Profilbild von Emilygrace

Emilygrace

Lesejury-Mitglied
offline

Emilygrace ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emilygrace über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2021

Nette Geschichte zum wohlfühlen

Der Sommer hat doch Meer zu bieten
0

Worum geht es?

Julias leben läuft seit Jahren in ihrer gewohnten Routine ab. Sie kümmert sich hingebungsvoll um ihren Ehemann Hannes und deren gemeinsame Teenager Tochter Nele. ...

Worum geht es?

Julias leben läuft seit Jahren in ihrer gewohnten Routine ab. Sie kümmert sich hingebungsvoll um ihren Ehemann Hannes und deren gemeinsame Teenager Tochter Nele. Bis Julia erfährt das Hannes sie betrügt. Als dann auch noch Nele sich gegen sie stellt, packt Julia ihre Koffer und reist an die Ostsee...
Meine Meinung?

Dieses Buch eignet sich hervorragend für den Sommerurlaub oder wenn man einfach abschalten will. Die Geschichte sowie Charaktere plätschern so vor sich hin. Ich konnte mir schon am Anfang denken wie die Geschichte verlaufen und ausgehen wird. Aber es hat mich nicht gestört, denn ab und zu lese ich solche leichten Geschichten bei denen man nicht viel nachdenken muss ganz gern. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er ließ sich leicht und flüssig lesen. Wenn du was anspruchsvolles suchst ist dieses Buch nicht die beste Wahl. Aber zum entspannen kann du ruhig zu diesem Buch greifen und dich an die Ostsee entführen lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2021

Gänsehaut Pur

Ich will dir nah sein
0

Worum geht es

Lester Sharp ist ein Einzelgänger und arbeitet in einem Londoner Fundbüro. Er ist nur für sich und pflegt daher keine zwischenmenschlichen Beziehungen. Doch dann zieht Erin in seine Nachbarswohnung. ...

Worum geht es

Lester Sharp ist ein Einzelgänger und arbeitet in einem Londoner Fundbüro. Er ist nur für sich und pflegt daher keine zwischenmenschlichen Beziehungen. Doch dann zieht Erin in seine Nachbarswohnung. Lester weiß gar nicht wie er sich verhalten soll. Schnell findet er einen Weg ihr nah zu sein und Erin ahnt nichts davon.

Meine Meinung

Sarah Nisi hat mit diesem Psychothriller eine Atmosphäre geschaffen. Ich hatte ein beklemmendes Gefühl und hatte einen regelrechten Ekel, Lester gegenüber entwickelt. Alles was Lester unternimmt, hinterlässt einen bitteren Beigeschmack und in mir entstand der Gedanke, dass es auch einen selber treffen könnte. Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt. Ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen, besonders Lester. Aber auch die Gedankengänge sowie Handlungen der Protagonisten konnte ich gut nachvollziehen. Na gut, für Lesters Handlungen hatte ich natürlich kein Verständnis.

Mein Fazit

Ich will dir nah sein ist ein sehr gelungener Psychothriller der unter die Haut geht. Dieses Buch hält so manche unerwartete Überraschung bereit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

So muss ein Thriller sein

Sommernacht
0

Julia und Will wollen heiraten. Beide sind sehr Erfolgreich. Julia mit einem Online Magazin und Will in einer Tv Show. Alles soll perfekt und einzigartig sein. Deshalb entscheidet Julia, das die Hochzeit ...

Julia und Will wollen heiraten. Beide sind sehr Erfolgreich. Julia mit einem Online Magazin und Will in einer Tv Show. Alles soll perfekt und einzigartig sein. Deshalb entscheidet Julia, das die Hochzeit auf einer Irischen abgelegenen Insel Stattfinden soll. Alles scheint perfekt bis alte Geheimnisse ans Licht kommen und die Situation auf der Insel eskaliert...



Meine Meinung

Dieser Thriller hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Das Setting hätte nicht besser sein können. Ich hatte fast durchweg ein mulmiges Gefühl. Die Insel wirkte irgendwie unheimlich und Geheimnisvoll.

Fast jeder auf der Insel hatte ein mehr oder weniger Düsteres Geheimnis. Das verlieh diesem Buch eine sehr hohe Spannung von Anfang bis Ende. Es wurde nie langweilig, ich hatte eher das Gefühl nicht aufhören zu können. Eine Überraschung jagte die andere. Der Schreibstil von Lucy Foley hat mich komplett mitgenommen. Er lässt einen über die Seiten fliegen. Das Ende war sehr gut gelöst und hat mich zufrieden zurück gelassen.



Fazit

Sommernacht hat alles was ein Thriller haben muss Spannung, überraschende Wendungen und vor allem ist er nicht vorhersehbar. Ich lag mit fast allen Spekulationen falsch. Und Genau das macht einen sehr guten Thriller aus!

Mich konnte Sommernacht begeistern deshalb bekommt er von mir wohlverdiente 5💥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2021

Grandios

Die Insel der Wünsche - Stürme des Lebens
0

Worum geht es?

Tine Tiedkens lebt 1887 in Hamburg, in Armut. Täglich geht sie los und verkauft Blumen, um wenigstens etwas Geld für ihre Eltern und ihre 9 Geschwister beizusteuern.

Eines Tages fasst ...

Worum geht es?

Tine Tiedkens lebt 1887 in Hamburg, in Armut. Täglich geht sie los und verkauft Blumen, um wenigstens etwas Geld für ihre Eltern und ihre 9 Geschwister beizusteuern.

Eines Tages fasst sie ihren Mut zusammen und sucht ihr Glück auf Helgoland. Dort fängt sie an als Zimmermädchen zu arbeiten.

Sie verliebt sich in den Hotelier Henry Heesters. Tines Glück scheint perfekt. Doch das Schicksal hat andere Pläne.



Meine Meinung

Die Autorin hat einen wirklich besonderen Schreibstil. Er lässt sich flüssig lesen und man versinkt einfach darin.

Ich war noch nie auf Helgoland, hatte aber alles bildlich vor Augen. Sowohl die Landschaft als auch die Menschen. Auch die Atmosphäre wurde gut eingefangen und entführte mich ins Jahr 1887.

Besonders gut gefallen haben mir die authentischen Protagonisten. Tine ist sehr hilfsbereit aber auch Naiv und Tollpatschig und das macht sie so Echt und sympathisch. Auch die meisten anderen hatten gute sowie schlechte Seiten. Das brachte mich noch näher in die Geschichte. Denn wer ist schon nur gut oder nur schlecht?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Leider, nichts für mich

Aus schwarzem Wasser
0

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mich sehr auf diesen Thriller gefreut. Er fing auch sehr vielversprechend an. Aber dann ging es in eine Richtung so gar nicht meins ist.
Ich versuche ...

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mich sehr auf diesen Thriller gefreut. Er fing auch sehr vielversprechend an. Aber dann ging es in eine Richtung so gar nicht meins ist.
Ich versuche dies jetzt so zu umschreiben das ich niemanden Spoiler. Denn ich kann mir gut vorstellen das es anderen Lesern, die gerne in dieser Richtung lesen durchaus gefallen könnte. Der Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Auch die Kapitel die aus verschiedenen Perspektiven geschrieben sind, haben mir gefallen.
Aber nun zu dem Thema "Warum ich mir dieses Buch nicht gekauft hätte, wenn ich vorher gewusst hätte worum es eigentlich geht"
Ich finde das es sich in diesem Thriller hauptsächlich um Politik gepaart mit Science Fiction dreht.
Mit Science Fiction habe ich nicht so das Problem. Aber Politik wirkt auf mich wie Schlafmittel. Deswegen konnte "ICH" diesem Thriller auch nichts abgewinnen. Aber das ist eher ein persönliches Themen Problem.

Ich hätte mir gewünscht das vorher gewusst zu haben.

Trotzdem würde ich diesen Thriller für Leser die gerne in dieser Richtung lesen empfehlen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere