Profilbild von Buecherliebe98

Buecherliebe98

Lesejury Profi
offline

Buecherliebe98 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherliebe98 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2018

Ich liebe King!

Der Outsider
1 0

Durch die Spannung des Falls in Flint City und dem dazugehörigen Ermittler Ralph Anderson, den ich sehr mochte, habe ich die ca. 750 Seiten schnell durchgelesen, trotz dessen, noch zwei weitere Bücher ...

Durch die Spannung des Falls in Flint City und dem dazugehörigen Ermittler Ralph Anderson, den ich sehr mochte, habe ich die ca. 750 Seiten schnell durchgelesen, trotz dessen, noch zwei weitere Bücher gelesen und Beendet zu haben.
King hat mich mal wieder total übers Ohr gehauen, denn es schien eigentlich Wasserdicht, das Tarry, der Englischlehrer der Täter sei, doch mit seinem Alibi ändere sich dies. Ich habe mich als Leser die ganze Zeit gefragt, ob ich etwas übersehen hätte, denn für mich konnte dies einfach nicht sein...
Aber King macht es uns ja nicht so einfach, das bin ich von seinen anderen Romanen, wie Carrie, Das Bild oder Es gewöhnt (Dies sind die ersten die ich gelesen habe) ... Denn Seit Es liebe ich Stephen King total und bin einfach nur beigeistert von ihm!

Die ca letzten 200 Seiten, auf der Suche nach dem Outsider fand ich noch umso spannender!
Das Buch kann man nicht aus der Hand legen, auch wenn mich vieles sehr erschüttert und getroffen hat.


Fazit:
Ich freue mich sehr weitere Kings zu lesen! Für King-Fans ein absolutes MUSSBUCH, auch da man alte Bekannte trifft.. Auf jeden Fall ein Jahreshighlight!
Wann kommt ein neuer King raus??

Veröffentlicht am 12.12.2018

Eher Geschichts- oder Dokubuch..

Feuer und Blut - Erstes Buch
0 0

Ich habe unglaublich viel schlechtes über dieses Buch gelesen, da es etwas anderes ist, als erwartet. Denn um als erstes anzumerken, das Buch ist nicht wie die Bücher "Das Lied von Eis und Feuer" geschrieben, ...

Ich habe unglaublich viel schlechtes über dieses Buch gelesen, da es etwas anderes ist, als erwartet. Denn um als erstes anzumerken, das Buch ist nicht wie die Bücher "Das Lied von Eis und Feuer" geschrieben, auch wenn dies die Vorgeschichte ist. "Feuer und Blut" ist eher ein Geschichtsbuch, wie diese in der Schule oder eine Dokumentation kommt es auch sehr nahe.
Es werden die ganzen Zusammenhänge und die komplette Vorgeschichte des Hauses Targaryen beschrieben, was ich total toll und Interessant finde. Doch zugegeben, ich finde, dass dieses Buch eher etwas für hardcore Fans ist. Es quillt förmlich über mit dem ganzen Wissen und den unzähligen Namen, weswegen ich auch die ganze Zeit den familiären Stammbaum (welches sich vom Schutzumschlag entfalten lässt) neben mir liegen hatte.

Der Schreibstil ist wie bei der eigentlichen Reihe, weswegen man genauso schnell und flüssig vorran kommt, trotz des unzähligen Wissen und der ganzen Namen... Auf ca Seite 50 habe ich bereits an mir gezweifelt, ob ich alles durchstehe, da es anfangs echt kompliziert war war und ich irgendwie nicht durch geblickt habe. Dann war ich irgendwann über die Hälfte, da habe ich überlegt es abzubrechen und somit zurück ins Regal wandern lassen, doch durch die Tatsache, dass ich soweit war, habe ich dies nicht getan. Ich habe versucht, das Buch schnell zu beenden, da ich nicht in einer Flaute rutschen wollte, weswegen ich sehr intensiv damit meine Lesezeit verbracht habe. Wobei es durchaus möglich ist, deswegen dies auch nicht total konzentriert, bzw richtig gelesen zu haben.. Ich habe es in vier Tagen beendet, was meiner Meinung nach, für 900 Seiten schnell war
Es viel mir alles in allem echt schwer, es zu lesen, da ich eigentlich nie der Fan vom Fach Geschichte und dessen Bücher war. Aber... ich habe durchgehalten!

Fazit:
Für totale GOT-Fans ist dieses Buch ein muss, da man wirklich alles über das Haus Targaryen und auch Westeros und alle anderen Orte.. Es ist unglaublich wie viele Informationen auf den 900 Seiten ruhen.

Veröffentlicht am 06.12.2018

schöne, leichte.. Liebesgeschichte

Dein Leuchten
0 0

Ich habe dieses Buch schon unzählige male auf Instagram gesehen, immer wieder lesen Buchliebhaber dieses Buch und da wurde ich natürlich neugierig! Das Buch passt natürlich perfekt zu den kalten Wintertagen ...

Ich habe dieses Buch schon unzählige male auf Instagram gesehen, immer wieder lesen Buchliebhaber dieses Buch und da wurde ich natürlich neugierig! Das Buch passt natürlich perfekt zu den kalten Wintertagen (Auch wenn es in Kalifornien nicht kalt ist) kurz vor Weihnachten.
Sierra ist ein tolles Mädchen, Sie leuchtet nur so vor Liebe und Hilfsbereitschaft, genau wie Caleb.
Caleb und Sierra haben sich in Kalifornien kennen gelernt, als Sierra wieder für einen Monat zum Weihnachtsbäume verkaufen da ist. Durch Ihrer besten Freundin, in Kalifornien, Heather, erfährt Sie etwas über Caleb was Sie verunsichert, jedoch nicht abschreckt, Ihn kennen zu lernen. Jeder muss die Chance haben, sich zu erklären und jeder verdient eine zweite Chance, oder? Man kann Gerüchte schnell falsch weiter erzählen, etwas auslassen oder hinzufügen... dass kennen wir doch alle.

Die Geschichte rund um Sierra und Caleb war einfach, aber auch unglaublich süß. Das Buch habe ich regelrecht verschlungen, was ich nicht mal gemerkt habe, da die Seiten nur so dahin geflogen sind und der Schreibstil, wie schon bei Tote Mädchen lügen nicht sehr gut ist!

Fazit:
Ich finde die Geschichte total süß, Sie ist zwar nichts besonderes, aber sie ist toll... Durch das ganze Gerede über Weihnachtsbäume habe ich richtig Lust auf Weihnachten bekommen.

Veröffentlicht am 27.11.2018

Ich will seine anderen Bücher lesen...

Weihnachten auf der Lindwurmfeste
0 0

Ich habe mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut, da viele von Walter Moers so schwärmen und ich endlich mal eins lesen wollte, da dieses ja nicht dick ist, fand ich es vor Weihnachten natürlich perfekt.
Zugegeben, ...

Ich habe mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut, da viele von Walter Moers so schwärmen und ich endlich mal eins lesen wollte, da dieses ja nicht dick ist, fand ich es vor Weihnachten natürlich perfekt.
Zugegeben, ich war am Anfang sehr überfordert mit den Personen und allem darum herum, doch das gab sich, da am Anfang jeder vorgestellt wird und immer wieder Bemerkungen gemacht werden, dass man doch zu Seite x blättern könne, was ich sehr gut fand!

Die eigentliche Story geht nur bis ca Seite 70, danach folgen "Taxonomische Tafeln" und ab Seite 104 eine Leseprobe von "Der Bücherdrache". Dadurch, dass es hauptsächlich aus Bildern besteht, ließt sich der ca 50 Seiten Text-Inhalt sehr schnell.
Doch dieser Inhalt hat mir gut gefallen und ich ärgere mich total, dass ich noch nicht früher die Bücher von Walter Moers gelesen habe.

Fazit:
Ich weiß nicht so recht, wie ich dies bewerten soll, doch ich bin Sicher, dass wenn man die vorherigen Zamonien-Romane gelesen hat, (was ich auch noch tun möchte) wird dieses Buch eine tolle Ergänzung sein.

Veröffentlicht am 24.11.2018

Tim Burton ist einfach klasse..

Das traurige Ende des Austernjungen und andere Geschichten
0 0

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mir das Buch endlich gekauft habe und da habe ich es natürlich sofort gelesen. Zugegeben, ich wusste überhaupt nicht worum es ging, aber der Autor ist Tim Burton, also ...

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mir das Buch endlich gekauft habe und da habe ich es natürlich sofort gelesen. Zugegeben, ich wusste überhaupt nicht worum es ging, aber der Autor ist Tim Burton, also musste ich es haben!

Das Buch fängt mit einem Inhaltsverzeichnis an, wo die 23 Geschichten aufgelistet sind, Sie sind alle Kurz und auf jeder Seite gibt es ein passendes Bild!
Mal sind die Texte bloß 5 Zeilen lang, andere sind länger.
Der Schreibstil ist einfach gehalten, es lässt sich echt schön lesen.

Am besten hat mir die Geschichte um Glubschauge gefallen, sie wurde lustig erzählt, obwohl es eigentlich total traurig ist, wie bei allen Geschichten.

Fazit:
Ich möchte mir das Buch noch auf Englisch kaufen, da mich interessiert, wie sich das von Tim Burton, ohne Übersetzung, lesen lässt. Mir gefällt es gut, es ist eine tolle kleine Geschichtensammlung, die man immer wieder zur Hand nehmen kann!