Profilbild von Engel07

Engel07

Lesejury Profi
offline

Engel07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Engel07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2019

umfangreicher Brotbackkurs

Der Brotbackkurs
0


(0)




Ein sehr schönes und hochwertiges Brotbackbuch habe ich im gebundenen Buch von Valesa Schell "Der Brotbackkurs - Einfach starten- Profi werden" gefunden. Das Buch hat mir vom Cover her schon ...


(0)




Ein sehr schönes und hochwertiges Brotbackbuch habe ich im gebundenen Buch von Valesa Schell "Der Brotbackkurs - Einfach starten- Profi werden" gefunden. Das Buch hat mir vom Cover her schon sehr zugesagt. Es ist ein schlichtes Buchcover dass durch seine Farben und sein ansprechendes Brot sehr wirkungsvoll rüberkommt. Das Buch selber ist meiner Meinung nach sehr hochwertig. Es liegt super in der Hand und hat sehr übersichtlich gegliederte Kapitel.

Im Buch gibt es einige Seiten zum Handwerkszeugs und Know-How. Dann folgen die unterschiedlichsten Kapitel. Gegliedert in die verschiedensten Arten wie man ein Brot backen kann (mit Hefe, mit Sauerteig, mit Kochstück, Quellstück, Brühstück, mit Lievito Madre,..)

Die einzelnen Kapitel sind sehr gut aufgebaut. Es folgt eine kurze Erklärung, dann eine Einführung in das Grundrezept und dann folgen die verschiedensten Anwendungsgebiete was man daraus alles für Brote backen kann. Neben den toll beschriebenen Rezepten, sind einige Tipps herauszulesen und was mir sehr gut gefallen hat, sind die tollen Ansichtsfotos, die manche Arbeitsschritte sehr anschaulich dargestellt zeigen. Die Fotos sind sehr hochwertig und nicht mit unnötigem Firlefanz überhäuft. Hier wird jeweils nur das wichtigste dargestellt: nämlich der Star des ganzen Buches: DAS BROT!

Ich bin sehr begeistert von dem Buch und kann als Brotback-Neuling nur sagen, dass es mir sehr viel Freude bereitet und ich hier schon einiges dazugelernt habe. Aber nicht nur für Anfänger ist dies ein toller Ratgeber, sondern auch für "Fortgeschrittene". Das Buch steigert sich von Anfang bis hin zum Schluß in seiner Schwierigkeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier meiner Meinung nach sehr gut. Ich kann es jedem der gerne sein eigenes Brot backen will nur wärmstens empfehlen.

Veröffentlicht am 22.03.2018

noch viel Luft nach oben

Körpersammler
0

Inhalt:
Der FBI – Agent Magnus Craig hat eine ganz besondere Gabe: Er sieht den Schein von Menschen! Er kann somit an Tatorten erkennen wohin eine Person gegangen ist, bzw. was sie berührt hat. Nur sein ...

Inhalt:
Der FBI – Agent Magnus Craig hat eine ganz besondere Gabe: Er sieht den Schein von Menschen! Er kann somit an Tatorten erkennen wohin eine Person gegangen ist, bzw. was sie berührt hat. Nur sein Freund und Kollege kennt seine Fähigkeiten. Für ihn selber ist diese Gabe jedoch eine große Bürde. Er hat durch seine Fähigkeiten sehr schnell Kopfschmerzen und Erschöpfungszustände.
Dieses Mal ist Magnus genannt Schritter oder auch genannt Steps an einem Fall dran, in welchem Frauen entführt und ermordet werden. Gefunden werden sie oft erst Monate später.

Meinung:
Ich durfte/musste dieses Buch in einer Leserunde lesen.
Der Klappentext und auch die mir vorliegende Leseprobe haben mich total überzeugt. Das war genau mein Fall. Ich liebe spannende Thriller und kann diese meistens auch gar nicht aus der Hand legen.
Das sympathische Ermittlerteam hat meiner Meinung nach viel Potenzial um wirklich viele Fälle/Bücher zu füllen. Die Tatsache dass der Autor selber bei Crime Analyse tätig ist, hatte ich die Hoffnung, dass man hier sehr originalgetreue Ermittlungseinblicke bekommt. Doch weit gefehlt, die Umsetzung im ersten Teil dieser Thriller-Reihe war leider nichts für mich. Das Buch wurde ständig mit Nebensächlichkeiten ausgeschmückt was bei mir den Lesespaß sehr getrübt hat. Lieber verzichte ich auf 60 Seiten wenn das Buch dadurch spannender wird. Man hatte das Gefühl diese Nebensächlichkeiten mussten einfach nur die Seitenzahl des Buches nach oben treiben. Ich habe dadurch leider sehr viele Seiten nur überflogen und konnte der eigentlichen Geschichte auch kaum noch folgen. Mir war dann alles einfach zu durcheinander und überhaupt nicht mehr klar in der Fallschilderung.
Das Buch plätscherte so dahin. Ich hätte das Buch nach dem ersten Drittel auf alle Fälle abgebrochen, wenn ich nicht an dieser Leserunde teilgenommen hätte. Die Spannung kam hier erst im letzten Drittel auf. Was meiner Meinung nach definitiv zu spät für einen Thriller ist.
(Vielleicht liegen aber meine Erwartungen einfach zu hoch, aber für mich macht ein guter Thriller aus, dass ich von Anfang bis Ende gefesselt bin und nicht durch langatmige Nebensächlichkeiten den eigentlichen Fall komplett aus den Augen verliere und mich so durch die Seiten „quälen“ muss).

  • Cover
  • Spannung
  • Figuren
  • Tempo
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.03.2018

Partnersuche per Datingapp

App to Date
0

Jenny arbeitet an der Uni in Düsseldorf mit verschiedenen Psychologen zusammen an einem geheimen Projekt. Eine Dating App wird getestet und ist derzeit sehr erfolgreich. Jenny darf diese App nur nutzen ...

Jenny arbeitet an der Uni in Düsseldorf mit verschiedenen Psychologen zusammen an einem geheimen Projekt. Eine Dating App wird getestet und ist derzeit sehr erfolgreich. Jenny darf diese App nur nutzen um sie für das Projekt zu testen, aber nicht für private Zwecke.

Da ihr Bruder aber nicht weiß dass Jenny an dieser Dating App mitarbeitet, richtet er ihr ein Konto bei dieser App ein, als er ihr ein neues Handy schenkt. Jenny kann es jedoch nicht lassen und nutzt die App privat und verliebt sich prompt in ihr Date Jakob.

Jenny löscht die App umgehend doch ihr Chef erfährt von der privaten Nutzung und ist nicht sonderlich davon begeistert.

Der Krimi-Roman ist sehr schön geschrieben. Der Schreibstil ist gut und einfach gehalten. Man kann der Geschichte gut folgen. Was mir insgesamt sehr gut gefällt ist, dass die Geschichte zu keiner Zeit überzogen ist. Sie ist in sich stimmig und gut nachvollziehbar. Es sind keine überzogenen Handlungen vorhanden.

Das Buch behandelt sehr interessante und meiner Meinung nach auch sehr aktuelle Themen: Die Datennutzungen im Internet bzw. mit den Smartphone und Dating-Portale.

Das Buch ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern regt tatsächlich auch zum Nachdenken an (zumindest hat es mich zum Nachdenken über die Datennutzungen im Internet angeregt).

Veröffentlicht am 02.02.2018

Schönes Thema

Wenn Funken über Wolken tanzen
0

Die 33jährige Nico ist geschieden und von ihrem Ex-Mann so enttäuscht, dass sie mit der Männerwelt erst Mal abgeschlossen hat. Ihre Freundin Tina sieht das etwas anders und schleppt sie mit auf die Galerieeröffnung ...

Die 33jährige Nico ist geschieden und von ihrem Ex-Mann so enttäuscht, dass sie mit der Männerwelt erst Mal abgeschlossen hat. Ihre Freundin Tina sieht das etwas anders und schleppt sie mit auf die Galerieeröffnung eines gemeinsamen Freundes. Dort trifft sie nach einigen alkoholhaltigen Getränken auf einen attraktiven Mann, der ihr anbietet sie nach Hause zu fahren. Nach einer schönen gemeinsamen Nacht den Nico, dass dieser One-Night-Stand eine Ausnahme war, doch der Fremde steht in der Küche und erwartet mit Nico mit einem umwerfenden Frühstück. Doch ist dies war für längere Zeiten oder bleibt es doch bei diesem One-Night-Stand?
Mir hat das Buch gut gefallen. Das Thema finde ich super. Ältere Frau - jüngerer Mann, dass oft das Umfeld damit Probleme hat ist dabei keine Seltenheit. Auch wie man sich als Mensch beeinflussen lässt kommt in diesem Buch sehr gut rüber. Die Autorin hat es wirklich toll geschrieben und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen.
Verbesserungswürdig ist meiner Meinung nur das Buchcover.. das gefällt mir jetzt nicht ganz so gut. (Aber es ist ja glücklicherweise auch Geschmackssache!)

Veröffentlicht am 24.10.2017

nicht mein Fall

Mordsmäuschenstill
0

Die Psychologin Hanna wird in ihrem eigenen Badezimmer mit einem Golfschläger niedergeschlagen. Sie wird blutüberströmt ins Krankenhaus eingeliefert und liegt dort im Koma. Da Hanna eine Patientenverfügung ...

Die Psychologin Hanna wird in ihrem eigenen Badezimmer mit einem Golfschläger niedergeschlagen. Sie wird blutüberströmt ins Krankenhaus eingeliefert und liegt dort im Koma. Da Hanna eine Patientenverfügung unterschrieben hat, bleiben ihr nur 30 Tage um wieder aufzuwachen und ins Leben zurückzukehren. Witzig an dem Roman ist, dass Hanna die ganze Ermittlungen beobachtet und ständig ihre Kommentare dazu beiträgt. Der ermittelnde Beamte Phil weiß erst mal gar nicht wo er anfangen soll mit ermitteln. Dann tauchen da plötzlich Patienten von Hanna auf die auf eigenen Faust ermitteln. Ein absolut komisches Gespann: Der etwas merkwürdige und undurchschaubare Sascha, die wütenden und taffe Nele, die schüchterne und ängstliche Jenny und der niemals das Hausverlassenden Finn. Ein traumhaftes Quartett, das auf eigene Faust loszieht und den Verursacher dieses ganzen Chaos sucht.
Zeitweise witzig geschriebener Roman. Am Anfang war der Roman etwas seltsam, aber man hat sich so ganz langsam eingelesen und man konnte dieses seltsame Quartett nur lieb gewinnen und hat ihnen von Herzen gegönnt, dass sie ihre eigenen Ermittlungen erfolgreich beenden können.
Stellenweise war mir die Geschichte etwas zu überzogen und etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Wer einen guten Krimi erwartet ist hier komplett falsch. Es ist ein nettes Buch über private Ermittlungen, aber ein sehr hohes Niveau darf hier leider keiner erwarten.