Profilbild von pii93

pii93

Lesejury Profi
offline

pii93 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit pii93 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.08.2018

Wundervolle, gefühlvolle Geschichte!

My Image of You - Weil ich dich liebe
2

Dieses Buch ist zu Beginn erst mal nichts außergewöhnliches. Mädchen und Mann lernen sich kennen, sie hatte eine schwierige Vergangenheit, er will sie unbedingt. sie trennen sich und am Ende sind sie doch ...

Dieses Buch ist zu Beginn erst mal nichts außergewöhnliches. Mädchen und Mann lernen sich kennen, sie hatte eine schwierige Vergangenheit, er will sie unbedingt. sie trennen sich und am Ende sind sie doch wieder zusammen. Allerdings ist es doch so viel mehr als nur diese Aspekte. Ja, die lernen sich kennen. Aber auf eine Weise, die mir unglaublich gut gefallen hat. Dabei konnte man den Charakter von männlichen Protagonisten Adam Kincaid schon schön kennenlernen. Auch Alex hat einen Charakter wie ihn die meisten Frauen in den Büchern haben. Sie hatte und hat ein schweres Leben. Kontrolliert von der Mutter und dem Stiefvater, darf sie kaum etwas selbst entscheiden und ihr Leben in die Hand nehmen. Mit Adam an ihrer Seite gelingt es ihr, sich von ihrer Mutter etwas zu lösen. 
Die liebevolle Elena lernen wir auch kennen. Eine herzliche alte Dame, die die beiden unterstützt. Ich mochte sie wirklich gerne und Elena hat dem Buch mehr Witz verliehen und die vielen Emotionen ausgeglichen. 

Nach einigen schief gelaufenen Momenten und Aktionen. Und nach kurzzeitig getrennten Wegen, schafft es Adam Alex oder wie er sie nennt Ally, wieder für sich zu gewinnen. Denn durch einen Unfall fehlte Ally ein Teil ihrer Erinnerungen und unteranderem konnte sie sich nicht an Adam erinnern. Als dieser das herausfand, versuchte er alles damit sie sich wieder an ihn erinnerte, denn Ally sollte in ein paar Tagen heiraten. 
Für mich persönlich ging es plötzlich viel zu schnell, dass sie sich an alles erinnerte und scheint mir zu unrealistisch. Gerade weil sich Adam so viel Mühe gegeben hat, damit sie sich wieder an ihn erinnert. 

Sarah, Allys Mutter, spielt ebenfalls eine große Rolle in dieser Geschichte. Eine Frau, die sich keiner als Mutter wünscht. Ally ist ihr quasi egal, Hauptsache sie macht das, was sie sich wünscht. Belogen hat sie eine Menge Leute, auch ihre Tochter musste darunter leiden. 

Der Epilog hat die ganze Geschichte noch einmal abgerundet. Auch wenn ich dieses Ende erwartet habe, war ich sehr gerührt und fand es süß. 

Veröffentlicht am 05.07.2018

Oberflächlich, aber trotzdem sehr toll

The Ivy Years – Bevor wir fallen
1

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mir eine tolle Geschichte erhofft. Den Schreibstil konnte ich in der True North Reihe schon kennenlernen und war mir sicher, dass der mir auch in ...

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mir eine tolle Geschichte erhofft. Den Schreibstil konnte ich in der True North Reihe schon kennenlernen und war mir sicher, dass der mir auch in diesem Buch wieder gefallen wird. Ich konnte die Geschichte aus Coreys und Adams Sicht lesen, was mir gut gefallen hat.
Die Charaktere haben mir auch echt gut gefallen, sie waren schon ausgearbeitet und in vielen Situationen konnte ich mich in die Protagonisten einfühlen.
Die Geschichte im Groben war nichts Neues, so etwas habe ich schon öfter gelesen, trotzdem konnte mich das Buch mitreißen und so richtig aus der Hand legen konnte ich es auch nicht.
Die Beziehung zwischen Adam und Corey verlief anfangs sehr realistisch bzw. am Anfang war es eben noch freundschaftlich und dann gab es ein Ereignis, was mir nicht so gefallen hat. Und ab dem Zeitpunkt ging mir alles irgendwie zu schnell und zu oberflächlich.
Die Nebencharaktere sind mir auch so sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich auch schon auf ihre Geschichten.

Trotzdem werde ich mir den nächsten Band holen, denn da geht es um andere Personen.

Veröffentlicht am 17.07.2019

Lustig und einfach genial!

Mister West
0

Ich war wirklich auf Mister West gespannt und vor allem auf den Schreibstil von Vi Keeland.
Vorab möchte ich noch was zu dem Cover sagen, denn meiner Meinung sagt dieses überhaupt nichts über das Buch ...

Ich war wirklich auf Mister West gespannt und vor allem auf den Schreibstil von Vi Keeland.
Vorab möchte ich noch was zu dem Cover sagen, denn meiner Meinung sagt dieses überhaupt nichts über das Buch aus und ist auch nicht passend. Denn die Cover lassen eher einen Erotikroman vermuten, was dieses Bücher definitiv nicht sind. In den Geschichten passiert so viel mehr.

Der Schreibstil ist ein Traum, stellenweisen mit echt lustigen Passagen, sodass ich mir zur Abwechslung mal wirklich was im Buch markiert habe. Vi Keeland schreibt sehr locker, sodass es sich einfach super flüssig und in einem Zug weglesen lässt. Außerdem wollte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil es mich so in den Bann gezogen hat.

Die Handlung ist nichts außergewöhnliches, was man so noch nie gelesen hat. Ich konnte mir auch schon ziemlich schnell vorstellen, wie das Ganze ausgeht. Aber durch diese witzigen Passagen, war es doch irgendwie auch anders zu lesen und hat die meisten Situationen nicht ganz so dramatisch gemacht, wie ich es sonst gewohnt bin.

Die Charaktere Rachel und Caine muss man einfach mögen. Auch wenn Caine seine Ecken und Kanten hat, wenn man aber auf die zweite Zeitebene blickt, kann man sich einige Dinge erklären. Ich mochte beide Protagonisten wirklich gerne.

Veröffentlicht am 17.07.2019

Eine echte Familiengeschichte zum darin versinken!

Für immer und ein Vierteljahr
0

Das Cover ist so ganz anders, als ich es sonst von Liebesromanen gewohnt bin und sonst in meinem Regal stehen.
Aber ich finde es wunderschön und passt einfach perfekt zu dieser zuckersüßen Geschichte. ...

Das Cover ist so ganz anders, als ich es sonst von Liebesromanen gewohnt bin und sonst in meinem Regal stehen.
Aber ich finde es wunderschön und passt einfach perfekt zu dieser zuckersüßen Geschichte. Außerdem sind so viele Details im Cover verborgen, sodass ich es mir einfach immer wieder anschauen mag.

Abgesehen vom Cover ist der Schreibstil ein Traum. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen.
Das liegt aber tatsächlich auch an der Handlung. Denn auch wenn nicht unbedingt viel in der Geschichte passierte, war es so spannend zu lesen, wie es zwischen den Familienmitglieder zu geht.
Denn auch wenn die Geschichte erst dann beginnt, als eigentlich schon alles vorbei war, konnte man sehen, wie sehr sich die Familienmitglieder im Inneren doch geliebt haben.

Einen richtig guten Draht konnte ich zu den Protagonisten aber nicht aufbauen, weil dafür zu distanziert erzählt wurde. Die Emotionen, die aber auf den Leser übertragen werden sollten, sind trotzdem bei mir angekommen. Und zum Ende hin, habe ich dann noch ein paar Tränchen verdrückt.

Insgesamt war Für immer und ein Vierteljahr eine wirklich tolle Geschichte, die so echt erzählt wurde und mir hat nur die Nähe zu den Charakteren gefehlt. Dieses Buch zeigt, dass man immer um seine Liebsten kämpfen sollte und nicht so schnell aufgeben sollt.

Veröffentlicht am 03.07.2019

Ein wirklich toller Auftakt!

City of Bones
0

Auf City of Bones war ich schon wirklich gespannt gewesen, weil wirklich so viele von dieser Reihe schwärmen. Also habe ich mir bei einer ReBuy Bestellung den ersten Band gekauft und was soll ich sagen? ...

Auf City of Bones war ich schon wirklich gespannt gewesen, weil wirklich so viele von dieser Reihe schwärmen. Also habe ich mir bei einer ReBuy Bestellung den ersten Band gekauft und was soll ich sagen? Der zweite Band ist auch schon bei mir eingezogen. Das verrät auf jeden Fall schon einmal, dass ich die Reihe nicht schlecht fand.

Die Welt in der sich Clary befindet hat Cassandra Clare unglaublich gut beschrieben, sodass ich mich wirklich gut dort zurechtgefunden habe.
In Laufe der Geschichte kommen immer mehr verschiedene Wesen vor und auch diese konnte ich mir wirklich gut vorstellen. Die Beschreibungen von Cassandra Clare sind einfach klasse und sehr anschaulich.

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und ich habe jetzt schon einen guten Einblick bekommen, wie es in Clary aussieht. Und welche Eigenschaften die verschiedenen Charaktere haben, die im ersten Band vorkamen. Ich konnte mich in Clary hineinversetzen, was einfach an der Beschreibung von Cassandra Clare liegt.

Ich freue mich schon sehr darauf den zweiten Band zu lesen, den ich auch ganz bald zur Hand nehmen werde.