Profilbild von Dias89

Dias89

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dias89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dias89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2021

Hat mich enttäuscht

Der Mädchenwald
0

Heute stelle ich euch den Thriller "Der Mädchenwald" vor. Wieder ein Buch, was mich ein wenig enttäuscht hat. Es fing gut an und hatte zwischendurch seine Höhen, aber die Tiefen überwiegen leider. Und ...

Heute stelle ich euch den Thriller "Der Mädchenwald" vor. Wieder ein Buch, was mich ein wenig enttäuscht hat. Es fing gut an und hatte zwischendurch seine Höhen, aber die Tiefen überwiegen leider. Und wieder habe ich den Thriller schnell durchschaut. Das Ende hat mich besonders enttäuscht, weil sehr viele Fragen offen geblieben sind, die geklärt hätten sein müssen. Um nicht zu viel zu spoilern - jedoch wird es ziemlich am Anfang des Buches schon geklärt - sind es mehrere Entführer und bis zum Schluss wird nicht verraten, wer die Person ist. Das Ende ist viel zu abrupt und schließt den Leser vom weiteren Geschehen aus. Der Schreibstil jedoch ist sehr gut und das Buch lässt sich relativ flüssig lesen. Die Hauptpersonen Elissa und die Ermittlerin sind sehr gut ausgearbeitet und überzeugen in ihrem Auftreten. Die andere Person, von der der Erzählstrang in der Ich-Perspektive erzählt wird, ist eher mittelmäßig.

Inhalt: Elissa, ein 13-jähriges Mädchen, wird auf dem Parkplatz vor der Halle eines Schachturniers, bei dem sie antritt, entführt. Sie wacht in einem dunklen Kellerbunker, der stockfinster und schalldicht ist, auf. Dort begegnet ihr Elijah, der sagt, dass er zwölf Jahre alt ist und erzählt ihr, dass sie nicht die erste Entführte sei. Sein Gesicht kann sie nicht erkennen, auch nicht das des Ghuls, so nennt sie ihren Entführer. Der dreht Videos von Elissa und verlangt widerstandlosen Gehorsam. Doch hat er nicht mit Elissas hohem IQ gerechnet, der ihr viele Ideen zu ihrer Rettung beschert. Elijah kann sie nicht ganz einordnen: Er besitzt einen Schlüssel zu dem Keller, ist er an ihrer Entführung beteiligt? Ein Zwölfjähriger? Im Nebenstrang unternimmt die Ermittlerin Mairéad MacCullagh alles Mögliche, um Elissa zu retten.

Das Buch hat ein wenig was von einem Psychothriller. Leider konnte es mich nicht ganz überzeugen. Trotzdem empfehle ich es zu lesen, da sich jeder seine eigene Meinung bilden soll und es trotzdem viele gute Elemente aufweist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

War durchschaubar

Die Frau vom Strand
0

Die Idee, das Cover und der Schreibstil haben mir sehr gefallen. Doch leider hat sich das Buch zwischenzeitlich ziemlich gezogen und dieser Wechsel von Ich- in die Er-Perspektive, der fast bis zum Schluss ...

Die Idee, das Cover und der Schreibstil haben mir sehr gefallen. Doch leider hat sich das Buch zwischenzeitlich ziemlich gezogen und dieser Wechsel von Ich- in die Er-Perspektive, der fast bis zum Schluss ging, hat mich sehr irritiert. Etwa 50 Seiten vor Schluss, wechselte es wieder auf Ich, und die letzten sechs Seiten auch wieder. Sowas bin ich in Büchern gar nicht gewohnt. Entweder man wechselt hin und her zwischen Ich und Er, oder bleibt bei einer Perspektive. So wie es im Buch ist, bringt es einen durcheinander. Die Charaktere fand ich jedoch wieder gut ausgearbeitet. Jedoch hat mich die Handlung wenig überrascht, weil ich alles nach einiger Zeit durchschaut hatte. Es ist alles so eingetroffen, wie ich es mir dachte und deshalb gab es für mich kein "Aha-Erlebnis".

Inhalt: Rebecca lebt seit kurzem mit ihrer Frau Lucy an der Ostsee. Diese ist beruflich viel unterwegs, da sie nach Hamburg pendeln muss und das gute zwei Stunden Autofahrt sind. Eines Tages begegnet ihr Julia am Strand. Sie wird eine gute Freundin, mit der man über alles reden kann. Rebecca lädt zu einem Abendessen mit ihrer Frau und deren Arbeitskollegen ein, doch Julia taucht nicht auf. Auf einmal steht die Welt von allen Personen an diesem Abend auf dem Kopf. Denn diese Julia ist ein Phantom aus der Vergangenheit. Aber was bezweckt dieses Phantom? Als auch noch plötzlich Lucy stirbt, wird mit allen Mitteln nach dem Täter gesucht, da ein Unfall ausgeschlossen wird. Wer hatte ein Motiv? Julia, Rebecca oder doch einer der Arbeitskollegen von Lucy?

Es war schon spannend, deshalb empfehle ich den Thriller auf jeden Fall. Und nicht jeder durchschaut die Story so schnell wie ich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2021

Fesselndes Familiendrama

Unter Wasser Nacht
0

Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich immer weiterlesen wollte. Der Schreibstil ist flüssig und dadurch kann man das Buch sehr schnell lesen. Die Emotionen kommen perfekt rüber und ...

Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich immer weiterlesen wollte. Der Schreibstil ist flüssig und dadurch kann man das Buch sehr schnell lesen. Die Emotionen kommen perfekt rüber und ich wurde an manchen Stellen sogar ziemlich traurig, nahe am Weinen. Das Zwischenmenschliche wird einfach perfekt dargestellt. Ein großes Lob an die Autorin.

Inhalt: Sophie und Thies sind ein Ehepaar, das deren Sohn Aaron, 11 Jahre alt, durch Ertrinken, verloren hat. Doch auch dreizehn Monate später glaubt Sophie nicht an einen Unfall. Die Ermittlungen verlaufen im Sand bis Mara auftaucht. Sie schmeichelt sich in bei Sophie und deren ehemaligen Freundin Inga ein. Bei einem Zusammenkommen platzt sie damit heraus, dass die Tochter von Inga mehr über Aarons Tod weiß, als angenommen. Wer ist diese Frau und warum mischt sie sich ein? Und war Aarons Tod doch kein Unfall? Wenn ja, wer hätte einem elfjährigen Jungen was antun können?

Mich hat die Story einfach gefesselt. Kann ich jedem empfehlen zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Lustig und schön

Lilli und Flosse
0

Da haben wir einen kleinen Schatz gefunden. Die Erstausgabe war 1998 und dieses schöne Buch hier ist 2004 gedruckt worden. Der Schreibstil ist super, war einfach und flott zu lesen. Die Story ist süß und ...

Da haben wir einen kleinen Schatz gefunden. Die Erstausgabe war 1998 und dieses schöne Buch hier ist 2004 gedruckt worden. Der Schreibstil ist super, war einfach und flott zu lesen. Die Story ist süß und auf ca. 90 Seiten mit Illustrationen verteilt. Es gibt noch ein Extra: Ein Suchspiel im Buch, bei dem es darum geht, den Namen des Riesenkraken herauszufinden und ein Würfelspiel ganz hinten im Buch. Das werden wir auch gleich ausprobieren.

Inhalt: Frau und Herr Schnorchel sind exotische Meerestiere-Sammler. Doch ein Wesen fehlt ihnen noch zur Vollendung: Eine Nixe. Da kommt ihnen eines Tages der Unterwasserdetektiv Herr Lauschohr ganz recht, der das Versteck der Nixen kennt. Sie machen sich gemeinsam mit ihrem Hightech-U-Boot SEETEUFEL auf, um sich ein Nixchen zu schnappen. Währenddessen sind im Meer Lilli und ihr Freund Flosse auf Abenteuer-Erkundung. Doch genau auf dieser Erkundung wird Flosse von den Schnorchels gefasst. Kann Lilli ihn irgendwie befreien?

Humor, Spaß und Abenteuer werden in diesem Buch vereint. War wunderschön zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.03.2021

Zu viel Ähnlichkeit mit Shadowhunters

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)
0

Heute habe ich den ersten Teil von "Erbe der Macht" fertig gelesen. Ich finde den Schreibstil gut, sodass man das Buch flott durchlesen kann. Jedoch, hat mich fast alles, was ich las, an "Shadowhunters", ...

Heute habe ich den ersten Teil von "Erbe der Macht" fertig gelesen. Ich finde den Schreibstil gut, sodass man das Buch flott durchlesen kann. Jedoch, hat mich fast alles, was ich las, an "Shadowhunters", und die "Wächter Reihe" von Sergej Lukianenko erinnert 🙈 ein bisschen war mir auch die Spannung zu wenig, die hoffentlich im nächsten Band zunimmt, denn ich werde gewiss weiterlesen 🤗

Inhalt: Alex, ein junger Mann aus dem Armenviertel, bekommt eine große Macht vererbt. Er wird zu einem Magier, der die Welt beschützen soll. Draußen tobt nämlich schon ein ewiger Kampf zwischen Licht- und Schattenkämpfer und er wurde da mit hineingezogen. Aber ihm stehen tolle Leute zur Seite. Werden sie zusammen herausfinden, wer hinter den Komplotten steckt?

Auf jeden Fall noch ein toller Auftakt und lesenswert. Empfehle ich allen Fantasiefans

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere