Profilbild von Buecherliebe98

Buecherliebe98

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Buecherliebe98 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherliebe98 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2018

Ungeschönt und ehrlich! Danke, Jana!

Minusgefühle
0 0

Ich habe mir dieses Buch bereits beim erscheinen gekauft, weil ich verstanden werden wollte, ich habe und hatte niemanden im Umfeld der mich versteht...
Dieses Buch hat mir geholfen, schon oft!
Ich danke ...

Ich habe mir dieses Buch bereits beim erscheinen gekauft, weil ich verstanden werden wollte, ich habe und hatte niemanden im Umfeld der mich versteht...
Dieses Buch hat mir geholfen, schon oft!
Ich danke Jana so wahnsinnig für Ihren Mut und Ihrer Ehrlichkeit!
Jana schreibt Ihr leben und Ihre Probleme auf, das ungeschönt!
Wir erfahren auch, wie es zu Ihrem "Ausbruch" auf Twitter kam und wie

NotJustSad entstanden ist, Jana hat echt eine schöne und leichte Art zu schreiben, ich mag Ihre Schreibstil total gerne, es hat sich angefühlt als würde Sie neben mir sitzen und mir Ihre Geschichte von Anfang an bei einem Tee erzählen...


"Nur weil ich alles habe,
was ich brauche,
muss es mir nicht gut gehen."


Ich finde es schade, dass diese Krankheit noch immer nicht so gesehen wird, besonders bei der Generation unserer Eltern und Ihrer, da Sie so umfangreich und schwer ist.
Für alle die diese Krankheit verstehen wollen, sollten dieses Buch unbedingt lesen, denn so begreift jeder, wie schwer es ist "Normal" zu sein, nicht aufzufallen oder einfach einen Tagesablauf zu haben.
Wir müssen einfach aufeinander Rücksicht nehmen und vorallem akzeptieren, so wie man ist, da man sich und auch niemand anderes ändern kann.
Wir sind nicht einfach Traurig.


Fazit:
Ich danke Jana Seelig total für dieses Buch und ich finde es einfach Wahnsinn was

NotJustSad für eine Lawine ausgelöst hat und dass Sie sich Gehör geschafft hat!
Ich hoffe das noch mehr Menschen den Mut dazu finden einfach zu akzeptieren wie es um Ihnen steht, weil wenn nicht, dann wird es bloß noch schlimmer.

Veröffentlicht am 07.04.2018

Sooooooo toll!!

Das Schicksal ist ein mieser Verräter
0 0

,,Krebsbücher sind doof'', sagt Hazel... aber ich finde Krebsbücher nicht doof, nein auf irgendeiner ironischen Art und Weise liebe ich Krebsbücher.

Ich muss dazu sagen dass mein Leben nicht ohne diese ...

,,Krebsbücher sind doof'', sagt Hazel... aber ich finde Krebsbücher nicht doof, nein auf irgendeiner ironischen Art und Weise liebe ich Krebsbücher.

Ich muss dazu sagen dass mein Leben nicht ohne diese Krankheit ist, denn meine Familie, sie ist davon gezeichnet, deswegen kann auch es auch niemand verstehen, aber ich verstehe es auch selbst nicht.

Nun zu dem Buch, ich schweife schon wieder ab, entschuldigt!


Hazel und Gus sind jeweils total tolle und besondere Personen, auf jede erdenkliche Art! Und die Art wie John Green die beiden geschaffen hat, ist einfach nur perfekt, denn das mit Ihnen ist Schicksal.

Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, weil ich so viel sagen möchte, da ich restlos begeistert bin! Ich jedoch nicht spoilern möchte..
Ich habe das Buch mindestens 4 mal gelesen und das Hörbuch mindestens genau so oft gehört..ich kann die Dialoge mittlerweile auswendig.. und wie oft ich den Film gesehen habe? So viele Finger habe ich gar nicht... UUpss


Auf jeden Fall, sind die beiden total toll und ja, auch wenn Aus kein Bad Boy ist ist er echt süß! Gus ist nett, herzlich und witzig, was möchte Hazel denn mehr? Isaac, er ist Gus bester Freund, auch Hazel freundet sich mit ihm an, die drei werde beste Freunde und sind immer füreinander da und helfen sich, finden so gut es geht immer eine Lösung. Sie machen aus jeden Tag einen guten Tag, so gut es geht, denn jeder könnte der letzte sein.
Ich habe jedes mal Tränen vergossen, denn das bleibt bei dem Buch nicht ohne...
Begeistert bin ich vor allem, wie ''gut'' die drei mit ihrem Leben und ihrer Krankheit umgehen können, ich könnte es jedenfalls nicht so.


Fazit:

Ich kann dir das Buch empfehlen, wenn du keine Angst hast zu weinen und über ''Krebsbücher'' lesen kannst.

Veröffentlicht am 07.04.2018

Auftagt meiner Lieblingsreihe!

After passion
0 0

Ich habe die Bücher alle sofort nach erscheinen gelesen und habe jedes mal so wahnsinnig auf die Fortsetzung gewartet!

Ich liebe diese Bücher, ich liebe sie so wahnsinnig! Ich liebe Tessa und, Gott, ich ...

Ich habe die Bücher alle sofort nach erscheinen gelesen und habe jedes mal so wahnsinnig auf die Fortsetzung gewartet!

Ich liebe diese Bücher, ich liebe sie so wahnsinnig! Ich liebe Tessa und, Gott, ich liebe Hardin!

Niemand kann so wahnsinnig von dieser Reihe schwärmen wie ich, ich habe jedes der Bücher 3 mal gelesen und ich habe sie von mal zu mal mehr geliebt.

Tessa ist total unscheinbar, wunderschön, weiß jedoch nichts von ihrer Schönheit und ist klug. Jedoch hat Sie keine Ahnung von leidenschaftlicher Liebe, lebt für Ihrer Mom, Bücher, Ihre langen Röcke und Ihre geliebten TOMS. Und Ihren Freund, den ich immer komisch fand.

Hardin ist ganz anders, Hardin ist ein Rebell, ein Frauenmagnet und sexy, was er auch weiß.

Hardin ist tätowiert, trägt schwarze Kleidung und liebt seine Doc Martens!


Leute! Ich fand Tessa und Hardin die ganze zeit einfach nur toll!

Tessa ist eine kleine Nervensäge, aber das ist Okay, sie ist immer noch ein Mädchen...

Und wie es einfach so ist, Tessa verliebt sich in Hardin, was ich auch voll und ganz verstehen kann, obwohl er ein Arsch ist.

So sind die New Aduld Bücher eben, aber deswegen lieben wir sie doch oder?

Und deswegen lieben wir doch auch die Bad Boys?

Mädels ich sags euch.. Die Bücher sind toll und auch wenn du Tessa zu nervig findest, gib es zu, du liebst Hardin Scott auch!

Veröffentlicht am 06.04.2018

Liebstes Buch!

Tanz auf Glas
0 0

Dieses Buch stand ewig auf meiner Wunschliste, wirklich ewig. Seit das Buch rauskam um genau zu sein...

Nun und dann habe ich es bei Rebuy mit bestellt und es sofort gelesen, in der zwischenzeit habe ...

Dieses Buch stand ewig auf meiner Wunschliste, wirklich ewig. Seit das Buch rauskam um genau zu sein...

Nun und dann habe ich es bei Rebuy mit bestellt und es sofort gelesen, in der zwischenzeit habe ich mir aber nicht einmal mehr den Klappentext durchgelesen, doch ich wusste, dass ich das Buch unbedingt haben wollte...

So und dann habe ich mich dran gesetzt und ich war sofort begeistert, denn die Seiten flogen nur so und meine Post-Its hatten auch etwas zu tun.
Jedoch musste ich das Buch beiseite legen, weil es mir einfach nur so unglaublich weh tat weiter zu lesen. Auch wenn ich wieder an diese Geschichte denke, Gott, ich liebe dieses Pärchen einfach, könnte ich wieder anfangen zu weinen.

Die Geschichte benötigt definitiv Taschentücher!
Mickey und Lucy hatten beide keinen tollen Start im Leben, was sie beide einen Leben lang begleitet.. Doch Mickey und Lucy sind der Inbegriff eines Traumpaares, sie beide sind wundervoll. Sie beide sind so tolle Menschen, genau wie ihre Freunde und Familie.

Ka Hancock hat wirklich einen tollen Schreibstil und ich liebe es wie Lebendig sie die Protagonisten hat darstellen lassen.
Ich finde es extrem schade, dass "Tanz auf Glas" das einzige Buch ist, das Sie geschrieben hat!


Fazit:
Für diejenigen die romantische Bücher lieben, Bücher mit Tiefgang, Schmerz, Trauer, Liebe und Krankheiten, sollten dieses Buch auf jeden Fall lesen!
Vor allem wenn du "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Ein ganzes halbes Jahr" liebst!

Veröffentlicht am 06.04.2018

enttäuscht...

Der Buchliebhaber
0 0

Ich fand die Kapitel recht lang, jedoch sind die Kapitel in Tagen unterteilt, welche immer von der Gegenwart und Vergangenheit springt.

Das Buch ist kein typischer Frauenroman was ich anfangs vermutet ...

Ich fand die Kapitel recht lang, jedoch sind die Kapitel in Tagen unterteilt, welche immer von der Gegenwart und Vergangenheit springt.

Das Buch ist kein typischer Frauenroman was ich anfangs vermutet hatte, es hat Tiefgang, jedoch nicht genug..

Arthur mochte ich nicht besonders, ich fand ihn komisch, er ist 40 und total der Spießer, interessiert sich für so gut wie nichts, außer dass er etwas besonderes finden möchte... jedoch geht das alles sehr langsam vorran, weswegen sich die Geschichte enorm zieht und ich das Buch am liebsten nach 2/3 weggelegt hätte.
Bathany ist Jung und bringt in seinem Leben frischen Wind, sie nervte mich einfach nur extrem. Sie war oft schnell gennervt von Arthurs alt zu suchen und empfand es als langweilig..

Er ist total hinundher gerissen von ihr, sie geht mit viel mehr Affinität vor zu helfen, aber sie digitalisiert die Bücher und Schriften der Bibliothek (Und hallo!? Das geht gar nicht! Ich werde mich auch nie für EBooks begeistern können).

Fazit:
Alles in allem war mir das Buch zu Historisch, darauf war ich nicht eingestellt. Ich mochte die Charaktere nicht, konnte mich einfach nicht mit anfreunden, trotz des wunderschönen Covers.