Profilbild von Chillysbuchwelt

Chillysbuchwelt

Lesejury Profi
offline

Chillysbuchwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Chillysbuchwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2019

Ein fantastischer Auftakt

Silber – Das erste Buch der Träume
0 0

Cover:
Das Cover finde ich persönlich nicht so wirklich ansprechend, obwohl es wirklich gut zu diesem Buch passt.

Meinung:
Von dieser Reihe habe ich schon sehr oft gehört, bzw. ich habe oft Bilder und ...

Cover:
Das Cover finde ich persönlich nicht so wirklich ansprechend, obwohl es wirklich gut zu diesem Buch passt.

Meinung:
Von dieser Reihe habe ich schon sehr oft gehört, bzw. ich habe oft Bilder und berichte in den sozialen Netzwerken gesehen.
Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin wirklich positiv überrascht.
Bisher hat mich dieses Buch irgendwie nie so richtig interessiert, ich vermute, das liegt daran, dass mir die Cover der Reihe nicht so gut gefallen.

Als ich dann nach einem neuen Hörbuch bei Audiolibrix geschaut habe, habe ich die Silber Trilogie entdeckt und dachte mir, vielleicht gefällt sie dir ja auch.
Dem ist zum Glück auch so.

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist wirklich sehr einfach und angenehm.
Dadurch das dieser auch extrem leicht verständlich ist, hört man hier unheimlich gern zu.

Wir lesen hier in der Vergangenheitsform aus der Perspektive von Liv Silber.
Liv finde ich total spannend, ich habe es geliebt ihren Gedanken zu lauschen und musste wirklich sehr häufig schmunzeln.
Aber auch das innere Dilemma von Liv können wir hier extrem gut verstehen und nachvollziehen.
Ich habe die gesamte Story über gespannt zugehört und immer wieder mit Liv mit gefiebert.
Auch die ganzen Nebencharaktere sind wirklich toll und authentisch gestaltet.
Vor allem die "Nanny" namens Lotti aus Deutschland, fand ich einfach nur genial.
Immer wieder musste ich über diese lachen und habe mich köstlich amüsiert, zumal die Sprecherin den Dialekt PERFEKT spricht und rüber bringt.

Zwischendurch dürfen wir immer wieder etwas von "Secret See" hören, bzw. lesen.
Diese betreibt einen Blog mit Insider Informationen aus der Schule oder besser gesagt mit dem neusten Klatsch und Tratsch.
Auch diese Szenen waren herrlich.

Die Geschichte ist ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe, jedoch positiv.
Ich war die ganze Zeit gefesselt und wollte wissen, wie es weiter geht und auch jetzt möchte ich schnell mit Band 2 loslegen.

Die Audioqualität war wie immer hervorragend, wie ich es von Audiolibrix gewohnt bin.
Die Sprecherin hat mich wieder ganze besonders begeistert.
Ihre Stimme passte perfekt zu Liv und es ist äußerst beeindruckend, wie gut Sie es schafft, Emotionen rüber zu bringen und vor allem wie gut sie die einzelnen Charaktere widerspiegelt.
Die Darstellung von Lotti fand ich grandios!
Hut ab vor Simona Pahl.

Fazit:
Silber(1): Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier hat mich absolut begeistert.
Dieses Buch hat mich sehr überrascht, denn ich habe nicht erwartet, dass mir die Geschichte so gut gefallen wird.
Eine spannende Geschichte mit authentischen Charakteren, dazu kommt ein angenehmer, einfacher Schreibstil und eine grandiose Sprecherin.
Manchmal brauch es nicht viele Worte um seine Begeisterung ausdruck zu verleihen.
Eine absolute Leseempfehlung.


Veröffentlicht am 30.03.2019

Leider konnte es mich nicht packen

Nevernight
0 0

Cover:
Das Cover finde ich total cool und mega ansprechend.
Meinung:
Der schreibstill ist wirklich sehr beeindruckend.
Jay Kristoff sein Stil ist wirklich ganz speziell, manchmal fand ich es nicht so flüssig ...

Cover:
Das Cover finde ich total cool und mega ansprechend.
Meinung:
Der schreibstill ist wirklich sehr beeindruckend.
Jay Kristoff sein Stil ist wirklich ganz speziell, manchmal fand ich es nicht so flüssig zu lesen und dennoch bin ich beeindruckt.
Wir lesen und hören nicht nur einfach aus der Erzählerperspektive, manchmal werden wir als Leser und Hörer sogar direkt angesprochen.
Ich fand den Still total interessant, auch wenn dieser mich zu Beginn ein wenig irritiert hat.
Der Einstieg viel mehr wirklich schwer.
Zu Beginn war ich oft einfach nur irritiert und habe zwischenzeitlich sogar überlegt, ob ich abrechen sollte.
Grundsätzlich hat dieses Buch fast alles, was ich gern mag und dennoch konnte es mich nicht komplett überzeugen.
Mir fehlte hier ganz klar die Spannung, denn hier habe ich mich beim Zuhören tatsächlich regelmäßig gelangweilt, was nicht am Sprecher lag.
Die ganze Story fühlte sich für mich in die Länge gezogen an.
Zwischendrin haben wir immer wieder kleine "Randnotitzen" bekommen, diese fand ich tatsächlich interessant, aber das war es dann auch.
Genervt hat mich, dass ständig erwähnt wurde, dass die Nichtkatze Schatten war.
Das es ein paarmal erwähnt wird im Laufe der Geschichte okay, aber hier war es leider ständig der Fall und das hat mich ein wenig genervt.
Abgesehen davon fand ich die Katze tatsächlich total cool.
Es fällt mir auch tatsächlich schwer, die Rezension zu schreiben, da ich so zwiegespalten denke.
Einerseits finde ich die Story echt mega, aber andererseits konnte diese mich nicht packen und es war mehr Qual als Spaß.
Dieses Buch wird von vielen geliebt, von mir leider nicht.

Die Audioqualität ist wie immer hervorragend.
Den Sprecher finde ich auch wieder total Klasse, denn dieser gibt der Geschichte noch mal etwas Pep und hat mich so manches Mal davon abgehalten auszuschalten.
Fazit:
Mich konnte Nevernight leider nicht überzeugen.
Die ganze Story über hatte ich das Gefühl, dass es sich einfach nur zieht und ich tatsächlich immer wieder mal überlegt hatte abzubrechen.
Da ich es jedoch nicht mag ein Buch abzubrechen, da ich es schon häufiger erlebt habe, dass mich ein Buch im Weiteren verlauf noch packen konnte.
Hier war es leider nicht der Fall.
Es fiel mir selten so einfach bei einer eigentlich so genialen Geschichte Pausen zu machen.
Schade.

Veröffentlicht am 26.03.2019

Es war wieder wundervoll

Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht
0 0

Cover:
Als ich es das erste Mal sah, bekam ich tatsächlich Gänsehaut, denn ich finde es wieder wundervoll!?

Meinung:
Achja, Sarah J. Maas, ich liebe einfach Ihre Art zu schreiben und war einfach megaglücklich, ...

Cover:
Als ich es das erste Mal sah, bekam ich tatsächlich Gänsehaut, denn ich finde es wieder wundervoll!?

Meinung:
Achja, Sarah J. Maas, ich liebe einfach Ihre Art zu schreiben und war einfach megaglücklich, als ich dieses Werk in meinen Händen halten durfte.
Schon eine ganze Weile ist Sie meine Lieblingsautorin, denn ich Liebe nicht nur die Welt Erilea und Prythian, ich bin ein riesen Fan von Ihren Schreibstil.
Schon nach den ersten Paar Seiten war ich wieder voll drin, denn die Art wie die Autorin schreibt, macht es einen besonders leicht.
Die detailreichen Beschreibungen liebe ich schon, seitdem ich mein erstes Buch der Autorin las und natürlich sind diese auch hier wieder wirklich klasse.

Nachdem ich dieses Buch beendet habe, habe ich manche Rezension gelesen.
Die Meinungen über dieses Buch sind tatsächlich sehr gespalten, was ich zum Teil nachvollziehen kann.
Wer eine Menge Action erwartet wie in Band 3, der wird mit Frost und Mondlicht nicht viel Freude haben.
Der 4. Band dieser grandiosen Reihe ist wirklich sehr ruhig.
Ich persönlich finde es überhaupt nicht schlimm, denn ich habe auch dieses Band verschlungen, weil es mich gefesselt hat.

Tatsächlich muss ich sagen, ist das Buch vieeeeel zu kurz, aber das empfand ich auch bei den anderen drei Teilen, obwohl diese zum Teil doppelt so viel Seiten hatten wie Frost und Mondlicht. ?
In diesem Band lesen wir aus der Zeit nach dem großen Krieg.
Die alt bekannten Charaktere lernen wir noch ein wenig besser kennen und begleiten diese bei der Verarbeitung der Geschehnisse.
Ich habe es geliebt wieder von Feyre und Rhysand zu lesen, deren Liebe ist so speziell und dennoch wundervoll.
Besonders interessant fand ich, zu erfahren, wie es Nesta und Elain ergangen ist, jedoch gab es hier für mich noch zu wenig Informationen.
Sarah J Maas schafft es mich auch, ohne actionreiche Szenen wieder voll in den Bann zu ziehen.
Ich konnte das Buch nicht beiseitelegen, war immer mal wieder erstaunt und sehr gerührt.
Die Autorin hat mich berührt und mir sehr viel Freude beim Lesen bereitet.
Zum Glück bleibt Frost und Mondlicht nicht der letzte Band.

Fazit:
Mit Frost und Mondlicht geht es interessant aber sehr ruhig weiter.
Dieser Band hat mich berührt und die schon tollen Charakter noch weiter ausgearbeitet.
Es war wundervoll, zu erfahren wie es nach dem Actionreichenende von Band 3 weiter geht.
Wer viel Action erwartet, wird mit Frost und Mondlicht nicht viel Freude haben.
Wer jedoch einfach erfahren mag wie die ausdrucksstarken Charaktere nach dem spannenden Ende von Band 3 weiter leben, der muss Band 4 lesen.
Ich LIEBE die Charaktere und vor allem die Beziehung von Feyre und Rhys, somit habe ich auch diesen Band wieder verschlungen.?

Veröffentlicht am 24.03.2019

Es geht sehr spannend und aufregend weiter

Frostfluch
0 0

Cover:
Ich LIEBE alle Cover dieser Reihe.
Die Augen auf den Cover sind einfach der Hammer und ein absoluter Blickfang ?

Meinung:
Den Schreibstil von Jennifer Estep ist megaangenehm und superflüssig zu ...

Cover:
Ich LIEBE alle Cover dieser Reihe.
Die Augen auf den Cover sind einfach der Hammer und ein absoluter Blickfang ?

Meinung:
Den Schreibstil von Jennifer Estep ist megaangenehm und superflüssig zu lesen.
Das ganze Buch über bin ich nur so über die Seiten geflogen und war immer wieder überrascht, wie schnell ich vorangekommen bin.
Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte reingekommen, vor allem, weil die Autorin vieles aus Band 1 noch mal wiederholt.
Grundsätzlich finde ich es sehr schön wenn die Autoren Situation aus vorherigen Bänden ein wenig wiederholen, vor allem wenn die Veröffentlichungen große Abstände haben.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass es hier tatsächlich zwischen durch fast zu viel war.
Die Story hat mir durchweg sehr gut gefallen, es war die ganze Zeit über sehr spannend, sowie fesselnd.
Gwen finde ich, richtig super.
Tatsächlich kann ich gar nicht genau sagen warum, denn ich finde sie einfach sympathisch.
Ich liebe es, aus Ihrer perspektive zu lesen und ihre Gedankenwege genau zu verfolgen.
Die Autorin schafft es, dass ich wirklich mit Gwen mitfühlen konnte.
Auch die Nebencharaktere wie Daphne, Carson, Oliver, Kenzie und Logan haben wir außerordentlich gut gefallen.

Fazit:
Frostfluch von Jennifer Estep, ist eine tolle Fortsetzung.
Es geht absolut spannend und fesselnd weiter.
Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, es fiel mir extrem schwer, lesepausen zu machen.
Ich freue mich schon sehr auf Band 3 ?

Veröffentlicht am 20.03.2019

Ein wundervolle zweiter Band

Illuminated Hearts 2: Nachtträger
0 0

Cover:
Wieder einfach schön!! ?

Meinung:
Wie die meisten von euch wissen, gehört Asuka Lionera zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen.
Alle Bücher, die ich bisher von Ihr gelesen habe, haben mich begeistert, ...

Cover:
Wieder einfach schön!! ?

Meinung:
Wie die meisten von euch wissen, gehört Asuka Lionera zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen.
Alle Bücher, die ich bisher von Ihr gelesen habe, haben mich begeistert, sodass ich weiß, jedes Ihrer Bücher, ohne vorher darüber nachzudenken lesen kann.
Illuminated Hearts hatte mich total begeistert und auch der zweite Teil hat mich wieder vollkommen überzeugt.
Asuka Lionera hat einen sehr angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil.
Besonders hervor sticht dabei, die Art wie sie alles beschreibt, denn dies tut sie sehr bildlich.
Mein Kopfkino dankt es Ihr immer wieder.


Die Geschichte geht direkt dort weiter, wo band 2 aufgehört hat, wodurch man (dank der sehr kurzen Zeitspanne zwischen den Veröffentlichungen) sofort wieder voll drin ist.
Felicity und Shadow haben schon ein Platz in mein Herzchen, denn sie sind einfach klasse!
Natürlich lesen wir wieder aus der Perspektive von beiden.
Hauptsächlich bleiben wir hierbei, bei Felicity, wodurch die Szenen aus Shadow seiner perspektive immer etwas Besonderes bleiben und der ganzen Geschichte eine spezielle Würze geben.
Besonders gut haben mir wieder die Unterhaltungen gefallen, da diese einfach so echt rüberkommen und mich immer wieder voll in den Bann gezogen haben.

Wer in Band 1 schon gefallen an der ein oder anderen heißen Szene hatte, der wird Band 2 nur so verschlingen.
Asuka Lionera hat geschafft die Mischung aus Romantik, Fantasy und einen großen Spritzer Erotik, perfekt zu kombinieren.
Ich habe dieses Buch wieder echt schnell durchgelesen, da die Autorin mich einfach wieder so sehr in den Bann gezogen hatte, dass es mir nicht möglich war, mit dem Lesen aufzuhören.

Fazit:
Mit Illuminated Hearts - Nachtträger schafft es Asuka Lionera mal wieder, uns in den Wahnsinn zu treiben.
Sie hat es geschafft die Mischung aus Romantik, Fantasy und einen großen Spritzer Erotik, perfekt zu kombinieren.
Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt es ohne Unterbrechungen, durchweg spannend.
Vor allem die tollen Charakter und Dialoge haben mich zutiefst beeindruckt.
Schon jetzt bin ich sehr gespannt auf das Finale
von mir wieder eine Leseempfehlung, denn ich bin begeistert! ?