Profilbild von Buecherliebe22

Buecherliebe22

Lesejury Profi
offline

Buecherliebe22 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherliebe22 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2020

Götterträne

Götterträne
0

Der Titel und das Cover passend hervorragend zur Geschichte

Malina hat es in letzter Zeit nicht leicht gehabt… Sie hat erst vorkurzem ihre Familie bei einem Unfall verloren und ist somit Vollwaise. ...

Der Titel und das Cover passend hervorragend zur Geschichte

Malina hat es in letzter Zeit nicht leicht gehabt… Sie hat erst vorkurzem ihre Familie bei einem Unfall verloren und ist somit Vollwaise. Während sie trauert und versucht all das zu verarbeiten, gelangt sie in die Hände der Götterträne. Ein Kristallanhänger in Form einer Träne. Sie versucht herauszubekommen, was es mit diesem Anhänger und sein plötzliches, immer wieder auftauchendes, glühen auf sich hat. Abernicht nur das, um sie herum passieren komische Sachen, dabei möchte sie doch einfach nur in Ruhe ihre Ausbildung beenden und ihre Trauer verabeiten.

Doch schneller als sie gucken kann, findet sie sich mitten in der Götterwelt wieder. Als wäre da Chaos nicht schon perfekt ist sie auch noch in Gefahr… Denn die Unterwelt hat es auf die Hüterin der Götterträne abgesehen… Wem kann sie trauen?

Und vor allem wie kann sie ihr Herz davon abhalten, sich in einen Gott zu verlieben oder ist es längst zu spät?

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Ich lese gerne über das Thema Götter Mythologien, inzwischen gibt es auch unglaublich viele Bücher davon. Götterträne gehört zu den guten darunter, ich muss aber auch sagen, dass ich bisher schon bessere und spannendere Göttergeschichten gelesen. Es hat leider mich nicht zu 100 % gefesselt, weshalb ich es auch oft aus der Hand gelegt habe. Dennoch möchte ich nochmal betonen, das dies nur meine persönliche Meinung dazu ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Jude

True North - Schon immer nur wir
0

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das ...

Jude hat man im ersten Band bereits kennengelernt. Er kam frisch aus dem Gefängnis und der Entzugsklinik zu den Shipleys auf die Farm. Nun ist es Herbst und die Ernte ist durch – das heißt für Jude das es endgültig Zeit ist nach Hause zu kehren. Das Problem? Alles in Vermont erinnert ihn an das was vor 3 Jahren passiert ist und was er verloren hat…



Den Jude hat nicht nur eine Drogenvergangenheit hinter sich, sondern hat während dessen bei einem Autounfall auch jemanden umgebracht. Niemand geringeres als den Bruder seiner großen Liebe Sophie…

Jeden Tag kämpft Jude darum seiner Drogensucht stand zuhalten, es ist nicht leicht aber er ist gewillt es zu schaffen. Doch er war nicht darauf gefasst welche Gefühle sich in ihm auslösen, als er Sophie nach all der Zeit wieder sieht. Er hat sie nie vergessen… aber weiß auch das er sie nicht haben kann… Nicht nach alle dem was passiert ist.



Sophie war mehr als nur überrascht als sie Jude in Vermont wiedersieht. Sie hätte nicht gedacht ihn je wiederzusehen, aber erst recht nicht das ihre Gefühle von damals immer noch da sind. Vielleicht sogar stärker als jemals bevor. Doch ihr Leben ist nicht mehr das gleiche, seit der tragischen Nacht von vor 3 Jahren. Dieser Unfall hat ihre Familie entzwei gerissen und sie versucht alles um sie zusammen zuhalten – doch ist diese überhaupt noch zu retten? Und warum lässt sie bis heute eine Frage nicht in Ruhe: Was ist damals in der Nacht wirklich geschehen? Kann sie Jude je seine Fehler verzeihen und ihm wieder Glauben schenken?



Die Autorin hat einen guten und lockeren Schreibstil. Für mich war das kein Buch, welches ich in einem Zug durchgelesen habe. Ich habe es auch öfters mal weggelegt.

Das Thema Drogen ist sehr präsent in diesem Buch, allerdings konnte man das schon voraus ahnen, also keine große Überraschung. Dennoch ist es kein leichtes Thema, aber ich fand es wurde gut dargestellt.

Dennoch hat es mich nicht zu 100% gefesselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Finding back to us

Finding Back to Us
0

Ich liebe diese Covergestaltung __ Ein Cover und eine Farbgestaltung die mich regelrecht magisch angezogen hat.

Kennen gelernt habe ich das Buch auf einer Lesung der Autorin, es hat keine 5 Minuten ...

Ich liebe diese Covergestaltung __ Ein Cover und eine Farbgestaltung die mich regelrecht magisch angezogen hat.

Kennen gelernt habe ich das Buch auf einer Lesung der Autorin, es hat keine 5 Minuten gedauert bis mir klar war – dieses Buch muss mit.



Worum geht’s?

Callie hatte niemals vorgehabt jemals wieder in ihre Heimatstadt zurückzukehren. Doch als ihre kleine Schwester sie bittet zur ihrem Highschoolabschluss zu kommen und den Sommer über zu bleiben, kann sie nicht anders als zuzustimmen. Dort angekommen hat sie mit allem gerechnet, aber nicht damit ihrem Stiefbruder Keith in die Arme zu laufen. Den auch dieser ist wieder zurück in der Stadt und damit auch alle Erinnerungen an damals..

Erinnerungen, die sie zu vergessen versucht, denn Keith ist nicht nur ihr Stiefbruder sondern auch Schuld am Autounfall ihres Dads…. Als wäre da alles nicht genug, ist Keith aber auch ich erste Jugendliebe gewesen…



Wird sie ihm je verzeihen können, was passiert ist? Und vorallem kann sie jemals die Vergangenheit ruhen lassen und anfangen nach vorne zu blicken? Denn genau das ist es, was sie bisher nicht getan hat – nach vorne zu blicken..



OMG was ein Buch! Ich habe es keine Sekunde aus den Händen gelegt und habe nicht nur ein paar Tränen nebenbei vergossen.

Die Autorin hat einen wundervoll fesselnden Schreibstil! Dies was mein erstes Buch der Autorin und ich kann es jetzt schon nicht erwarten mehr von ihr zu lesen.

Zu Keith und Callie will ich gar nicht mehr sagen, denn ich würde viel zu viel verraten.. Auf jeden Fall gab es eine sehr unerwartete Wendung, die einen echt vom Hocker gerissen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Partylöwe oder König?

Prince of Passion – Henry
0

Wenn der chaotische Partyboy plötzlich Kronprinz wird….

Das Gesicht von Henry hätte ich liebend gerne gesehen, als Nichols vor aller Welt verkündete auf den Thron zu verzichten.

Bin mir ziemlich sicher ...

Wenn der chaotische Partyboy plötzlich Kronprinz wird….

Das Gesicht von Henry hätte ich liebend gerne gesehen, als Nichols vor aller Welt verkündete auf den Thron zu verzichten.

Bin mir ziemlich sicher er hat nach der verstecken Kamera gesucht - nur leider keine gefunden :D



Henry ist immer in dem Wissen aufgewachsen, das er nie regieren wird.. und plötzlich findet er sich mitten in der größten Aufgabe und Verantwortung seines Lebens wieder. Aber niemand hat ihn je gefragt, ob er das alles überhaupt will oder gar der Sache gewachsen ist.. Hat er das Zeug dazu ein guter König zu werden oder haben alle recht damit, dass nichts auf die Reihe kriegt?



Doch Henry wäre nicht Henry, wenn all das nicht ohne eine Menge Party und Chaos von statten geht, so kommt es dass er sich auf einen Deal mit einer TV-Produzentin einlässt. Allerdings verläuft nicht alles nach Plan… nicht mal annähernd.. Ganz besonders hat er nicht damit gerechnet, das ihn eine junge, schüchterne und bücherliebende Frau so sehr den Kopf zerbrechen kann. Aber Sarah ist nicht für ein Leben in der Öffentlichkeit gemacht, zu groß sind die Spuren die die Vergangenheit bei ihr hinterlassen haben..



Ich mochte Henry von Anfang an und habe ich sehr gefreut endlich mehr über ihn zu erfahren und vor allem was in seinem Kopf vor sich geht! Ich kann euch sagen ich wurde nicht enttäuscht!

Auch Sarah hat sich direkt in mein Herz geschlichen, ihr dabei zuzusehen wie sie über sich hinaus gewachsen ist und gegen ihre Ängste angekämpft hat, war wundervoll.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und fließend. Ich wollte das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Saywer und Alice

King's Legacy - Halt mich fest
0

Kaum zu glauben, dass die Reise ins King’s Legacy schon zu Ende ist… Mir werden diese wundervollen Charaktere wahrlich fehlen.



Endlich ist Sawyer an der Reihe! Er liebt seinen Job als Anwalt und dafür ...

Kaum zu glauben, dass die Reise ins King’s Legacy schon zu Ende ist… Mir werden diese wundervollen Charaktere wahrlich fehlen.



Endlich ist Sawyer an der Reihe! Er liebt seinen Job als Anwalt und dafür muss er knallhart sein. Er ist ein Kämpfer, besonders vor Gericht, aber als Mensch ist er gebrochen. Die Vergangenheit schwebt wie eine Damoklesschwert über ihm.



Alice ist Ärztin mit Leib und Seele. Leider kann nicht jeder verstehen, dass sie dafür gerne viel Zeit opfert. Sie ist stark, aber an manchen Tagen machen ihr die Verluste im Krankenhaus mehr zu schaffen als sie zu geben mag.



Man könnte meinen, das das Schicksal Sawyer und Alice an diesem einen Abend zusammen geführt hat. Was mit einer guten Tat begann, endete mit einem Chaos auf Knistern und Funken. Alice ist anders als alle Frauen, die Sawyer bisher kennen gelernt hat. Sie erinnert ihn an eine Zeit, in der alles leichter war….

Kann Alice Sawyer hinter seinen Mauern hervorlocken? Oder ist schon alles von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen?


Wow was ein Abschluss! Ich habe jedes Band dieser Reihe geliebt, aber ich muss sagen das ein ganz besonderer Charakter allen die Show gestohlen hat.

Elijah, der Neffe von Sawyer ist einfach nur Zucker süß!

Die Autorin hat einen wundervollen, leichten und fließenden Schreibstil. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere