Profilbild von Enlyn

Enlyn

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Enlyn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Enlyn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2021

Leckere partybrote

Leckere Partybrote
0

Ich persönlich bin ein Fan von ausergewöhnlichen Broten, doch was genau ist ausergewöhnlich? Es gibt Brote die sind einfach Öde weil sie zu "normal" schmecken.
Das Buch hat mich gereizt da es Möglichkeiten ...

Ich persönlich bin ein Fan von ausergewöhnlichen Broten, doch was genau ist ausergewöhnlich? Es gibt Brote die sind einfach Öde weil sie zu "normal" schmecken.
Das Buch hat mich gereizt da es Möglichkeiten zeigt wie man schnell und einfach Brote aufpimpen kann und das mit einfachen Zutaten die fast jeder im Kühlschrank hat.
Die Arbeitsschritte sind schnell und einfach erkärt auch wieviel Zeitaufwand nötig ist das geht bei 15 Minuten los und das höchste an Arbeitsaufwand beträgt 40 Minuten.
Die vielfalt reicht von Deftig über Herzhalft bis hin zu sogar süßen Broten.
Ich persönlich finde das man, egal für welches Brot man sich nun entscheidt, immer ein perfektes mitbringsel hat für eine Grillparty oder einfach so für einen gemütlichen abend zu zweit hat.
Die Krönung ist natürlich wenn man sich die Zeit nimmt und selbst noch ein Brot backt und es dann pimpt. So kann man selbst den Geschmack bestimmen.
Ich bin der Meinung das gerade im Sommer oder zu der Grillzeit, man hier immer ein richtiges Brot findet. Es bietet auch genügen abwechslung so das es nie langweilig wird.
Mit 7,99 Euro finde ich den Preis auch sehr angemessen und die auswahl ist sehr vielfältig.
Da ich bereits selbst einige Bote aus diesem Buch gemacht habe, und jedes für sich bei allen Gästen ein schmackhafter erfolg war, kann ich hier ehrliche 5 von 5 Sternen vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 25.02.2021

Davor und danach

Davor und Danach
0

Davor und Danach ist ein Dystopie Roman der in der Zukunft spielt.
Wir lernen auf den ersten Seiten Mhairi kennen, sie befindet sich auf der Flucht, doch warum bleibt dem Leser erst noch verborgen. Man ...

Davor und Danach ist ein Dystopie Roman der in der Zukunft spielt.
Wir lernen auf den ersten Seiten Mhairi kennen, sie befindet sich auf der Flucht, doch warum bleibt dem Leser erst noch verborgen. Man erfährt nur das sie zu ihrer Großmutter nach Schottland will.
Sie nimmt eine sehr lange Reise auf sich von mehreren 1000 kilometern. Sie lernt sich durchzuschlagen und worauf sie achten muss um nicht in Gefangenschaft zu geraten.
Sie trifft auf einen alten Mann der einen Jungen dabei hat, das der alte Mann allersings Stribt damit hat sie nicht gerechnet. Sie beschliest allein weiter zu ziehen, doch der kleine Junge folgt ihr und irgendwann werden die zwei auch ein Team. Sie nimmt sich ihm an weil sie irgendwo doch eine Art Verantwortungsgefühl hat.
Sie begeben sich also zu zweit nach Schottland und versuchen dabei nicht erwischt zu werden. Als es doch passiert versucht Mhairi zu fliehen, jedoch nicht unüberlegt sie studiert die Menschen um sich herum und ist aufmerksam. Sie will allerdings nicht ohne den kleinen stummen Jungen gehen, als ihr ein Zufall zu gegen kommt. Sie hat die einmalige Chance mit dem Kleinen zu fliehen, was ihnen auch gelingt.
Als sie in Schottland ankommen will sie auf die Insel Arran zu ihrer Großmutter. Der Junge ist selbstverstandlich immer noch bei ihr und weicht ihr nicht von der Seite. Ihre Großmutter weiß nichts von dem stummen "MO". Mhairi hat ihm den Namen gegeben, damit er eine Identität hat, Sie hat sich auch für ihn eine Lebensgeschichte ausgedacht, nur um das Überleben der beiden zu sichern.
Sie hat gelent sich "duchzumogeln" durch lügen, diese erzhäht sie auch ihrer Großmutter.
Ihre Großmutter scheint ein komischer Mensch zu sein und Mhairi erfährt nebenbei das sie das Oberste Mitglied eines Rates ist, der für recht und Ordnung auf der Insel sorgen soll.
Bis hierhin war das lesen okay was danach folge waren eine Reihe von entsetzten und Sprachlosigkeit bis hin zum Schock. Auf dieser Insel scheinen alle Menschen für den Leser Komisch zu wirken. Sie haben eine andere Weltanschauung und auch das Leben scheint irgenwie anders.
Der leser erfährt das man Lebensjahre Verschenken kann oder druch Straftaten lebensjahre abgezogen bekommt. Das Gericht entscheidet hierbei über die höhe.
Mhairi wird selbst angeklagt und entscheidet sich für etwas, wie ich finde total furchtbares und auch irgendwie nicht nachvollziehbaren Weg.
Das Buch endet in einem totalen Caos, indem der kleine Mo als verlierer oder Gewinner hervorgeht, das kommt so gesehen auf die Sichtweise an.
Durch die Kurzen Kapitel ist das recht schnell zu Lesen, allersings ist die Kindliche Sprache mit der erzählt wird am anfang sehr befremdlich. Ab der Mitte wird es langsam besser und auch Klarer für den Leser welche dynamik das Buch annimmt.
Jedoch ist der Schluss des Buches nichts für schwache nerven und auch so finde ich es schon sehr hart wie eine 14 Jährige sich ohne alles durchs leben schlagen muss.

3,5 Sterne da ich sehr zwiegespalten bin über diesen Dystopie Roman der mich gegen Ende sehr schockiert und auch irgendwie Fassungslos zurück gelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2021

Spannung bis zur letzen Seite

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Was passiert wenn man in Gefahr ist und sich nicht mehr verständigen kann? Also man ohne Handy ist oder ohne eine Möglichkeit mit der Ausenwelt in kontakt zu Tretten? Diese Frage stellt sich Arno Strobel ...

Was passiert wenn man in Gefahr ist und sich nicht mehr verständigen kann? Also man ohne Handy ist oder ohne eine Möglichkeit mit der Ausenwelt in kontakt zu Tretten? Diese Frage stellt sich Arno Strobel in seinem Thriller Offline.

 Es beginnt mit einem sehr spannenden Prolog, mit dem man jedoch erst so gegen Ende richtig was anfangen kann. Die ersten 100 Seiten ziehen sich etwas, da wir die Personen ein wenig kennen lernen. Die Teilnehmer dieses Projekts sind alle ohne Handy  bzw müssen ihr Handy abgeben bevor sie sich auf diese Reise begeben. Dann beginnt das Abenteuer. Und gleich in der Ersten Nacht verschwindet ein Teilnemer, was den anderen Teilnehmern erst am nachsten Morgen auffällt. 

Das Hotel in dem sie sich befinden steckt derzeit noch in einer Renovirung und somit ist nicht das komplette  Hotel bewohnbar. Sebstverständlich gibt es auch noch kein Personal. Die Teilnehmer starten daraufhin eine Suchakiton um den verschwunden zu finden. Doch wie? Als sie ihn druch Zufall finden ist das Bild welches sich Ihnen zeigt, und im Buch beschrieben wird sehr verwirrendt. 

Es geschehen noch weitere Ereingnisse, die dem Buch ziehmliches Tempo geben und die Spannung hoch hält. In der Gruppe gibt es keinem mehr der dem anderen vertraut. Die einzige die versucht immer logisch zu bleiben ist Jenny. Durch das viele hin und her verdächtigen , bleibt dem Leser bis zum schluss verborgen wer der wahre Täter ist. 

Der Autor hat es geschafft ab Mitte des Buches dem Leser das Gefühl zu geben das buch nicht mehr aus der Hand Legen zu wollen. Man will unbedingt wissen wer das alles gemacht hat. Die Spannung die stellenweise dort aufgebaut wird, ist spürbar und wirkt so real das man selbst meint ein teil der Geschichte zu sein. 

Ich vergebe für diesen packenden thriller 5 sterne.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2020

Nettes Kinderbuch

Sophie und die Magie - Bio, Deutsch und Zauberei
0

Eigene Meinung:



Sopie geht in die 5 Klasse der Aurora – Fanning – Gesamtschule. Doch es ist keine gewöhnliche Schule, so wie man es kennt, es ist eine Schule auf die auch magische Wesen, wie hexen, ...

Eigene Meinung:



Sopie geht in die 5 Klasse der Aurora – Fanning – Gesamtschule. Doch es ist keine gewöhnliche Schule, so wie man es kennt, es ist eine Schule auf die auch magische Wesen, wie hexen, Feen und Meerjungfrauen gehen. Das zaubern ist während des Unterrichts strengstens verboten. Doch an dieses Verbot halten nicht immer alle magischen Wesen. Keiner in der Klasse weiß von den Kindern wer magisch ist und wer nicht, was aber im Verlauf der Geschichte für den Leser schnell ersichtlich wird. Es entstehen Freundschaften zwischen Sophie, Tom, Lila, Dula und Merit. Als die Zeitung dann noch von einem verschwundenem Einhorn berichtet wird, gehen die fünf Freunde auf Spurensuche. Sie treffen die berühmte Aurora Fanning, die alles über magische Wesen weiß, und wollen von ihr mehr über Einhörner erfahren, und worauf sie achten müssen. Auf der Suche nach dem Einhorn haben sie mit einigen Schwierigkeiten zu rechnen, was jedoch zum „Kinderspiel“ wird da jeder der fünf Freunde immer das passende parat hat. Was das ganze leider etwas vorhersehbar macht.



Jedoch drängen sich im Laufe der Geschichte, für den Leser folgende Fragen auf:



Warum wird Fenja komisch zu Sophie?



Was hat Anna-Lena gegen Sophie?



Warum wird die harte Herta zur Höllen Herta?



Wer hat das Einhorn entführt?



Und werden die fünf Freunde das Einhorn finden?



4sterne für ein nettes Buch was man recht schnell für zwischendurch lesen kann.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

Das Abenteuer geht weiter

Lucas und der Zaubertrank
0

Eigene Meinung:

Vorweg empfehle ich, den ersten Band von Lukas zu lesen, da so in Band zwei einige Handlungen und Personen leichter und schneller zu verstehen sind.

In diesem zweiten Band haben Lukas ...

Eigene Meinung:

Vorweg empfehle ich, den ersten Band von Lukas zu lesen, da so in Band zwei einige Handlungen und Personen leichter und schneller zu verstehen sind.

In diesem zweiten Band haben Lukas und seine Freunde Ole, Li-Feng sowie die Knubbelgeister Knick und Knacks, Nathanael kennen gelernt. Gemeinsam versuchen sie dem Bösen Zauberer Shalamar aufzuhalten. Dafür müssen Lukas und seine Freunde in der Zeit zurück reisen. Es geht nach Camelot in die Zeit von König Arthur und die Ritter der Tafelrunde.

Begleitet wird Lukas zusätzlich von „merkwürdigen Nachrichten“ des es gilt auf der Reise zu entschlüsseln. Das sorgt für zusätzliche Spannung, auch beim Leser. (Auf der letzten Seite des Buches befindet sich eine Legende der Schrift für den Leser).

Mir hat es viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen bzw. meine Kinder Vorzulesen. Meine Kinder hat es sehr gefallen Lukas auf seiner Reise zu begleiten.

Selbst für Kinder ab 5 Jahren ist die Geschichte von Lukas durch das Vorlesen leicht zu Verstehen.

Die Illustrationen runde das Ganze noch ab.

Ich vergebe 5 Sterne für eine tolle abenteuerliche Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere