Cover-Bild Lean on Me
(38)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 30.04.2021
  • ISBN: 9783736312852
Helena Hunting

Lean on Me

Barbara Först (Übersetzer)

Nur mit ihr an seiner Seite kann er sein wichtigstes Spiel gewinnen

So hatte sich Ethan Kase sein Leben als Eishockey-Profi nicht vorgestellt! Nachdem er vor acht Jahren seine Heimatstadt und seine große Liebe Lilah verlassen hat, um ein erfolgreicher NHL-Spieler zu werden, ist er nun wieder zurück und hofft auf eine zweite Chance mit der Frau, die er nie vergessen konnte. Doch Lilah hat nicht vor, ihm so leicht zu verzeihen. Auch sie kann sich noch an die glückliche Zeit mit Ethan erinnern - und an die Trauer, die sie nach der Trennung empfunden hat. Ethan muss jetzt in das härteste Spiel seines Lebens einsteigen - und es geht um nicht weniger als Lilahs Herz ...

"Helena Hunting glänzt mit diesem mitreißenden Liebesroman!" PUBLISHERS WEEKLY

Band 1 der SECOND-CHANCES-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Helena Hunting

Dieser Roman ist bereits unter dem Titel LOVE PLAY bei LYX.digital erschienen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2021

Besser als erwartet

0

Ich habe vorher schon einige Rezensionen zu dem Buch gelesen und diese waren leider mehr negativ als positiv daher hatte ich richtig Angst das Buch zu lesen. Ich muss sagen ich hab es erstmal wegen des ...

Ich habe vorher schon einige Rezensionen zu dem Buch gelesen und diese waren leider mehr negativ als positiv daher hatte ich richtig Angst das Buch zu lesen. Ich muss sagen ich hab es erstmal wegen des Covers gekauft aber auch der Klappentext hatte mich angesprochen.

Die negativen Meinungen kann ich nicht verstehen. Ich möchte das Buch echt gern. Ich kam super gut in das Buch rein und wollte dann auch wissen was mit den beiden passiert.

Viele schrieben es sei zu viel Sex in dem Buch gewesen die Meinung kann ich etwas verstehen aber bei anderen Büchern geht es auch oft nur um das eine und da ist es für viele nicht ganz so schlimm weil sie es von den Autoren nicht anders kennen. Ich fand es war eine gute Mischung aus allem.

Ich möchte die Protagonisten echt gern und konnte mich mega in beide hineinversetzen. Ich bin nur so über die Seiten geflogen. Klar gab es auch mal Abschnitte die weniger spannend waren aber im ganzen hat mich das Buch doch überzeugen können und und Angst vom Anfang ist sehr schnell verzogen.

Es wird nicht mein letztes Buch der Autorin sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Tolle Umsetzung

0

Handlung:

Als Ethan Lilah wiedersieht, gerät für ihn alles ins wanken. Nachdem er sie vor 8 Jahren verlassen hat, um seinen Traum als Eishockeyspieler zu verwirklichen ist er nun zurück und will sie wiedergewinnen, ...

Handlung:

Als Ethan Lilah wiedersieht, gerät für ihn alles ins wanken. Nachdem er sie vor 8 Jahren verlassen hat, um seinen Traum als Eishockeyspieler zu verwirklichen ist er nun zurück und will sie wiedergewinnen, doch gesagt ist leichter als getan....

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe, dass es um Eishockey geht, hat mich das Buch gleich angesprochen! Ich finde den Sport einfach super interessant und wollte allein schon gerne wissen, wie das Thema umgesetzt wurden ist.
Außerdem hat natürlich im ersten Moment das Cover eine Wirkung gespielt, denn es ist wirklich wunderschön. Mir gefallen die harmonierenden Farben total.
Gleich als ich die erste Seite gelesen habe, war ich mitten in der Geschichte. Das Buch hat einen super Schreibstil, welcher einen mit in die Story einbezieht. Man fühlt sich, als würde man alles live miterleben.
Es war schön, dass trotz der Geschichte von Ethan und Lilah der Sport nicht in den Hintergrund gerückt ist.
Generell mochte ich die beiden Hauptprotagonisten sehr, da sie toll herausgearbeitet wurden sind.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gefallen. Der Aufbau der Geschichte war Klasse und auch die Spannung wurde nicht vernachlässigt und an Emotionen gab es auch reichlich!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2021

Ein süßer, aber auch ernster second chance Liebesroman, der mich wirklich gut unterhalten hat.

0

Ich habe mich sehr über den Titel "Lean on Me" von Helena Hunting gefreut, welcher mir via Netgalley vom LYX Verlag freundlicherweise als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen ...

Ich habe mich sehr über den Titel "Lean on Me" von Helena Hunting gefreut, welcher mir via Netgalley vom LYX Verlag freundlicherweise als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank dafür noch einmal an dieser Stelle, selbstverständlich wird meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst.
Es handelt sich hierbei um mein zweites Buch der Autorin und den Auftakt der neuen Reihe "Second-Chances".

In der Geschichte begegnet der Leser den Protagonisten Lilah und Ethan, die einst ein Paar waren. Doch Ethan's Eishockey-Sport trieb die beiden auseinander. Heute begegnen sie sich unter unschönen familiären Umstanden wieder, in die beide involviert sind. So müssen sie sich nicht nur mit dieser Situation, sondern auch miteinander und den Gefühlen von damals herumschlagen...

Helena Hunting schreibt ihren Liebesroman aus den Sichtweisen beider Hauptfiguren in der Ich-Perspektive im Präsenz, was mir super gut gefällt, gewährt es mir den besten Zugang zu den Charakteren. Sie beide sind auf jeden Fall liebenswürdig und authentisch, ich werde schnell warm mit ihnen. Vor allem in Lilah und ihren Schmerz kann ich mich gut hinein versetzen, habe auch ich die ein oder andere Trennung hinter mir, die nicht von mir ausging. Dass Ethan sie wegen seines Sports verlassen hat, kann sie immer noch nicht verstehen, wären da doch sicher Kompromisse und Lösungen möglich gewesen. Ich verstehe sie so gut. Aber nach und nach bekomme ich auch Einblicke in Ethan's Gedanken- und Gefühlswelt und verstehe ein wenig mehr, was ihn dazu getrieben hat, so zu handeln. Im Grunde ist er wirklich einer von den Guten. Und das will er Lilah auch wieder neu beweisen.
Die Lovestory ist auf jeden Fall süß und erreicht mich, die treibende Kraft ist hier auf jeden Fall Ethan. Und irgendwann gehts dann auch ganz schön heiß her.

Die familiären Umstände erreichen mich auf jeden Fall auch und stimmen mich ein wenig nachdenklich. Hier merkt man wieder sehr schnell, wie dankbar man sowohl für Zeit, als auch für Gesundheit sein sollte. Denn nichts davon ist selbstverständlich. Das wird in dem Werk gut transportiert.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig, die Kapitel sind insgesamt eher kurz gehalten, was mich gut durch das Buch trägt. Ich bekomme auf jeden Fall ein besseres Bild über den Eishockey-Sport, dennoch liegt das Hauptaugenmerk nicht ausschließlich auf ihm. So werden hier Familie, Zusammenhalt und Vergebung ebenfalls groß geschrieben.

"Lean on Me" ist ein unterhaltsames und süßes Werk, welches aber auch mal ernstere, tiefgründigere Züge annimmt und Themen aufgreift, die zum Nachdenken anregen.
Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 4,5 Sterne, die ich – sofern nicht anders möglich – gerne aufrunde *****

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2021

Ein gelungener Reihenauftakt!

0

Meine Meinung:

Bei „Lean On Me“ handelt es sich bereits um das sechste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe und bisher gefiel mir wirklich jedes einzelne.

Die Autorin verfügt über einen flüssigen, ...

Meine Meinung:

Bei „Lean On Me“ handelt es sich bereits um das sechste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe und bisher gefiel mir wirklich jedes einzelne.

Die Autorin verfügt über einen flüssigen, lockeren und sehr humorvollen Schreibstil. Mit diesem sorgte sie stets für gute Unterhaltung. Mit einigen humorvollen Szenen entlockte sie ihrer Leserschaft während des Lesens das ein oder andere Schmunzeln und Lachen. Allerdings muss ich leider auch sagen, dass der Roman stellenweise auch ein paar Längen aufwies, die den Lesefluss zwischenzeitlich unterbrachen. Was das Lesevergnügen auch ein wenig einschränkte, war der umfangreiche Anteil an Erotik. Der Fokus mag zu stark auf der Sexualität, worunter die Tiefgründigkeit der Liebesgeschichte der beiden Protagonisten litt und somit eher die zweite Geige spielte.

Dass Lilah und Ethan einander nach der langen Zeit, die sie bereits abwesend im Leben des anderen sind, noch immer so viel bedeuten war deutlich spürbar. Es knisterte gewaltig und im weiteren Verlauf der Geschichte entwickelte sich aus dem anfänglich sprühenden Funken ein Feuerwerk. Ich konnte gut nachvollziehen, wieso sich Delilah von Ethan so eingeengt fühlte. Man braucht manchmal einfach seine Freiheit und Zeit für sich. Ethan‘s Ängste, gerade in Bezug auf einen erneuten Verlust seiner großen Liebe, waren verständlich.

Mit Delilah und Ethan sind der Autorin zwei durchaus sympathische Charaktere gelungen. Delilah punktete mit durch ihre selbstlose, ehrgeizige, fröhliche sowie hilfsbereite Persönlichkeit. Sie übernimmt den Part der guten Seele in der Liebesbeziehung, wodurch es auch ab und zu so scheint als würde sie sich selbst und ihre Bedürfnisse vergessen. Bei Ethan verspürte ich sowohl das Bedürfnis ihn für sein Verhalten gegenüber Lilah in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit mal ordentlich durchrütteln zu wollen. Allerdings konnte ich auch einige liebenswerte Eigenschaften an ihm entdecken. Seine ernsten Absichten gegenüber Lilah kommunizierte er deutlich. Was ich zudem wirklich uncool fand, war, dass er Lilah‘s Wünsche einfach überging und sich nicht an die Abmachungen hielt. Mit seinen süßen Gesten und aufrichtigen Entschuldigungen gleicht er allerdings einige negative Begegnungen wieder aus.

Fazit: Ein süßer Roman mit eher kleinem Sportanteil und ohne unnötige Dramen, der sich gut für Zwischendurch eignet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2021

Alte Jugendliebe neu erwacht

0

Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin Helena Hunting gelesen habe. Zwar habe ich bereits weitere Bücher von ihr in meinem Regal stehen, aber bisher bin ich noch nicht dazugekommen sie zu ...

Dies ist das erste Buch, welches ich von der Autorin Helena Hunting gelesen habe. Zwar habe ich bereits weitere Bücher von ihr in meinem Regal stehen, aber bisher bin ich noch nicht dazugekommen sie zu lesen. Das wird sich nach diesem Buch nun definitiv ändern.

Ich mag den Schreibstil von Helena sehr sehr gerne. Er hat etwas sehr frisches und mitziehendes an sich. Man fühlt sich in der Welt ihrer Worte direkt willkommen und schon nach kurzer Zeit wie zu Hause. Sie konnte mich gleich zu Beginn in ihre Geschichte hineinziehen und packen. Leider wurde es in der Mitte des Buches etwas langatmig, weshalb ich es zwischendurch Mal zur Seite legen musste. Gegen Ende nahm es dann wieder an Fahrt auf, was mir sehr gut gefiel.

Ich fand auch, dass die Nebencharaktere unglaublich gut in Szene gesetzt wurden. Ich mochte gerade die Eltern von Ethan unglaublich gerne, sowie Emery, eine Patientin von Lilah, die ich direkt zu Beginn in mein Herz geschlossen habe. Sie alle haben einen wichtigen Beitrag zur Geschichte beigetragen und für den notwendigen Flow gesorgt.

Die Protas haben mich auch positiv durch die Geschichte begleitet. Ich fand die Story einer alten Liebe, die zu neuem Leben erwacht unglaublich toll und man spürte schnell, dass es zwischen Ethan und Lilah gewaltig knistert. Ethan ging mir im Verlaufe der Geschichte ein wenig auf den Wecker mit seiner vereinnahmenden Art und wie er zwar sehr zuvorkommend Lilah gegenüber war, aber sie genau damit etwas erdrückt hat und sie in eine Rolle geschoben, die sie so nicht mehr wollte. Aber irgendwie konnte ich ihn und seine Ängste auch verstehen und schlussendlich liebt er Lilah viel zu sehr.

Lilah hätte ich teilweise etwas wachrütteln wollen, dass sie ihren Weg geht und das macht, was sie will und was sie glücklich macht. Aber als klar wurde, warum sie sich so auf andere Menschen fixiert konnte ich auch sie sehr gut verstehen. Als die Beiden dann gemerkt haben, dass beide sich verwirklichen können müssen, haben sie die Kurve gekriegt und einen für sie passenden Weg gefunden.

Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen, gerade wenn man Stories alter Jugendliebe mag. Es ist eine leichte Geschichte mit viel Romantik und überraschenden expliziten Szenen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere