Profilbild von Buchmalerei

Buchmalerei

Lesejury-Mitglied
offline

Buchmalerei ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchmalerei über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

Gläserne Herzen sind nicht wichtig!

Bittermonds Bucht
0

Das Buch „Bittermonds Bucht“ von Maike Harel erschien am 18. August 2020 im Hummelburg Verlag und umfasst 288 Seiten. Das Buch hat eine Leseempfehlung ab 10 Jahren. Maike Harel hat bislang auf drei Kontinenten ...

Das Buch „Bittermonds Bucht“ von Maike Harel erschien am 18. August 2020 im Hummelburg Verlag und umfasst 288 Seiten. Das Buch hat eine Leseempfehlung ab 10 Jahren. Maike Harel hat bislang auf drei Kontinenten gelebt und dabei jede Menge Inspiration für Geschichten gefunden.

Jukka ein kleiner Junge der seit Anbeginn seiner Zeit in einer Bucht zu Hause ist, mit seinem Adoptivvater Käpt'n Bittermond. Er weiß alles, was man zum Überleben braucht, doch Dinge die Kinder in seinem Alter lernen, weiß er nicht. Jukka geht gerne Fische angeln oder Muscheln sammeln. Bittermond erzählt er sei ein Pirat und bringt Jukka einiges bei. Doch eines Tages in der einsamen Bucht taucht Bittermonds alte Freundin Kandidel auf, zusammen mit ihrer Tochter Lila. Lila ist störrisch und sehr oft zickig. Kandidel und Bittermond lernen sich nach einiger Zeit wieder neu zu lieben und möchte die Zeit gemeinsam als kleine Familie verbringen. Lila bringt Jukka das Lesen bei und andersherum bringt Jukka ihr das Schwimmen bei. Doch in einer stürmischen Nacht stielt Kandidel Bittermonds wertvollsten Schatz, ein gläsernes Herz. Jukka und Lila begeben sich auf ein gefährliches, aber spannendes Abenteuer mit ihrem Hund Bo. Sie wollen das gestohlene, gläserne Herz zurückbringen! Vorbei an riesige Erdmännchen mit einen komischen Anführer, traurigen Händlern oder über fröhlichen Drachenwesen bis hin zu einem Grässgreif der ihnen ans Fleisch will. Sie lernen vieles neues kennen, sogar das Verhalten mancher Menschen was auch nicht immer rosig ist. Auf der Weg zu Kandidel erfährt Jukka sogar etwas von seiner Herkunft, welche mit dem gläsernen Herz und Bittermond zu tun hat.

Das Cover zeigt die beiden jungen Kinder Jukka und Lila mit dem gläsernen Herz in der Hand. Jukka sieht aus wie ein kleiner Pirat und Lila hat eine schöne formelle Kleidung. Sowie ihren Hausraben, einer Schatztruhe und einem Segelschiff. Alles ist in der Geschichte vorhanden und hat eine große Bedeutung.

Die Charaktere wachsen mit jeder Sekunde, die man in dem Buch verbringt mehr ans Herz. Denn vor allem Jukka, der junge der Anfang ziemlich ungebildet wirkt, beweist viel Mut, Verstand und hat ein großes Herz. Auch wenn seine Handlungen manchmal etwas voreilig oder unüberlegt sind, schließlich ist er noch ein Kind.
Lila ist hingegen etwas kratzbürstiger und das einfach zu jedem, doch sie ist sehr gebildet und lässt sich nicht austricksen. Es sind wundervolle Charaktere mit Höhen und Tiefen!

Ich habe Anfangs gedacht, das dieses Buch vielleicht langweilig werden könnte. Doch es hat mich getäuscht und ich bin wirklich stark überrascht wie viel potenzial es hat. Es sieht nicht nur schön aus und ist auch super spannend. Der Schreibstil ist einfach, perfekt für kleine Leser und ich wollte gar nicht aufhören. Vor allem ist es humorvoll! Was ich besonders schön finde ist eine Landkarte die zeigt wie die Geschichte fortlaufen wird und es ist einfach so kleine süße Details versteckt wie zum Beispiel die Kapitelzierden sind sehr süß. Selbst am Ende gibt ein die Geschichte einen Denkanstoß für ein wichtiges Thema. Was wirklich wichtig ist im Leben!
Das Buch hat mich vollkommen überzeugt und ich bin froh es gelesen zu haben, absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Der Cenote und seine Geheimnisse!

Aqua Mystica
0

Das „Buch Aqua Mystica – Ruf des Meeres“ geschrieben von Bettina Belitz erschien am 4. September 2020 im Edel Kids Books Verlag. Das Buch umfasst 320 Seiten und ist für Leser ab 11 Jahre empfohlen. Bettina ...

Das „Buch Aqua Mystica – Ruf des Meeres“ geschrieben von Bettina Belitz erschien am 4. September 2020 im Edel Kids Books Verlag. Das Buch umfasst 320 Seiten und ist für Leser ab 11 Jahre empfohlen. Bettina Belitz schreibt zur Entspannung gerne Fantasygeschichten.

Vicky ist ein seltsames Mädchen mit vielen Eigenschaften, doch ihr größter Traum ist es ihren Onkel Till bei einer Tauchexpedition begleiten zu dürfen. Doch dieser stäubt sich sehr dagegen, lässt sich aber von seiner geliebten Frau doch überreden. Sie steuern das Land Mexiko an, Vicky ist ganz aufgeregt einen unbekannten Cenote zu sehen. Doch sie merkt, dass es in ihr anders wird, sie hört das Wasser rufen, fühlt sich mehr den je hingezogen.
Als der erste Tauchgang von Onkel Till und seiner Crew vollzogen wird, wird Till angegriffen von etwa einen gefräßigen Fisch? Nein, es ist so viel mehr als das!
Es ist Nox der einzige Meermann weit und breit. Doch das findet Vicky ganz alleine raus. Denn sie taucht tief in den Cenote, um ihn aus einem Netz zu befreien den Till und seine Männer gelegt haben um den „Fisch“ zu fangen.
Vicky erkennt das ihre Welt einfach nicht oberhalb des Meeresspiegels ist, doch wie soll sie Sandra und Till erklären das ihre Bestimmung woanders liegt?

Das Cover zeigt eine wunderschöne Meerjungfrauen-Flosse unter Wasser und ist in einem sachten Meeresblau gehalten. Es zeigt sofort in welche Richtung, die Geschichte laufen wird.

Zu den Charakteren, Vicky ist ein naives Mädchen, sie setzt sich selten durch und sie ist eher zurückhaltend und weint viel. Trotz alldem, im Verlauf der Story kann sie Mut beweisen und auch zeigen, dass sie Entscheidungen treffen kann. Nox ist freundlich und sehr offen zu Vicky und somit ein sympathischer Nebencharakter.

Meine Meinung nach ist dieses Buch eine schöne zwischendurch Lektüre, sie liest sich schnell, hat einen angenehmen Schreibstil. Doch ich persönlich finde es schade das im Buch nur ein und derselbe Handlungsort war. Bisschen Abwechslung hätte gutgetan. Ich finde auch das Verhalten der Charaktere nachvollziehbar. Doch sie waren ein wenig stumpf und man konnte nicht richtig mitfühlen. Aber im Großen und Ganzen war es ganz angenehm.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2020

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!

Aus Asche & Nacht
0

Das Buch „Aus Asche und Nacht“ von Sabrina Milazzo schien am 17.09. 2020 ist eine Urban Fantasy Geschichte für alle die, die keine Angst vor Albträumen haben geeignet! Das Buch umfasst ca. 416 Seiten. ...

Das Buch „Aus Asche und Nacht“ von Sabrina Milazzo schien am 17.09. 2020 ist eine Urban Fantasy Geschichte für alle die, die keine Angst vor Albträumen haben geeignet! Das Buch umfasst ca. 416 Seiten. Sabrina Milazzo hat italienische Wurzeln und wohnt heute in Athen. Dort schreibt sie Romane über Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten.



Noelle Greene ein junges Mädchen, etwas zurückhaltend, wohlhabend und ohne Mutter, dass einzige, was von ihr bleibt, ist eine Taschenuhr. Sie leidet, seit 10 Jahren an Albträumen und ist deshalb stets müde und wirkt ein wenig seltsam. Doch diese Träume nehmen wahrliche Horrorvorstellungen an und machen sie wirklich fertig. Jegliche Versuche und Experimente die helfen sollen, das dieser Horror endet, bringen einfach gar nichts. Noelle beschließt an ihren 18. Geburtstag all das in den Müll zu werfen und einfach normal weiterzuleben. Doch ihre beste Freundin Mia Bishop, ein ehrgeiziges und energiegeladenes Mädchen, zeigt ihr von einer medizinischen Vorlesung, die über Träume forschen.
Dort angekommen lernt sie den groben aber auch ein wenig kühlen Nate Winston kennen. Nate kommt nicht von dem medizinischen Institut, denn er hat seine eigene Praxis.
Nate kann ihr helfen das diese Albträume ein Ende nehmen, denn sie beide sind keine einfachen Menschen, nein sie sind Traumwandler.
Sie können ihre Träume kontrollieren und sie nach Belieben umändern wie es ihnen gefällt. Sie können sich sogar ein Traum teilen und sich wie in echt unterhalten.
Doch auch Nate erkennt schnell das mit Noelle etwas nicht stimmt. Es gibt einen Mann, der immer wieder auftaucht, was theoretisch nicht möglich sein darf, ohne die Gesetze der Traumwelten zu missachten.
Noelle stellt sich ihren Ängsten und begegnet den mysteriösen Mann, namens Vincent doch dieser scheint wie ein echter Mensch zu sein. Er redet mit ihr, er kennt ihre Mutter und er will Noelle bei sich! Um das in die Tat umzusetzen ist ihn jedes Mittel recht. Doch um das Rätsel zu lösen muss sich Noelle gefahren stellen und mehr über ihrer Mutter erfahren und natürlich über das Traumwandeln. Denn ihr Vater spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und verbirgt ihr viele Geheimnisse. Kann sie es schaffen ihre Albträume zu besiegen?



Das Cover zeigt ein schlafendes Mädchen, welche eine Taschenuhr um den Hals trägt. Sowie zwei Hände die sie fast berühren. Das Cover beruht sehr auf die Geschichte, denn die Taschenuhr ist ein wichtiger Bestandteil. Auch die Hände verdeutlichen die Albträume die Noelle verfolgen. Es ist wirklich wunderschön und mit viele liebe erschaffen worden.



Die Charaktere sind überaus sympathisch, außer den einen oder anderen Bösewicht. Selbst Vincent wird zum Ende sympathisch, auch wenn ihn die böse Rolle sehr gut steht. Bei Nate und Noelle kann man die Entwicklung sehr gut sehen. Sie fangen an sich zu mögen, gehen beherzigter miteinander um, auch Nate wirkt nicht mehr so kalt und grob eher hilfsbereit und verständnisvoll. Auch Noelle zeigt wahre Stärke und überaus viel Mut.



Ich liebe aus Asche und Nacht denn dieses Buch habe ich von Anfang bis Ende verschlungen und wollte das es nie endet. Träume sind ein Thema was viele Menschen betrifft, auch vielleicht genau dieselbe Lage haben wie Noelle und diese Geschichte gibt einen einfach das Gefühl nicht allein zu sein. Auch der Schreibstil ist angenehm und entspannend. Ich hatte nicht mal das Bedürfnis Dinge zu überfliegen, weil einfach alles perfekt zusammen passte. Ich kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und das dieses Buch mein diesjähriges Lesehighlight ist!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Es liegen Libellen in der Luft!

Libellenmagie
0

Das Buch „Libellenmagie – Der Gott der Diebe“ geschrieben von B.E. Pfeiffer umfasst 320 Seiten und erschien am 20. Mai 2020. Dieses Buch entspricht einem Leseniveau ab 12 Jahren. Dies ist der erste Band ...

Das Buch „Libellenmagie – Der Gott der Diebe“ geschrieben von B.E. Pfeiffer umfasst 320 Seiten und erschien am 20. Mai 2020. Dieses Buch entspricht einem Leseniveau ab 12 Jahren. Dies ist der erste Band einer Trilogie.
B.E. Pfeiffer verbringt viel Zeit in der Fantasywelt und ihre eigensinnigen Charaktere sowie ihre Familie sind das Wichtigste im Leben.

Hermes, ist der Gott der Diebe, auch wenn man ihn bekanntlich nur als Lieferdienst kennt. Gelegentlich nimmt er von Göttern Spezialaufträge an, doch eines Tages trifft er auf Mr. Bourne ein Mann der viele Geheimnisse verbirgt. Er fordert mehr als nur kleines Diebesgut. Er möchte das Hermes und Shenan, die Besitzerin eines Museum und Hermes heimliche Geliebte, das Libellenarmband aus Bangkok stehlen. Bevor die falschen Leute es in die Hände bekommen, denn das Armband besitzt große Macht. Also machen sie sich auf dem Weg, zusätzlich wird von ihnen verlangt, dass sie sich als Paar ausgeben, oh je wenn das mal gut geht!
Gefühlschaos, Gefahren aber auch magische Wesen kreuzen ihnen den Weg und somit stürzen sie sich in ein verrücktes Abenteuer um das Geheimnis der Libellen.

Das Cover zeigt eine wunderschöne Libelle mit viel Wasser und einem großen Gebäude, was das Museum in Bangkok sein könnte. Es ist farblich wunderschön und eine Kauflust wird dabei ebenfalls angeregt.

Hermes oder besser gesagt Harrison ist ein toller Gott, er ist überaus sympathisch und liebenswert. Shenan ist nicht so die Art Mensch, die ich besonders leiden kann, aber sie ist ein ehrlicher und sturer Charakter, sie weiß was sie will und hat immer die Krone nach oben.
Orion ist ein super süßes Kerlchen was seinen Job als Beschützer richtig gut macht und man ihn einfach ins Herz schließen muss!
Wie es um Mr. Bourne steht, erfährt man vielleicht in den weiteren Teilen, noch ist er ein sehr mysteriöser Mann.

Ich habe das Buch mit Freude gelesen, schon alleine, weil ich die griechischen Götter über alles liebe! Das Liebesgewussel zwischen Hermes und Shenan war nicht zu übersehen aber auch so liebevoll verpackt, dass es Spaß gemacht hat dieses zu verfolgen. Eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

"Ausschnitt aus dem Alltag"

Dreams of Yesterday
0

Das Buch „Dreams of Yesterday“ geschrieben von L.H.Cosway umfasst 288 Seiten und erschien am 28. Juli 2020 im LYX Verlag. Dieses Buch entspricht einem Leseniveau ab 16 Jahren. L.H.Cosway lebt ebenfalls ...

Das Buch „Dreams of Yesterday“ geschrieben von L.H.Cosway umfasst 288 Seiten und erschien am 28. Juli 2020 im LYX Verlag. Dieses Buch entspricht einem Leseniveau ab 16 Jahren. L.H.Cosway lebt ebenfalls wie ihr Protagonistin in Dublin und hat fast jedes Fach studiert im Bereich der Geisteswissenschaften.

Evelyn ist ein 17-jähriges Mädchen welches in Dublin lebt, in einem etwas ärmeren Viertel in welches die Gewalt, Mobbing und Homophobie großgeschrieben wird. Eines Abends klopft es an ihrer Tür und der bezaubernde Dylan welche ein paar Etagen unter ihr wohnt, steht vor ihr. Er wird von einer Schlägerbande verfolgt und sie hilft ihn dabei sich zu verstecken.
So beginnt eine wunderbare Liebesgeschichte, nicht wahr?
Die beiden verbringen fast täglich Zeit miteinander auch Sam, Evelyns bester homosexueller Freund ist seit Kindheitstagen bei ihr und steht immer mit guten Kontersprüchen parat.
Evelyn und Dylan sind unsterblich ineinander verliebt und nichts kann sich ihrer Liebe in Weg stellen, außer das Dylan sein Leben nicht mehr lange hier verbringen möchte, sondern nach New York geht, um dort größeres erreichen zu wollen!
Aber als ein tragischer Unfall geschieht ist Evelyn am Boden zerstört und weiß nicht mehr weiter, denn sie hat das Gefühl alle verlassen sie.

Das Cover ist sehr schlicht in einen türkis/lachsfarbenen Ton gestaltet. Aber der Klappentext gibt nicht wirklich das wieder, was im Buch vorhanden ist. Sehr große Missverständnisse bilden sich dort.

Zu den Charakteren, Evelyn ist ein naives Mädchen was Pflanzen über alles liebt und noch dazu das Glück hat jemand auf Anhieb zu finden, bei dem einfach alles perfekt läuft. Dylan ist ein sehr starker Charakter, immer groß protzig schnell reizbar aber auch romantisch. Sam ist einer meiner Favoriten und das von Anfang an gewesen. Er ist humorvoll und gibt der Geschichte das Kitzeln im Bauch. Er lässt sich nicht für dumm verkaufen und gibt jeden Dampf der es verdient.

Ich gebe ehrlich zu, ich habe vieles überflogen da mir die Geschichte einfach zu langweilig war. Evelyn hat einen perfekten Typen bekommen und es gibt keine Probleme, sie schreiten nicht, sie haben ein tolles Liebesleben und die besten Freunde aller Zeiten. Der Klappentext war so interessant, das beide das Ziel verfolgen nach New York zu gehen, aber dies ist völlig falsch. Evelyn ist bis zum Ende total dagegen aus Dublin wegzuziehen, weil sie lieber bei ihrer geliebten Grandma bleiben möchte. Nur Yvonne, ihre Tante und Dylan wollen nach New York.
Sam ist der einzige Charakter, der mit wirklich sympathisch war und mich zum Lachen gebracht hat. Deswegen finde ich das Ende vom Buch mega unschön.
Mir kommt es so vor als, wenn das Buch ein Ausschnitt aus dem Leben der Autorin ist. Ich kann dabei leider keine Leseempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere