Platzhalter für Profilbild

Elamanu

Lesejury Star
offline

Elamanu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Elamanu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2022

Erster Teil der fünfteiligen "Liebe auf Schwedisch"-Buchreihe

Liebe auf Glatteis
0

Schon als Jule sich auf den Weg nach Schweden macht, dort das kleine Örtchen Lillaström ansteuert, würde sie am liebsten wieder umkehren. Doch ihrer kleinen Tochter Lara zuliebe begibt sie sich auf die ...

Schon als Jule sich auf den Weg nach Schweden macht, dort das kleine Örtchen Lillaström ansteuert, würde sie am liebsten wieder umkehren. Doch ihrer kleinen Tochter Lara zuliebe begibt sie sich auf die abenteuerliche Reise, durch Berge von Schnee (und das, obwohl sie doch tausendmal lieber am Strand in der Sonne liegen würde), denn Jule's Ex-Mann lebt inzwischen dort und möchte einige Zeit mit seiner Tochter Lara verbringen. Doch erst einmal angekommen, läuft alles anders als geplant.

Die Kapitel sind in abwechselnder Erzählweise geschrieben, aus der Perspektive der beiden Hauptprotagonisten Jule und Sven. Und diese Erzählweise hat mir beim Lesen ein unglaublich schönes Lesetempo vorgegeben, denn natürlich möchte man hier immer am besten sofort und auf der Stelle erfahren, wie es bei der jeweils anderen Person weitergehen wird.

Die Autorin Emma Wagner hat mit ihrem Roman "Liebe auf Glatteis" einen absolut lesenswerten Wohlfühlroman geschrieben, der einen ab der ersten Seite direkt lesend nach Schweden versetzt, denn die Beschreibungen der Umgebung, allen voran dem kleinen Örtchen Lillaström, sind wunderbar detailreich, somit waren vor allem die Handlungsorte gut vorstellbar beschrieben. Aber auch die mal mehr und mal weniger netten Bewohner des Örtchens (für Jule erscheint es zumindest anfänglich so) sind allesamt mit ihren kleinen und größeren Macken super für das eigenen Kopfkino.

Mir hat dieser wunderbare Roman herrlich entspannte Lesestunden beschert, ich habe die lesende Auszeit in Lillaström rund um die Geschichte von Jule und Sven sehr genossen.

"Liebe auf Glatteis" ist der erste Teil einer insgesamt fünfteiligen Reihe (Liebe auf Schwedisch), alle Teile spielen in und um Lillaström. Jeder Band wird von einer jeweils anderen Autorin veröffentlicht und kann unabhängig voneinander gelesen werden - ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten lesenden "Besuch" in Schweden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2022

Erster Teil einer Trilogie, freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung

Minna. Kopf hoch, Schultern zurück
0

Die Geschichte "Minna - Kopf hoch, Schultern zurück" ist der erste Teil einer (Jahrhundert-)Trilogie, eine schicksalhafte Familiengeschichte aus der Feder der Autorin Felicitas Fuchs (bekannt als Erfolgsautorin ...

Die Geschichte "Minna - Kopf hoch, Schultern zurück" ist der erste Teil einer (Jahrhundert-)Trilogie, eine schicksalhafte Familiengeschichte aus der Feder der Autorin Felicitas Fuchs (bekannt als Erfolgsautorin Carla Berling).

Die Hauptfigur Minna ist zu Beginn des Buches im Jahre 1924 neunzehn Jahre alt, verdient ihr Geld als Näherin. Sie kommt aus einfachen Verhältnissen, lebt auf engem Raum zusammen mit ihrer verwitweten Mutter Ida und ihren Geschwistern. Als sie den etwas älteren, wohlhabenden Fred kennenlernt und später heiratet, scheint sich ihr Leben rasant zu ändern - um nach einigen Jahren und vielen Schicksalsschlägen später wieder in eine vollkommen andere Richtung zu verlaufen. Doch Minna vergisst niemals ihre Herkunft, die Familie hält stets zusammen und lässt sich, so gut es eben möglich ist, nicht entmutigen.

Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven der mitwirkenden Protagonisten, wobei man hier an keiner Stelle durcheinander kommt, da jedes Kapitel stets mit dem Namen der erzählenden Person beginnt und auch das jeweilige Jahr genannt wird.

Minna's Geschichte beginnt im Jahre 1924, endet in den frühen fünfziger Jahren, wobei Prolog und Epilog jeweils aus dem Jahr 1978 stammen.

Die knapp 600 Seiten fliegen beim Lesen nur so vorüber, denn die Autorin hat einen unglaublich packenden Schreibstil, um die spannende, schicksalhafte und fesselnde Familiengeschichte zu erzählen. Der zweite Teil "Hanne - Die Leute gucken schon" dreht sich um Minnas Tochter Hanne, Erscheinungstermin ist hier im Januar 2023, der dritte Teil "Romy - Mädchen , die pfeifen" erscheint im Juli 2023. Freue mich schon jetzt unglaublich auf die Fortsetzung.

"Drei Frauen. Drei Generationen. Ein ganzes Jahrhundert. Und eine Lüge, die drei Leben für immer verändert." (Text aus der Rückseite des Covers)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2022

Spannender dritter Teil der Regionalkrimireihe aus Franken.

Tod in Franken
0

Hauptkommissar Clemens Sartorius kann es kaum glauben - ausgerechnet er wurde vom Dienst suspendiert. Kurz darauf wird seine Freundin Delphine ermordet aufgefunden. Doch wer steckt hinter diesem Mord? ...

Hauptkommissar Clemens Sartorius kann es kaum glauben - ausgerechnet er wurde vom Dienst suspendiert. Kurz darauf wird seine Freundin Delphine ermordet aufgefunden. Doch wer steckt hinter diesem Mord? Wer kennt Clemens' Vergangenheit so gut, um ihn scheinbar spielend leicht als Hauptverdächtigen aufzustellen?

"Tod in Franken" ist der inzwischen dritte Teil der Regionalkrimireihe rund um Hauptkommissar Clemens Sartorius. Doch man muss die beiden bisher erschienenen Teile meiner Meinung nach nicht zwangsläufig gelesen haben, um hier direkt einzusteigen und mit Clemens auf eine spannende Jagd und somit Aufklärung des Falles zu gehen. Allerdings - der Lesespass ist natürlich nochmals deutlich erhöht, wenn man die ersten beiden Teile bereits kennt.

Auch hier ist es Katharina Drüppel wieder wunderbar gelungen, mich miträtseln, mitfiebern und vor allem an der ein oder anderen Stelle grinsen zu lassen. Eine tolle Mischung, die Lesespaß garantiert. Auch gibt es als "Regionalkrimi" betitelt natürlich wieder wunderbare Beschreibungen der Umgebung, nicht zu viel, aber doch genug, um sich alles bildlich vorstellen zu können.

In der Mitte des Buches hatte ich einen kurzen Verdacht und war mir eigentlich sicher - dies könnte die Lösung sein - nur, um am Ende des Buches vollkommen überrascht von der Auflösung zu werden.

Auch dies gefällt mir und rundet das Buch für mich perfekt ab. Freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung und ein "Wiedersehen" mit all den bekannten und auch neu hinzugekommenen Figuren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2022

Meer Momente wie dieser

Meer Momente wie dieser
0

Als sich Sina von ihrer lebenslustigen WG–Mitbewohnerin Amelie zu einem Urlaub auf Sylt überreden lässt, legen beide eine Liste für Amelie an mit zahlreichen MeerMomenten – Erlebnissen, die Annie dort ...

Als sich Sina von ihrer lebenslustigen WG–Mitbewohnerin Amelie zu einem Urlaub auf Sylt überreden lässt, legen beide eine Liste für Amelie an mit zahlreichen MeerMomenten – Erlebnissen, die Annie dort unbedingt haben sollte. Doch schon im Vorfeld der Reise läuft einiges aus dem Ruder......und schließlich reist Sina alleine samt Hamster Willi nach Sylt, um dort festzustellen, dass sich das Leben selten an Listen hält.

In letzter Zeit verschlinge ich Bücher, welche hauptsächlich am Meer spielen....und so war ich auch sehr neugierig auf “Meer Momente wie dieser“ der Autorin Svenja Lassen. Schon der Anblick des wunderschönen Covers lädt zum Träumen ein, mit Leuchtturm im Hintergrund, dem Liegestuhl im Blickfeld ... und auch Hamster Willi hat sich hier seinen Platz ergattert.

Die Geschichte selbst konnte mich von der ersten Seite an begeistern, der Schreibstil der Autorin ist locker, wunderbar zu lesen und vor allem sehr bildlich und gut vorstellbar.

Dies ist bei all den mitwirkenden Figuren hervorragend gelungen, aber vor allem auch während Sina‘s Aufenthalt auf Sylt. Eine Insel, die ich nach dem Lesen des Buches mit etwas anderen Augen sehe, die so zauberhaft beschrieben ist, dass man nach dem Erreichen der letzten Seite am liebsten sofort die nächste Reise dorthin planen würde.

“Meer Momente wie dieser“ ist ein Buch, welches für mich zu einem kleinen Lesehighlight geworden ist. Und vielleicht gibt es demnächst die „Apfelsinentorte“, welche im Buch eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielt, das Rezept findet sich nämlich am Ende des Buches.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2021

Wie ein lesender Kurzurlaub auf der Ostseeinsel Hiddensee

Wie das Leuchten von Bernstein
0

Als Marie vom Selbstfindungstrip ihres Verlobten Jan erfährt, ist sie fassungslos. Ihr bleibt keine Wahl, denn Jan hat alles bereits geplant – ohne sie. Ihr scheinbar einziger Zufluchtsort ist das kleine, ...

Als Marie vom Selbstfindungstrip ihres Verlobten Jan erfährt, ist sie fassungslos. Ihr bleibt keine Wahl, denn Jan hat alles bereits geplant – ohne sie. Ihr scheinbar einziger Zufluchtsort ist das kleine, von ihrer Oma geführte Hotel auf der Insel Hiddensee, wo Marie aufgewachsen ist. Doch hier gibt es einiges, was in der Vergangenheit ungeklärt blieb. Ob Oma‘s Sanddornspezialitäten bei der Klärung helfen?

Was natürlich als erstes auffällt, ist das wunderschön gestaltete Cover, welches direkt dazu einlädt, sich das Buch genauer anzusehen. Auch auf der Innenseite des Umschlags findet sich eine wunderbare Idee, denn hier sieht man eine gezeichnete Karte der Insel mit all den in der Geschichte wichtigen Schauplätzen.

Die Autorin Nele Blohm (auch bekannt unter Mila Summers) hat mit ihrer Geschichte “Wie das Leuchten von Bernstein“ eine zauberhafte Geschichte geschrieben, welche mir viele Wohlfühllesestunden beschert hat.

Dies liegt sicherlich an der Geschichte rund um Marie, ein altes Familiengeheimnis und die vor 10 Jahren überstürzte Flucht von der Insel, aber ganz sicher auch an den bildlichen Beschreibungen der Insel. Man konnte fast die Wellen spüren, die salzige Meerluft riechen und die Orte der Handlung vor dem inneren Auge detailreich vor sich sehen.

Mir hat dieser Roman wunderschöne Lesestunden beschert und ich würde mich sehr freuen, sollte es irgendwann eine Fortsetzung geben....und somit ein „Wiedersehen“ mit all den zauberhaften Orten und Figuren der Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere