Profilbild von Ellen_Lang

Ellen_Lang

Lesejury Profi
offline

Ellen_Lang ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ellen_Lang über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2020

Kluftinger ermittelt in einem alten Fall und löst ein Versprechen ein

Funkenmord
0

Dieses Buch knüpft stark an den vorherigen Fall von Kommissar Kluftinger an (KLUFTINGER von Volker Klüpfel und Michael Kobr). Der Kommissar muss sich mit einer besorgten und antriebslosen Erika und einer ...

Dieses Buch knüpft stark an den vorherigen Fall von Kommissar Kluftinger an (KLUFTINGER von Volker Klüpfel und Michael Kobr). Der Kommissar muss sich mit einer besorgten und antriebslosen Erika und einer neuen pfiffigen Kollegin auseinandersetzen. Zu Hause warten auf ihn die Arbeiten im Haushalt, da Erika von Migräneattacken wie gelähmt ist und im Beruf hat er es mit ganz neuen Herausforderungen zu tun. Richard Maier macht einen auf emotional, die neue Kollegin provoziert sehr und Kluftiger schwirrt ein Fall von vor 35 Jahren im Kopf herum. Damals wurde einer junge Frau, Karin Kruse, an einem Kreuz verbrannt. Des Weiteren muss sich Kluftinger Sorgen um seinen Vater machen, der nicht gerade auf ruhmenswerte Weise versucht seine Rente aufzubessern und die Taufe vom Enkele steht auch noch an. Also wieder ganz schön viel los, gell?

Kluftinger ist wieder ein seinem Element und ich bin ein großer Fan von ihm. Seine verschrobene unbeholfene Art und seine ehrgeizigen Ermittlungen, bringen mich immer wieder zum Schmunzeln. Diese Buch ist sehr unterhaltsam, kurzweilig, teilweise tiefgründig und emotional, aber auch mit viel Witz und Alltagskomik erzählt. Ich liebe es.
Das Cover ist wie eine alte Fallakte gestaltet und lässt schon vermuten, dass Kluftinger einen alten Fall aufrollen wird. Der Fall - Funkenmord- der vor 35 Jahren stattfand ist spannend. Durch verschiedene Wendungen, gezielte Verhörführung und viel Ehrgeiz kommt Kluftinger der Lösung immer näher.

Fazit:
Ein Muss für alle Kluftinger-Fans und eine gute Fortsetzung des vorherigen Falls. Das Buch ist auch in sich schlüssig, für alle, die jetzt erst einen Krimi mit Kommissar Kluftinger beginnen wollen. Ein spannender Fall, der nach 35 Jahren nicht einfach zu konstruieren wird. Kluftinger ist wie gewohnt verschroben sympathisch und die Geschichte ist mit ihren humorvollen Szenen unterhaltsam und witzig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Gestaltwandler in Aufruhr

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
0

Olivia, genannt Liv, reist nach New York um ihren Vater zu finden. Dort wird sie mitten in der Nacht bedroht und von Aaron gerettet. Man weiß, dass Liv in letzter Zeit viel durchgemacht hat. Sie kann plötzlich ...

Olivia, genannt Liv, reist nach New York um ihren Vater zu finden. Dort wird sie mitten in der Nacht bedroht und von Aaron gerettet. Man weiß, dass Liv in letzter Zeit viel durchgemacht hat. Sie kann plötzlich viel intensiver riechen und hat geschärfte Wahrnehmungen,... sie beginnt sich zu verwandeln. Es bleibt lange spannend, als was sie sich verwandeln wird und was Aaron, bei dem sie unter gekommen ist, für eine Rolle spielt.

In diesem Fantasyroman von Sara Hill wird der mutige Weg von Liv spannend, unterhaltsam und romantisch erzählt. Liv entpuppt sich als Kämpferin und steht für das ein was ihr wichtig ist. Vertrauen, Zuversicht und natürlich Liebe. Der Schreibstil ist flüssig, das Buch ist kurzweilig und gefühlvoll. Man taucht in eine Welt ein, die einen fesselt und da der Spannungsbogen durchgehend oben gehalten wird, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Liv ist mir sehr sympathisch, obwohl sie nicht alles hinter frägt, macht sie auf mich einen starken Eindruck. Aaron ist am Anfang undurchschaubar, aber sehr freundlich und zuvorkommend und man merkt, dass er starke Gefühle hat.

Fazit: Ein spannendes, kurzweiliges und unterhaltsames Buch, dass die knisternde Beziehung von Liv und Aaron erzählt. Und auch die Verwandlung mit den damit verbundenen Gefahren für Liv spannend wiedergibt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 28.10.2020

Schottisches Flair mit Todesfall

Hamish Macbeth hat ein Date mit dem Tod
0

Der schottische Dorfpolizist Hamish Macbeth genießt seine ruhige Zeit in Lochdubh. Als eine Gruppe gutbetuchte Partnersuchende in das Hotel seiner Bekannten Pricilla einchecken. Nun ist es mit der Ruhe ...

Der schottische Dorfpolizist Hamish Macbeth genießt seine ruhige Zeit in Lochdubh. Als eine Gruppe gutbetuchte Partnersuchende in das Hotel seiner Bekannten Pricilla einchecken. Nun ist es mit der Ruhe vorbei. Maria ist die Organisatorin von Checkmate, der Partnervermittlung. Die Mitinhaberin Peta Gore verhält sich während der Urlaubsreise unmöglich und dem ein oder anderem kommen da schonmal Mordgedanken. Kurz darauf wird die Leiche von Peta gefunden - sie wurde erstickt. Dann passiert noch ein weiterer Mordversuch. Wird Hamish Macbeth herausfinden können, wer dahinter steckt?

Die Idee mit der Paarvermittlung von wohlhabenden Menschen ist sicher nicht neu. Trotzdem gibt es für mich ein paar Ungereimtheiten seitens der Organisatorin. Ich kann gut in die Idylle Schottland eintauchen, doch der Krimi erweist sich als zu langgezogen. Auch das Verhältnis von Hamish Macbeth zu Priscilla ist mehr verwirrend, als ergreifend.

Fazit:

Der Schottland-Krimi verspricht ein paar gemütliche Stunden in schöner Landschaft. allerdings ist der Spannungsbogen zu niedrig gehalten und auch die Nebenhandlung hat keinen Tiefgang.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Aylin und Vince - ein ungleiches Paar

Shine Bright
0

Aylin zieht in eine neue Wohnung ein und über ihr wohnt ein lärmender, rücksichtloser Bad-Boy. Vince ist gutaussehend und egoistisch. Aylin hat in der Vergangenheit einen Tiefpunkt überwunden und geht ...

Aylin zieht in eine neue Wohnung ein und über ihr wohnt ein lärmender, rücksichtloser Bad-Boy. Vince ist gutaussehend und egoistisch. Aylin hat in der Vergangenheit einen Tiefpunkt überwunden und geht gestärkt und mutig aus der Sache heraus. Vince hat sich mit den falschen Leuten eingelassen und dies wird vermutlich in einer Katastrophe enden. Aylin fängt an Gefühle für Vince zu entwickeln und fürchtet sich aber im selben Moment auch davor. Sie will ihn nicht näher an sich heranlassen, weil er nach Ärger "riecht" und sie Angst hat, wieder tief zu fallen. Ob Vince auch was für sie empfindet? Wird er seine Probleme in den Griff bekommen, oder wird alles in einer Katastrophe enden?

Die Kapitel sind mit Titeln versehen und man kann passend da zu eine Playlist anhören. Das passt sehr gut zum Fortgang der Geschichte und man merkt wie viel Herzblut die Autorin in dieses Buch gelegt hat.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und gefallen mit gut. Aylin ist eine starke Frau. Josie, die Freundin von Aylin, bringt viel Witz und Abwechslung in die Geschichte. Vincent muss vieles noch lernen und erkennen, dass das Leben nicht einfach ist.

Fazit:
Dieser New-Adult-Roman ist kurzweilig und mit viel Begeisterung geschrieben. Es geht um die Beziehung zwischen Aylin und Vincent, die beide ihre eigenen Probleme zu bewältigen haben. Ein Roman um sich relaxt zurückzulehnen und zu entspannen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2020

Mord in ländlicher Idylle

Die letzte Kurve
0

Richard Wengert fährt bei einer Motorrad-Tour mit seinen Motorrad gegen einen Baum und verstirbt an der Unfallstelle. Erst sieht es nach einem Unfall aus, doch bald wird klar, dass es sich um Mord handelt. ...

Richard Wengert fährt bei einer Motorrad-Tour mit seinen Motorrad gegen einen Baum und verstirbt an der Unfallstelle. Erst sieht es nach einem Unfall aus, doch bald wird klar, dass es sich um Mord handelt. Das hohenlohisch-westfälische Ermittlerduo Heiko Wüst und Lisa Luft ermitteln wieder !!!

In diesem Krimi geht es um Motorrad-Gangs, Vergiftung, Drogen und Affäre und das alles in dem beschaulichen Hohenlohe. Die Autorin, Wildis Streng, hat schon einige Krimis mit "Wüst und Luft von der Kriminalpolizei" geschrieben und auch dieser Krimi ist wieder spannend und kurzweilig. Der Hohenloher-Dialekt ist sympatisch und die Landschaft ist schön beschrieben und idyllisch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere