Dies war hier nicht der fall, zwar habe ich etwas gebraucht um warm zu werden und dann hat sie mich schlichtweg einfach nur begeistert. Seth, was soll ich dazu sagen, er hatte mich sofort für sich eingenommen und mich in seinen Bann gezogen. Er ist sehr vielschichtig und das hat mir total gut gefallen , er ist nicht perfekt und genau das macht ihn gerade zu dem was er ist. Ich fand ihn mutig und bewundernswert. Beide Protagonisten zusammen waren einfach nur Emotion pur, die Szenen waren so emotional und gut geschrieben, dass es einen regelrecht mitreist und man spürt die Magie, der Liebe, der Leidenschaft , sie ist fast zum greifen nah. Das Ende hat mich sehr berührt, bewegt und aufgewühlt. Es ist eine von den Geschichten die auf jeden Fall in Gedächtnis bleiben. So schreibt sich die Schriftstellerin in mein Herz und ich hoffe noch einiges lesen zu können von ihr. Ein Buch über Trauer , Verlustängste und die Liebe, mit etwas Klischee mit den genauen Mittelmaß um nicht zu kitschig zu wirken, mit der genauen Portion an Humor ohne ins lächerliche zu kommen. Die Welt braucht mehr mutige, aus sich rauskommende Mädchen /junge Frauen und mehr aufrichtige, direkte, humorvolle Seth auf die man sich verlassen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

ein mega schöner Roman

Das Avery Shaw Experiment
0

Das Cover hat mir gut gefallen, es ist mal etwas anderes und ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut. Ich fand die Idee dahinter den Liebeskummer in Form von den sieben Trauerphasen zu bewältigen ...

Das Cover hat mir gut gefallen, es ist mal etwas anderes und ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut. Ich fand die Idee dahinter den Liebeskummer in Form von den sieben Trauerphasen zu bewältigen gut. Irgendwo stimmt es ja auch manchmal fühlt es sich an wie, wenn eine Person gestorben ist wenn diese unabsehbar einfach aus den Leben eigenen Leben geht. Averys schmerz war fast greifbar und hat mich sehr berührt, ich habe an dieser Stelle der Autorin alles abgekauft. Eine Geschichte in die Richtung habe ich so noch nicht gelesen aber sie ist viel mehr als der erste Liebeskummer, die erste große Liebe, so sind Vertrauen und Freundschaft, Enttäuschung und Zusammenhalt wichtige ebenen des Romans. Für mich ist es ein sehr gelungenes Buch, nachdem ich die beiden vorletzten Romane nicht ganz so hundert Prozent gelungen fand, hat mich dieses wieder einmal mehr begeistert und die Schriftstellerin hat ihr Können wieder unter beweis gestellt. Die Schichten von Grayson haben mich beeindruckt, er ist ein sehr tiefgründiger Protagonist und ich mochte die Art wie er war und wie er zusammen mit Avery harmonierte sehr. Beide haben sich in der Entwicklung der Geschichte positiv gemacht und ich würde das Buch vor allem jungen Lesern empfehlen aber auch Lesern , die emotionale Geschichten fürs Herz suchen. An funken die sprühen und herzrasen mangelt es nicht. Hierbei findet die Autorin die richtige Mischung an Klischee und auch an Klasse ohne übertrieben zu wirken. Ich freue mich auf den zweiten Teil und kann es kaum abwarten die Story von Libby zu entdecken.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2021

schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen

Mein letzter Wunsch
0

EIGENE MEINUNG UND FAZIT
für mich war es klar, dass ich auch dieses Buch wieder lesen werde, da die Romane von diesen Autor für mich immer ein kleines Highlight sind. Leider konnte er mich mit der Geschichte ...

EIGENE MEINUNG UND FAZIT
für mich war es klar, dass ich auch dieses Buch wieder lesen werde, da die Romane von diesen Autor für mich immer ein kleines Highlight sind. Leider konnte er mich mit der Geschichte dieses mal nicht komplett umhauen. Zum einen schreibt er gewohnt flüssig und auch im gewohnten Schreibstil. Man bekommt gute Einblicke in die Vergangenheit von Maggie und auch in die Gegenwart. Allerdings fehlte es mir bei der weiblichen Protagonistin etwas an Tiefe. Allgemein habe ich ein wenig länger wie sonst in die Storyline gebraucht und noch ein wenig länger um mit der weiblichen Protagonistin auf einen Nenner zu kommen. Ich habe zudem ein wenig mehr Drama und ein wenig mehr Emotionen erwartet , hier bin ich leider nicht ganz auf meine Kosten gekommen. Es ist diesmal ein eher sehr ruhiger Roman. Die Kapitelaufteilung ist sehr üppig und ein wenig in die Länge gezogen. Dies hat meinen Lesefluss nicht behindert, aber man kann es sich daher schlecht in Abschnitte einteilen um es Häppchenweise zwischendurch zu genießen. Ich habe es bevorzugt die mir vorgenommenen Seiten dann immer auf einmal zu verschlingen. Bryce war für mich ein toller Charakter , ich mochte seine Handlungen gerne und auch sein Denken war für mich schlüssig. Vor allem aber mochte ich seine familiäre Ader. Hier und da bedient sich der Autor an kleinen Klischees was für mich vollkommen in Ordnung war. Das Ende war schön geschrieben hat aber für mich keine Besondere Auswirkung auf die Geschichte gezeigt. Alles in einem fand ich es ein gelungenes Buch für Lesestunden zum abschalten. Im großen und ganzen hatte ich angenehme Lesestunden

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

eine solide Geschichte, die mich leider nicht überzeugt hat

Crave
0

EIGENE MEINUNG UND FAZIT

Zunächst muss ich sagen, habe ich sehr, sehr viel erwartet von diesen Buch. Ich war ganz aufgeregt als ich es endlich in den Händen hielt. Ich bin direkt in die Geschichte gerauscht ...

EIGENE MEINUNG UND FAZIT

Zunächst muss ich sagen, habe ich sehr, sehr viel erwartet von diesen Buch. Ich war ganz aufgeregt als ich es endlich in den Händen hielt. Ich bin direkt in die Geschichte gerauscht und habe Grace kennen gelernt. Für mich war sie eine einfache Protagonistin ohne besonders viel Tiefe, ich habe einige Details vermisst an ihr und sie war für mich sehr naiv und nicht Altersentsprechend, aufgrund ihrer Handlungen und ihres Verhaltens, eher leider wie 10 und nicht wie 16. Dies hat mich nach einiger Zeit ein wenig aufgeregt. Vor allem dieses nicht sehen kommen von den was passieren wird dabei war dies sehr offensichtlich. Der Schreibstil ist in jugendlicher Sprache und somit leicht verständlich. Zu den Wesen die integriert wurden ist nicht viel zu sagen außer , dass man Ihnen in anderen Büchern die in diese Richtung gehen schon einmal gelesen und begegnet ist. Es dauert sehr lange bis die Protagonistin hinter die Geheimnisse kommt, da sie es schichtweg einfach nicht wahrhaben möchte. Auch ihre liebeskranke Art die sie an den Tag legt ist für mich ein wenig wie Stalking. Hier wurde für mich überzogen, auch mit der Liebesgeschichte, es wurden jede Menge Klischees hineingepackt. Es kam sehr lange für mich keine Spannung in den Buch auf, was es für mich unnötig in die Länge zog. Das Ende war in Ordnung hier hat man versucht nochmals ein wenig spannendes hineinzupacken , was mich aber leider nicht bewegt, die Geschichte weiter zu verfolgen. Jaxon war der typische Badbov und hat mich mit der Zeit einfach nur noch genervt, er war mir nicht vielschichtig genug. Was mir leider auch nicht so gefallen hat, war die Tatsache , dass ziemlich viel auf aktueller Musik und Filmen via Plattformen zb Netflix integriert wurden, ich habe dies nicht und kann mir darunter dann auch nicht sonderlich viel vorstellen. Ich vergebe Sterne für das Cover, den Schreibstil der in Ordnung ist aber nicht für den Inhalt insgesamt. Einen weiteren Stern vergebe ich für die Grundidee des Buches. Eine Leseempfehlung gebe ich für dieses Buch nicht, da man hätte mehr daraus machen können. 3/5Sterne⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere