Platzhalter für Profilbild

Cleopatra0103

Lesejury Profi
offline

Cleopatra0103 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cleopatra0103 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2021

Ein Hauch von Frankreich

Das Haus der Düfte
0

Ein leichter, duftiger Roman, der nach Frankreich entführt und mich auf eine sinnliche Reise in die Welt der Düfte mit nimmt. Anouk und Florence, zwei Frauen, die die Liebe zum Parfüm eint. Die verschiedenen ...

Ein leichter, duftiger Roman, der nach Frankreich entführt und mich auf eine sinnliche Reise in die Welt der Düfte mit nimmt. Anouk und Florence, zwei Frauen, die die Liebe zum Parfüm eint. Die verschiedenen Zeitebenen sind gut verwoben. Mir gefällt der stete Wechsel zwischen den Perspektiven. Der Schreibstil ist bildhaft, leicht und das Buch liest sich kurzweilig und in einem Schwung. Für mich aktuell genau das Richtige und eine Reise für die Sinne. Das Cover passt auch ganz wunderbar zur Geschichte und unterstreicht das Frankreichfeeling. Ein unterhaltsamer Roman für alle, die mehr über die Parfumtradition erfahren wollen, Frankreich Fans sind und die Mischung aus leichtem Historienroman mit Liebe, Mut und Sinnlichkeit mögen. Ich habe mich beim Lesen wohl und eingehüllt gefühlt und konnte mich nach Frankreich träumen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Gänsehautmomente in beschaulicher Idylle

Böse
0

Dieses Buch sorgt bei mir für Gänsehautmomente. Eine vermeintliche Idylle entpuppt sich nach und nach zum Alptraum. Katharina und Fenja ziehen in das ruhige, sichere Dorf, bauen sich eine Zuflucht abseits ...

Dieses Buch sorgt bei mir für Gänsehautmomente. Eine vermeintliche Idylle entpuppt sich nach und nach zum Alptraum. Katharina und Fenja ziehen in das ruhige, sichere Dorf, bauen sich eine Zuflucht abseits der Großstadt auf. Doch aus der Beschaulichkeit wird bald ein Spiel auf Leben und Tod. Ein wirklich gelungenes Debüt. Die Spannung wird hochgehalten ohne zu stark zu übertreiben. Die Figuren sind nahbar und sympathisch, glaubhaft beschrieben. Ich fühle mich als Leser fast als Teil der Idylle und Familie. Der Schreibstil ist packend und gefällt mir wirklich sehr gut. Ich lese den Thriller beinahe in einem Rutsch. Ideal für graue Tage auf der Couch. Das Cover passt auch gut. Ich werde sicher noch weitere Bücher des Autors lesen. Ich fühle mich gut unterhalten und die Auflösung ist auch nicht zu durchschaubar. Ein guter Tipp für einen spannenden Krimiherbst.

Veröffentlicht am 11.10.2021

Historischer Roman mit viel Liebe zum Detail

Die Tränen der Welt
0

Ein wahrhaft großer Roman, satt und voll. Der Autor entführt den Leser in eine Welt der Kunst, der Architektur und in die Geschichte Barcelonas. Die Figuren sind facettenreich, allerdings werde ich mit ...

Ein wahrhaft großer Roman, satt und voll. Der Autor entführt den Leser in eine Welt der Kunst, der Architektur und in die Geschichte Barcelonas. Die Figuren sind facettenreich, allerdings werde ich mit keiner so richtig warm. Das mag auch der Grund sein, warum mich das Buch nicht wirklich packt und berührt. Ich habe viel dazu gelernt, aber in manchen Teilen sind die kunsthistorischen Details etwas zu weitschweifend. Der Lesefluss leidet etwas. Aber dennoch ein wertvolles Buch mit interessanten, ungekannten Einblicken.

Veröffentlicht am 04.10.2021

Tolle Reiselektüre mit dem gewissen Etwas

Triest für Fortgeschrittene
0

Ein tolles Buch über Triest, das sofort Lust macht, loszufahren und in diese ganz besondere Stadt einzutauchen. Ich kenne Triest bereits, habe beim Stöbern aber viel Neues erfahren. Super Tipps zu Restaurants, ...

Ein tolles Buch über Triest, das sofort Lust macht, loszufahren und in diese ganz besondere Stadt einzutauchen. Ich kenne Triest bereits, habe beim Stöbern aber viel Neues erfahren. Super Tipps zu Restaurants, Adressen für Fischliebhaber, Cafés und Bars, aber auch spannende Spaziergänge zu verschiedenen Themen. Definitiv wird mich dieser Reiseführer auf meiner nächsten Triestreise begleiten. Weiterer Pluspunkt ist für mich die hochwertige Aufmachung. Sicher kein Pocket Guide für unterwegs, aber ein wunderbares Buch für Fans dieser faszinierenden Stadt. Ganz ganz toll und eine Reise für den Kopf.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 02.10.2021

Beklemmend und toll geschrieben

Der Sucher
0

Ich habe schon einige Bücher von Tana French gelesen und ihr einzigartiger Schreibstil begeistert mich immer wieder aufs Neue. Auch hier bin ich sofort eingefangen in dieser besonderen Stimmung Irlands, ...

Ich habe schon einige Bücher von Tana French gelesen und ihr einzigartiger Schreibstil begeistert mich immer wieder aufs Neue. Auch hier bin ich sofort eingefangen in dieser besonderen Stimmung Irlands, der Atmosphäre im Dorf und den toll gezeichneten Figuren. Cal aus Chicago hat dem Polizeidienst den Rücken gekehrt und beginnt in der Abgeschiedenheit Irlands ein neues Leben. Doch so ganz kann er sich von seinen Gewohnheiten nicht befreien. Als ein Kind verschwindet, beginnt er zu suchen und deckt nach und nach die Geheimnisse des Dorfes auf. Das Zerbrechen der Mauern, um die Wahrheit hervorzuholen, ist sehr gut eingefangen. Cal ist ein sehr facettenreicher Charakter. Das ist kein Roman, den man ganz schnell in einem Rutsch wegliest sondern der sich nach und nach entblättert und den Leser einfängt. Das schlichte Cover unterstreicht die beklemmende Idylle des Dorfes. Wirklich empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere