Profilbild von Cinderellaunderco_er

Cinderellaunderco_er

Lesejury Profi
offline

Cinderellaunderco_er ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cinderellaunderco_er über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2018

Auf ein letztes erstes Mal...

Der letzte erste Song
0

Mit "Der letzte erste Song" findet die Firsts-Reihe seinen würdigen Abschluss. Es ist eine besondere New-Adult Reihe, welche definitiv ins Bücherregal gehört!

Beginnen wir mit einem meiner Lieblingspunkte: ...

Mit "Der letzte erste Song" findet die Firsts-Reihe seinen würdigen Abschluss. Es ist eine besondere New-Adult Reihe, welche definitiv ins Bücherregal gehört!

Beginnen wir mit einem meiner Lieblingspunkte: Das Cover! Dieses gefällt mir neben dem von "Der letzte erste Kuss" am Besten!
Die Farben sind sehr harmonisch und auch mit dem abgebildeten Pärchen konnte ich mich identifizieren.

Bianca´s Schreibstil war, wie in ihren letzten Büchern sehr angenehm und locker zu lesen. Ich mochte ihre Detailbeschreibungen, die mir ermöglichten sich alles ganz genau vorzustellen. Ich habe die Seiten förmlich inhaliert.

Grace war noch ein eher etwas blasser Charakter in den Vorgängern. Deshalb habe ich mich wahnsinnig gefreut, dass Bianca sie für Mason "erwählt" hat.
Sie gewann immer mehr an Sympathie und Menschlichkeit.
Mason mochte ich von Band 1 an. Er ist der mega lockerer Typ und Musiker. Das einzige nervige an ihm war die On-Off-Beziehung zu Jenny. Deshalb hatte er seine eigene Geschichte absolut verdient. Außerdem hat er auch noch Humor, eine sehr wichtige Eigenschaft wie ich finde.

Ich fand es spannend, dass Grace und Mason so unterschiedlich sind. Ich habe die Chemie zwischen den Beiden geliebt! Es gab so viele tolle Szenen, die zur Entwicklung ihrer Liebesgeschichte beigetragen haben.
Ich liebe die Paarkonstellation.
Neben Elle & Luke mein Lieblingspaar!
Die Band fand ich auch mega sympathisch. Überhaupt, dass das Thema Musik hier eine größere Rolle spielte fand ich großartig!

Bianca schreibt immer mit wirklich viel Seele und das merkt man besonders an ihren Charakteren! Sie haben das Herz am rechten Fleck und wachsen mit der Zeit mit<3

Zum Schluss kann ich nur schreiben:
Wow...Wie zu erwarten habe ich diese Reihe mit einem lachenden und weinenden Auge beendet! Die "Firsts-Reihe" war wirklich grandios und ich werde diese tolle Clique wirklich vermissen!!!
Ich habe mich in der Geschichte absolut wohlgefühlt. Der Epilog war herzzerreißend und einfach wunderschön!

  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.11.2018

Die Reise von Fly Girl-Ehrlich, Romantisch und Bewegend!

Starlight Nights - Immer wieder du
1

Stacey Kade war für mich ein unbekanntes Autorengesicht bevor ich vor fast zwei Monaten "Starlight Nights-Immer wieder du" von ihr gelesen habe.

Grob beschrieben geht es um Calista & Eric, die eine gemeinsame ...

Stacey Kade war für mich ein unbekanntes Autorengesicht bevor ich vor fast zwei Monaten "Starlight Nights-Immer wieder du" von ihr gelesen habe.

Grob beschrieben geht es um Calista & Eric, die eine gemeinsame Vergangenheit haben: Starlight! Eine super erfolgreiche Serie, wo die beiden die Hauptcharaktere spielen. Beide kennen das Blitzlichtgewitter und beide wünschen sich etwas anderes vom Leben. Nach einem schrecklichen Ereignis trennen sich fürs erste die Wege bis einige Jahre später Eric bei Calista auftaucht und somit auch die alten Gefühle wieder an die Oberfläche kommen. Doch einer der Beiden ist längst vergeben...

Das Buch war fantastisch geschrieben. So einen einzigartigen Schreibstil hatte ich davor schon lange nicht mehr gelesen. Die Story war so bewegend und die Charaktere authentisch mit Ecken und Kanten. Für mich hätte es ewig weitergehen können. Eine absolute Leseempfehlung von mir!☝? 5/5 ?

P.S. "Starlight Nights" ist der zweite Band dieser Reihe, welcher aber unabhängig von Band 1 gelesen werden kann.

Veröffentlicht am 04.11.2018

Jeder Zauber hat ein Ende...

Auf ewig uns
0

Anna und Sebastiano habe ich als ich ca. 12-13 Jahre alt war für mich entdeckt. Ich habe die Zeitenzauber-Triologie wirklich geliebt und durch die Bücher meine Liebe zu Venedig entdeckt.
Mit der "Time-School-Reihe" ...

Anna und Sebastiano habe ich als ich ca. 12-13 Jahre alt war für mich entdeckt. Ich habe die Zeitenzauber-Triologie wirklich geliebt und durch die Bücher meine Liebe zu Venedig entdeckt.
Mit der "Time-School-Reihe" konnte ich diese wunderbare Zeit nochmal aufleben lassen und das war wahnsinnig schön!

"Auf ewig uns" startet mit dem Ereignis auf welches ich schon seit Jahren gewartet habe: Anna´s und Sebastiano´s Hochzeit! Es war einfach so toll, dass Eva uns diesen Wunsch erfüllt hat. Doch Eva wäre eben nicht Eva, wenn es nicht gleich turbulent weitergegangen wäre.
Gleich zu Beginn gab es wieder einen "OMG" Moment und Anna tat mir leid, wie sehr Sie kämpfen musste, um endlich ihr Glück zu bekommen.

Ich liebe die Charaktere, wie in den vorherigen Teilen auch schon und fand es super zu verfolgen, wie Sie sich weiterentwickelt haben!
Eva´s Bücher verbreiten bei mir einfach diesen Wohlfühlcharme und ich lese sie so wahnsinnig gerne

Zu der Geschichte selber will nicht allzu viel wegnehmen, da ihr den Schluss nun doch wirklich selber lesen solltet.

Nur so viel:
Jeder geht seinen Weg und das fand ich sehr berührend! Auch war es durchgehend spannend.
Ich habe die Charaktere nun doch einige Zeit begleitet und da wünscht man sich natürlich ein gutes Ende, damit man, auch wenn man es nicht will die Charaktere ziehen lassen kann...

Eva hat das zauberhaft gelöst und wieder eine Herzensgeschichte erschaffen! Ein schöner Abschluss!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung
Veröffentlicht am 30.09.2018

Das Ende von Maxton-Hall

Save Us
0

Ich war überglücklich dieses schöne Manuskript in meinen Händen halten und lesen zu dürfen. Und auch sonst waren meine Erwartungen an den letzten Teil der "Maxton-Hall-Reihe" ziemlich hoch.

Der Einstieg ...

Ich war überglücklich dieses schöne Manuskript in meinen Händen halten und lesen zu dürfen. Und auch sonst waren meine Erwartungen an den letzten Teil der "Maxton-Hall-Reihe" ziemlich hoch.

Der Einstieg in "Save Us" war wieder sehr aufwühlend. Nach diesem unfassbar fiesen Ende, war ich sehr gespannt, wie es weitergeht. Mona hatte mich gleich nach der ersten Seite wieder an die Geschichte gefesselt!

Gut gefallen haben mir auch wieder die neuen Sichtweisen. Graham und Alistair sind zwei super spannende Nebencharaktere, über die ich gerne gelesen habe. An manchen Stellen hätte ich mir noch etwas mehr von Ihnen gewünscht. Ehrlich gesagt fehlte mir in dem Teil auch einiges von Lydia. Sie hat für mich die stärkste Verwandlung in den Büchern durchgemacht und ich liebe sie einfach!

Nun kommen wir aber zu meinem größten Kritikpunkt: Ruby & James! Ich liebe die Beiden einfach so sehr, aber meiner Meinung sind sie mir als Hauptcharaktere insgesamt etwas zu kurz gekommen. Besonders im letzten Drittel kamen dann Ruby & James Kapitel im Überfluss. Mich hat das in meinem Lesefluss ein wenig gestört und hätte mir eine andere Aufteilung der Sichtweisen gewünscht.

Trotzdessen fühlt sich Mona´s Schreibstil einfach schon wie  "Heimat" an. Ich fühle mich jedes mal in ihren Geschichten aufs Neue wohl.

Das Ende war ganz anders, als ich es mir erwartet habe, aber es hat zu der Geschichte gepasst und genug Freiraum für mein Kopfkino gelassen! Ruby & James waren tolle Charaktere, wie auch alle anderen.
Und es tut nun doch etwas weh im Herzen Maxton-Hall zu verlassen.

Fazit: "Save Us" ist für mich der schwächste Band von der Reihe. Es ist immer noch ein gutes & schönes Buch, aber mir fehlte diesmal dieses außergewöhnliche (Lese)Gefühl, welches ich bei den anderen Büchern hatte.
Trotzdem konnten mich viele Szenen im Einzelnen überzeugen und ich habe die Zeit auch genossen.
Es war schön in Maxton-Hall, doch leider endet jede gute Zeit. Ich habe mitgefiebert bis zum Schluss und schließe das Tor schweren Herzens♡

  • Cover
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.08.2018

"Es trifft einen mitten ins Herz und noch viel tiefer."

My Image of You - Weil ich dich liebe
0

"MY IMAGE OF YOU-Weil ich dich liebe" ist eine tolle Geschichte mit viel Herz, Schmerz und wahren Worten!

Der Prolog spielt in der Gegenwart und beginnt schon sehr vielversprechend. So traurig und emotional.

Ein ...

"MY IMAGE OF YOU-Weil ich dich liebe" ist eine tolle Geschichte mit viel Herz, Schmerz und wahren Worten!

Der Prolog spielt in der Gegenwart und beginnt schon sehr vielversprechend. So traurig und emotional.

Ein Bad-Boy-Fotograf, der niemals aufgibt, die Liebe seines Lebens für sich zu gewinnen... Darf ich vorstellen das ist Adam.. Er fotografiert Naturkatastrophen und ist viel unterwegs. Nach einem Unfall lernt er Alex im Krankenhaus kennen und es ist Liebe auf den ersten Blick.

Spätestens nach der Erwähnung seiner Vorliebe für Lollies hatte Adam mich vollkommen für sich gewonnen. Ein richtiger Beschützer und ein Mann der alles für die "Richtige" tut! Schmacht

Auch Alex mag ich super gerne. Sie hat eine tragische Vergangenheit hinter sich, die ziemlich schnell offenbart wurde. Ihren Beruf als Krankenschwester erfüllt sich mit Leidenschaft. Die Beschreibung von ihr gefällt mir auch sehr gut, mit ihrer roten Mähne und ihren blauen Augen. Sie ist von der Vergangenheit geprägt und trotzdem ein starker Charakter.

Insgesamt muss man ein großes Lob an die Autorin aussprechen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und trotzdem sehr gefühlvoll! Und ein mega Talent ist es, wie viel Tiefe und Gefühle die Charaktere besitzen. Ich könnte mir Alex und Adam sofort an der nächsten Straßenbiegung bei einem Spaziergang vorstellen.

Überhaupt ist die die Geschichte zwischen ihnen ist so wahnsinnig intensiv und lässt das Herz mitfiebern. Es ist eine Achterbahn der Gefühle. Wie bei jedem Roman gibt es diese "eine Wendung". Ich habe von Anfang an überlegt, wie diese aussehen könnte. Die Idee der Autorin war dann völlig überraschend und genial umgesetzt.

Die letzten Kapitel und den Epilog fand ich sehr berührend. Genauso habe ich es mir gewünscht und es hat die Geschichte der Beiden perfekt zu Ende erzählt.

Melanie Morland hat da eine ganz besondere, romantische und wunderschöne Geschichte erschaffen. Adam und seine Nightingale sind für mich ein perfektes Paar und ich konnte mich in die Geschichte völlig fallen lassen.
Ich kann euch den Roman nur von Herzen empfehlen!

Ein großes Dankeschön an die Lesejury für das Rezensionsexemplar und die tolle Leserunde

  • Cover
  • Handlung
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil