Platzhalter für Profilbild

Cleopatra0103

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Cleopatra0103 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cleopatra0103 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.11.2019

Geht unter die Haut

Wer im Himmel auf dich wartet
0

Das kleine Buch ist etwas besonderes. Die Handlung beginnt leise und entfaltet nach und nach ihre Kraft. Erst dachte ich, das mir das Buch etwas zu schwülstig und emotional sei, aber das stimmt nicht. ...

Das kleine Buch ist etwas besonderes. Die Handlung beginnt leise und entfaltet nach und nach ihre Kraft. Erst dachte ich, das mir das Buch etwas zu schwülstig und emotional sei, aber das stimmt nicht. Die Geschichte von Annie und Paulo berührt ohne zu dick aufzutragen. Der Unfall, das Leben nach dem Tod und die Geschichten aus dem Leben lehren, machen traurig, machen glücklich und regen zum Weinen und zum Lachen an. Dieses Buch ist wunderbar geschriebenes Kleinod, das ich gar nich mehr aus der Hand legen wollte. Wunderbar berührend. Lediglich über das Cover bin ich unschlüssig, aber das ist nun wirklich nebensächlich bei dieser bewegenden Geschichte. Ich denke, dass das Gelesene noch lange nachklingt.

Veröffentlicht am 09.11.2019

Wie immer irre spannend

Messer
0

Was soll ich sagen, Harry Hole zählt zu einem meiner liebsten Thriller-Protagonisten. Auch dieser Fall ist wieder rasant, spannend, überraschend und fesselnd. Dieses Mal gerät Hole in seinen persönlichen ...

Was soll ich sagen, Harry Hole zählt zu einem meiner liebsten Thriller-Protagonisten. Auch dieser Fall ist wieder rasant, spannend, überraschend und fesselnd. Dieses Mal gerät Hole in seinen persönlichen Alptraum. Seine Frau Rakel wird ermordet und Harry verfängt sich in einem Gewirr aus Trauer, Wut, Lügen und Gedächtnislücken und glaubt am Ende selbst, seine Frau umgebracht zu haben. Die Handlung nimmt Wendung um Wendung. Mal verdächtigte ich Harrys Affären, mal den psychisch angeknacksten Ex-Soldaten und natürlich Harrys alten Widersacher. Doch während Nesbø den Leser in die Falle lockt, schleicht sich von ganz tief drinnen ein unglaublicher Verdacht heran. Erst wischt man ihn weg, bis er vor einem steht und mich doch etwas traurig zurücklässt. Am Ende bleibt offen, wohin es Harry verschlägt und wo der nächste Band spielen wird.

Veröffentlicht am 13.10.2019

Bedrückend, bewegend, tröstend

Laufen
0

Ein wahrhaft einzigartiges Buch. Man begleitet die Protagonistin ein Jahr lang beim Laufen. Lernt sie Seite um Seite, Meter um Meter besser kennen. Ihr Lebensgefährte hat sich das Leben genommen. Nach ...

Ein wahrhaft einzigartiges Buch. Man begleitet die Protagonistin ein Jahr lang beim Laufen. Lernt sie Seite um Seite, Meter um Meter besser kennen. Ihr Lebensgefährte hat sich das Leben genommen. Nach und nach erfährt man immer mehr Hintergründe, taucht in die Geschichte ein. Kaum spürbar ändert sich die Erzählweise. In den ersten Kapiteln dreht sich fast die gesamte Schilderung nur um ihn, während nach und nach die Erzählerin selbst mehr Raum einnimmt. Wie geht man mit so einem plötzlichen Verlust, den Schuldgefühlen und der Trauer um? Nach und nach kehrt die Stärke, die Zuversicht und Lebensfreude zurück. Der Leser kommt den Figuren sehr nah. Beinahe glaubt man sich mit zu joggen und möchte so gern helfen, den Schmerz lindern. Der zunehmende Abstand, der entsteht, zeigt sich auch in der Wortwahl. Aus Du wird Er und ganz langsam, Schritt für Schritt gelingt das Leben wieder.

Veröffentlicht am 05.10.2019

Bringt etwas in mir zum Klingen

Ein neues Blau
0

Wieder einmal hat Tom Saller ein leises, behutsames Buch geschrieben, das mich berührt und in eine andere Welt entführt. Dieses Mal werde ich etwas schneller in die Geschichte hineingezogen als bei „Wenn ...

Wieder einmal hat Tom Saller ein leises, behutsames Buch geschrieben, das mich berührt und in eine andere Welt entführt. Dieses Mal werde ich etwas schneller in die Geschichte hineingezogen als bei „Wenn Martha tanzt“. Die Personen sind ebenso sympathisch und schleichen sich ganz nebenbei ins Herz. Die zwei Zeitebenen sind interessant und stören den Lesefluss nicht. Die Geschichte um Lili, Takeshi, ihren Vater, Hund und die Porzellanmanufaktur ist facettenreich und an keiner Stelle kitschig. Auch die Handlung in den 80er Jahren ist abwechslungsreich und fesselnd. Die ungewöhnliche Benennung der Kapitel macht neugierig. Ein anspruchsvolles Buch ohne langweilig und anstrengend zu sein. Für mich ist „Ein neues Blau“ ein Lesegenuss und absolut lohnenswert.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Sehr eigen

Du gehörst mir
0

Für mich ein schwieriges Buch. Eine beklemmende Atmosphäre, die mich abstößt. Eine seltsame Familie, eine schwierige Ehe, ein verkorkstes Leben. Alles wirkt trostlos, grau, fad. Mir ist keine Figur sympathisch. ...

Für mich ein schwieriges Buch. Eine beklemmende Atmosphäre, die mich abstößt. Eine seltsame Familie, eine schwierige Ehe, ein verkorkstes Leben. Alles wirkt trostlos, grau, fad. Mir ist keine Figur sympathisch. Die Handlung liest sich wie in einer Parallelwelt, vor der man einfach nur weglaufen möchte. Der Schreibstil ist besonders, aber die vielen Sprünge zwischen Vergangenheit und Polizeiverhör erschweren den Lesefluss. Sicher ein anspruchsvoller Roman, der mich aber nicht packt. Ich wollte zu keinem Zeitpunkt wissen, wie es weitergeht und kann auch das im Klappentext erwähnte Mitgefühl mit der Hauptfigur nicht wirklich entwickeln. Vielleicht ist es auch der falsche Zeitpunkt für dieses schwere, schwermütige Buch.