Profilbild von DaisysBuchReise

DaisysBuchReise

Lesejury Star
offline

DaisysBuchReise ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DaisysBuchReise über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.06.2020

charmant und romantisch

More Than This
0

Zu Beginn fand ich die Story wirklich ganz gut, süß geschrieben, leicht und locker. Ein Roman zum Abschalten und genießen und für ruhige Lesestunden. Die Charaktere sind toll und ich denke, wenn man die ...

Zu Beginn fand ich die Story wirklich ganz gut, süß geschrieben, leicht und locker. Ein Roman zum Abschalten und genießen und für ruhige Lesestunden. Die Charaktere sind toll und ich denke, wenn man die beiden vorherigen Teile der Reihe gelesen har kennt man die Nebenfiguren auch ein bisschen besser. Man kann aber durchaus alle 3 Teile unabhängig voneinander lesen.
Bis zu einem gewissen Punkt mochte ich das Buch wirklich gern. Dann war irgendwie alles passiert und ich war grad mal bei knapp 50-60 Prozent und ich dachte mir nur "gut, was soll denn jetzt noch kommen?". Tja leider bestätigte sich dann meine Vermutung und es zog sich irgendwie ein bisschen wie Kaugummi. Zum Ende hin wurde es dann sogar so kitschig, dass ich nicht verhindern konnte mit den Augen zu rollen. Alles in Allem ist "More than this" wirklich eine süße Story. Nichts neues aber wirklich nett. Aber eben nicht mehr. Ich kann verstehen, dass das Buch viele Fans hat aber es war eben nicht ganz so mein Fall.

Daher gibts immer noch sehr gute 3 Sterne für den Abschlussband der "Up all Night"-Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

GENIAL, ERSCHRECKEND, MAGISCH

Children of Virtue and Vengeance
0

Band 1 war ja bereits unglaublich fesselnd und auf gewisse Art und Weise erschreckend, vor allem wenn man das Nachwort der Autorin gelesen hat. Man erkennt vielleicht bewusst gesetzte Verbindungen zwischen ...

Band 1 war ja bereits unglaublich fesselnd und auf gewisse Art und Weise erschreckend, vor allem wenn man das Nachwort der Autorin gelesen hat. Man erkennt vielleicht bewusst gesetzte Verbindungen zwischen Realität und der Geschichte. Ob die Autorin diese nun bewusst eingebaut hat oder ich selber die Verbindungen nur sehen wollte kann ich nicht sagen. Band 2 hat diesen Eindruck bei mir aber verstärkt. Das Buch ist auf der einen Seite geprägt von Hass, Verachtung und Verrat auf der anderen stehen dem Freundschaft, Liebe und Vertrauen gegenüber. Vielleicht kurz zum Hintergrund:
Die Geschichte spielt in Orïsha, einem Land in welchem es Menschen gibt, die Magie ausüben können. In Band 1 hat man erfahren, wie die Magie verschwunden ist Grund dafür? Fast alle Personen, die in der Lage waren, Magie anzuwenden wurden in einer Nacht, der Blutnacht, ermordet, als Racheakt für ein Attentat durch die Maji. Die junge Zélie schafft es unter großen Opfern die Magie zurück zu bringen, dadurch schafft sie allerdings eine dritte Gruppe in Orïsha: die Titanen. Diese sind weder Maji noch Devines (nicht magische) - man erkennt sie an einer einzelnen weißen Strähne in den schwarzen Haaren. Die Titanen werden von der Monarchie missbraucht und ihnen wird eingetrichtert, dass sie besser sind als die Maji oder auch Maden, wie sie von der Monarchie genannt werden. Der Hass, welcher den Maji entgegengebracht wird ist omnipräsent. Es hat regelmäßig dazu geführt, dass sich mir die Nackenhaare aufgestellt haben, denn an sich sind auch die Maji nicht anders als alle anderen in Orïsha eben mit der Ausnahme, dass sie von den Göttern ein besonderes Geschenk erhalten haben. Und genau diese Geschenk führt dazu, dass ihnen Hass und Misstrauen entgegen gebracht wird. Man muss sich einfach nur mal in der Geschichte umsehen und wird einige Parallelen zwischen dem Buch und Rassenhass in der Geschichte und der jetzigen Zeit finden.
Für mich persönlich zeichnet Tomi Adeyemi auf erschreckende aber faszinierende Weise ein deutliches Bild von Rassismus und Hass gegenüber allem was anders ist. Die Autorin macht sich hierfür alte afrikanische Legenden zu Nutze und verdeutlicht hierbei umso mehr, dass Hass gegen Fremdes ein leicht zu entzündender Funke ist. Hass kennt keine Grenze und macht vor nichts halt, er nistet sich schnell ein und tarnt sich gut.
Andererseits zeigt Adeyemi auch, dass Vertrauen, Freundschaft und Liebe nicht zu unterschätzen sind und ein unschätzbares Gut. sie zeigt auf, wie wichtig Vertraute sind und wie viel innere Stärke es einem geben kann, wenn jemand an einen glaubt.

Wahrscheinlich könnte ich eine mehrseitige Arbeit über diesen Roman schreiben.
Ich möchte das ganze aber hier abschließen und euch das Buch einfach ans Herz legen. Lest die beiden Bücher und macht euch euer eigenes Bild, interpretiert nicht zu viel hinein, sucht nicht nach irgendwelchen Verbindungen nur um sie dann in der Luft zu zerpflücken, denn es handelt sich ja in Gewisser Art immer noch um einen Fantasy Roman. Überseht dennoch nicht die Botschaft von Tomi Adeyemi.

"Children of Virtue and Vengeance" bekommt von mir volle 5 Sterne und eine mehr als deutliche Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

PACKEND, MAGISCH, FASZINIEREND

Cursed - Die Auserwählte
0

Die Geschichte vom Schwert der Macht, welches den einen wahren König preis gibt hat mich schon immer fasziniert. Es ist eine der Legenden, die ich schon immer mochte und es gibt bereits viele Interpretationen ...

Die Geschichte vom Schwert der Macht, welches den einen wahren König preis gibt hat mich schon immer fasziniert. Es ist eine der Legenden, die ich schon immer mochte und es gibt bereits viele Interpretationen dieser Legende um einen Magier, einen jungen König und ein Schwert.
Umso gespannter war ich natürlich, wie diese Interpretation von Thomas Wheeler aussieht und was man dann vielleicht schon von der Netflix Serie erwarten kann. Tja was soll ich euch sagen? Ich kann den 17. Juli kaum abwarten, denn ab diesem Tag wird es die Serie bei Netflix geben und nach diesem einfach nur genial fantastischen Buch muss ich die Serie unbedingt sehen. Ich habe das Buch als eBook zur Verfügung gestellt bekommen, einen Teil aber auch als Hörbuch gehört. Ich werde es mir aber auf jeden Fall auch noch für mein Bücherregal kaufen, da es mich 1. einfach unglaublich begeistert hat, ich aber 2. auch ziemlich neugierig auf die Zeichnungen bin, die Frank Miller für den Roman beigesteuert hat.
Ich fand diese Variante von der Artus Saga unglaublich fesselnd, Bildgewaltig und spannend und kann sie jedem Fan wirklich nur ans Herz legen.

"Cursed" bekommt von mir volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2020

CHAOTISCH, WITZIG UND SPANNEND

Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass
0

Wer von Band 1 schon begeistert war, wird das Chaos, die Action und das Drama aus Band 2 lieben! Doktor Maxwell scheint Unheil magisch anzuziehen, egal wo sie auftaucht, man kann davon ausgehen: es wird ...

Wer von Band 1 schon begeistert war, wird das Chaos, die Action und das Drama aus Band 2 lieben! Doktor Maxwell scheint Unheil magisch anzuziehen, egal wo sie auftaucht, man kann davon ausgehen: es wird alles schief gehen was schief gehen kann!
ein Unterschied zu Band 1 ist mir sofort aufgefallen - beim "chaotischen Zeitkompass" passiert immer etwas! Jede Seite ist spannend und eigentlich kann man das Buch mit ausreichen Zeit auch in einem Rutsch durchlesen, denn eigentlich passiert immer etwas und man will immer wissen, wie es denn jetzt nun weiter geht.
Charakteristisch für Jodi Taylor scheint auch zu sein, dass das Buch zwar aus der Perspektive der Protagonistin geschrieben ist, diese den Leser/die Leserin aber nicht an allen ihren Gedanken teil haben lässt. Man begleitet also Max unmittelbar, bekommt aber nicht alles ihrer chaotischen Gedanken mit. Das gibt dem Roman das gewisse Etwas und sorgt zusätzlich für Spannung, da man meist wirklich erst erfährt was los ist, wenn sich unser Zeitreiseteam ins nächste katastrophale Abenteuer stürzt.
"Doktor Maxwells chaotischer Zeitkompass" ist unterhaltsam, spannend und definitiv mehr als chaotisch und katastrophal. Ich kann es euch wirklich nur ans Herz legen, denn Jodi Taylor vereint Wissen, Humor und tolle, interessante Charaktere mit einer aufregenden Story und einem fantastischen Schreibstil.

Band 2 der St. Marys Chroniken bekommt von mir 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2020

GENIAL UND SPANNEND

Cyber Trips
0

Bereits Band 1 (Neon Birds) fand ich unglaublich faszinierend und spannend. Marie Grasshoff hat ein unglaublich spannendes und erschreckendes futuristisches Weltbild erschaffen. Sie hat es geschafft völlig ...

Bereits Band 1 (Neon Birds) fand ich unglaublich faszinierend und spannend. Marie Grasshoff hat ein unglaublich spannendes und erschreckendes futuristisches Weltbild erschaffen. Sie hat es geschafft völlig gegensätzliche Komponente miteinander zu verknüpfen und zu einer Einheit werden zu lassen: Düsternis und Hoffnung, Zerstörung und Schönheit, Tod und Leben.
Jeder einzelne ihrer Helden bzw. Heldinnen ist so einzigartig und vielschichtig, dass man meint ein genaues Bild vor Augen zu haben.
Zwischenzeitlich dachte ich, die Story stagniert ein bisschen, doch die Autorin hat mich wirklich positiv überrascht und "das Ruder rumgerissen". Der Schreibstil ist einfach fantastisch und wenn man einmal in der Geschichte gefangen ist, ist es wirklich schwer wieder aufzuhören.
"Cyber Trips" konnte mich wirklich begeistern und das Buch bekommt volle 5 Sterne von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere