Profilbild von Charlotte

Charlotte

Lesejury Profi
offline

Charlotte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Charlotte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.11.2019

Das Ende von Ivy Years

The Ivy Years - Bis wir uns finden
0

"Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?

Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels ...

"Bist du bereit, die Liebe für ein Geheimnis aufs Spiel zu setzen?

Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will ... "

Das war er nun: der 5. und damit letzte Band der Ivy Years-Reihe von Sarina Bowen.
Seit dem ersten Band bin ich süchtig nach den Geschichten dieser Autorin und habe alle Bände und den einen deutschen Zusatzband nur so verschlungen. Im englischen Original gibt es noch zwei weitere Zusatzbände, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Vielleicht hat der deutsche Leser ja auch das Glück, dass der Verlag diese ebenfalls noch veröffentlicht. (Worauf ich allerdings nicht mehr warten konnte.)

Worum geht es:
Lianne ist eine bekannte Schauspielerin, die sich eine Auszeit nimmt und statt einen weiteren Film zu drehen, am Harkness-College studiert. Dort hilft ihr ihre Berühmtheit jedoch keineswegs, denn die anderen Studenten verhalten sich eher abweisend ihr gegenüber.
Nur ihre Mitbewohnerin Bella, die wir aus dem vorherigen Band der Reihe, in dem auch schon Lianne eine Rolle gespielt hat, ist ihr wohl gesonnen und die beiden freunden sich an.
So trifft Lianne, die sich ansonsten lieber in ihrem Zimmer verkriecht, dann auf DJ und schon auf den ersten Blick ist es um die beiden geschehen.
Was Lianne nicht weiß: DJ schleppt einen Haufen Probleme und Sorgen, die sein ganzes Leben grundlegend bestimmen könnten, mit sich herum.

Doch der Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht, könne sie sich nicht entziehen.

Die Figuren:
Ich liebe die beiden. Es ist unglaublich, wie Sarina Bowen es immer wieder hinbekommt, ihren Geschichten so tolle Haupt- und Nebenfiguren zu verpassen.
Man muss sie einfach mögen und man wünscht sich, Teil der ganzen Geschichte zu sein.
Natürlich ist nicht alles immer komplett realistisch, aber das erwarte ich von so einem New Adult-Roman auch gar nicht.
Und damit kommen wir auch schon zu Story:

Die Geschichte:
Die Autorin fasst mit dem Thema, um das es hier geht ein heißes Eisen an. Ich finde es sehr mutig und auch gelungen, wie sie die Gefühle vor Allem von DJ beschreibt. Ich konnte als Leser gut nachvollziehen, wie verunsichert er war und wie schwer es ihm gefallen sein muss, wieder Vertrauen in sich, seine Handlung und in sein Gegenüber zu bekommen.
Natürlich hat auch Lianne so ihre Schwierigkeiten, doch dieses Mal sind ihre Probleme und die Auflösung meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen. Das hätte gerne noch tiefer ins Detail gehen dürfen.

Cover:
Zum Schluss noch ein paar Sätze zum Cover: die deutschen Ausgaben sind einfach wunderschön und ein echtes Highlight in meinem Bücherregal. Danke hier an den Verlag. Ich weiß, dass die englischen Originalausgaben eher ein üblichen Cover zeigt und ich finde es großartig, dass der deutsche Verlag sich hier von der Masse abhebt. Wunderbar zeitlos!

Insgesamt:
Wenn ich nicht wüsste, dass demnächst ein Buch mit der Lovestory von Djs Bruder erscheint (allerdings in einer anderen Reihe), dann würde ich jetzt einfach mal eine Träne vergießen, weil mit diesem Buch eine meiner Lieblings-NA-Buchreihen zu Ende geht. So kann ich mich darauf freuen, wie es es weitergeht.
Ich werde das Harkness-College und seine Studenten vermissen.
Sarina Bowen ist es gelungen, mit dem Liebespaar Lianne und DJ der Reihe eine würdiges Ende zu geben.

Ich für meinen Teil werde der Autorin weiterfolgen.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.11.2019

Schade!

Highschool Sweetheart. Immer wieder zurück zu dir
0

Wenn ein einziger Blick deine Mauern einstürzen lässt…**
Cassie steht nach sieben Jahren plötzlich wieder vor ihrem Highschool-Schwarm Julian, einem der begehrtesten Junggesellen der Manhattaner Klatschpresse. ...

Wenn ein einziger Blick deine Mauern einstürzen lässt…**
Cassie steht nach sieben Jahren plötzlich wieder vor ihrem Highschool-Schwarm Julian, einem der begehrtesten Junggesellen der Manhattaner Klatschpresse. Und mit einem Schlag sind all ihre verdrängten Gefühle wieder da: das Herzklopfen, das sein intensiver Blick bei ihr auslöst, aber auch der Schmerz durch seine Zurückweisung. Doch diesmal ist alles anders. Denn Cassie ist kein naives Schulmädchen mehr, sondern eine erfolgreiche Architektin. Und es ist Julian, der sie um ein Date bittet...

Toller Ansatz, super Figuren, aber leider fehlt das besondere Etwas. Es knistert nicht wirklich zwischen dem Liebespaar und dem Leser und die Hauptfiguren bleiben seltsam fremd.
Die Rückblicke in die Schulzeit sind gut gemacht. Die ursprüngliche Liebesgeschichte an der Schule ist wirklich schön, wenn auch tragisch.
Aber dann treffen sich beide als Erwachsene wieder und der Funke wollte bei mir nicht so richtig überspringen. Ganz schnell sind sie ein Paar, Er ist weiterhin so verschlossen wie früher und ein wirkliche Auflösung der Vergangenheit wird auch nicht geboten.
Dann passieren wahnsinnig viel Dinge auf einmal und am Ende (das ist jetzt keine Überraschung) das plötzliche Happy End.
Die Grundidee des Buches ist toll, die Umsetzung lässt vor Allem zum Schluss hin, zu wünschen übrig.
Da hätte man mehr draus machen können.

Veröffentlicht am 06.11.2019

Toll!

Faith in you. Das Lächeln unserer Herzen
0

Ein tolles Buch, eine tolle Geschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen und nicht wieder losgelassen hat, bis ich es durch hatte.
Die beiden Hauptfiguren sind gut dargestellt und die Story selbst ...

Ein tolles Buch, eine tolle Geschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen und nicht wieder losgelassen hat, bis ich es durch hatte.
Die beiden Hauptfiguren sind gut dargestellt und die Story selbst hat keine Längen, kam mir aber auch nicht zu schnell durchgeprescht vor.
Bei den vielen Problemen, die in dieser Liebesgeschichte zur Sprache kommen, konnte man vermuten, es wäre zu viel und die Geschichte wäre damit zu überladen. Das ist jedoch gar nicht der Fall. Alles hat seine Berechtigung und bekommt seine Zeit. Aber nur so viel wie es nötig ist.

Ich bin total begeistert und werde diese Autorin auf jeden Fall im Auge behalten.

Veröffentlicht am 06.11.2019

Empfehlenswert

Schamlos
0

Bei diesem Buch hat mich zunächst das Cover sehr angesprochen. Sehr schön gestaltet, was beim EBook gar nicht so zu sehen ist, der untere Teil ist abnehmbar und dahinter verbirgt sich das gesamte Gesicht. ...

Bei diesem Buch hat mich zunächst das Cover sehr angesprochen. Sehr schön gestaltet, was beim EBook gar nicht so zu sehen ist, der untere Teil ist abnehmbar und dahinter verbirgt sich das gesamte Gesicht. Das ist schon mal sehr gelungen.

Gelungen finde ich auch, wie das Buch aufgebaut ist:
Die drei Autorinnen im Gespräch über die Themen, die sie interessieren und für die sie berühmt sind. Dazwischen gibt es Einschübe zu anderen, passenden Themen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem muslimischen Mädchen in der westlichen Welt, wie es den Spagat zwischen Familie (teilweise sehr streng) und der offenen, aber leider manchmal auch vorurteilsbelasteten Gesellschaft schaffen soll, bzw. schaffen kann.
Ein Buch, das mich zum Denken animiert hat und das sicherlich einer Menge junger Muslimas helfen kann, ihren Weg zu finden.

Veröffentlicht am 06.11.2019

Konnte mich gar nicht begeistern

Her mit dem schönen Leben
0

Ich habe dieses Buch abgebrochen, weil ich den Schreibstil und die Geschichte nicht mehr aushalten konnte.
Es war so lahm und langweilig. Sollte wohl irgendwie lustig wirken, konnte mich aber in keinster ...

Ich habe dieses Buch abgebrochen, weil ich den Schreibstil und die Geschichte nicht mehr aushalten konnte.
Es war so lahm und langweilig. Sollte wohl irgendwie lustig wirken, konnte mich aber in keinster Weise begeistern. Teilweise habe ich mich fremdgeschämt für all dieses Gesabbel über Norddeutsche. (Bin selber eine, für die HH übrigens tief im Süden liegt.😉)
Die Hauptfiguren waren mir nicht sympathisch, die Geschichte konnte mich nicht fesseln und dieses Sprache, dieser Stil: zum Davonlaufen...
Einzig das Cover hat es mir immer noch angetan. Das war auch der Grund, warum ich das Buch lesen wollte.
Aber wie heißt es so schön: Don't judge a book by its cover...